Geeignete Steine für eine Feuerstelle im Garten

Geeignete Steine für eine Feuerstelle im Garten

Eine Feuerstelle im Garten kann man im Prinzip recht schnell errichten. Es gehört gar nicht viel dazu. Man benötigt einen freien Platz, der einen ordentlichen Abstand zu allem das brennen kann haben sollte.

feuerstelle3_flDort entfernt man, wenn vorhanden, die Grasnarbe und die Erde oder den Untergrund etwa 10 bis 20 cm tief.

Den Durchmesser der Feuerstelle sollte nicht zu klein sein, aber auch nicht zu groß. Dann schichtet man Steine ringsum auf, die unter anderem

verhindern sollen, das Glut und Asche herausgeweht werden können. Bei den Steinen hat man eine ziemliche Auswahl. Verwendung finden Klinkersteine, Bruchsteine, Pflastersteine, Ziegelsteine und andere. Entweder verwendet man gleichgroße Steine, die lückenlos übereinander gestapelt werden können oder aber unterschiedlich große Steine, die man so stapelt, dass ebenfalls ein dichter Ring entsteht. Die Fugen kann man schließen. Mörtel oder Erde sind dafür gut geeignet. Wenn sie nicht zu groß sind, kann man sie aber auch offen lassen. Man muss ausprobieren, wie das Feuer wird.

Schamottsteine

Schamottsteine werden hauptsächlich für Herde, Steinbacköfen, Kamine und Grillkamine verwendet.  Sie speichern Hitze und Feuchtigkeit und geben diese dann gleichmäßig und schonend wieder ab.  Will man die Schamottsteine vermauern, wird ein feuerfester
Spezialmörtel, ein so genannter Schamottmörtel benötigt. Schamottsteine sind sehr gleichmäßig. Sie können gut für eine Feuerstelle verwendet werden, sind allerdings nicht ganz billig.

Ziegelsteine

Ziegelsteine sind Backsteine. Sie sind aus tonhaltigem Lehm und werden gebrannt.  Ziegel können bei schnellen Temperaturveränderungen reißen oder platzen. Wenn man sie ausschamottiert, wird dies verhindert.

Klinkersteine

Klinkersteine sind Ziegel, welche unter so hoher Temperaturen gebrannt werden, dass sich die Poren schließen. Klinker nehmen so gut wie kein Wasser auf und sind außerdem sehr widerstandsfähig. Die Steine bestehen aus Schamotte, Feldspäten und Ton. Es gibt sie in verschiedenen Farbnuancen. Klinker sehen zudem sehr natürlich aus. Sie haben ein recht schlechtes Wärmedämmungsvermögen.

Pflastersteinefeuerstelle2_fl

Natursteinpflaster werden aus Natursteinen wie Granit, Gneis, Basalt, Grauwacke und Porphyr gewonnen. Wie alle Naturmaterialien sehen die Steine dadurch nicht alle genau gleich aus. Sie unterscheiden sich in Form, Farbe und Größe. Die Unterschiede sind jedoch gering und unterliegen entsprechenden Normen.

Betonsteinpflaster werden aus Zement, Gesteinskörnung und Wasser angefertigt. Entsprechende Betonzusätze machen die Steine widerstandsfähig gegen Frost und Tausalz. Sie sind relativ gleich, sowohl in Farbe, Größe und Form.

Bruchsteine

Bruchsteine entstehen auf natürlichem Wege, durch den Abbruch größerer Felsen oder fallen im Steinbruch an. Bruchsteine zeichnen sich durch eine unregelmäßige Form, unbearbeitete Flächen und scharfe Kanten aus. Es handelt sich um 100 Prozent Natursteine. Sie sehen auch am natürlichsten aus, weil kein Stein dem anderen gleicht. Es gibt sie aus unterschiedlichen Materialien, wie Basalt, Granit, Grauwacke, Quarzit und anderen.