Moderne Vorgartengestaltung mit Kies und Steinen

Moderne Vorgartengestaltung mit Kies und Steinen

Vorausgesetzt ein Vorgarten ist liebevoll und stilsicher gestaltet, kann er zum positiven Aushängeschild eines Hauses werden. Deshalb sollte man die Vorgartengestaltung auf keinen Fall als unwichtig ansehen, sondern sie ernst nehmen und entsprechend präzise dabei vorgehen.

vorgarten2_flDenn ein Vorgarten ist viel mehr als nur eine Aneinanderreihung von Blumen, immergrün oder blühend.

Er kann klassisch oder auch modern angelegt sein und gibt so dem gesamten Hausbild eine entsprechende Note.

Bei der modernen Vorgartengestaltung kommt es zwingend auf

die richtige Kombination von Pflanzen, Grünflächen, Kies und Steinen an, denn der so genannte Steingarten ist derzeit der absolute Vorgartenrenner.

Auf eine ausgewogene Mischung kommt es an

Bei der modernen Vorgartengestaltung mit Kies und Steinen kann man durch diese beiden Elemente die Rasenflächen vollständig ersetzen. Falls gewünscht kann man sogar die Blumen und Büsche im Wurzelbereich mit Kies und Steinen bedecken.

Je nach Größe des Vorgartens können die steinigen Elemente allerdings eine sehr dominante Gestalt annehmen und so den eigentlich schön gewünschten Vorgarten doch ins negative Licht setzen.

Deshalb ist es zwingend notwendig, auf eine gesunde Mischung von Pflanzen und deren direkter Umgebung, Rasenflächen und Kies- und Steineinsatz zu setzen. Aber genauso hinsichtlich des Kieses und der Steine kommt es auf Ausgewogenheit an.

So sollte man zumindest zwei verschiedene Farben auswählen und darüber hinaus nicht bei einer einheitlichen Größe des Kieses und der Steine bleiben. Denn nur durch diese Abwechslung entsteht ein lebendiger Look.

Die Vorbereitung des Vorgartens zur modernen Gestaltung

Auch wenn
man sich schon für einen Steingarten entschieden hat, so kommt man doch nicht umhin, einige Vorbereitungsmaßnahmen zu treffen.

Zunächst muss der gesamte Untergrund bearbeitet werden. Hierfür ist die aktuell vorhandene obere Schicht, sei es Rasen oder gewöhnlicher Boden, abzutragen und die entstandene Mulde mit Mutterboden wieder aufzufüllen. Darauf folgt nun das Auslegen von einem unkrautabweisenden schwarzen Vlies, das keinen unschönen Unkrautbewuchs an nicht gewünschten Stellen zulässt.

Jetzt sollte man eine genaue Vorstellung vom späteren Aussehen des Vorgartens entwickeln, denn daran schließen sich die weiteren Arbeiten an. Noch ehe man mit dem Verteilen des Kies beginnt, dürfen die ausgewählten Pflanzen am vorgesehen Platz gesetzt werden.

Ideen zur Vorgartengestaltung mit Kies und Steinensteingartena

Wie man nach der grundlegenden Vorbereitungsarbeit weiter vorgeht, hängt vom individuellen Geschmack des Vorgartenbesitzers ab. Denn hier ist erlaubt, was gefällt, wobei man gewisse Aspekte immer beachten sollte, ganz gleich wie man sich seinen modernen Vorgarten vorstellt.

Zunächst ist es eine Möglichkeit, absolut nur auf Kies und Steine in Kombination mit Pflanzen zu setzen. Dabei wird die gesamte Fläche auch im Wurzelbereich der Blumen und Bäumchen mit Kies bedeckt. Farbliche Akzente bietet dabei weißer und schwarzer oder rotbrauner Kies. Allerdings wird die Optik nur dann belebt, wenn man große Steine in die weißen Kiesflächen integriert. Ergänzend kann dies noch durch kleine Skulpturen aufgewertet werden.

Darüber hinaus ist etwas mehr Abwechslung geboten, wenn man auch kleine Rasenflächen im Kiesbett sichtbar werden lässt. Diese dürfen mit Steinumrandungen ruhig von den anderen Bereichen abgegrenzt sein.

Dieses

Vorgehen kann man sogar ohne Rasenfläche und nur zur optischen Blumenabgrenzung einsetzen. Dabei steckt man den Wurzelbereich der Pflanzen kreisrund mit Steinen ab. Naturbruchsteine kommen dabei besonders gut zur Geltung.

Der Bereich außerhalb der Steinkreise wird mit weißem Kies gefüllt. Das Innere der Steinkreise ist von Mutterboden, andersfarbigem Kies oder auch Rindenmulch geziert.

Bei derartigen Konstellationen sollte man aber unbedingt auf den zu großzügigen Einsatz weiterer Steinelemente verzichten. Denn dadurch erscheint das Vorgartenbild zu aufgewühlt und der moderne Ansatz geht verloren.