Like Tree375Likes

Thema: Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!

  1. #391
    Avatar von Sprengerfreak
    Registriert seit
    18.07.2012
    Ort
    Heiligenstedtenerkamp
    Beiträge
    133
    AW: Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte

    Allen Sprengerfreunden und

    Mitlesern


    Frohe Weihnachten !





    Geändert von Sprengerfreak (25.12.2016 um 19:56 Uhr)
    Parzival und dark kurt gefällt das.

    •   Alt Das könnte Sie auch interessieren
       

  2. #392

    Registriert seit
    14.10.2014
    USDA-Klimazone
    5b
    Beiträge
    32
    Lächeln AW: Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte

    Liebe Regnerfreunde!


    Beim durchstöbern meines Archives bin ich auf folgenden Artikel von der Zeitschrift: "Gartenschönheit" aus dem Jahr 1930- gestossen!

    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-regner470.jpg Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-regner471.jpg

    Weitere Inserate vom HYDOR- Erdregner:

    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-regner472.jpg Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-regner473.jpg
    Quelle:Österreichisches Gartenbaumuseum
    Geändert von dark kurt (25.12.2016 um 21:12 Uhr)
    Parzival gefällt das.

  3. #393

    Registriert seit
    14.10.2014
    USDA-Klimazone
    5b
    Beiträge
    32
    Lächeln AW: Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte
    Liebe Regnerfreunde!

    Auf Parzivals Wunsch habe ich das delikate Bild und die raren Werbeinserate von der Fa. PERROT ins Thread gestellt. Die letzten beiden Inserate stammen aus der Zeitschrift "Gartenbau im Reich" (von der Ausgabe Oktober/Dezember 1943 und August 1942).

    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-regner458.jpg Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-regner459.jpg Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-regner475.jpg
    Quelle:Österreichisches Gartenbaumuseum
    Geändert von dark kurt (26.12.2016 um 17:41 Uhr)
    Parzival gefällt das.

  4. #394

    Registriert seit
    14.10.2014
    USDA-Klimazone
    5b
    Beiträge
    32
    Lächeln AW: Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte
    Liebe Regnerfreunde!

    Mir ist im Archiv ein Artikel in die Hände gefallen, deren Bewässerung eine ganz andere Art zeigt!

    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-regner474.jpg
    Auszug aus der Zeitschrift:"Gartenschönheit"- von der Ausgabe Mai 1939.
    Quelle:Österreichisches Gartenbaumuseum
    Parzival gefällt das.

  5. #395

    Registriert seit
    14.10.2014
    USDA-Klimazone
    5b
    Beiträge
    32
    Lächeln AW: Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte
    Liebe Regnerfreunde!

    Zur Ergänzung ist mir von der Zeitschrift "Gartenschönheit" (Ausgabe März 1939)- ein interessantes Werbeinserat in die Hände gefallen.

    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-regner476.jpg
    Quelle:Österreichisches Gartenbaumuseum
    Sprengerfreak gefällt das.

  6. #396
    Avatar von Parzival
    Registriert seit
    14.08.2009
    Ort
    Berliner Stadtrandlage
    Beiträge
    1.033
    AW: Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte
    Ein großer und ein kleiner Pulch?

    Nicht jeder Sammler oder Rasensprengerfreund, der hier gelegentlich vorbei schaut, will seinen Favoriten selbst einstellen. Manchmal bekomme ich eine Nachricht und ein Bild mit der Erlaubnis der freien Verwendung. Das ist eine wunderbare Geste, die man sofort weiter ausbauen könnte. Genau das ist gerade wieder passiert. Mein Dank geht in den westlichsten Zipfel Österreichs.

    Vor ein paar Tagen habe ich wiederholt mit einem winzigen Regner der Firma Pulch (Eisengießerei Wilhelm Pulch Ratingen) angegeben. Über Regner dieser Firma scheint rein gar nichts bekannt zu sein. Eine erste Anfrage im Stadtarchiv Ratingen (Deutschlands Archivare schmunzeln immer ein wenig, wenn ich mit meinen Rasensprengern um die Ecke biege) verlief ergebnislos. Ich hoffe, dass die Archivare im Rheinisch-Westfälisches Wirtschaftsarchiv zwar auch schmunzeln, aber in der Sache fündig werden.

    Also, kaum hatte ich mit dem kleinen Pulch angegeben, als mir ein erfahrener Sammler Bilder eines „ausgewachsenen Pulchs“ sendete.

    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-pulch-regner.jpg

    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-pulch-rasensprenger-web.jpg

    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-pulch-rasensprenger-web-2.jpg

    Während der kleine Pulch mit einer lichten Höhe von 11cm in einem schlecht gepflegten Rasen schon mal „verloren“ gehen kann, ist der große Pulch mit 91 cm schon richtiger Orientierungspunkt.

    Augenscheinlich hat man sich beim großen Pulch-so kommt es mir wenigstens vor-irgendwie an einem US Vorbild orientiert. Womöglich Modell K? Aber das ist natürlich wüsteste Rasensprenger – Spekulation.

    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-rain-king-model-k.jpg

    Wer weiß…?

