Weidenkorb winterlich gestalten

Weidenkorb winterlich gestalten

Wer kennt sie nicht? Die allseits beliebten Weidenkörbe. Sie finden Verwendung als Wäschekorb ebenso wie als Dekorationselement in der Wohnung. Dabei kennen nur die wenigsten Menschen die Möglichkeiten, die solch ein Weidenkorb mit sich bringt. Mit ein wenig Phantasie und Ideenreichtum kann der Weidenkorb individuell nach der jeweiligen Jahreszeit dekoriert werden.

Besonders im Winter finden sich zahlreiche Möglichkeiten einen Weidenkorb zu dekorieren. Ob er dabei im Garten oder im Haus seine dekorative Seite zum Vorschein bringen soll, spielt keine Rolle. Für jede Örtlichkeit kann eine passende Dekoration gefunden werden.

Wenn man den Weidenkorb im

Haus aufstellt, kann man diesen mit Kunstschnee befüllen und eine Art Krippenspiel hineinsetzen. Aber auch kleine Tierfiguren, die in den verschiedensten Ausführungen im Handel erhältlich sind, können auf den Schnee gesetzt werden. Besonders gut macht es sich dann auch, beispielsweise ein kleines künstliches Mooskissen mit Kunstschnee zu bestäuben und ein Reh darauf zu setzen. Vielleicht noch ein paar kleine Eicheln o. ä. darauf geben und im Weidenkorb entsteht eine ganz eigene Naturlandschaft, die den Wintertraum in Miniatur wahr werden lässt.

Aber auch mit Zweigen und Zapfen verziert wirkt der Weidenkorb völlig natürlich und keinesfalls kitschig. So bietet er also für jeden Geschmack die richtige Dekoration.

Wenn Sie Ihren Weidenkorb im Garten aufstellen wollen, können Sie hier auch ein wenig Heu hinein geben. So fühlen sich Igel u. ä. wohl in ihm. Dabei helfen Sie dann gleich den kleinen Winterschläfern.
Entscheiden Sie sich für einen Weidenkorb und befüllen Sie ihn zu Weihnachten mit Äpfeln und Mandarinen
oder funktionieren Sie ihn zum Nikolausstiefel um. Die Zahl der verschiedenen Dekorationsmöglichkeiten ist schier endlos.

Wer es dagegen etwas romantischer mag, der kann auch eine kleine Lichterkette um den Weidenkorb spannen und diesen abends beleuchten. So entsteht ein herrliches, beruhigendes Licht, welches in Verbindung mit den natürlichen Materialien des Weidenkorbs eine stilvolle Dekoration schafft. Diese verleiht einem Zimmer an den kalten Wintertagen einen wunderbar warmen und wohligen Hauch. Allerdings sollten Sie hier auf allzu moderne und bunte Lichterketten verzichten. Denn diese würden die natürliche Ausstrahlung des Weidenkorbs zunichte machen. Das Ganze würde sich dann eher in ein kitschiges Dekoelement verwandeln, welches keine Freude mehr bereiten dürfte.

Auch im Eingangsbereich aufgestellt und mit Reisig und Tannenzapfen ausgestattet, bietet der Weidenkorb einen echten Blickfang für Ihre Besucher.  Auf die Tannenzapfen noch ein paar Äpfel gelegt und fertig ist der Wintertraum.

Je nachdem, wie der Garten eingerichtet und gestaltet ist, kann ein entsprechend dekorierter Weidenkorb das I-Tüpfelchen sein, was den Garten in völlig neuem Glanz erstrahlen lässt. Dabei sollten Sie verschiedene Dekorationen ausprobieren, um wirklich zu sehen, welches im Einklang zu Ihrem Garten steht. Schließlich soll der Weidenkorb nicht als Fremdkörper agieren, sondern vielmehr sich ideal in den Garten einfügen. Zusammen sollte eine sinnvolle und harmonische Einheit entstehen, die im Idealfall die Blicke sämtlicher Spaziergänger auf sich zieht, so dass diese an Ihrem Garten verweilen und dessen Schönheit bewundern. Da aber bisher nur wenige Menschen um die Gestaltungsmöglichkeiten mit Weidenkörben wissen, werden Sie mit einer solchen Idee sicher einen einmaligen Garten haben, der sich erheblich von den anderen unterscheidet.