Glaskugeln für den Garten

Glaskugeln für den Garten

Ein Garten ist heutzutage nicht mehr einfach nur eine Grünfläche mit Pflanzen. Die meisten Gartenliebhaber möchten ihren Garten nämlich am liebsten in eine Wohlfühl-Oase verwandeln und dies geschieht meistens durch den Einsatz von diversen Deko-Objekten oder Accessoires.

garten13_fl Ein wirklich mittlerweile sehr beliebtes Deko-Objekt, um den Garten optisch ansprechend zu gestalten, ist eine Glaskugel. Sie sind richtige Eyecatcher, vor allem wenn man sie bewusst aussucht und gekonnt im Garten oder auch auf der Terrasse platziert. Im übrigen liegt der

Ursprung der Glaskugeln schon einige Jahrhundert zurück: Schon seit dem 13. Jahrhundert verwendet man sie als Glücksbringer und auch in der Biedermeierzeit hatten sie eine große Bedeutung. Gemäß der Feng-Shui Lehre schützen die Kugeln aus Glas für den Garten das Wohnhaus und dessen Bewohner.

Glaskugeln verschönern Rosen- und Staudenbeete

Viele lieben es, beispielsweise das Rosenbeet mit wunderschönen Glaskugeln zu verzieren - entweder Ton in Ton harmonisierend oder auch bewusst in einer anderen, dazu passenden Farbe. Damit man sie zwischen den höheren Pflanzen auch wirklich erkennt, werden sie gerade beim
Einsatz in Rosen- oder Staudenbeeten, auf passenden Stäben, beispielsweise Glasstäben angeboten. So kann man sie auch prima in der Erde feststecken und gut im Beet fixieren.

Wichtig ist natürlich, da die Kugeln ja im Garten verbleiben, dass sie möglichst wetterfest sind und dem Wind, Regen, Hagel etc. trotzen. Im Winter kann man sie ja nach Bedarf auch ins Haus holen und dann erst wieder im Frühjahr herausholen – wobei sie, wenn sie im Winter mit Frost überzogen sind, einen karg und kahl wirkenden Garten im Winterschlaf richtig verzaubern und zum Strahlen bringen können. 

Glaskugeln im Garten zum Stecken oder Legen

gartenarbeit1_caBesonders schön sind gerade bei den Glaskugeln die mundgeblasenen Modelle. Einen individuellen Touch bekommen sie unterdessen, wenn es sich um marmorierte oder leicht gemusterte Modelle handelt. Das ist natürlich immer Geschmackssache, genauso wie die Farbauswahl. An Farben gibt es natürlich alles, was das Herz begehrt. Ebenfalls die Größen sprich Durchmesser sind variabel. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Kugel in Regenbogenfarben, in der sich das Sonnenlicht bricht und die dann in allen erdenklichen Spektralfarben leuchten? Manche Modelle sind transparenter, andere eher in satten blickdichten Farben.

Die Wirkung ist vor allem dann bestechend, wenn man die Glaskugeln in 3-er Grüppchen arrangiert, alle in der gleich oder in ähnlicher Farbe aber möglichst in unterschiedlichen Höhen. Eine einzelne Kugel sieht womöglich doch manchmal etwas verloren aus. Je nach Bedarf gibt es auch Glaskugeln, die zum Hinlegen gedacht sind. Wenn es sich um ein Beet handelt, in dem eher niedrigere Pflanzen wachsen oder man mit ihnen einen Blumentopf oder -kasten dekorieren möchte, sind diese Exemplare ebenfalls eine hübsche Variante. Auch ein sonst möglicherweise etwas trist wirkendes Kräuterbeet lässt sich mit dem Einsatz von Gartenkugeln richtig aufhübschen. Viele Glasmanufakturen oder auch Gartenausstatter bieten mittlerweile eine gute Auswahl an Glaskugeln für den Garten an. Erhältlich sind sie aber natürlich auch in der zahlreichen Internetshops rund um den Garten. Auf dass der geliebte Garten so richtig zum Strahlen kommt!
">