Fördermittel / Zuschüsse für Dachsanierungen

Fördermittel / Zuschüsse für Dachsanierungen

Viele Bundesbürger erfüllen sich den langjährigen Traum von den eigenen vier Wänden. Dabei ist aller Anfang schwer. In der Regel wird die Finanzierungsfrage schnell zum zentralen Thema. Sind die Anfangsjahre überstanden und hat sich die finanzielle Lage ein wenig entspannt, so stehen Eigenheimbesitzer vor der nächsten Herausforderung, dem Thema Sanierung / Renovierung.

Gerade bei der Anschaffung von Altbauten steht häufig bereits kurze Zeit später eine Dachsanierung an. Bei neuen Gebäuden ist es häufig so, dass sich gerade junge Eigenheimbesitzer aus finanziellen Gründen vorbehalten einen Dachinnenausbau

zum späteren Zeitpunkt nachzuholen.

Häufig auch dann, wenn die Familienplanung weiter fortgeschritten ist. Auch hier wird die Finanzierungsfrage wieder zum zentralen Thema, da Sanierungsarbeiten in der Regel unumgänglich sind und zwingend erfolgen müssen. Um das Bankkonto ein wenig zu entlasten, gibt es gerade gezielt für Aus- und Umbau, sowie für Sanierungsarbeiten
staatliche Zuschüsse und Fördermittel.

Diese werden zum Teil von Bund, den Ländern und Gemeinden gefördert. Um sich über die umfangreichen Fördermittel informieren zu können bietet das Deutsche Dachzentrum e.V. eine online Fördermittel - Datenbank mit über 5.000 aktuellen Fördermöglichkeiten an, aus der nach Eingabe der individuellen Vorhaben die individuellen Fördermöglichkeiten angezeigt werden.

Nur die erstmalige Nutzung dieser Datenbank ist für jeden kostenlos. Eine weitere Finanzierungsmöglichkeit ist ein so genannter KfW - Kredit. Diese Kredite zu günstigen Konditionen sind zweckgebunden und werden gerne für Wohnraumschaffung oder Sanierungsarbeiten vergeben. Auch hier kann sich auf den Internetseiten der KfW ausgiebig informiert werden.

Nicht zu verachten sind neben den staatlichen auch die privaten Fördermittel. Eine gute Anlaufstelle hierfür sind die deutschen Energieriesen. Auf den Seiten der Energieversorger, wie zum Beispiel E.ON, kann sich über die Zuschüsse dieser informiert werden.

Werden bei Dachsanierungen zum Beispiel Sonnenkollektoren angebracht, so kann die Sanierung doppelt begünstigt sein, da die Einspeisung des erzeugten Stromes von den Konzernen gut bezahlt, sowie die Anschaffungskosten der regenerativen Energiequellen staatlich gefördert wird.