Gartenmöbel aus Teakholz

Gartenmöbel aus Teakholz

Seit sehr vielen Jahren schon sind Gartenmöbel aus Teakholz sehr beliebt. Mit ihnen sind viele Vorteile verbunden, denn Teakholz ist unheimlich robust, sehr witterungsbeständig und bekommt im Freien eine silber-graue Patina, wenn das Holz nicht behandelt wird.

Die Patina ist ein Selbstschutzmechanismus, denn sie schützt das Holz von Innen vor den unterschiedlichen Witterungseinflüssen. Von Natur aus ist Teakholz rötlich-braun. Diese wunderschöne Farbe kann beibehalten werden, indem man seine Gartenmöbel aus Teakholz mit einem Teak-Öl versieht, was mindestens einmal im Jahr geschehen sollte.

So kann man

nicht nur die Farbe der Gartenmöbel aus Teak beibehalten, sondern gibt dem wertvollen Holz gleich noch eine weitere Schutzschicht vor den Witterungseinflüssen.

Gartenmöbel aus Teakholz sind aber nicht nur wegen ihrer natürlichen Farbe besonders beliebt, sondern werden auch
aufgrund ihrer langen Lebensdauer gerne gekauft. Teakholz besitzt besondere Inhaltsstoffe, durch die vor allem das Kernholz gegen Pilze und Insekten resistent ist.

Des Weiteren zeichnen sich Gartenmöbel aus Teakholz dadurch aus, dass sie sehr schwer entflammbar sind. Hinzu kommt, dass Teakholz bei Nässe nicht rutschig wird. Daher wird es sehr gerne auch als Terrassenbelag verwendet und ist auch im Boots- und Schiffsbau fest etabliert.

Gartenmöbel aus Teakholz sind aber nicht nur ein Highlight im Garten, denn sie bieten sich auch ideal für den Wintergarten oder auch für das Wohnzimmer an. Im Grunde kann man sagen, dass Teakholzmöbel überall dort perfekt eingesetzt werden können, wo das Wohlfühlgefühl eine wichtige Rolle spielt.

Da jedoch das Teakholz aus den Monsunwäldern von Süd- und Südostasien stammt, ist es sehr teuer. Bei einer Essgruppe für den Garten muss man schon mit einigen hundert bis tausend Euro rechnen.

Des Weiteren ist die Gefahr sehr groß, dass man an Teakholz aus dem Raubbau gelangt. Aufgrund des Brandhackbaus und dem illegalen Holzeinschlag sind die natürlichen Bestände des Teakholzes sehr gefährdet. Um dem Raubbau keine Chance mehr zu geben, sollte man unbedingt drauf achten, das man nur Gartenmöbel aus Teakholz kauft, die aus dem kontrollierten Anbau stammen. Erkennen kann man das an einem besonderen Siegel.