Gartensteine - Gartengestaltung mit Steinen

Gartensteine - Gartengestaltung mit Steinen

Gartensteine machen den eigenen Garten erst zu dem, was er sein soll: eine Oase der Entspannung und des Wohlfühlens. Zudem kann man durch die Gartengestaltung mit Steinen dafür sorgen, dass ein Garten ein unverwechselbares und individuelles Gesicht bekommt.

Die Möglichkeiten, die Gartengestaltung mit Steinen umzusetzen, sind sehr vielseitig und auch die Arten der Gartensteine, die hier zum Einsatz kommen können, sind zahlreich.

Möglichkeiten der Gartengestaltung mit Steinen

Am häufigsten werden Gartensteine für die Gestaltung von Mauern oder Treppen verwendet und auch

bei gepflasterten Wegen und Plätzen sind oftmals Steine im Spiel. Sie dienen als Rasen- oder Beeteinfassung, geben einem Brunnen ein unverwechselbares Gesicht und bringen ein mediterranes Flair in den Garten.

Gartensteine werden aber nicht nur rein optischen Aspekten gerecht, sondern haben ganz unterschiedliche Zwecke. So geben sie zum einen dem Garten Struktur und nehmen auch eine Trennung von verschiedenen Gartenbereichen vor. Des Weiteren kann man mit Gartensteinen Hänge abstützen, sie als Wärmespeicher nutzen und vielen Pflanzen und Tieren durch beispielsweise eine Steinmauer, einen neuen Lebensraum geben.

Daneben kann man mit Steinen auch wunderbar eine Gewürzschnecke, auch unter dem Begriff Kräuterspirale bekannt, erstellen. So kann man die wunderbaren Möglichkeiten der Gartengestaltung mit
Steinen mit dem Genuss von frischen Kräutern kombinieren. Zudem ist eine solche Kräuterspirale der Eyecatcher überhaupt.

Sehr im Kommen sind auch Gabionen. Hierbei handelt es sich um Metallkörbe in die Natursteine eingefüllt sind. Sie dienen oftmals als Heckenersatz und trennen ebenfalls bestimmte Gartenbereiche voneinander ab. Daneben eignen sich Gabionen auch zur Sicherung von Hängen.

Eine weitere Idee für den Einsatz von Gartensteinen ist ein Schwimmteich oder ein Bachlauf. Auch hier kann man mit Steinen sehr viele schöne Akzente setzen und den Garten in das richtige Licht rücken. Auch als Sitzecke lassen sich Gartensteine platzieren - die Möglichkeiten sind unendlich groß und so sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt.

Welche Steine kommen für die Gartengestaltung mit Steinen überhaupt in Frage?

Wer dem Anspruch eines naturbelassenen Gartens gerecht werden möchte, der sollte auf Natursteine setzen. Natursteine sind an dieser Stelle vor allem für Wege und Flächen geeignet und auch Mauern lassen sich damit gestalten. Da Natursteine mitunter recht groß sein können, kann man auch einzelne Steine als Blumenkübel verwenden. Derartig aufbereitete Steine sind im Baumarkt oder auch in einem Fachhandel für Steine erhältlich.

Immer wieder sehr edel wirkt Granit, was auch seinen Preis hat. Da Granit ein Naturstein ist, gleicht keine Granitplatte der anderen, sodass auch hier eine einzigartige Gartengestaltung mit Steinen möglich ist.

Daneben gibt es noch zig tausende weitere Steinarten, von denen man sich in einem Fachhandelsgeschäft am besten einen Überblick verschaffen kann. Alternativ dazu kann man auch das Internet durchsuchen. Hier gibt es unzählige Webseiten, auf denen nicht nur die einzelnen Steinarten, die in Frage kommen, vorgestellt werden, sondern auch mit einem Bild dargestellt sind.