Mediterrane Gartengestaltung - Garten anlegen

Mediterrane Gartengestaltung / Garten anlegen

Mit einem schön angelegten Garten holt man sich ein Stückchen Urlaub nach Hause und so gestalten viele Menschen ihren Garten als einen mediterranen Garten. Stellt man sich alleine schon eine Palme auf eine sonst eher trostlose Terrasse, kommt Urlaubsstimmung auf.

Mediterrane Gartengestaltung in Deutschland
Mit ein paar kleinen Details kann man sich jedoch das richtige Urlaubsfeeling in den heimischen Garten holen und damit jeden Tag ein Stückchen Urlaub genießen.

Charakteristisch für einen mediterranen Garten sind

horizontale Linien und die Erdverbundenheit. Im Süden baut man sehr wenig mit Holz, sodass die traditionellen Baustoffe Stein und geschmiedetes Metall sind. Auf den ersten Blick erscheint ein mediterraner Garten auch immer, als hätte er keine klare Struktur und gerade das ist es, was den Reiz dieses Gestaltungsthemas ausmacht.

Bekannt aus der Toskana ist
href="http://www.hausgarten.net/garten-kreativ/elemente-im-garten/terracotta-terrakotta.html">Terrakotta, das man in den unterschiedlichsten Ausführungen auch immer mehr in den heimischen Gärten findet. Ob als Vase oder aber auch als Fliesen für die Terrasse, mit Terracotta kann man sich die Erinnerung an warme Sommertage aus dem letzten Urlaub in den Garten zaubern.

In den südländischen Gebieten findet man weniger Gärten mit einer großen Rasenfläche, die von Blumenrabatten umgeben ist. Vielmehr handelt es sich hierbei um urgemütlich gestaltete Innenhöfe, wie die sog. Patio, die in Spanien verbreitet sind. Den richtigen Rahmen für einen mediterranen Garten bieten ein pastellfarben verputztes Mauerwerk und eine Pergola. Auch mit Rankgittern kann man nicht nur ein schattiges Plätzchen schaffen, sondern auch vielen verschiedenen Pflanzen ein neues zu Hause geben und dem Garten ein farbenfrohes Kleid verleihen.

Typisch für den mediterranen Garten sind auch Olivenbäume, von denen sich einige Arten sogar bei unseren klimatischen Bedingungen halten. So etwa den echten Ölbaum europaea, den man als Kübelpflanze auf der Terrasse oder in einer Ecke des Gartens platzieren kann. Auch die Überwinterung ist kein Problem, denn dieser Olivenbaum verträgt sogar Temperaturen bis minus zehn Grad Celsius.

Natürlich dürfen bei einem solchen Garten Palmen in Hülle und Fülle nicht fehlen. Am besten pflanzt man sie ebenfalls in einen Kübel, dann ist es mit der Überwinterung, aufgrund des einfacheren Transports, etwas einfacher. Kleine Metallregale an der Hauswand, in denen bunte Pflanzen ihren Platz finden, runden das Erscheinungsbild des mediterranen Gartens ab.