    Ein unterhaltsames Rasensprengersammeljahr mit vielen kleinen Sensationen neigt sich dem Ende. Meinen herzlichen Dank an alle, die sich hier für alle lesbar und auch im Hintergrund mit Taten, Wissen und Zustimmungen eingebracht haben.
    dark kurt und Rachlinger gefällt das.

  7. #397
    Avatar von Sprengerfreak
    Registriert seit
    18.07.2012
    Ort
    Heiligenstedtenerkamp
    Beiträge
    133
    AW: Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte
    Ähnliche Regner wie diesen großen Pulch und den Rain King baute auch KYM. Den Condor und die kleine Schwester Condorette. In den Neunzigern war es Bosch , die die Form wieder aufgriffen. Auch von Wolf habe ich mal einen ähnlichen Regner gesehen.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-dscn6623.jpg   Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-dscn6621.jpg  

    dark kurt gefällt das.

  8. #398

    Registriert seit
    14.10.2014
    USDA-Klimazone
    5b
    Beiträge
    32
    AW: Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte
    Liebe Regnerfreunde!

    Ein neues Jahr hat begonnen und zugleich wünsche ich Euch allen ein PROSIT NEUJAHR! Da wir jedes Jahr im österreichischen Gartenbaumuseum eine andere Ausstellung repräsentieren, so habe ich Bilder im Prof.-Albert-Lesel-Saal von unserem antiken Bewässerungs-Highlight geknipst. Diese Schlauchwagentrommel stammt von den Wiener Bundesgärten und war seinerzeit im Burggarten- im Einsatz!

    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-img_9259-797-01.jpg Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-img_9262-800-01.jpg Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-img_9263-801-01.jpg

    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-regner508.jpg
    "Beregnung mit Schlauchwagen auf dem Gelände des Schulgartens Kagran 1930"
    (Photo von Museumsführer, Wien, Juni 2013)
    Quelle:Österreichisches Gartenbaumuseum


    Geändert von dark kurt (05.01.2017 um 05:55 Uhr)
    Parzival und Sprengerfreak gefällt das.

  9. #399

    Registriert seit
    14.10.2014
    USDA-Klimazone
    5b
    Beiträge
    32
    Lächeln AW: Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte
    Liebe Regnerfreunde!

    Da ich wieder einmal in meinem Archiv gestöbert habe, so möchte ich ein wenig geschichtsträchtiges über HYDOR-Regenanlagen im Thread einfügen!

    Damals gab es Ende der 1920-er Jahre neue Wege zur Intensivierung der Landwirtschaft, nähmlich die künstliche Feldberegnung. Eine Regenanlage brachte auch einen erhöhten Nutzen und es war primär bestimmend, die Art der beregneten Pflanzen, die Bodenverhältnisse und die örtlichen Niederschlagsverhältnisse.

    So gab es zur jeweiligen Verwendung verschiedene Systeme von HYDOR- Regenanlagen wie ortsfeste-, halbortsfeste- und ganz bewegliche Anlagen.

    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-regner509.jpg Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-regner510.jpg Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-regner511.jpg Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-regner513.jpg
    "Die Feldberegnung"
    Selbstverlag der HYDOR G.m.b.H.
    Regenanlagen und Silo-Bau
    Berlin-Mariendorf (1929)
    Geändert von dark kurt (07.01.2017 um 14:32 Uhr)
    Parzival gefällt das.

  10. #400
    Avatar von Parzival
    Registriert seit
    14.08.2009
    Ort
    Berliner Stadtrandlage
    Beiträge
    1.033
    AW: Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte
    Lieber dark kurt,

    vielen Dank für den Blick in Dein Archiv.

    Mir fiel angesichts dieses Hydor-Regners einiges ein. In irgendeiner Gartenzeitschrift hatte ich gelesen, dass dieser HYDOR 1928 patentiert wurde. Ich finde nur den Artikel nicht mehr.

    Dann war mir bei der Betrachtung des PERROTs G37 die konstruktive Nähe zu diesem HYDOR aufgefallen.

    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-perrot-in-sterreich.jpg

    Hier nochmal zur Erinnerung ein PERROT Drehstrahlregner mit Uhrwerkshemmung.
    Das Bild stammt von einem österreischen Sammler, der den Regner in einem Südtiroler Klostergarten gefunden hat.

    Dass mich mein Eindruck nicht trog, fand ich in einer Beschreibung des PERROT Archiv Bestands der Uni Hohenheim bestätigt:
    Der Ingenieur Heinrich Perrot erwarb in der Turmuhrenfabrikation seines Vaters gründliche mechanische Kenntnisse und baute seinen ersten Regner, einen Uhrwerksregner. Zur Konstruktion dieses ersten Perrot- Regners führte die Überlegung, Wasser in ein mit mehreren kleinen Löchern versehenes Rohr einzuleiten und dieses von einem aufziehbaren Uhrwerk hin- und herbewegen zu lassen. 1925 gründete Heinrich Perrot die Firma Perrot-Regnerbau und begann mit der Fabrikation von Beregnungsgeräten insbesondere für Gartenbau und Landwirtschaft. In den 1930er Jahren übernahm Perrot die Beregnungsfirma Hydor in Berlin und mit ihr den Hydor-Landregenapparat, der hauptsächlich im Erwerbsgartenbau eingesetzt wurde. In diese Zeit fällt auch die Entwicklung des Gülleregners für die weidewirtschaftliche Nutzung und die Einführung der Perrot- Sprühnebeldüsenanlagen für Gewächshäuser.
    Die exakte Quelle findet sich hier: https://wabw.uni-hohenheim.de/76905

