Gartenwasserhahn mit Säule

Gartenwasserhahn mit Säule

Längst sind die Zeiten vorbei, in denen ein Wasserhahn lediglich dem Wasserspenden diente. Heute muss er außerdem repräsentativ sein, will er in Haus oder Garten Einzug halten. Besonders im Garten wird in der Gegenwart großer Wert darauf gelegt, dass ein Wasserhahn nicht nur seinen Zweck erfüllt, er soll gleichzeitig ein Highlight des Gartens darstellen und die Individualität des Besitzers zeigen.

Der Gartenwasserhahn mit Säule - wo kommt er am besten zur Geltung?

Ein Gartenwasserhahn mit Säule konnte in den letzten Jahren einen wahren Boom erleben. Man darf sich diesen nicht so vorstellen,

dass man einen Schlauch anschließt oder seine Gießkanne darunter hält.

Das geht natürlich auch und wird mit Sicherheit auch regelmäßig damit bewerkstelligt, vordergründig jedoch dient ein Gartenwasserhahn mit Säule dazu, Erfrischung zu spenden. Deshalb findet er überall einen Platz, wo eine Wasserstelle angebracht ist.

Das kann mitten auf dem Rasen sein, an einem schattigen Plätzchen neben einer Bank, am Gartentor - eben dort, wo er auch aus optischen Gründen gut hinpasst. Er soll sozusagen den Aufenthalt im Garten noch angenehmer gestalten, indem er es erlaubt, dass man sich erfrischen kann, ohne dafür ins Haus zu gehen.

Welche Materialien finden Verwendung und was kosten die
einzelnen Modelle?


Für den Einsatz im Freien müssen natürlich Materialien eingesetzt werden, die witterungsbeständig sind. Sie dürfen daher nicht rosten und nicht anlaufen. Messing, Edelstahl und Aluminium sind die Werkstoffe, die all diese Anforderungen erfüllen und deshalb bevorzugt verwendet werden.

Um zusätzlich Schutz gegen Witterungseinflüsse zu schaffen, kann der Gartenwasserhahn mit Säule lackiert oder pulverbeschichtet sein. Damit setzt man einen farblichen Akzent in seinem Garten.

Der Gartenwasserhahn mit Säule dient in der Regel dekorativen Zwecken, das schlägt sich ebenfalls im Preis nieder. Aluminium und Edelstahl gehören zu den Werkstoffen, die relativ teuer sind. Messing spielt meist nur eine nebensächliche Rolle und wird zur Dekoration eingesetzt.

Ein Gartenwasserhahn mit Säule kostet deshalb ab 300 Euro aufwärts, wobei es sich dabei bereits um ein regelrecht billiges Modell handelt, was aber keinesfalls bedeutet, dass es qualitativ nicht hochwertig ist.

Einige Beispiele zur Verwendung von einem Gartenwasserhahn mit Säule

In den USA sind Wasserspender in Form von Brunnen in öffentlichen Gebäuden und Parkanlagen wohlbekannt. Diese werden inzwischen auch hierzulande Trend. Im heimischen Garten dient ein Gartenwasserhahn mit Säule als Wasserstelle. Ein Wasserbecken fängt das Wasser auf und man kann sich damit erfrischen.

Für eine Vogeltränke kommt ebenfalls ein Gartenwasserhahn mit Säule in Betracht. Das Prinzip ist das Gleiche wie die oben beschriebene Wasserstelle. Tiere und Menschen haben von einem Gartenwasserhahn mit Säule gleichermaßen einen Nutzen.