Like Tree422Likes

Thema: Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!

  1. #391
    Avatar von Sprengerfreak
    Registriert seit
    18.07.2012
    Ort
    Heiligenstedtenerkamp
    Beiträge
    135
    AW: Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte

    Allen Sprengerfreunden und

    Mitlesern


    Frohe Weihnachten !





    Geändert von Sprengerfreak (25.12.2016 um 18:56 Uhr)
    Parzival und dark kurt gefällt das.

    •   Alt Das könnte Sie auch interessieren
       

  2. #392

    Registriert seit
    14.10.2014
    USDA-Klimazone
    5b
    Beiträge
    47
    Lächeln AW: Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte

    Liebe Regnerfreunde!


    Beim durchstöbern meines Archives bin ich auf folgenden Artikel von der Zeitschrift: "Gartenschönheit" aus dem Jahr 1930- gestossen!

    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-regner470.jpg Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-regner471.jpg

    Weitere Inserate vom HYDOR- Erdregner:

    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-regner472.jpg Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-regner473.jpg
    Quelle:Österreichisches Gartenbaumuseum
    Geändert von dark kurt (25.12.2016 um 20:12 Uhr)
    Parzival gefällt das.

  3. #393

    Registriert seit
    14.10.2014
    USDA-Klimazone
    5b
    Beiträge
    47
    Lächeln AW: Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte
    Liebe Regnerfreunde!

    Auf Parzivals Wunsch habe ich das delikate Bild und die raren Werbeinserate von der Fa. PERROT ins Thread gestellt. Die letzten beiden Inserate stammen aus der Zeitschrift "Gartenbau im Reich" (von der Ausgabe Oktober/Dezember 1943 und August 1942).

    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-regner458.jpg Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-regner459.jpg Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-regner475.jpg
    Quelle:Österreichisches Gartenbaumuseum
    Geändert von dark kurt (26.12.2016 um 16:41 Uhr)
    Parzival gefällt das.

  4. #394

    Registriert seit
    14.10.2014
    USDA-Klimazone
    5b
    Beiträge
    47
    Lächeln AW: Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte
    Liebe Regnerfreunde!

    Mir ist im Archiv ein Artikel in die Hände gefallen, deren Bewässerung eine ganz andere Art zeigt!

    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-regner474.jpg
    Auszug aus der Zeitschrift:"Gartenschönheit"- von der Ausgabe Mai 1939.
    Quelle:Österreichisches Gartenbaumuseum
    Parzival gefällt das.

  5. #395

    Registriert seit
    14.10.2014
    USDA-Klimazone
    5b
    Beiträge
    47
    Lächeln AW: Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte
    Liebe Regnerfreunde!

    Zur Ergänzung ist mir von der Zeitschrift "Gartenschönheit" (Ausgabe März 1939)- ein interessantes Werbeinserat in die Hände gefallen.

    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-regner476.jpg
    Quelle:Österreichisches Gartenbaumuseum
    Sprengerfreak gefällt das.

  6. #396
    Avatar von Parzival
    Registriert seit
    13.08.2009
    Ort
    Berliner Stadtrandlage
    Beiträge
    1.103
    AW: Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte
    Ein großer und ein kleiner Pulch?

    Nicht jeder Sammler oder Rasensprengerfreund, der hier gelegentlich vorbei schaut, will seinen Favoriten selbst einstellen. Manchmal bekomme ich eine Nachricht und ein Bild mit der Erlaubnis der freien Verwendung. Das ist eine wunderbare Geste, die man sofort weiter ausbauen könnte. Genau das ist gerade wieder passiert. Mein Dank geht in den westlichsten Zipfel Österreichs.

    Vor ein paar Tagen habe ich wiederholt mit einem winzigen Regner der Firma Pulch (Eisengießerei Wilhelm Pulch Ratingen) angegeben. Über Regner dieser Firma scheint rein gar nichts bekannt zu sein. Eine erste Anfrage im Stadtarchiv Ratingen (Deutschlands Archivare schmunzeln immer ein wenig, wenn ich mit meinen Rasensprengern um die Ecke biege) verlief ergebnislos. Ich hoffe, dass die Archivare im Rheinisch-Westfälisches Wirtschaftsarchiv zwar auch schmunzeln, aber in der Sache fündig werden.

    Also, kaum hatte ich mit dem kleinen Pulch angegeben, als mir ein erfahrener Sammler Bilder eines „ausgewachsenen Pulchs“ sendete.

    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-pulch-regner.jpg

    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-pulch-rasensprenger-web.jpg

    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-pulch-rasensprenger-web-2.jpg

    Während der kleine Pulch mit einer lichten Höhe von 11cm in einem schlecht gepflegten Rasen schon mal „verloren“ gehen kann, ist der große Pulch mit 91 cm schon richtiger Orientierungspunkt.

    Augenscheinlich hat man sich beim großen Pulch-so kommt es mir wenigstens vor-irgendwie an einem US Vorbild orientiert. Womöglich Modell K? Aber das ist natürlich wüsteste Rasensprenger – Spekulation.

    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-rain-king-model-k.jpg

    Wer weiß…?

    Ein unterhaltsames Rasensprengersammeljahr mit vielen kleinen Sensationen neigt sich dem Ende. Meinen herzlichen Dank an alle, die sich hier für alle lesbar und auch im Hintergrund mit Taten, Wissen und Zustimmungen eingebracht haben.
    dark kurt und Rachlinger gefällt das.

  7. #397
    Avatar von Sprengerfreak
    Registriert seit
    18.07.2012
    Ort
    Heiligenstedtenerkamp
    Beiträge
    135
    AW: Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte
    Ähnliche Regner wie diesen großen Pulch und den Rain King baute auch KYM. Den Condor und die kleine Schwester Condorette. In den Neunzigern war es Bosch , die die Form wieder aufgriffen. Auch von Wolf habe ich mal einen ähnlichen Regner gesehen.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-dscn6623.jpg   Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-dscn6621.jpg  

    dark kurt gefällt das.

  8. #398

    Registriert seit
    14.10.2014
    USDA-Klimazone
    5b
    Beiträge
    47
    AW: Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte
    Liebe Regnerfreunde!

    Ein neues Jahr hat begonnen und zugleich wünsche ich Euch allen ein PROSIT NEUJAHR! Da wir jedes Jahr im österreichischen Gartenbaumuseum eine andere Ausstellung repräsentieren, so habe ich Bilder im Prof.-Albert-Lesel-Saal von unserem antiken Bewässerungs-Highlight geknipst. Diese Schlauchwagentrommel stammt von den Wiener Bundesgärten und war seinerzeit im Burggarten- im Einsatz!

    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-img_9259-797-01.jpg Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-img_9262-800-01.jpg Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-img_9263-801-01.jpg

    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-regner508.jpg
    "Beregnung mit Schlauchwagen auf dem Gelände des Schulgartens Kagran 1930"
    (Photo von Museumsführer, Wien, Juni 2013)
    Quelle:Österreichisches Gartenbaumuseum


    Geändert von dark kurt (05.01.2017 um 04:55 Uhr)
    Parzival und Sprengerfreak gefällt das.

  9. #399

    Registriert seit
    14.10.2014
    USDA-Klimazone
    5b
    Beiträge
    47
    Lächeln AW: Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte
    Liebe Regnerfreunde!

    Da ich wieder einmal in meinem Archiv gestöbert habe, so möchte ich ein wenig geschichtsträchtiges über HYDOR-Regenanlagen im Thread einfügen!

    Damals gab es Ende der 1920-er Jahre neue Wege zur Intensivierung der Landwirtschaft, nähmlich die künstliche Feldberegnung. Eine Regenanlage brachte auch einen erhöhten Nutzen und es war primär bestimmend, die Art der beregneten Pflanzen, die Bodenverhältnisse und die örtlichen Niederschlagsverhältnisse.

    So gab es zur jeweiligen Verwendung verschiedene Systeme von HYDOR- Regenanlagen wie ortsfeste-, halbortsfeste- und ganz bewegliche Anlagen.

    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-regner509.jpg Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-regner510.jpg Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-regner511.jpg Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-regner513.jpg
    "Die Feldberegnung"
    Selbstverlag der HYDOR G.m.b.H.
    Regenanlagen und Silo-Bau
    Berlin-Mariendorf (1929)
    Geändert von dark kurt (07.01.2017 um 13:32 Uhr)
    Parzival gefällt das.

