Italienischer Garten - mediterrane Gartengestaltung

Italienischer Garten - mediterrane Gartengestaltung

Eine mediterrane Gartengestaltung zu realisieren, ist eigentlich gar nicht so schwer, wenn man sich vorher Gedanken darüber macht, wo was hin soll und was eigentlich zu einem spanischen oder italienischen Garten gehört.

Um ein wirklich sonniges Urlaubsgefühl in den heimischen Garten zu holen, ist es hierbei wichtiger, auf die Farben und nicht auf die Baumaterialien zu achten. Eine mediterrane Gartengestaltung zeichnet sich vor allem durch warme Farbtöne wie Erdfarben, gelb und orange sowie rot aus.

In Bezug auf die Pflanzen

sind es vor allem exotische Kübelpflanzen, die bei einem italienischen Garten ihren Einsatz finden. Besonders beliebt sind dabei
href="http://www.hausgarten.net/pflanzen/kuebelpflanzen/olivenbaeumchen-pflegen.html">Olivenbäumchen, Zitrusbäumchen und Agaven. Auch Oleander ist immer wieder sehr beliebt.

Die Platzierung dieser Kübelpflanzen erfolgt an zentralen Punkten, wie beispielsweise im Eingansbereich oder auch an Wegen. Auch bestimmte Ecken der Terrasse oder des Balkons werden bei einer mediterranen Gartengestaltung mit diesen Kübelpflanzen betont.

Viele dieser exotischen Pflanzen kann man im Gartenfachcenter oder aber auch über das Internet kaufen. Hier muss man aber teilweise sehr tief in die Tasche greifen, sodass sich ein Preisvergleich immer lohnt. Wichtig ist dabei auch auf die Winterhärte zu achten.

Die meisten exotischen Pflanzen und auch viele Palmenarten sind nicht winterhart, sodass ein Platz für die Überwinterung gegeben sein muss. Dies kann ein Keller oder im Idealfall ein Wintergarten sein. Auch auf die einzelnen Ansprüche der Pflanzen in Bezug auf die Standorte muss geachtet werden, damit man auch wirklich jedes Jahr viel Freunde an seinem italienischen Garten hat.

Zu einer mediterranen Gartengestaltung gehört irgendwie auch immer wilder Wein. Diesen kann man an {mosimage}einem Rankgitter oder an einer Pergola anbringen und sich so ein lauschiges Plätzchen zum Verweilen schaffen.

Abgerundet wird die italienische Gartengestaltung durch einen Kräutergarten. Hier dürfen Kräuter wie Thymian, Salbei, Rosmarin, Ysop, Knoblauch, Lavendel, Wermut nicht fehlen.

Auch Spielereien finden in einem italienischen Garten ihren Platz. Dabei bieten sich Wasserspiele, wie kleine Bachläufe oder Springbrunnen sehr an. Komplettiert mit ansprechenden Sitzmöbeln aus Holz wird der heimische Garten so zu einer wahren Urlaubsoase.