Zen Garten anlegen & gestalten

Zen Garten anlegen & gestalten

Der Zen Garten stammt ursprünglich aus Japan und findet in Mitteleuropa immer mehr Anhänger. Viele Ziergärten haben heute zumindest eine teilweise Gestaltung zum Zen Garten.

Wer einen Zen Garten anlegen & gestalten möchte, sollte sich mit der Bauweise dieses speziellen Gartens etwas beschäftigen. Ein  Zen Garten ist mehr als pure Gartendekoration, denn hinter dem Zen Garten steht eine jahrtausendealte chinesische Tradition.

Wie alle Gärten aus Asien, wird auch der Zen Garten nach einem bestimmten Muster angelegt. Wer einen Zen Garten

anlegen & gestalten möchte, sollte die wichtigen Komponenten, die traditionell zu diesem Garten gehören, unbedingt berücksichtigen. Zu diesen Komponenten zählen: Stein, Wasser und Sand. Wichtig
ist, dass man beim Zen Garten anlegen & gestalten eine Ecke des Gartens mit Sand ausstattet, der dann geharkt wird. Das Harken von Sand gehört in Japan zur Meditation.

Bei der Auswahl der Steine für den Zen Garten sollte man auf natürliche Steine, vor allem Schiefer, zurückgreifen. Der Zen Garten ist in Japan Ausdruck der Lebendigkeit der Erde, dieses Credo sollte man berücksichtigen, wenn man einen originalgetreuen Zen Garten anlegen & gestalten möchte. Als Pflanzen werden meist nur kleine Bonsais und Moos verwendet. Das Moos symbolisiert in diesem Zusammenhang das Wasser, erfüllt also diesen elementaren Anspruch an den Garten. Wer möchte, kann auch einen Wasserlauf oder eine kleine Quelle einfügen, wichtig ist jedoch, dass es sich um ein fließendes und kein stehendes Gewässer handelt.

Wer einen Zen Garten anlegen & gestalten möchte, wird sich einer Vielzahl asiatischer Dekorationselemente gegenübersehen. Statuen aus Holz gehören jedoch nicht in einen Zen Garten. Traditionell findet man hier die Lampen aus Stein oder grob behauene Felsbrocken. Auch beim Zen Garten gilt, dass weniger meist mehr ist. Der Geist soll nicht durch zu viel Üppigkeit vom Zentrum abgelenkt werden. Der Zen Garten gilt als wichtiger Ort der inneren Ruhe und Meditation, dies sollte man bedenken, wenn man die Komponenten für den Garten plant.