  10. #400
    Avatar von Parzival
    Registriert seit
    13.08.2009
    Ort
    Berliner Stadtrandlage
    Beiträge
    1.103
    AW: Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte
    Lieber dark kurt,

    vielen Dank für den Blick in Dein Archiv.

    Mir fiel angesichts dieses Hydor-Regners einiges ein. In irgendeiner Gartenzeitschrift hatte ich gelesen, dass dieser HYDOR 1928 patentiert wurde. Ich finde nur den Artikel nicht mehr.

    Dann war mir bei der Betrachtung des PERROTs G37 die konstruktive Nähe zu diesem HYDOR aufgefallen.

    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-perrot-in-sterreich.jpg

    Hier nochmal zur Erinnerung ein PERROT Drehstrahlregner mit Uhrwerkshemmung.
    Das Bild stammt von einem österreischen Sammler, der den Regner in einem Südtiroler Klostergarten gefunden hat.

    Dass mich mein Eindruck nicht trog, fand ich in einer Beschreibung des PERROT Archiv Bestands der Uni Hohenheim bestätigt:
    Der Ingenieur Heinrich Perrot erwarb in der Turmuhrenfabrikation seines Vaters gründliche mechanische Kenntnisse und baute seinen ersten Regner, einen Uhrwerksregner. Zur Konstruktion dieses ersten Perrot- Regners führte die Überlegung, Wasser in ein mit mehreren kleinen Löchern versehenes Rohr einzuleiten und dieses von einem aufziehbaren Uhrwerk hin- und herbewegen zu lassen. 1925 gründete Heinrich Perrot die Firma Perrot-Regnerbau und begann mit der Fabrikation von Beregnungsgeräten insbesondere für Gartenbau und Landwirtschaft. In den 1930er Jahren übernahm Perrot die Beregnungsfirma Hydor in Berlin und mit ihr den Hydor-Landregenapparat, der hauptsächlich im Erwerbsgartenbau eingesetzt wurde. In diese Zeit fällt auch die Entwicklung des Gülleregners für die weidewirtschaftliche Nutzung und die Einführung der Perrot- Sprühnebeldüsenanlagen für Gewächshäuser.
    Die exakte Quelle findet sich hier: https://wabw.uni-hohenheim.de/76905

    Wenn man dann noch beherzt weiter „googelt“ drängt sich dem Suchenden gleich der Eindruck auf: In den 20er Jahren war Berlin wohl wirklich die Metropole in Sachen Bewässerung. Firmen, deren Namen heute niemand mehr mit Bewässerung assoziiert, hatten hier ihre Produktionsstätten: HYDOR, SIEMENS, HÜDIG, ENKE, Scheunemann mit dem Siedlerfreund und wer weiß, wen ich noch nicht ausgemacht habe.
    Sprengerfreak und dark kurt gefällt das.

  11. #401

    Registriert seit
    14.10.2014
    USDA-Klimazone
    5b
    Beiträge
    47
    Lächeln AW: Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte
    Hallo Parzival!

    Zunächst herzlichen Dank zu Deinem Artikel. Sehr interessant! Übrigens habe ich ein rares Inserat vom PERROT-Uhrwerksregner gefunden. Ferner ist mir noch zunehmend, ein beachtliches HYDOR-Gartenregner Inserat in die Hände gefallen!

    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-regner514.jpg Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-regner515.jpg
    Quelle:Österreichisches Gartenbaumuseum


    Geändert von dark kurt (08.01.2017 um 02:29 Uhr)
    Parzival und Sprengerfreak gefällt das.

  12. #402
    Avatar von Sprengerfreak
    Registriert seit
    18.07.2012
    Ort
    Heiligenstedtenerkamp
    Beiträge
    135
    AW: Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte
    Hallo Parzival,
    auch in Ostberlin im VEB Energiekombinat wurden Rasensprenger hergestellt. Es handelte sich um einen Pilz auf einem 1,20 m langen Rohr mit Dorn unten zum einfachen hinstecken in den Boden. Meine Vermutung ist, dass sich bei dem einfach Gartensprenger genannten Gerät um den Nachfolger des Siedlerfreundes handelt. Entdeckt habe ihn in der DDR Zeitschrift ,, Magazin für Haus und Wohnung´´ Heft 6/87. Dort wird auch die hier schon vorgestellte Wasserschaltuhr WSU 4e präsentiert.
    Parzival und dark kurt gefällt das.

  13. #403

    Registriert seit
    14.10.2014
    USDA-Klimazone
    5b
    Beiträge
    47
    Lächeln AW: Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte
    Liebe Regnerfreunde!

    Möchte Euch den ersten Teil meiner kleinen Dokumentation über den BAUER Kreis- und Sektorregner vom Typ SR 15 vorstellen. Der SR 15 ist unumstritten der "Beatle", der Bauer-Kleinregner. Fast jeder Österreicher hatte ihn damals gekannt, wenn auch nur flüchtig. Er war früher in städtischen Parkanlagen, in städtischen Wohnhausanlagen, auf Sportplätzen, in Schulgärten, in Privatgärten und auf Feldern im Einsatz. Das Klangvolumen des Zersträubers machte "Klick-Klack", das Schlagpendel bewegte sich durch den Wasserdruck hin und her und berührte die Anschlagplatte, wo das Bogenstück sich weiterdrehte. Dieser Regner ist zweifellos einer der besten Erfindungen die es je auf den österreichischen Bewässerungsmarkt, von Oberflurregner gegeben hatte. Abgesehen davon ist er unverwüstlich, standhaft und langlebig.

    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-0-8.jpg Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-0-9.jpg Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-0-13.jpg Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-0-11.jpg Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-0-12.jpg
    Quelle:Röhren-und Pumpenwerk BAUER Ges.m.b.H.

    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-0-1.jpg Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-0-4.jpg
    Nahaufnahmen vom BAUER Kreis-und Sektorregner SR15c

    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-0-6.jpg
    SR15c mit Schlitten-erzeugt von der Fa.Gustav "GUSTI" Stifter.
    Geändert von dark kurt (10.01.2017 um 23:21 Uhr)
    Parzival und Sprengerfreak gefällt das.

  14. #404

    Registriert seit
    14.10.2014
    USDA-Klimazone
    5b
    Beiträge
    47
    Lächeln AW: Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte
    Liebe Regnerfreunde!

    Möchte zum zweiten Teil meiner Dokumentation von BAUER Kreis- und Sektorregner SR 15 weiter berichten. Wir schreiben das Jahr 1964. Die Hochkonjuktur war eingeläutet und es war ein Aufbruch in eine neue Zeit. Auch in Sachen Gartengeräte gab es neue Produkte. Alteingesessene Firmen gingen auch mit der Zeit mit.

    In Wien hatten wir im Jahre 1964 die Wiener Internationale Gartenschau, kurz WIG 64. Die Eröffnung der WIG 64 war am Donnerstag, den 16. April 1964. Innerhalb vom WIG- Gelände gab es auch eine Industrieschau. Sämtliche Firmen stellten ihre neuen Erzeugnisse und Produkte zur Schau vor.

    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-gusti-bauer-wig-64.jpg Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-gusti-logo.jpg
    Quelle:Österreichisches Gartenbaumuseum

    Die Industrieschau an und für sich war für damalige Verhältnisse
    eine Sensation. So war auch die Fa. Gustav "GUSTI" Stifter und die Fa. BAUER deren Hauptsitz heute noch in Voitsberg, der Steiermark anwesend ist. Die Fa. Stifter stellte verschiedene Produkte für Gärten und für die Landwirtschaft, sowie sämtliche Behelfe für die Gartentechnik zur Schau. Die Fa. BAUER stellte ihr brandneues und sensationelles Regnerprogramm vor.

    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-bauer-regnerprogramm.jpg Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-bauer-inserat.jpg Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-bauer-1.jpg
    Quelle:Regnerprogramm,Inserat und Logo vom Röhren-und Pumpenwerk BAUER Ges.m.b.H.

    So war auch der neue BAUER Kreis-und Sektorregner SR 15d auf dem Markt. Sein Design hatte sich ein wenig verändert und sein Aussehen wurde klassischer. Durch seinen Metallzersträuber hatte dieser Regner den gleichmäßigen "Beat" gut drauf.

