Flecht- und Geflecht-Gartenmöbel

Flecht- und Geflecht-Gartenmöbel

Es gibt viele unterschiedliche Flecht- bzw. Geflecht-Gartenmöbel. Zum Teil sind sie aus Naturmaterial, zum Teil aus Kunststoff. Auch werden andere Materialien wie Aluminium und Gusseisen für Gestelle verwendet. Die Gestelle können aber auch aus dem selben Material bestehen wie die Sitz- und Rückenfläche.

Rattanflechtmöbel aus echten Fasern sind schön anzusehen, taugen aber nicht so dafür, ganzjährig im Freien zu stehen. Sie sind nicht wetterfest und sollten im Trockenen stehen. Eine überdachte Terrasse ist dafür in der Regel ausreichend. In den Monaten, in denen keine Gartensaison ist,

packt man sie besser weg und stellt sie kühl und trocken ein. So kann man lange Freude an den Möbeln haben.

Praktischer sind Flechtmöbel aus Polyrattan oder der so genannten Virofaser. Das Material ist wetterfest, frostbeständig und lichtecht. Die Möbel sehen gut aus, sind bequem und ausgesprochen pflegeleicht. Oft ist die Faser um ein Aluminiumgestell geflochten, welches Halt und
Stabilität gibt. Es gibt eine ausgesprochen große Auswahl an diesen Möbeln, unterschiedlichste Tische und Stühle, Sessel, Liegen, Hollywoodschaukeln und Sofas, so genannte Lounge-Möbel. Man kann alles passend zueinander auswählen. Selbst Accessoires aus Flechtmaterialien sind inzwischen erhältlich. Für extravagant eingerichtete Gärten gibt es sogar Betten und Liegeinseln aus Flechtmaterial. Das sind absolute Hingucker in jedem Garten, etwas Ausgefallenes, was sicher nicht  jeder hat.

Die Gartenmöbel aus Kunststoffgeflecht sind absolut pflegeleicht. Sie müssen nur ab und zu gereinigt werden. Man kann sie abwischen, aber auch einfach mit dem Gartenschlauch abspritzen. Sie machen alles mit. Die Polster sind in der Regel auch wetterfest und können so einfach gereinigt werden. Einige haben aber auch waschbare Bezüge.

Die Preise für Flechtmöbel sind recht unterschiedlich. Gute Möbel aus echtem Material kosten ordentlich Geld. Bei den Kunststoffmöbeln gibt es zum Teil enorme Preisspannen. Allerdings sind die Qualitäten auch unterschiedlich. Die Billigmöbel sind meist nicht langlebig und bleichen häufig schnell aus. Am sichersten ist es, beim Fachhändler zu kaufen und sich beraten zu lassen. Das ist zwar teurer, aber man hat länger Freude an seinen Möbeln. Wer sich alle paar Jahre gern etwas Neues in den Garten stellt, der kann auch die preiswerten Modelle wählen, sie müssen  ja nicht so lange halten und erfüllen so lange ihren Zweck.