Trauerkerze - mit Trauerkerzen dem Verstorbenen Gedenken

Eine Trauerkerze ist in der Regel eine Stumpenkerze, die mit kirchlichen Symbolen, Psalmen oder auch Bildern versehen ist. Sie können mit Kreuzen oder auch gefalteten Händen geschmückt sein und bringen die eigene Trauer zum Ausdruck.

Mithilfe des Lichtes, der Flamme erinnert man an das ausgehauchte Leben, das meist viel zu früh erlosch. Es ist schwer, mit dem Verlust eines geliebten Menschen umzugehen. Eine Trauerkerze soll helfen, den Schmerz und die Angst zu kanalisieren und somit einen Weg zurück ins Leben zu finden. Viele Trauernde haben das Gefühl, dass die Verstorbenen plötzlich totgeschwiegen werden

und möchten mit einer Trauerkerze darauf hinweisen, dass dieses Leben existiert  und Spuren im eigenen Leben hinterlassen hat.

Eine Trauerkerze kann jedoch auch als Erinnerung oder Geschenk überreicht werden. Oftmals sagt sie so viel mehr aus, als ein stummer Händedruck oder ein sprachloses Schweigen. Es ist schwer zu verstehen, was ein Trauernder in seinem Herzen und seiner Seele austragen muss. Einerseits muss er den Verlust verarbeiten, andererseits muss er mit der Wut zurecht kommen. Es ist nicht leicht zu verstehen, dass der Tod ein Teil des Lebens ist. Oftmals erscheint ein solcher Spruch eher noch als hohl. Es hilft den Trauernden einfach nicht weiter. Eine Trauerkerze kann aber helfen, langsam aber sicher Abschied von dem Verstorbenen zu nehmen. Eine Kerze gibt Wärme und einen Hauch von Geborgenheit. Durch den wärmenden Schein kann sie Trost und Zuversicht spenden, ohne dabei aufdringlich zu wirken.

Viele Hinterbliebene stellen eine Trauerkerze vor ein Bild des Verstorbenen und demonstrieren
damit die Verbundenheit, die über den Tod hinaus reicht. Sie zeigen, dass die Toten zwar aus ihrem Leben, jedoch nicht aus ihrem Herzen gegangen sind. Auf diesem Weg können sie demonstrieren, dass die Toten noch immer Anteil an ihrem Leben nehmen, dass sie eben nicht von heute auf morgen vergessen wurden. Eine Trauerkerze kann man bereits fertig kaufen oder auch selbst gestalten. Sie kann beim Leichenschmaus auf dem Tisch stehen oder auch auf dem Schrank vor einem Bild des Verstorbenen.

Eine Trauerkerze ist auch geeignet, um sie am Todestag des Verstorbenen anzuzünden und die Erinnerungen an ihn intensiv zu erleben. Damit kann man das Gefühl der Gegenwart des geliebten Partners oder Kindes intensiv genießen. Eine selbst gestaltete Trauerkerze ist recht einfach anzufertigen. Meist kann man Sets bestellen oder im Laden erwerben, mit denen man eine Trauerkerze nach Anweisung selbst gestalten kann. Auf diese Weise kann man dem Verstorbenen noch einen ganzen Schritt näher sein und mit der intensiven Trauerarbeit beginnen.

Viele Menschen gehen in die Kirche, um dort eine Kerze zu entzünden und für das Wohl ihrer Liebsten zu beten. Mit einer Trauerkerze ist es ähnlich, nur dass diese eine Kerze für einen ganz besonderen Menschen steht. Damit kann man für sein Wohl, sein Heil und einen unbeschwerten Weg an Gottes Seite beten. Sie steht für ein einzelnes, ein ganz bestimmtes Leben und wurde mit viel Liebe, Verständnis und Zuneigung ausgesucht. Diese eine Kerze ist sehr persönlich und damit sehr individuell für einen bestimmten Menschen ausgewählt. Die Trauerkerze erleichtert also den Abschied von einem Menschen und steht sowohl für die Vergänglichkeit als auch für den Neuanfang.