    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-nahaufnahme-sr15d.jpg Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-sr-15-d-auf-0-8m-standrohr.jpg Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-sr15d-im-alpengarten.jpg
    BAUER Kreis-und Sektorregner SR15d auf einem Standrohr 0,8m während der Beregnung im ehemaligen Alpengarten- im Wiener Donaupark (WIG 64).

    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-sr-15d-schlitten.jpg Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-000003.jpg Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-000005.jpg
    BAUER Kreis-und Sektorregner SR15d auf Schlitten, deren Erzeugung von der Fa.STIFTER war und rechts eine Nahaufnahme von einem SR15
    d auf einem Dreibeinstativ vom Typ GST08 von der Fa.BAUER erzeugt.
    Geändert von dark kurt (11.01.2017 um 23:46 Uhr)
    Parzival, Sprengerfreak und Tuatara gefällt das.

  15. #405

    Registriert seit
    14.10.2014
    USDA-Klimazone
    5b
    Beiträge
    47
    Lächeln AW: Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte
    Liebe Regnerfreunde!

    Nun berichte ich den dritten Teil meiner Dokumentation von BAUER Kreis- und Sektorregner SR 15. Diesmal betrifft es die Einführung in die e-Serie und sind auch somit Mitte der 1960-er Jahre angelangt.

    Im Wiener Raum wurden zu jener Zeit städtische Wohnhausanlagen, Schulen, neugestaltete Parks und sämtliche Einrichtungen mit Grünflächen erschaffen. Um der Bevölkerung einen Lebensraum zu schaffen, so wurden innerhalb der Stadt, aber auch vorwiegend auf Wiens Stadtränder- Bauten von der Gemeinde Wien errichtet. Es war auch der Anfang indem Wohnhausanlagen, hauptsächlich mit Fertigteil Betonplatten errichtet wurden. Um auch einen gesunden Lebensraum den Menschen zu bieten, so legte man anbei Grünflächen an.

    Bei einer Ausschreibung von der Gemeinde Wien, bekam die Fa. BAUER und die Fa. STIFTER, vorwiegend die Aufträge für die Bewässerung der Grünflächen. Die beiden Firmen sorgten für den Endverbraucher für gute Erzeugnisse, Produktionen und Anfertigungen. Somit wurden sämtliche Parks, Wohnhausanlagen, Schulen, Spitäler, aber auch private Gärtnereien beliefert.

    Der erweiterte BAUER Kreis-und Sektorregner vom Typ SR 15e war geschaffen. Nicht viel Unterschied vom SR 15d. Fortwegs hielt man anfangs für die Produktion der e-Serie, an den Zersträuber und an die Anschlagplatte aus Metall noch fest, aber deren Klangvolumen auch sehr bedeutend war.


    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-sr15e-blau.jpg Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-sr-15e-gelb.jpg Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-sr-15-rot.jpg
    BAUER Kreis-und Sektorregner SR15e-Serie mit Metall-Anschlagplatte

    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-sr-15e-wig-64.jpg Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-sr15-auf-standrohr.jpg
    SR15e mit 0,3 m Standrohr und SR15e mit 0,8 m Standrohr

    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-sr15e-mit-schlauchwagen-im-stadtpark.jpg
    SR15e mit Standrohr auf einem Schlauchwagen vom Typ:"Wohnhausbau"- erzeugt von der Fa.Gustav Stifter,während der Beregnung im Wiener Stadtpark

    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-sr15e-auf-gusti-schlitten.jpg Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-sr15e-in-einer-st-dt.wohnanlage.jpg
    SR15e auf einem Schlitten,von der Fa.Gustav Stifter und SR15e auf einem grünem Schlitten von der Gemeinde Wien erzeugt, für die Beregnung der städtischen Parks und Wohnhausanlagen

    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-000005.jpg Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-sr15e-auf-dreibeinstativ.jpg
    SR15e während der Beregnung und SR15e auf einem Dreibeinstativ vom Typ GST08,erzeugt von der Fa.BAUER
    Geändert von dark kurt (13.01.2017 um 12:45 Uhr)

  16. #406

    Registriert seit
    14.10.2014
    USDA-Klimazone
    5b
    Beiträge
    47
    Lächeln AW: Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte
    Liebe Regnerfreunde!

    Mit dem vierten Teil meiner Dokumentation von BAUER Kreis- und Sektorregner SR 15 stossen wir auf mein damaliges persönliches Umfeld und wie alles begann!

    Für Regner interessierte ich mich schon seit der Wiege. Ich wuchs früher in einem Wiener Gemeindebau, im 20. Bezirk auf. Meine leibliche Mutter fuhr mit dem Kinderwagen im Sommer 1969, durch unsere neue städtische Wohnhausanlage. Da der Rasen frisch angelegt wurde, so mußte er natürlich gegossen werden. Und da machte ich meine erstmalige Begegnung, im Alter von 9 Monaten und erblickte den SR 15e auf einem Schlitten. Dadurch wurde mein Interesse an Regner geweckt. Hätte es nie eine Fa. BAUER und Fa. STIFTER gegeben, so hätte ich mich nie dafür interessiert. Im Alter von 13 Jahren übernahm ich ehrenamtlich das ganze Areal unserer städtischen Wohnhausanlage und ein Traum wurde zugleich wahr. Ich erweiterte mein Wissen in Sachen "Bewässerung" und hielt sogar ein Referat in der Hauptschule, über BAUER-Regner an das sich heute noch meine Schulkameraden erinnern können. Drei Jahre später mußte ich mich entscheiden ob ich Regner produzieren sollte, oder ob ich eine Gärtnerlehre anfangen sollte. Ich entschied mich dann doch für letzteres und fing bei der MA 42- Stadtgartenamt zu lernen an. Somit wurde ich auch mit der Materie der Pflanzenwelt vertraut.

    Wir hatten im Jahr 1967 zwei Stk. SR15e mit grauer Düse, 1968 zwei Stk. SR 15e mit gelber Düse und 1969 zwei Stk. SR15e mit roter Düse zur Verfügung gehabt. Alle sechs BAUER- Regner waren auf einem Schlitten, die die Fa. Gustav STIFTER erzeugt hatte. Diese hatten einen Bogen mit einer GEKA-Kupplung- für den Schlauchanschluss. Ferner hatte diese letzte e-Serie schon schwarze Anschlagplatten und rote Schalthebel aus Plastikteile, die sich im Gehäuse des Schaltdeckels befanden. Die Düsenfarben der Jahrgänge kam immer auf das jeweilige Kunststoffgranulat der Fa. BAUER an. Zu dieser Zeit gab es nur hellblaue, graue, gelbe und rote Düsenfarben verschiedenster Stärken, von 5-10 mm mit der Typenbezeichnung Düse SW 19.

    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-sr-15e-grau.jpg Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-sr-15e-gelb.jpg Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-sr-15-e-rot.jpg Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-sr-15e-mit-hydranten-standrohr.jpg
    Die SR 15e-Serie mit Anschlagplatten und Schalthebel aus Plastik und das rechte Photo zeigt einen SR15e mit Schlitten,erzeugt von der Fa.STIFTER,weiters ein 1"PVC-Schlauch mit einer GEKA-Kupplung,angekoppelt an einem Hydranten-Standrohr samt Ventil

    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-sr-15e-grau-mit-gusti-schlitten.jpg Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-sr-15e-rot-mit-gusti-schlitten.jpg
    BAUER Kreis-und Sektorregner SR15e auf Schlitten von der Fa.STIFTER

    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-sr-15e-mit-gusti-schlauchwagen.jpg Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-sr-15e-gelb-auf-bauer-gst08.jpg
    SR15
    e auf einem Schlitten während der Beregnung,rechts ein SR15e auf GSTO8 Dreibeinstativ

    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-gusti-schlauchwagen-hausgarten.jpg Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-gusti-schlauchwagen.jpg
    Schlauchwagen vom Typ "Hausgarten"-erzeugt worden von der Fa.Gustav "GUSTI" Stifter.Übrigens waren diese beiden Typen früher in den städtischen Parks,Schulen,Sportplätze,Spitäler,Wohnhausanlagen und auch in Privatgärten im Einsatz





    Geändert von dark kurt (14.01.2017 um 08:39 Uhr)
    Parzival und Tuatara gefällt das.

