Grabsteine für Urnengrab

Grabsteine für Urnengrab

Die Bestattung in Urnen wird immer beliebter, denn viele Menschen wollen ihren Angehörigen eine zeit- und kostenintensive Pflege des Grabes ersparen. Urnengräber sind viel kleiner, sodass sich auch der Aufwand der Pflege in Grenzen hält.

Nicht verzichten sollte man aber auch bei einem Urnengrab auf einen Grabstein. Ein Grabstein ist ein Zeichen von Verbundenheit mit dem Verstorbenen.

Zudem ist die Form des Grabsteins, sowie die Inschrift etwas sehr individuelles, was die Erinnerung an den Verstorbenen auf ewig beibehalten soll.

So individuell wie der Verstorbene war,

ist meist auch der Grabstein. Des Weiteren soll der Grabstein Trost spenden und Kraft geben, das Geschehene zu verarbeiten und zu akzeptieren. Daher wollen die wenigsten Angehörigen darauf verzichten, ein Grab nicht mit einem Grabstein zu versehen.

Grabsteine für ein Urnengrab gibt es viele, sodass man zwischen dem klassischen Grabstein oder auch ausgefallenen Steinen wählen kann.

Ideen für Grabsteine für Urnengrab

Der klassische Grabstein hat seit einigen Jahren ausgedient. Da es sich bei einem Urnengrab um eine
recht kleine Grabstätte handelt, könnten übermäßig große Grabsteine auch das Bild entstellen.

Da oftmals sehr auf das Gesamtbild geachtet wird, sollten Grabsteine für Urnengrab unbedingt an die Größe des eigentlichen Grabes angepasst werden. Wer dabei einen möglichst geringen Pflegeaufwand bevorzugt, weil ihm entweder die Zeit fehlt oder das Grab sich an einem anderen Ort befindet, der kann mit einer Grabplatte ein ehrvolles Andenken schaffen.

Die Grabplatte füllt das gesamte Grab aus und nicht selten findet man heute derart großflächige Grabplatten, die sämtlichen Blumenschmuck ersetzen. Ein solches Grab ist in jedem Fall pflegeleicht und kann mit Grabkerzen oder Topfpflanzen geschmückt werden.

Des Weiteren sind als Grabsteine für ein Urnengrab auch besondere Steinmetzarbeiten sehr beliebt. Man findet Herzen oder Grabsteine in Buchform. Stille und schlichte Kreuze und auch Grabsteine, die wie ein Kieselstein aussehen, sind überaus beliebt. Da auf den meisten Gräbern eine Beleuchtung nicht fehlen darf, werden auch Grabsteine für Urnengrab mit einem integrierten Kerzenlicht sehr gerne ausgewählt.

Wer an dieser Stelle eher auf das Ausgefallene setzen möchte, der kann sich Anregungen im Internet einholen. Des Weiteren kann auch jeder Steinmetz und Bestatter viele Ideen liefern, mit denen dem Verstorbenen man besten gedacht werden kann.

Alternativ dazu kann man auch in aller Ruhe einen Spaziergang über den Friedhof machen und sich hier von den bestehenden Gräbern inspirieren lassen.