Vorgartengestaltung - Ideen und Anregungen

Vorgartengestaltung - Ideen und Anregungen

Der Vorgarten vermittelt einen ersten Eindruck vom Haus und seinen Bewohnern, er ist sozusagen seine Visitenkarte. Viele Vorgärten wirken leider etwas lieblos und auch unpersönlich.

vorgarten2_flDas liegt oft auch daran, dass sie von der Form her nicht ganz einfach zu gestalten sind.

Zudem sind sie oft klein  und liegen im Schatten. Je kleiner die Fläche ist, um so besser muss man sie gestalten, damit sie wirkt und einen guten Eindruck macht. Viele Vorgärten leiden unter dem Problem der optischen

Langeweile. Entlang einer Straße in einem Wohngebiet sehen alle irgendwie ähnlich aus. Dabei kann man mit Hilfe der Symmetrie viel verändern. Wer sagt, dass ein Weg immer gerade auf die Haustür zuführen muss. Indem man dies verändert, schafft man ein ganz neues Bild und das geht mit Zäunen, Beeten und der Bepflanzung ähnlich gut.

Kleine Rasenflächen vermeiden

Rasenflächen in Vorgärten sind oft sehr klein. Sie benötigen viel Pflege. Der Rasen wächst oft schlecht, weil es einfach zu schattig für ihn ist. Man kommt mit dem Rasenmäher schlecht in die Ecken und insgesamt ist der Aufwand groß, der Nutzen eher klein. Es gibt günstige Alternativen wie Bodendecker, die weit weniger Arbeit machen und zudem auch im Schatten gut gedeihen, wenn man die richtigen auswählt. Wenn sie dazu noch immergrün sind, sind sie ideal. Goldbeere, Dickanthere, Felsenmispel und Cotoneaster sind ideale Gewächse für den Vorgarten.

Rosen?

Auch Rosen sind nicht ideal für Vorgärten, zumindest für die schattigeren. Rosen brauchen viel Sonne und Licht. Einige Bodendecker-, Wild- und auch wenige Strauch- und Kletterrosen kommen mit weniger Sonne aus. Man muss sie ganz gezielt aussuchen. Eine Wildrosenhecke als Abgrenzung macht sich super in einem Vorgarten.

Abgrenzung?

Oft werden Vorgärten von Hecken, Zäunen oder Mauern abgeschlossen. Das eigenen Revier wird eingegrenzt. Ein kleiner,
kniehoher Zaun, eine Wildrosen- oder Buchsbaumhecke oder eine flache Mauer aus Natursteinen und Polsterstauden darauf sind ideal. Hohe, dunkle Hecken und Zäune sprengen allerdings meist die Dimensionen des Vorgartens. Besser ist eine niedrige und optisch durchlässige Begrenzung. Leben Kinder im Haushalt kommt man oft nicht ohne Zaun und Tür hin, wenn es zur Straße hinaus geht. Man muss aber keinen großen Zaun hinstellen. Ein kleiner, halbhoher Lattenzaun, farblich passend zu den Fensterrahmen des Hauses bietet Schutz und sieht gut aus. Wer sich doch für eine lebendige Hecke entscheidet, muss darauf achten, dass sie gut zu schneiden und nicht zu dunkel ist.  Laubhecken sind besser geeignet als Nadelbaumhecken, da sie mehr Licht durchlassen und optisch nicht so wuchtig wirken.Ideal als Abgrenzung ist auch eine Staudenbordüre, wie man sie in englischen Gärten häufig findet.

Funktionsflächen

Der Vorgarten ist meist auch der Ort, an dem Mülltonnen, Fahrradständer und ähnliches aufbewahrt werden müssen. Für diese empfiehlt sich die schattigste Stelle. Meist liegen die Plätze direkt am Haus und sind gut zugänglich. Allerdings kann man sie auch etwas verstecken. Die Mülltonnen können in einer Mülltonnenverkleidung verschwinden, die optisch zum Haus passen sollte. Es gibt sie aus vielen Materialien, aus Holz, Aluminium, Edelstahl und pulverbeschichtetem Metall mit Plexiglas. So findet sich immer das passende Modell.Den Fahrradständer kann man hinter Grünpflanzen verschwinden lassen. So

ist der Vorgarten funktionstüchtig und trotzdem ordentlich und wohlgestaltet.vorgarten_fl

Topfpflanzen

Wer einen Minivorgarten besitzt, ist oft besser beraten, diesen nur zu pflastern oder anders auszulegen und Topfpflanzen darauf zu verteilen. Hat man eine kleine Treppe zum Eingang, kann man außen auf jeder Stufe einen Topf platzieren, auf beiden Seiten, so sieht es harmonisch aus. Ist Platz für größere Kübel, kann man die getrost im Vorgarten unterbringen. Zu jeder Jahreszeit gibt es passende Gehölze und Pflanzen, so dass immer für grün und/oder verschiedene Farben gesorgt werden kann. Ideal ist eine Bepflanzung mit einem Gehölz mittig im Kübel, welches ständig mit Pflanzen entsprechend der Jahreszeit ergänzt wird. So lassen sich wunderschöne Pflanzenarrangements zaubern.

Der Vorgarten, bei vielen wie ein Stiefkind behandelt, kann die absolute Zierde eines Hauses sein. Man benötigt einige Ideen, etwas Fantasie und auch einige finanziellen Mittel, dann kann man ihn so gestalten, dass er ein richtiger Hingucker wird.