  17. #407
    Avatar von Parzival
    Registriert seit
    13.08.2009
    Ort
    Berliner Stadtrandlage
    Beiträge
    1.103
    AW: Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte
    Lieber dark Kurt!
    Da muss man neidlos zugeben, dass das eine perfekte Dokumentation dieses SR 15 ist.
    Tauchen die denn noch gelegentlich auf Österreichischen Flohmärkten auf?
    Danke für die wunderbare Präsentation. Ich glaube jetzt zu wissen, welches Modell Dein Lieblingsregner ist. Ich habe zwei Fotofavoriten: Gustis Stand auf der Wiener Gartenschau #404
    (Fotos in solchen Farben finde ich wunderbar) und der Bauer auf dem Schlauchwagen im Wiener Stadtpark neben der Laterne #405

    Noch schnell eine Ergänzung zu Sprengerfreaks Posting 402 zum Thema Rasensprenger in Berlin.
    Er hat mir die Seiten des Magazins geschickt. Stichwort: Weiterentwicklung des Siedlerfreunds

    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-regner-des-berliner-energiekombinats.jpg

    Gartenregner
    Eine praktische Ergänzung für die Wasserschaltuhr stellt ebenfalls vom VEB Energiekombinat Berlin produzierte Gartenregner dar. Seine Vorteile sind das unkomplizierte Aufstellen und die schnelle Betriebsbereitschaft. Er besitzt einen Fußdorn zur Bodenverankerung und der Schlauchanschluß befindet sich am Regnerfuß. Der tiefsitzende Anschluß verhindert das Umfallen des Pilzregners. Die in verschiedenen Farben erhältlichen Regner haben eine Höhe von 1.20 m. Der Wasseranschluß beträgt ½“. Die Regner sind saisonbedingt in den Verkaufsstellen der BHG erhältlich...Quelle eben da

    …und wirklich. Es sieht so aus, als hätten sich die Energiekombinatler vom Siedlerfreund inspirieren lassen. Hier noch einmal ein Blick auf das Original.

    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-original-rasensprenger-siedlerfreund.jpg

    Der Sprühkopf scheint aber kein Berliner, sondern ein Bautzner zu sein.

    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-spruehfex-sammlung-sprengerfreak.jpg

    Um das illustrieren zu können, musste ich mich schnell in Sprengerfreaks Fundus bedienen.
    dark kurt gefällt das.

  18. #408

    Registriert seit
    14.10.2014
    USDA-Klimazone
    5b
    Beiträge
    47
    Lächeln AW: Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte
    Liebe Regnerfreunde!


    Vorerst möchte ich mich bei Parzival, Sprengerfreak und Rachlinger, aber auch allen Mitlesern für Eure Anerkennung, meiner SR 15- Dokuserie bedanken!

    Allen voran möchte ich den fünften Teil meiner Dokumentation, über den BAUER Kreis- und Sektorregner SR 15 weiterberichten.

    Die 1970-er Jahre waren angebrochen und ein neues Jahrzehnt war da. Die Welt hatte eine progressive Haltung, in allen Bereichen eingenommen und es war ein weiterer Aufbruch in eine neue moderne Zeit.

    So gab es auch eine Weiterentwicklung in der Regnerwelt- der Fa. BAUER. Die Rede ist vom neuentwickelten SR15f. Der Zersträuber, die Kontramutter, die Stellschraube dazu, die Anschlagplatte, der Schalthebel waren mit Plastikteile versehen. Dazu kam noch das es erstmalig vom Standrohr zum Bogen, dazwischen eine Druckfeder samt einen Bremsring aus Teflon und eine Bremsscheibe- eingearbeitet wurde. Das ganze Teil war untermalt mit einem Plastikteil der am Standrohr angeschraubt war. Auch die Anschlagringe waren erstmalig gebogen. Dieser BAUER Kreis- und Sektorregner SR 15f ist allen voran der Prototyp, der nächsten Regnerfolgen.Diese Serie hatte auch eine starke Pendelfeder, wo auch eine schnelle und raschere Beregnung möglich war. Natürlich konnte man den Sektorregner nach belieben, langsamer stellen. Es gab zu dieser f-Serie gelbe, schwarze und rote Düsen. Ferner war das Klangvolumen schon bedeutend anders, als wie bei den Vörgängertypen.

    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-fa.bauer-logo.jpg
    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-regner524.jpg Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-sr-15f-gelb.jpg
    Zeichnung von einem SR15f.Quelle:Röhren-und Pumpenwerk BAUER Ges.m.b.H.
    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-sr-15f-schwarz.jpg Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-sr-15f-rot.jpg

    Als Verstärkung unserer städtischen Wohnhausanlage, bekamen wir Anfang der 1970-er Jahre einen SR 15f mit einer schwarzen Düse, samt Schlitten von der Fa. STIFTER. Dazu hatten wir noch einen 50 Meter langen, roten 1" PVC- Schlauch mit zwei GEKA-Kupplungen dazubekommen.

    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-sr-15f-mit-schlauchwagen.jpg Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-sr-15f-im-gemeindebau.jpg
    SR 15f mit Schlitten und Schlauchwagen,rechts SR15f während der Beregnung in der städtischen Wohnhausanlage der Gemeinde Wien
    Geändert von Commander (18.01.2017 um 15:05 Uhr)

  19. #409
    Avatar von Parzival
    Registriert seit
    13.08.2009
    Ort
    Berliner Stadtrandlage
    Beiträge
    1.103
    AW: Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte
    Lieber dark kurt,

    vor Jahren, als ich mir noch nicht so recht im Klaren war, was denn im Berliner Regnerschuppen Bestand haben soll, hatte ich mal drei Bauer Regner gleicher Bauform.

    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-dsc01797.jpgWas ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-dsc01792.jpg

    Nach gründlicher Durchsicht Deiner perfekten Bauer Genealogie finde ich diesen SR15 nicht. Welches Modell wäre das?

  20. #410

    Registriert seit
    14.10.2014
    USDA-Klimazone
    5b
    Beiträge
    47
    Cool AW: Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte
    Lieber Parzival!

    Zunächst einmal herzlichen Dank für Dein großes Interesse! Mit meiner Doku bin ich noch lange nicht fertig und außerdem hast mit Deiner Frage zwei Jahrzehnte übersprungen. Am Rande bemerkt war ich Anfang Jänner im Urlaub und konnte im Thread viel hineingeben. Dieser SR 15 Typ auf Deinem Bild wurde in den 1990-er Jahren erzeugt, abgesehen davon hatte die Fa. BAUER nur noch rund 1000 Stück im Jahr produziert! Das blaue Dreibeinstativ ist aus den 1970/80-er Jahren, in den 1990-er Jaren wurde es silber lackiert! Übrigens bei Deinem Bild stammt die blaue SW-Düse 19, aus den 1980-er Jahren, da das Kunststoffgranulat heller war!

    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-p1010732.jpg
    BAUER-Kreis-und Sektorregner SR15 aus den 1990-er Jahren


    Geändert von dark kurt (21.01.2017 um 03:20 Uhr)

  21. #411

    Registriert seit
    14.10.2014
    USDA-Klimazone
    5b
    Beiträge
    47
    Lächeln AW: Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte
    Liebe Regnerfreunde!

    Zunächst möchte ich mich zusätzlich, bei Tuatara und 1 anderen für Eure Anerkennung herzlichst bedanken!

    Geradewegs möchte ich meinen sechsten Teil meiner Dokumentation von BAUER Kreis- und Sektorregner SR 15 fortsetzen.

    Mittlerer Weile wandelte der Gründer Rudolf BAUER mit 1.Januar 1971 seinen bis dahin als Einzelunternehmen geführten Familienbetrieb, in eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung um.

    Ferner hatte ein Schmied zu dieser Zeit, eigene Schlitten und Stative für die Wiener Bundesgärten konstruiert und gebastelt. Damit diese in das Landschaftsbild passten, so wurden diese grün gestrichen.

