Gartenlaube aus Holz, Metall, Gartenlauben

Gartenlaube aus Holz oder Metall? Gartenlaube aus HolzEine Gartenlaube bietet eine schöne zusätzliche Sitzgelegenheit im Garten, die gern zum Kaffee trinken genutzt wird. Ebenso lässt sich dort der Feierabend mit einem guten Buch oder beim Gespräch mit dem Partner oder der Familie verbringen. Auch für eine Grillparty ist die Gartenlaube gut geeignet, denn abgesehen von der Nutzung als Sitzgelegenheit für die Gäste sind die Speisen dort vor der Sonne geschützt.

Die Modelle

Die Gartenlaube unterscheidet sich von einem Gartenhaus dadurch, dass sie

an den Seiten meist offen ist. Als Schutz gegen Regen und Wind können aber durchaus auch einige Seiten geschlossen werden. Hierfür bietet sich vor allem die Wetterseite an, aus der meistens der Wind weht. Ein Schutz vor der Sonne ist jedoch in jedem Fall durch das Dach gegeben. Eine weitere Variante sind die Gartenlauben, deren Seiten im unteren Bereich geschlossen sind. Durch diese Bauweise wirkt die Laube ein wenig wie eine Veranda, gleichzeitig schützen die halb geschlossenen Seiten aber auch vor neugierigen Blicken von Nachbarn und Passanten.

Formen und Farben

Als Grundfläche verwendet man für Gartenlauben quadratische oder rechteckige und bei den etwas aufwändigeren Modellen sechs- oder achteckige Grundrisse. Als Bodenbelag dienen Holzbohlen oder Fliesen, die von vielen Herstellern ebenso wie die anderen Bauteile kesseldruckimprägniert werden, um sie wetterfest zu machen. Trotzdem benötigen sie aber hin und wieder einen neuen Anstrich mit einem Holzschutzmittel, damit nicht zu viel Feuchtigkeit in
das Holz eindringt. Bei vielen Gartenlauben wird der natürliche Farbton des Holzes beibehalten. Grundsätzlich kann das Holz aber auch einen Anstrich in einer anderen Farbe bekommen. Vor allem eine weiße Lackierung ist bei vielen Menschen beliebt, denn sie lässt sich gut mit farbigen Dachschindeln kombinieren.

Das Dach

Auch bei der Form des Dachs gibt es bei den Gartenlauben große Unterschiede. Die einfachsten Modelle besitzen ein Flachdach oder ein schräg abfallendes Pultdach. Es wird meist mit Dachpappe oder Bitumenschindeln beklebt, um das Holz vor Feuchtigkeit zu schützen. Etwas aufwändiger sind die Satteldächer oder die Zeltdächer, die nach oben spitz zulaufen. Satteldächer eignen sich für quadratische und rechteckige Grundrisse, Zeltdächer kommen bei sechs- und achteckigen Formen zum Einsatz. Sie werden ebenfalls mit Dachschindeln verkleidet. Diese Schindeln gibt es in vielen Farben und Formen, die einen großen Einfluss auf die Gesamtoptik der Laube haben. Vor allem die Schindeln in Farben wie Rot oder Grün sind ein schöner zusätzlicher Blickfang im Garten.

Bekannte deutsche Hersteller von Gartenlauben, Garten- und Gerätehäusern sind die Firmen Weka und Karibu, die beide Modelle in vielen verschiedenen Varianten anbieten. Eine große Auswahl bieten aber in der Regel auch alle gut sortierten Baumärkte und die Holzfachhändler am Wohnort.

Die begrünte Gartenlaube

Ähnlich wie eine Pergola können die aufrechten Streben der Gartenlaube als Rankhilfe für Kletterpflanzen benutzt werden. Dadurch wird die Laube sehr gemütlich und gleichzeitig verbessert sich das Klima unterhalb des Daches. Pflanzen sorgen für eine höhere Luftfeuchtigkeit, sodass sich weniger Staub sammelt. Hierfür eignen sich Grünpflanzen wie das Efeu, das seine Blätter im Winter behält und daher auch in dieser Zeit noch schön anzusehen ist. Ebenso kann eine Gartenlaube aber auch mit sommergrünen und blühenden

Kletterpflanzen wie der Clematis oder einer der kletternden Rosenarten begrünt werden. Sie geben der Gartenlaube ein idyllisches und romantisches Aussehen.