Natursteine im Garten einsetzen

Natursteine im Garten einsetzen

Natursteine im Garten sind sehr schön anzusehen. Sie können als Schmuck dienen, einen Zweck erfüllen oder eben beides zusammen. Besonders in den beliebten Steingärten spielen sie eine große Rolle. Dort sind sie, wie man dem Namen entnehmen kann, das wichtigste Gestaltungselement.

Da es Natursteine in verschiedenen Formen gibt, können sie an unterschiedlichen Stellen im Garten verwendet werden. Zum einen können sie als Platten verlegt werden und somit einen wertvollen Schutz für gut gepflegte Rasenflächen oder Beete darstellen und gleichzeitig als Hingucker dienen. Andererseits können sie ebenso Akzente

setzen und so zum gelungenen Erscheinungsbild des Gartens beitragen. Hier sind als Beispiel Steinskulpturen zu nennen.

Natursteine, die im Garten eingesetzt werden sollen, sollten vor allen Dingen langlebig sein. Es eignen sich am besten Steinsorten wie Granit oder Marmor. Diese Materialien sind besonders robust, wie man auch der Geschichte entnehmen kann. Bis heute sind uns Bauten aus Marmor oder Granit erhalten geblieben, die bereits vor Tausenden von Jahren errichtet wurden.

Je nach Einsatzgebiet
sind aber auch weiche Steinarten wie Sandstein gut geeignet für den Garten. Sie dienen eher als Blickfang, während sich die harten Gesteine gut für Wege eignen.

Die Form der im Garten verwendeten Natursteine richtet sich nach der Art des Gartens. Sie können uns in kleiner Form begegnen als Kies oder in groß als Findling. Natursteine können ebenfalls im bearbeiteten Zustand oder aber naturbelassen den Garten verschönern. An Gartenteichen sehen Natursteine als Skulpturen sehr schön aus.

Weiterhin kann mit Natursteinen um den Teich herum ein Ufer gestaltet werden. Oder aber auch ein Übergang oder ein Steg. Mit Natursteinen lassen sich auch sinnvolle Unterschlupfmöglichkeiten für Wildtiere im Garten aufbauen. So hat man einerseits etwas für das Auge und andererseits etwas für die heimische Tierwelt getan. Um einen Garten mit Natursteinen zu bereichern, bieten sich unendlich viele Möglichkeiten an.

Die Vorteile von Naturstein sind vor allen Dingen die einfache Pflege, die Langlebigkeit, die Robustheit, die vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten und die Zeitlosigkeit. Natursteine passen in jeden Garten. Sie werden für Treppen, Terrassen, Brunnen, Mauern, Steinflächen und vielen anderem mehr verwendet. Sie dienen als Blickfang, eignen sich für Feuerstellen, als Beeteinfassungen, Ruheplätze usw. Der Verwendung sind keine Grenzen gesetzt. Es kommt nur auf die Kreativität des Gartenbesitzers an.