    Nun wurde der neue Vollkreis- und Sektoregner Typ mit der Bezeichnung SR 15CS (G) weiterentwickelt. Hochwertige Werkstoffe wie Qualitätsbronze, Messing ,rostfreiem Stahl und Schwermetall-Spezialguß wurden eingearbeitet. Das Pendel hatte noch bei dieser Serie, die alte Form beibehalten, aber wie gehabt, beidseitig eingearbeitet die eingegossenen hochwertigen Bronzelagerbüchsen. Die Stellschraube wurde aus Messing ersetzt, jedoch der Zersträuber und die Kontramutter waren aus roten Plastikteilen weiter bewährt. Der SR 15 CS (G) ist weiterhin mit einem R 1" Innengewinde ausgestattet. In dieser Produktionsfolge hatte die Fa.BAUER rote und schwarze SW 19 Düsen erzeugt.


    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-sr-15-cs-rot.jpg Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-sr-15-cs-rot-mit-standrohr.jpg Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-hydranten-h-30.jpg
    BAUER Kreis-und Sektorregner SR15CS(G) mit roter SW19-Düse,in der Mitte mit 0,8m Standrohr und rechts der Hydrant H30 (Quelle:Röhren-und Pumpenwerk BAUER Ges.m.b.H.)

    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-p1020337.jpg
    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-sr-15-cs-mit-gusti-schlitten.jpg
    SR15CS(G) mit Schlitten von der Fa.STIFTER,während der Beregnung im Wiener Wasserpark

    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-sr-15-cs-schwarz-mit-gst08-stativ.jpg
    SR15CS(G) mit schwarzer SW 19-Düse auf einem BAUER-Dreibeinstativ vom Typ GST08
    Geändert von dark kurt (22.01.2017 um 11:45 Uhr)
    Parzival und Sprengerfreak gefällt das.

  22. #412
    Avatar von Parzival
    Registriert seit
    13.08.2009
    Ort
    Berliner Stadtrandlage
    Beiträge
    1.103
    AW: Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte
    Lieber dark kurt, mein Kompliment für diese illustre Hommage an den Bauer SR 15.

    Mir fällt kein einzelner Regner ein, der besser im Netz dokumentiert ist.
    Es gibt eine gut organisierte Fan-Gemeinde dieser spannenden Buckner Sprinkler.

    http://www.antiquesprinkler.org/photogal.html

    Aber so dicht, wie Dein Report zum SR15 sind die Informationen dort zu einzelnen Regnern bei weitem nicht. Da hast Du jetzt schwer zu erreichende Maßstäbe gesetzt.

    Wenn also der SR 15 unbestritten der beste österreichische Impulsregner ist, dann werde ich mich jetzt richtig ins Zeug legen, um PERROTS ZA 30, als bestes deutsches Fabrikat unter den Impulsregnern ins richtige Licht zu rücken.

    Hier kann man sich noch einmal orientieren, wie die Sache mit den Impact Sprinklern eigentlich begann. Der Zitronenfarmer brachte die Sprinklerwelt in Bewegung

    http://www.rainbird.com/corporate/museum/index.htm

    Aber zurück zu den großen Rätseln der Rasensprenger in heimischen Gefilden.

    Vor einigen Tagen schrieb mir Sprengerfreak etwas von einem DDR Regner namens „Silberquell“.

    Das klang für mich ein bisschen wie Karl May…
    Doch Sprengerfreak hatte dann auch noch Quellen:

    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-lehrheft.jpgWas ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-lehrheft-seite-40.jpg

    In einem renommierten Geschäft mit langer Tradition - „Richrard Lischke“ in Forst – fragte ich neben anderen Dingen nach dem DDR Regner „Silberquell“. „Ein sehr begehrtes Modell mit ½“ Anschluss“ war die Auskunft.

    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-regner-detail1.jpgWas ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-perrot-za-30.jpg

    Wenn ich auf dieses Foto schaue, sehe ich überaus deutlich einen PERROT ZA 30. Herr Lischke meinte: „ein DDR Fabrikat“!

    Wenn ich die Geschichte des Drehstrahlregners S71 lese (hier zur Erinnerung – völlig frei von Rohstoff Importen), fällt es mir schwer zu glauben, dass ein „Silberquell“ Regnerkopf aus DDR Produktion stammte.

    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-drehstrahlregner-s71_a.jpg

    Hat denn mal jemand ein eigenes Foto von diesem legendären „Silberquell“?
    Tuatara, dark kurt und Rachlinger gefällt das.

  23. #413

    Registriert seit
    14.10.2014
    USDA-Klimazone
    5b
    Beiträge
    47
    Lächeln AW: Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte
    Lieber Parzival!


    Bei einer kurzen Unterbrechung meiner SR 15- Doku, möchte ich Dir antworten. Vorerst meinem großen Dank und Anerkennung für Deinen tollen Bericht.

    Abgesehen davon das der BAUER SR 15, in allen Generationen mein Lieblingsregner ist, so hatte ich schon seit der Wiege, von ihm viel mitbekommen und mich damit beschäftigt.

    Persönlich finde ich Deutschlands besten Klassiker unter den Kleinregnern - den PERROT ZE 30. Zu früheren BRD- Zeiten hatten diese noch rote Schutzkappen. Die meisten dieser Regnertypen waren auf einen Dreifußstativ montiert. Mit Sicherheit gab es auch Gärtner die auch selbst gebastelte Schlitten und Stative bauten.

    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-perrot-ze-30-mit-roter-schutzkappe.jpg Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-ze-30-mit-schwarzer-schutzkappe-und-dreifu-stativ.jpg
    PERROT-Regner vom Typ ZE 30,links mit roter und rechts mit schwarzer Schutzkappe

    Die Doku von "RAIN BIRD" ist sehr interessant und eine andere Form der Kommunikation mit Zeitraffer, zu zeigen. Wir haben einen Servus TV- Sender der auch Dokumentationen ausstrahlt. Bei der Doku mit dem Titel: Moderne Wunder "Grünanlagen", USA 2007 kam auch der Prottotyp vom aller ersten Schlagpendelregner der Fa. RAIN BIRD vor.

    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-rainbird-original-impact.jpg Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-original-impact-patent1.jpg
    Photo:IRRIGATION MUSEUM,1933,rechts eine Patentschrift vom RAIN BIRD-Nachfolgertypen (Quelle:RAIN BIRD)

    Das Patent für die horizontale Aktion Impact Drive Sprinkler Head, eingereicht am 18. Dezember 1933. Der Sprinkler revolutionierte die Lebensmittelindustrie und führte eine neue Ära in der Bewässerung.

    Zum Thema Silberquell! Ich vermute das Silberquell den Auftrag an die Fa. PERROT weitergab, eine gewisse Anzahl an einen bestimmten Typen zu erzeugen. Natürlich mit der Grundbedingung, den Namen "Silberquell" verwenden zu dürfen. So wurde dieser Regnertyp unter diesen Namen in der DDR weiterverkauft. Das Schlittenstativ scheint ein PERROT- Produkt zu sein, aber der Regner ist eindeutig von der Fa. PERROT erzeugt worden. Abgesehen davon wie Du es schon erwähnt hast, waren die DDR- Impulsregner alle frei von Rohstoffen.

    Der BAUER- Kleinregner vom Typ SB 82 stammt auch nicht aus der Produktionshalle in Voitsberg. Die Fa. BAUER gab und gibt den Auftrag an die Fa. SIME, die übrigens in Italien beheimatet sind, eine gewisse Stückanzahl zu erzeugen. Natürlich auch mit der Grundbedingung mit der Bezeichnung SB 82- im Katalog und im Verkauf anbieten zu können. Bei der Fa. SIME wird der Regnerkopf "Funny" bezeichnet und bei der Fa. BAUER "SB 82". Übrigens ist dieser Regner der Nachfolger- und Ersatzregner von SR 15.

    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-datenblatt-bauer-regner-b82.jpg Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-regner545.jpg
    Quelle:Röhren-und Pumpenwerk BAUER GES.m.b.H.,rechts ein italenisches Inserat von Regnertyp "Funny"
    Geändert von dark kurt (28.01.2017 um 07:34 Uhr)

  24. #414

    Registriert seit
    14.10.2014
    USDA-Klimazone
    5b
    Beiträge
    47
    AW: Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte
    Liebe Regnerfreunde!

    Nach Parzivals Antwort, möchte ich den siebten Teil mit meiner Dokumentation von BAUER Kreis- und Sektorregner SR 15 fortsetzen!

