Winterdekoration für Haus und Garten

Winterdekoration für Haus und Garten

Leere Blumenkästen, der Balkon und der Garten öde und verlassen, ein trauriges Bild, das die meisten Freiluftoasen jetzt bieten. Eigentlich schade, denn mit wenigen Mitteln lässt sich die Wintermelancholie vertreiben.

garten16_flEs gibt nämlich eine ganze Reihe winterharter Pflanzen, die jetzt noch Farbe und Leben auf den Balkon bringen:

Schneeheide, Zierkohl, silbriges Greiskraut, Christrosen und bunte Stiefmütterchen. Nicht zu vergessen die Ziersträucher wie Torfmyrte, Cotoneaster oder Skimmie mit ihren reizvollen Beerenschmuck.

Die andere Möglichkeit: Sie besorgen sich auf dem

Markt oder vom Spaziergang durch den Wald Zweige von Fichten, Kiefern, Buchs, Stechpalme, Wachholder, Lebensbaum sowie Efeuranken und stecken diese im Wechsel in die mit Erde gefüllten Blumenkästen. Im feuchten Erdreich und bei den kühlen Temperaturen bleiben sie dort lange Zeit frisch. Zum Dekorieren können Sie knorrige Wurzeln, Kiefern- und Tannenzapfen nehmen. Oder Trockenblumen und Disteln aus dem Blumenladen. Hübsche Accessoires aus wetterfesten Materialien kann man auch ganz einfach selbst basteln. Der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Attraktion und Augenweide- blühende Gehölze

Reizvolle Hingucker, frische Farben, leuchtende Blüten mitten im Winter? Kein Problem. Im raritäten- Kabinett der Natur findet sich für jede Jahreszeit etwas Passendes. Im Mittelpunkt stehen im
Winter vor allem Gehölze, die im Winter blühen. Der goldgelbe Winterjasmin zeigt sich bereits im November in Blühlaune. Wenig später im Dezember, überrascht uns die Winterblüte mit ihren duftenden Blütenglöckchen. Nicht zu vergessen, die Zaubernuss, die je nach Sorte von Dezember bis März gelb oder kupferrot blüht. Bei der Korkenzieherhasel sind es weniger die Blüten, sondern die skurrilen Zweige, die Furore machen. Die bizarren Formen entstehen durch die Eigenart der Pflanze, ständig die Wuchsrichtung ihrer Zweige zu wechseln.

Eine Bereicherung für den winterlichen Garten sind vor allem Zwerggehölze in verschiedenen Farben und solche mit reizvollen Beerenfrüchten. Wenn´s noch ein bisschen farbiger sein soll, stehen außerdem buntlaubige Formen von Efeu, Kriechspindel und Ölweide zur Auswahl.

Lichtblicke an trüben Tagen und in der Dämmerungwinterblumen-ca

Tauchen Sie ein in die Welt der Fantasie! Mit edlen Stillleben auf Balkon und Terrasse können ihr kleines Paradies sogar mitten im Winter genießen. Traumhaft schön ist die Kombination von vornehm Grau- und Blautönen. Sie können aber auch Accessoires in Ihren ganz persönlichen Lieblingsfarben auswählen. Nur eine Voraussetzung sollten die Requisiten erfüllen: Sie müssen frosthart sein. Das gilt vor allem für Glas- Kugeln aus Glas. Hochwertige Exemplare bestehen aus durchgefärbten Glas, das innen verspiegelt ist. Sie sind hitze- und kältebeständig und überstehen selbst strenge Frostperioden schadlos.

Bei billigeren Ausführungen wird die Farbe lediglich aufgesprüht, durch Frosteinwirkung bekommen sie jedoch rasch Haarrisse und die Farbe blättert mit der Zeit ab. Auch bei Keramikkugeln sollten Sie sich erkundigen, ob sie frosthart sind. Keine Probleme gibt es diesbezüglich mit Gefäßen oder Kerzenständern aus Gusseisen. Sie verändern lediglich ihre Farbe und bekommen eine natürliche Rost- Patina.