Kübelpflanzen auf Balkon & Terrasse

Kübelpflanzen auf Balkon, Terrasse und Beeten
Hibiskus als Kübelpflanze auf dem BalkonWer keinen Garten, aber einen Balkon oder eine Terrasse hat, muss auf eine blühende Oase noch lange nicht verzichten. Die Vielzahl an Kübelpflanzen macht es möglich, auch auf dem kleinsten Balkon ein kleines Paradies schaffen zu können. Doch auch in den Beeten kann man Kübelpflanzen eine Chance geben. In Kübeln kann man nicht nur Exotische Pflanzen, oder Palmen kultivieren, auch sehr viele Stauden fühlen sich in großen

Töpfen, Kübeln wohl. Stauden sind in der Regel winterhart, können also auch im Winter draußen bleiben. Stauden in Kübeln haben in den Beeten einen Vorteil gegenüber anderen Stauden, die im Boden wachsen. Nacktschnecken lieben die zarten, frischen Triebe von Stauden und fallen mit Vorliebe über sie her. Sind z.B. Funkien in hohe Töpfe gepflanzt, werden sie vor diesen Attacken verschont bleiben.

Welche Kübelpflanzen eignen sich?

Im Prinzip kann man sich jede Kübelpflanze auf den Balkon oder die Terrasse stellen, was aber nur wenig Sinn macht. Einige von Ihnen werden zu groß für den Balkon, andere haben ganz spezielle Ansprüche an den Standort und viele können nicht im Freien überwintert werden, brauchen ein passendes Winterquartier. Deshalb muss man vor dem Kauf überlegen, welche Kübelpflanzen passen. Oft ist es besser, sich für einjährige Gewächse zu entscheiden oder für Knollenpflanzen, bei denen nur die Knollen überwintert werden müssen. Das ist problemlos und einfach.

right;" alt="Buchsbaum auf der Terrasse" src="http://www.hausgarten.net/images/2013/buchsbaum-gaertnerei-300-fl.jpg" height="224" width="300" />Einjährige Kübelpflanzen
  • Mexikanischer Stechapfel (giftig!)
  • Ziertabak
  • Cosmeen
  • Gloxinienwinde
  • Prunkwinde
  • Duftwicke
  • Schwarzäugige Susanne
  • Kapuzinerkresse
  • Sternwinde
Knollen- oder Zwiebelpflanzen
  • Wunderblume
  • Lilien
  • Canna
  • Dahlien
  • Gladiole
  • Knollenbegonie
Mehrjährige Kübelpflanzen, welche ein Überwinterungsquartier benötigen
  • Oleander
  • Agapanthus
  • Hibiskus
  • Zitrusgewächse
  • Plumeria
  • Agaven
  • Einige Palmen
Kübelpflanzen, die mit Schutz im Freien überwintern können
  • Buchsbaum (immergrün)
  • Fächerahorn
  • Kugel-Ginko
  • Zuckerhutfichte (immergrün)
  • Zwerg – oder Zierapfelbäume
  • Einige Gräserarten
  • Bauern- oder Gartenhortensien
  • Bambusarten
  • Winterharte Feigen
  • Einige Palmen
Passionsblume im KübelWer nur einen Balkon oder eine Terrasse zur Verfügung hat, muss sich oft einschränken. Es gibt viele wunderschöne Kübelpflanzen, aber man kann eben nicht alle haben. Oft ist es sinnvoller, etwas praktisches im Kübel zu halten, z.B. Kräuter. Die kann man auch gleich noch für die Küche verwenden. Gerade mediterrane Kräuter sehen im Kübel toll aus. Sie sind in der Anschaffung nicht so teuer und können, wenn es sein muss, jedes Jahr neu gekauft werden. Im Herbst erntet man sie ab, trocknet oder friert sie ein. So werden sie rundrum verwertet.

Auch Dahlien kann man wunderbar in Kübeln kultivieren, und auf den Balkonen halten. Sie lieben Sonne oder Halbschatten und ihre zierlichen Blüten verzaubern immer wieder. Vorteil: Dahlien, die man in Kübeln kultiviert, können im Herbst samt Kübel in ihr Winterquartier. Frosthart sind sie leider nicht, sind also für  einen dunklen, frostfreien Raum sehr dankbar. Große Kübelpflanzen kann man in gelochte Eimern pflanzen, und diese in den Beeten in den Boden eingraben. Dadurch können diese bei starkem Wind nicht umkippen und spenden zudem etwas Schatten. Größere Mörteleimer bekommt man in Baumärkten. Mit einem Dosenbohrer an der Eimerwand versetzt einige Löcher bohren, den Eimer in den Boden versenken, und die Pflanze in diesen Eimer pflanzen. Aus den Löchern können die Wurzeln rauswachsen, im Herbst sticht man mit

dem Spaten rund um den Eimer die Wurzeln ab und die Pflanze kann so überwintert werden. (Eimer in Plastikfolie wickeln, verhindert das Auslaufen von Wasser beim Gießen im Winterquartier).

Fazit

Kübelpflanzen sind eine Bereicherung für jeden Balkon und jede Terrasse. Wichtig ist, sich für die richtigen zu entscheiden. Wer Anfänger ist, sucht sich am besten erst einmal eine Pflanze aus, die leicht zu pflegen und zu überwintern ist oder versucht es mit einjährigen Gewächsen. Mit der Zeit lernt man dazu und kann es auch mit schwierigeren Pflanzen versuchen. Voraussetzung ist immer, dass man im Haus oder der Wohnung genügend Platz hat, die Pfanzen gut zu überwintern. Daran scheitern die meisten Pflanzenliebhaber. Sie setzen mit der falschen Auswahl viel Geld in den Sand. Also, lieber die Finger von Spontankäufen lassen und vorher im Internet aussuchen, welche Pflanze zu den örtlichen Gegebenheiten passen würde!