    Im Jahre 1977 wurde in der Fa. BAUER eine sparten gerichtete Aufschichtung in einzelne Gesellschaften vorgenommen, die als Tochterfirmen unter der Holding- Gesellschaft- Regenbauerverwaltung AG zusammen gefasst wurden. Das Unternehmen erreichte mittlererweise einen guten Umsatz und stand mit seiner Beregnungstechnologie und den anderen Geschäftszweigen weltweit im Spitzenfeld. Unter dem Motto: "WIR HELFEN ERDE FRUCHTBAR MACHEN" leisteten BAUER- Bergnungsanlagen in über 70 Länder, der Welt einen wertvollen Beitrag zur Sicherung der Welternährung.

    Mitte der 1970-er Jahre entstand der neue BAUER Vollkreis- und Sektorregner SR 15g. Primär wurde immer an Verbesserungen gearbeitet, um auch den Endverbraucher zufrieden zu stellen. Das Aussehen des Regners hatte sich ein wenig verändert, da das Pendel eine neue Form hatte. Durch die fortschrittliche Entwicklung, war man am Endziel der Technik und er wurde bis zur Einstellung der Produktion, in dieser Art und Weise erzeugt. Nun hatte dieser Jahrgang seinen Bekanntheitsgrad den absoluten Höhepunkt erreicht. Nicht nur in den Wiener Stadt-und Bundesgärten, sowie in den neuerrichteten Wohnhausanlagen, so sah man den neuen Kreis-und Sektorregner SR 15g auch auf Golfplätzen, auf Tennisplätzen, auf Grünflächen des Bundesheeres, in Reitstallungen und diversen Fußballplätzen, Altersheime, Kindergärten und speziell auch in Privatgärten beregnen. Die gängisten Düsenfarben waren zu dieser Zeit die roten, mit Stärken von 5 - 10 mm.

    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-bauerschild-und-logo.jpg
    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-portrait-sr-15g.jpg Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-beschreibung-bs-60-und-sr-15.jpg Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-technische-daten-sr-15.jpg
    Quelle:Röhren-und Pumpenwerk BAUER Ges.m.b.H.

    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-sr-15g-rot.jpg Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-sr-15g-schwarz.jpg
    Nahaufnahmen von BAUER Kreis-und Sektorregner SR15g

    Die Fa. BAUER entwickelte zu dieser Zeit zwei neue Stative, für den Beregnungsmarkt. Da gab es den alteingesessenen Schlitten von der Fa. Gustav Stifter und das altbewährte Dreibein-Gartenstativ. Brandneu war das Schlepp- und Hochstativ, die für Obst,-Wein- und verschiedenster Pflanzenkulturen abgestimmt waren.

    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-sr-15-g-rot-mit-gusti-schlitten.jpg Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-sr-15g-mit-gartenstativ.jpg
    SR15g auf einem GUSTI-Schlitten während der Beregnung auf einem Sportgelände im 16.Wiener Gemeindebezirk,rechts SR15g auf einem BAUER-Dreibeinstativ

    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-sr-15g-mit-schleppstativ.jpg Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-sr-15g-mit-hochstativ.jpg
    SR15g
    auf einem BAUER-Schleppstativ und rechts ein SR15g auf einem BAUER-Hochstativ

    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-sr15g-auf-0-8m-standrohr-im-donaupark.jpg Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-p1030104.jpg
    SR15
    g auf einem BAUER 0,8m Standrohr im Wiener Donaupark,rechts ein SR15g auf einem GUSTI-Schlitten mit einemT-Stück in Serie,während einer Grünflächen-Beregnung direkt am Wiener Praterstern

    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-sr-15-g-rot-wiener-volksgarten.jpg Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-sr15g-mit-schlitten-im-donaupark.jpg
    SR15g auf einem selbstgebauten Stativ,der Wiener Bundesgärten,rechts sehend ein SR15g auf einem Schlitten mit kurzen Standrohr,während der Beregnung im Wiener Donaupark

    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-sr-15g-mit-gusti-schlauchwagen.jpg Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-sr15g-mit-wohnhausbau-im-donaupark.jpg
    SR15g mit einem Schlitten auf einem GUSTI-Schlauchwagen vom Typ:"Wohnhausbau",während der Beregnung auf dem Friedrich-Schmidt-Platz neben dem Wiener Rathaus. Das rechte Photo zeigt auch einen SR15g mit Standrohr-direkt am Schlauchwagen mit einer Storz C-Kupplung angekoppelt,während der Beregnung im Wiener Donaupark auf der Seite der Arbeiterstrandbadstrasse




    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-sr-15g.jpg  
    Geändert von dark kurt (28.01.2017 um 15:07 Uhr)

  25. #415

    Registriert seit
    14.10.2014
    USDA-Klimazone
    5b
    Beiträge
    47
    Lächeln AW: Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte
    Liebe Regnerfreunde!


    Der achte Teil meiner Dokumentation von BAUER Kreis- und Sektorregner SR 15 ist angebrochen. Vorallem herzlichen Dank für Eure nette Anteilnahme an meiner Doku!

    Der Übergang von den 1970-er in den 1980-er Jahren war da und es begann ein neues Jahrzehnt. 1980 führte Fa. BAUER in die Center, Pivot- und Linearsysteme ein.

    Im diesem Zeitraum besuchte ich ständig die Wiener Frühjahrs- und Herbstmesse. Ich drehte eine Runde und schaute mir die neuersten Beregnungstechnologien an, die es auf dem Markt gab. Aber meistens blieb ich immer beim Stand der Fa. BAUER hängen, die ihr brandneues Beregnungsprogramm, Entmistungsanlagen, Stalleinrichtungen und Güllefässer ausstellten. Meine Eltern haben mich geradewegs mal von der Leine losgelassen und prompt knüpfte ich schon mit meinen 12. Lebensjahr, die ersten Kontakte mit den Angestellten der Fa. BAUER aus Voitsberg. Die Angestellten der Wiener Niederlassung kannten mich ohnehin schon.

    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-regner548.jpg Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-wiener-niederlassung-der-fa.bauer.jpg
    Ein Messestand der Fa:BAUER um die 1980-er Jahren und rechts die ehemalige Wiener Niederlassung im 22.Bezirk in der Breitenleer Strasse (Photos:Röhren-und Pumpenwerk BAUER Ges.m.b.H.)

    Nun hatte sich zu dieser Zeit an den BAUER Kreis- und Sektorregner SR 15 nicht viel verändert. Eine Serie bekam die Bezeichnung SR 15 gN und die Anfertigung der Hauptdüsenfarbe war blau.

    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-sr15gn-blau.jpg Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-sr-15gn-mit-gusti-schlitten.jpg
    BAUER Kreis-und Sektorregner SR15gN,rechts ein SR15gN auf einem GUSTI-Schlitten

    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-sr-15-gn-am-maria-theresien-platz.jpg Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-sr-15gn-auf-gst08.jpg
    SR15
    gN auf einem selbstgebauten Stativ der Wiener Bundesgärten,während der Beregnung am Maria-Theresien-Platz im 1.Wiener Gemeindebezirk,das rechte Bild zeigt einen SR15gN auf einem BAUER Dreibein-Gartenstativ vom Typ GST08,während der Beregnung im Wiener Donaupark

    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-sr-15-auf-schleppstative.jpg
    SR15gN auf Schleppstative,während der Beregnung auf einem Sportgelände im 21.Wiener Gemeindebezirk






    Geändert von dark kurt (30.01.2017 um 07:00 Uhr)
    Parzival gefällt das.

  26. #416

    Registriert seit
    14.10.2014
    USDA-Klimazone
    5b
    Beiträge
    47
    Lächeln AW: Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte
    Liebe Regnerfreunde!

    Nun möchte ich meinen neunten Teil meiner Dokumentation von BAUER Kreis- und Sektorregner SR 15 weiterberichten!

    Mittlerer Weile wurde die Beregnungstechnologie der Fa. BAUER weiterentwickelt. So wurde der neue BAUER Rainboy erschaffen. Der Rainboy, das kleinste und äußerst wendige, automatisch arbeitende Schlauchtrommelberegnungsgerät hatte sich im Feldgemüsebau, in Baumschulen, in Gärtnereien, Sportanlagen, Spielplätze, sowie auf sämtlichen Rasenanlagen bestens bewährt. Als Regnerkopf sah man primär den BAUER Kreis- und Sektorregner SR 15 vor. Ferner konnte man auch den Großflächenregner SR 25, oder gar ein Auslegerstativ mit Sprühdüsen verwenden.

