Torbogen aus Holz für den Garten

Torbogen aus Holz für den Garten

Ein gepflegter Garten - egal ob klein, ob groß - ist in der Regel ein wundervoller Blickfang, der das ganze Jahr hindurch sehr viel zu bieten hat. In der Tat lässt sich mit ein paar leuchtend bunten Blumen, mit Sträuchern, kleinen Bäumen, einer schmucken Hecke oder einem schönen Zaun sowie mit vielen anderen Dingen sehr viel erreichen.

gartentor_flWie wär es in diesem Zusammenhang mit einem Gartenteich, dekorativen Figuren oder stylischen Leuchtelementen? 

Auch hübsch drapierte

Steine, ein gemütliches Gartenhäuschen oder eine winzige Laube machen sich in einem liebevoll gestalteten Garten stets gut. Für welche Dinge man sich entscheidet: in gewisser Weise entsteht damit nach und nach eine Art „Gesamtkunstwerk“, das sich nach Lust und Laune beliebig verändern lässt. Besonders attraktiv wirkt zum Beispiel ein Torbogen aus Holz für den Garten. Dieser ist wahrlich ein sehr außergewöhnliches Highlight und unterstreicht vor allem die räumliche Wirkung ungemein. 

Passend in jedes Gartenambiente

Im Baumarkt oder im gut sortierten Gartenfachhandel sind hölzerne Torbögen in den unterschiedlichsten Qualitäten, Farben und Formen zu haben. Bei der Auswahl können aber bereits kleine Details entscheidend sein. Welche Höhe kommt diesbezüglich beispielsweise in Frage? Ein Torbogen aus Holz für den Garten sollte in jedem Fall groß genug sein, dass der Hobbygärtner und die Familienmitglieder problemlos hindurch gehen können. Aber auch die Breite ist entscheidend. 

Wichtig ist dabei, dass zwei Personen ohne weiteres durch den Torbogen
hindurchgehen können. Und auch eine Schubkarre oder anderes sperriges Gerät sollten natürlich Platz genug haben.  

So wirkt ein Garten gleich noch „edler“

Ein Torbogen aus Holz für den Garten bietet sich über kurz oder lang geradezu an, mit Pflanzen bestückt bzw. von dekorativem Grün umrankt zu werden. Dementsprechend macht es bei der Anschaffung der Bauteile Sinn, auf eine robuste, langlebige Qualität des Materials zu achten. Das Gewicht des  hochrankenden Grüns wird mitunter durchaus unterschätzt, denn auch Windböen, Feuchtigkeit und andere Aspekte wirken sich mit der Zeit auf die Stabilität eines hölzernen Torbogens aus. Grund genug also, beim Kauf besondere Sorgfalt walten zu lassen.

Modern, antiquiert oder im Landhausstil?

Im Hinblick auf die optische Beschaffenheit moderner Torbögen hält der Handel für jeden Geschmack die passenden Produkte bereit. Kleine Details können bereits die Optik verändern. So sind zum Beispiel diagonal verlaufende Verstrebungen sehr gut geeignet, um den Torbogen rustikal und stilvoll wirken zu lassen. Spitzbögen hingegen vermitteln einen kunstvoll-eleganten Eindruck, und so sind der kreativen Phantasie so gut wie keine Grenzen gesetzt. 

Welche Pflanzen kommen in Frage?

rosenbogen_flEinjährige Rank- oder Kletterpflanzen sind die optimalen Gewächse, wenn es darum geht, einen Torbogen aus Holz möglichst schnell zu begrünen. Schnellwachsendes Grün wie zum Beispiel die Schwarzäugige Susanne oder die Duftwicke sind in diesem Zusammenhang Expertenmeinungen zufolge geradezu prädestiniert. Oder wie wäre es stattdessen mit hübschen Kletterrosen? Sie sorgen für ein ungemein dekoratives, buntes Ambiente im heimischen Garten, sie wachsen relativ rasch und die Blüten verströmen einen sehr angenehmen Duft.

Ein Torbogen Marke „Eigenbau“?

Hobbygärtner und Heimwerker, die sich

dazu entschließen, einen hölzernen Torbogen „in Eigenregie“ zu erstellen, sind gut beraten, wenn sie auf bereits imprägniertes Holz zurückgreifen. Dies lässt sich in der Regel leicht formen, es ist besonders witterungsbeständig und garantiert darüber hinaus einen festen und sicheren Stand. Sogar über viele Jahre hinweg. 

Spezielle Metallösen, die in der Erde verankert werden, sorgen zudem für mehr Stabilität. Im gut sortierten Fachhandel sind die passenden Bauteile erhältlich, aber auch praktische Systembausätze sind im reichhaltigen Produktangebot zu finden. So kann bereits für kleines Geld „Großes“ geschaffen werden.