Flasche bepflanzen - als Deko- und Minigewächshaus

Flasche bepflanzen - als Deko- und Minigewächshaus

Haben Sie schon einmal eine Flasche als Minigewächshaus oder als Dekoelement bepflanzt?

Bei der Flaschenbepflanzung sind auch natürliche Deko-Elemente gefragtSie können diese Flaschen direkt im Blumengeschäft Ihres Vertrauens anfertigen lassen oder Sie gestalten dieses einfach selbst.

Dazu benötigen Sie zunächst eine herkömmliche Flasche, eine Ballonflasche oder einen alten Weinballon. Gerade letzterer macht sich hervorragend als Deko. Wählen Sie das Gefäß einfach danach, wie viel Platz Sie zur Verfügung haben.

Zubehör

zur Flaschenbepflanzung

  • kleine Steinchen, Sand oder Kies
  • Blumenerde
  • etwas Holzkohle
  • eventuell Moos oder andere passende Dekomaterialien
  • passende Pflanzen
So bepflanzen Sie die Flasche

Wie Sie die Flasche gestalten, liegt ganz in Ihren Händen. Sie können sich für blühende oder einfach nur für grüne Pflanzen entscheiden. Ideal wäre es natürlich, wenn Sie eine bunte Mischung finden würden, denn diese kommt in dem Minigewächshaus am besten zur Geltung. Wählen Sie vorrangig kleinere Pflanzen aus, die Sie auch mühelos in die Flasche setzen können.
Hierfür eignen sich zum Beispiel Moosfarne, Bergpalme, die Flamingoblume, Frauenhaarfarn, Zierananas und Mooskraut. Aber auch kleinere Orchideen machen sich hervorragend als Deko in der Flasche. Sind die Pflanzen gewählt, müssen Sie die Flasche vorbereiten. Zum Befüllen ist es ratsam, einen Trichter zu Hilfe zu nehmen:

  1. Geben Sie nun den Kies oder den Sand über den Trichter in die Flasche. Dieser sollte etwa 5 Zentimeter hoch eingefüllt werden.
  2. Danach geben Sie etwas Holzkohle in die Flasche, diese soll verhindern, dass sich Algen am Glas der Flasche bilden.
  3. Geben Sie nun eine Schicht Blumenerde obenauf. Der Boden der Flasche sollte nun bis zu einer Höhe von 10 Zentimetern bedeckt sein.

  4. Jetzt wird es Zeit für die Pflanzen und somit auch für den schwierigsten Teil der Bepflanzung: Dazu benötigen Sie am besten lange Holzstäbe oder eine lange Pinzette, mit der Sie die Pflanzen vorsichtig in die Flasche einbringen können.

  5. Drücken Sie zunächst eine kleine Mulde in die Erde. Hierzu eignet sich ein langer Stock. Setzen Sie im Anschluss die Pflanze hinein und bedecken Sie diese sacht mit etwas Blumenerde. Hierzu ist es praktisch, wenn Sie die Pflanze mit der einen Hand via Pinzette festhalten können und mit einem anderen Gegenstand, welcher natürlich lang genug sein muss, um die Erde um die Pflanze herum anhäufen können. Ideal wäre hier ein Löffel oder eine Gabel, die Sie im Vorfeld an einem Stab befestigt haben.

  6. Damit die Pflanze etwas mehr Halt bekommt, muss die Erde angedrückt werden. Hier kann Ihnen ein Korken oder ein Flaschenverschluss hilfreich zur Seite stehen. Befestigen Sie eines der beiden Gegenstände einfach an einem langen Stab und drücken Sie vorsichtig die Erde um die Pflanze an.
  7. Verfahren Sie so nun auch bei den übrigen Pflanzen.

  8. Bedecken Sie die freien Erdstellen nun noch mit etwas Moos oder geben Sie andere Dekoelemente in die Flasche. Hier sind Ihrer Kreativität keine Grenzen gesetzt.
  9. Platzieren Sie die fertig bepflanzte Flasche an einem hellen Platz.
  10. Die Bewässerung der Pflanzen erfolgt über eine im Baumarkt erhältliche Gummispritze.