    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-bauer-rainboy-katalog.jpg Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-bauer-rainboy-katalog.jpg
    Quelle:Röhren-und Pumpenwerk BAUER Ges.m.b.H.

    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-sr15-mit-rainboy-rollstativ.jpg Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-bauer-rainboy.jpg
    SR15
    mit Rollstativ während der Beregnung in einer Baumschule,rechts im Vordergrund die automatische Schlauchwagentrommel,während der Beregnung des SR15 (Photos:Röhren-und Pumpenwerk BAUER Ges.m.b.H.)
    Bemerkung: Betriebsanleitung für Rainboy: 150 TS 50—
    www.bauer-vo.com/upload/document/BA_Rainboy_dtsch.pdf

    Da der Regen nicht immer am richtigen Ort und zur richtigen Zeit und auch nicht im richtigen Ausmaß fällt, so sehen sich daher große als auch kleine Betriebe in der Landwirtschaft gezwungen, den Kulturen zusätzliche Feuchtigkeit zuzuführen und dabei gleichzeitig den Einsatz an Energie, Arbeitskraft und Wasser besser auszunützen. So ist auch die automatische Beregnung mit Auslegerstative versehen, deren Regner ausgiebig und flächendeckend die jeweilige Wasserverteilung ausfolgen. Eine andere Varinante bieten Sprühdüsen die einen sanften Regen, der für das Gedeihen der wertvollen Feldfrüchte ideal ist.

    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-auslegerstativ-mit-sr-15-regner.jpg Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-sr-15-auf-auslegerstativ.jpg
    Fahrbares Auslegerstativ mit SR15 Regnerköpfe (Photos:Röhren-und Pumpenwerk BAUER Ges.m.b.H.)
    Geändert von dark kurt (03.02.2017 um 08:55 Uhr)
    Parzival, Sprengerfreak und Tuatara gefällt das.

  27. #417

    Registriert seit
    14.10.2014
    USDA-Klimazone
    5b
    Beiträge
    47
    Lächeln AW: Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte
    Liebe Regnerfreunde!

    Nun sind wir schon beim zehnten Teil meiner Dokumentation von BAUER Kreis- und Sektorregner SR 15 angelangt!

    Wir schreiben das Jahr um die 1990-er Jahre. Ein neues Jahrzehnt rollte an und man schaute mit Zuversicht in die Zukunft. Am 26. Mai 1992 wurde die Gesellschaft Gustav STIFTER endgültig aufgelöst und gelöscht. Seit 1880 war die Fa.STIFTER in traditionellen familiären Besitz und hatte noch in Wels und in Graz-Verkaufsfilialen gehabt. Abgesehen davon war seine Werkstätte in Wien 10 auf der Oberlaaer Strasse 222. In der inneren Stadt von Wien, der Eschenbachgasse 10, hatte GUSTI auch ein Geschäft gehabt. Im selben Jahr begann die Fa. BAUER mit einer Schaffung einer eigenen Abteilung für Industriekomponenten und Automobilzulieferungen.

    So wurde der BAUER Kreis- und Sektorregner SR 15 weitererzeugt, mit ein wenig kleinen äußeren Veränderungen. Davon wurden nur noch zu dieser Zeit, rund 1000 Stk pro Jahr vom Typ SR 15 erzeugt.

    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-sr15-blau.jpg Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-sr-15-wei-.jpg
    BAUER Kreis-und Sektorregner SR15 links mit blauer und rechts mit weißer Düse SW 19

    Als Ersatz erzeugte auch mittlerer Weile die Fa. BAUER- Schlitten für Kleinregner.

    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-sr-15-mit-bauer-schlitten-auf-einem-tennisplatz.jpg Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-bauer-regner-programm.jpg
    SR15 mit BAUER-Schlitten auf einem Tennisplatz,rechts das BAUER-Kleinregnerprogramm

    Selbst städtische Parkanlagen, Wohnhausanlagen, Schulen, Sportplätze wurden noch einmal mit SR 15 auf den neuen Schlitten, zur Verstärkung beliefert. In dieser Art war es die letzte Lieferung, an die Endverbraucher. Die schon einen Schlitten oder ein Stativ hatten tauschten nur die neuen SR 15 Regnerköpfe aus, das eher den Wiener Stadt- und Bundesgärten betraf. Zu dieser Zeit wurden auch schon vereinzelt Unterflurregner, in diverse Parkanlagen installiert.

    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-sr-15-mit-bogen-am-tennisplatz.jpg Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-sr-15-beregnung-am-tennisplatz.jpg
    SR15 mit Bogen fix installiert und rechts während der Beregnung auf einem Tennisplatz im 22.Wiener Gemeindebezirk

    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-sr-15-mit-gst08-im-japanischen-garten-in-sch-nbrunn.jpg Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-sr-15-auf-gusti-schlauchwagen-wohnhausbau-im-wiener-rathauspark.jpg
    SR15 auf silbernen BAUER-Dreibeinstativ,während der Beregnung im japanischen Garten im Schönbrunner Schloßpark,neben dem Palmenhaus,rechts ein SR15 mit einem Schlitten auf einem GUSTI-Schlauchwagen vom Typ "Wohnhausbau" im Wiener Rathauspark


    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-bedienungsleitung-sr-15.jpg  
    Geändert von dark kurt (03.02.2017 um 18:14 Uhr)
    Parzival und Tuatara gefällt das.

  28. #418
    Avatar von Parzival
    Registriert seit
    13.08.2009
    Ort
    Berliner Stadtrandlage
    Beiträge
    1.103
    AW: Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte
    Zwischen dark kurts lückenloser Dokumentation des SR 15 schiebe ich schnell eine eher zufällige Entdeckung aus nördlicheren Gefilden ein.

    Das Geheimnis des Herzsprengers

    Er taucht in den Garten-Katalogen der 20er und 30er Jahre auf. Kunde grenzt sich deutlich mit seinem patentierten Sternsprenger ab. Oskar Butter bietet Stern- und Herz Sprenger. Der wohl eleganteste Herzsprenger stammt von BRILL.

    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-katalog-kunde-1938.jpgWas ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-katalog-oskar-butter_1936.jpgWas ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-katalog-brill.jpg

    Aber auf wessen „Konto“ geht denn nun die Erfindung dieses Herzsprengers, der als einzelner Regner im Garten nicht gerade mit homogener Wasserverteilung brilliert?

    Vor gut 100 Jahren wurde der Ertrag im Hausgarten durch gärtnerisches Geschick, natürlichem Niederschlag und der Gießkanne beeinflusst. In der Landwirtschaft begann man sich Gedanken zu machen, welchen Einfluss künstliche Bewässerung auf den Ertrag haben könnte. Berichte über die Ertragssteigerungen bei Feldberieselung aus Nordamerika fanden große Beachtung. Dort setzte man auf die sogenannte wilde oder Furchen Berieselung.
    In Deutschland hatte man gezieltes Bespritzen im Blick. Die Landwirtschaftliche Maschinenbaugesellschaft mbH in Borek lieferte einen tauglichen Apparat

    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-pluvius-in-aktion.jpg

    Quelle: Prometheus - Illustrierte Wochenschrift über die Fortschritte in Gewerbe, Industrie und Wissenschaft Nr 1269 21.02.1914 S.329 Die künstliche Ackerbewässerung und ihre Bedeutung für die deutsche Landwirtschaft. Dr. S. v. Jezweski

    Über die im Auftrag der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) durchgeführte vergleichende Prüfung von Beregnungsapparaten wurde im Jahr 1915 berichtet. Der erste Preis ging an den Beregnungswagen "Pluvius", der mit Standregnern ausgerüstet war. Die auf dem Wagen in einer Höhe von 2375 mm an den Punkten I bis V angebrachten Regenverteilorgane beregneten eine Fläche von 25 m Länge und 5 m Breite.
    Quelle: AGRARTECHNIK Heft 11/1988 S. 517 ff - Digitaler Bestand der Uni Hohenheim

    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-pluvius-skizze.jpg

    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-standregner-der-bauart-borek-als-regenverteilorgan.jpg
    Quelle: eben da

    Wie es scheint, stammt dieses „Regenverteilorgan“ also nicht von den Reißbrettern der Brill-Ingenieure, sondern aus Borek. Schon 1915 preisgekrönt und wahrscheinlich von BRILL und anderen Sprenger Herstellern, wie eine Art Armatur zur Komplettierung des eigenen Regners dazu gekauft.

