Gartensteine Beton Granit - Preise

Gartensteine Beton Granit - Preise

Gartensteine aus Beton oder Granit lassen sich perfekt im Garten einsetzen. Die Möglichkeiten sind vielseitig, denn legt man beispielsweise eine Terrasse an, dann kann man anstelle von Holz auch auf Gartensteine aus Beton oder Granit zurückgreifen.

Pflastersteine aus Beton sind dabei die günstigere Alternative. Wer ein wenig mehr Geld investieren möchte und kann, der entscheidet sich eher für Gartensteine aus Granit.

Preise der Gartensteine aus Beton

Wie bereits erwähnt, ist Beton die günstigere Alternative. Jedoch sollte man sich vor dem Kauf

immer die Angebote mehrerer Anbieter anschauen, denn die Preisspannen sind enorm. Betonsteine schlagen mit acht bis 20 Euro pro Quadratmeter zu Buche. Es gibt aber auch hochwertigere Betonsteine, die schon mal 30 Euro und mehr pro Quadratmeter kosten können.

In der Regel sind die Preise von der Qualität abhängig. Daneben richten sich die Preise auch nach den Formen, denn Betonsteine gibt es in vielen verschiedenen Formen und Größen.

Gartensteine aus Beton lassen sich aber auch kostengünstig selbst herstellen. Benötigt wird dafür Kies und Zement in einem Verhältnis von 3:1. Beide Materialien werden miteinander vermengt und mit Wasser aufgegossen, sodass die Masse erdfeucht ist. Nun muss man die Mischung nur noch in eine Form schütten, sie
glatt streichen und aushärten lassen.

Preise der Gartensteine aus Granit

Granit entsteht in einer Tiefe von rund zwei Kilometern unter der Erde und ist daher ein absolutes Naturprodukt. Da Granit nicht immer gleichmäßig verfügbar ist, sind die Preise für Gartensteine aus Granit auch entsprechend hoch. 30 Euro für einen Quadratmeter sind dabei keine Seltenheit. Jedoch wird Granit trotzdem gerne eingesetzt, weil jede Granitplatte eine andere Optik hat und Individualität möglich macht.

Grundsätzliches zu Gartensteinen aus Beton und Granit

Grundsätzlich sind Gartensteine aus Beton oder auch aus Granit langlebig und sind auch in Bezug auf die Pflege und Reinigung anspruchslos. Des Weiteren verrotten diese Materialien nicht so wie es beispielsweise bei Holz der Fall ist. Reinigen kann man Beton und Granit mit einem Hochdruckreiniger. Wachsen zwischen den Steinen Moose oder Gräser, können diese mit einem Bunsenbrenner entfernt werden.

Zu bedenken sind aber auch immer die Kosten für das Gartensteine Verlegen. Hier muss man entscheiden, ob man die Steine selbst verlegen möchte oder ob man dies durch einen Fachmann erledigen lässt. Selbstverständlich spart man an dieser Stelle, wenn man die Steine selbst verlegt. Jedoch ist dies nicht jedermanns Sache.

Entscheidet man sich für ein Unternehmen, dann liegen die Handwerkerpreise zwischen 16 und 20 Euro pro Quadratmeter. Auf den Preis wirkt sich dann noch aus, ob nur das reine Verlegen oder auch Vorarbeiten durch das Unternehmen erledigt werden. Auch ob die Firma alle erforderlichen Materialien mitbringt oder ob sie vom Bauherrn beschafft werden, spiegelt sich im Preis wieder.

Ein Vergleich verschiedener Handwerksfirmen ist an dieser Stelle unbedingt zu empfehlen.