    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-modell-borek.jpg

    Das macht diesen BRILL nicht schlechter. Aber nun kann der geneigte Regnerfreund künftig immer sachkundig einflechten „schon ein BRILL, aber mit einem Regenverteilorgan Bauart BOREK…“

    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-brill-a.jpg

    Übrigens: In den Regnerbesprechungen der Zeitschrift Deutsche Agrartechnik der 50er Jahre tauchen gelegentlich Drehstrahlregner mit der Bezeichnung PLUVIUS auf. Dabei wird es sich dann wohl um Objekte aus der Vorkriegsfertigung der Landwirtschaftlichen Maschinenbaugesellschaft mbH Borek handeln.

  29. #419

    Registriert seit
    14.10.2014
    USDA-Klimazone
    5b
    Beiträge
    47
    Lächeln AW: Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte
    Liebe Regnerfreunde!


    Zuerst an Parzival, ein großes Dankeschön für D
    einen interessanten Bericht. Nach einer kleinen Pause möchte ich den elften Teil, meiner Dokumentation über den BAUER Kreis-und Sektorregner SR 15 fortfahren.

    Schon im Dezember 1988 wurde das Unternehmen PARGA in Wien gegründet. Seither ist das Unternehmen ständig gewachsen und hat sich vom einfachen Bewässerungsmaterialenhandel zu einem Großunternehmen, vorallem aber zum Kompetenzzentrum für Beregnungs-, Pumpen-, Springbrunnen- und Teichtechnik entwickelt. Nachdem sich die Fa.PARGA größer aufbauen wollte, so schaffte man dafür Platz. Diese zog nach Aderklaa, deren Hauptsitz sich heute dort befindet. Auf über 4000 m² Nutzfläche halten diese zur Zeit, ein vielfältiges Sortiment mit über 3000 Einzelartikel für die Kunden bereit! Mittlerer Weile ist die Fa.PARGA ein Unternehmen der österreichischen Lagerhausgruppe.

    Man setzte wesentlich in weiterer Folge, die Serie für Oberflurregner mit Schleppschlitten und Dreibeinstative, im neuen und modernen Stil fort. Selbst die neuen Schleppstative, die von der Fa.BAUER erzeugt wurden, veränderten ein wenig das Aussehen. Auch diese hatten auch der Zeit entsprechend, das Design verändert. Schlitten und Stative wurden von der Fa.PARGA und deren Partner weiterverkauft. Somit wurden die Wiener Stadt-und Bundesgärten, städtische Wohnhausanlagen, sämtliche Gärtnereien und auch Privatgärten beliefert. Wie schon im vorigen Bericht erwähnt, war es auch die Zeit, indem man ältere Regnerköpfe auf neue Schlitten und Stative angeschraubt hatte oder neue Regnerköpfe, auf alte Untersätze montiert wurden.
    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-schlitten-und-dreibeinstativ.jpg Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-bauer-schleppstativ.jpg
    Diese Schleppschlitten waren 20cm hoch und in Metall,das Dreibeinstativ mit einstellbaren Zentralrohr von 1" und 80cm hoch.Das rechte Photo zeigt ein Schleppstativ das von der Fa.BAUER erzeugt wurde.

    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-sr-15-mit-toifl-schlitten-im-donaupark.jpg Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-sr-15-mit-toifl-schlitten.jpg
    SR15 mit Schleppschltten jeweils während der Beregnung im Wiener Donaupark

    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-sr-15-mit-schleppstativ-im-donaupark.jpg
    SR15 mit BAUER-Schleppstativ während der Beregnung im Wiener Donaupark

    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-sr15wiener-bundesg-rten.jpg Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-sr-15-mit-stative-der-wiener-bundesg-rten.jpg
    SR15 mit weißer Düse auf einem selstgebauten Stativ der Wiener Bundesgärten,rechts SR15-Regner auf dem Wiener Heldenplatz während der Bewässerung

    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-sr-15-mit-selbstgebauten-schlitten-baden-1.jpg Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-sr-15-mit-selbstgebauten-schlitten-baden-2.jpg
    Beide Bilder zeigen einen SR15 auf zwei verschiedene Schlitten,die von der Verwaltung für den Kurpark Baden gebaut wurden.Die Schlitten hatten früher eine weiße Farbe,man strich diese auf blau um.Die beiden BAUER-Regner befinden sich zur Zeit im Doblhoffpark,dem Österreichs größten Rosarium





    Geändert von dark kurt (11.03.2017 um 16:04 Uhr)
    Parzival gefällt das.

  30. #420

    Registriert seit
    14.10.2014
    USDA-Klimazone
    5b
    Beiträge
    47
    Lächeln AW: Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte
    Liebe Regnerfreunde!

    In der Serie weiter berichtet, möchte ich den zwölften Teil meiner Dokumentation über den BAUER Kreis- und Sektorregner SR 15 bekannt geben.

    Im Jahre 1995 hatte die Fa.BAUER die neuen revolutionären RAINSTAR- Beregnungsmaschinen der Serie TX und E eingeführt. Im selben Jahr wurde bedauerlicher Weise die Produktion von den klassischen, altbewährten SR 15 eingestellt. Der Verkauf dieser Regnerköpfe, zog sich noch Jahre hindurch.

    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-sr15-gr-n.jpg
    So sahen die letzten SR15-Regner aus.Der Zersträuber,die Kontramutter,sowohl als auch die Düse SW 19 hatten eine grüne Farbe.Die Anschlagplatte war weiterhin rot.

    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-sr15-mit-schleppschlitten.jpg Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-sr-15-mit-schleppschlitten.jpg
    SR15 auf niedrigen Schleppschlitten.Das linke Photo zeigt die Beregnung im Wiener Wasserpark und das rechte die Bewässerung eines Sportplatzes im 20.Wiener Gemeindebezirks

    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-sr-15-wiener-bundesg-rten.jpg Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-sr15-mit-selbstgebauten-stativ.jpg
    SR15 auf einem selstgebauten Stativ der Wiener Bundesgärten.Rechts eine Nahaufnahme und beide Photos zeigen die Beregnung,der Grünfläche am Maria-Theresien-Platz,zwischen Kunst-und Naturhistorischen Museum-im 1.Wiener Gemeindebezirk der Inneren Stadt

    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-sr15-mit-alten-selbstgebauten-schlitten.jpg Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-sr-15-im-sch-nbrunner-schlosspark.jpg
    SR15 auf selbstgebauten Schlitten der Wiener Bundesgärten,rechts zwei SR15 während einer Schwachberegnung und in Serie gekoppelt-im Schönbrunner Schloßpark beim Palmenhaus

    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-sr-15-auf-gusti-schlauchwagen-wohnhausbau.jpg Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-sr-15-auf-gusti-schlauchwagen-wohnhausbau-2.jpg
    Beide Photos zeigen den SR15-Regner mit einem Schlitten auf einem GUSTI-Schlauchwagen vom Typ:"Wohnhausbau",links während der Beregnung im Wiener Rathauspark und rechts am Friedrich-Schmidt-Platz

    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-sr-15-auf-selbstgebauten-schlitten-im-alten-steel-samt-schlauchwagen.jpg Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-sr-15-mit-selbstgebauten-schlitten-baden-3.jpg
    Zwei SR15 BAUER-Regner auf ältere Schlitten mit PVC-Schläuche umwickelt,auf Haemmerlin-Schlauchwägen.Das rechte Photo zeigt einen SR15 auf einem selbstgebauten Schlitten von der Verwaltung,für den Kurpark Baden.Zur Zeit ist dieser Regner,über die Sommermonate in Doblhoffpark,im Einsatz.
    Geändert von dark kurt (17.03.2017 um 21:29 Uhr)
    Parzival gefällt das.

    •   AltWerden Sie Mitglied und surfen Sie werbefrei.