    Wenn man dann noch beherzt weiter „googelt“ drängt sich dem Suchenden gleich der Eindruck auf: In den 20er Jahren war Berlin wohl wirklich die Metropole in Sachen Bewässerung. Firmen, deren Namen heute niemand mehr mit Bewässerung assoziiert, hatten hier ihre Produktionsstätten: HYDOR, SIEMENS, HÜDIG, ENKE, Scheunemann mit dem Siedlerfreund und wer weiß, wen ich noch nicht ausgemacht habe.
    Sprengerfreak und dark kurt gefällt das.

  11. #401

    Registriert seit
    14.10.2014
    USDA-Klimazone
    5b
    Beiträge
    32
    Lächeln AW: Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte
    Hallo Parzival!

    Zunächst herzlichen Dank zu Deinem Artikel. Sehr interessant! Übrigens habe ich ein rares Inserat vom PERROT-Uhrwerksregner gefunden. Ferner ist mir noch zunehmend, ein beachtliches HYDOR-Gartenregner Inserat in die Hände gefallen!

    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-regner514.jpg Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-regner515.jpg
    Quelle:Österreichisches Gartenbaumuseum


    Geändert von dark kurt (08.01.2017 um 03:29 Uhr)
    Parzival und Sprengerfreak gefällt das.

  12. #402
    Avatar von Sprengerfreak
    Registriert seit
    18.07.2012
    Ort
    Heiligenstedtenerkamp
    Beiträge
    133
    AW: Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte
    Hallo Parzival,
    auch in Ostberlin im VEB Energiekombinat wurden Rasensprenger hergestellt. Es handelte sich um einen Pilz auf einem 1,20 m langen Rohr mit Dorn unten zum einfachen hinstecken in den Boden. Meine Vermutung ist, dass sich bei dem einfach Gartensprenger genannten Gerät um den Nachfolger des Siedlerfreundes handelt. Entdeckt habe ihn in der DDR Zeitschrift ,, Magazin für Haus und Wohnung´´ Heft 6/87. Dort wird auch die hier schon vorgestellte Wasserschaltuhr WSU 4e präsentiert.
    Parzival und dark kurt gefällt das.

  13. #403

    Registriert seit
    14.10.2014
    USDA-Klimazone
    5b
    Beiträge
    32
    Lächeln AW: Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte
    Liebe Regnerfreunde!

    Möchte Euch den ersten Teil meiner kleinen Dokumentation über den BAUER Kreis- und Sektorregner vom Typ SR 15 vorstellen. Der SR 15 ist unumstritten der "Beatle", der Bauer-Kleinregner. Fast jeder Österreicher hatte ihn damals gekannt, wenn auch nur flüchtig. Er war früher in städtischen Parkanlagen, in städtischen Wohnhausanlagen, auf Sportplätzen, in Schulgärten, in Privatgärten und auf Feldern im Einsatz. Das Klangvolumen des Zersträubers machte "Klick-Klack", das Schlagpendel bewegte sich durch den Wasserdruck hin und her und berührte die Anschlagplatte, wo das Bogenstück sich weiterdrehte. Dieser Regner ist zweifellos einer der besten Erfindungen die es je auf den österreichischen Bewässerungsmarkt, von Oberflurregner gegeben hatte. Abgesehen davon ist er unverwüstlich, standhaft und langlebig.

    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-0-8.jpg Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-0-9.jpg Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-0-13.jpg Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-0-11.jpg Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-0-12.jpg
    Quelle:Röhren-und Pumpenwerk BAUER Ges.m.b.H.

    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-0-1.jpg Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-0-4.jpg
    Nahaufnahmen vom BAUER Kreis-und Sektorregner SR15c

    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-0-6.jpg
    SR15c mit Schlitten-erzeugt von der Fa.Gustav "GUSTI" Stifter.
    Geändert von dark kurt (11.01.2017 um 00:21 Uhr)
    Parzival und Sprengerfreak gefällt das.

  14. #404

    Registriert seit
    14.10.2014
    USDA-Klimazone
    5b
    Beiträge
    32
    Lächeln AW: Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte
    Liebe Regnerfreunde!

    Möchte zum zweiten Teil meiner Dokumentation von BAUER Kreis- und Sektorregner SR 15 weiter berichten. Wir schreiben das Jahr 1964. Die Hochkonjuktur war eingeläutet und es war ein Aufbruch in eine neue Zeit. Auch in Sachen Gartengeräte gab es neue Produkte. Alteingesessene Firmen gingen auch mit der Zeit mit.

    In Wien hatten wir im Jahre 1964 die Wiener Internationale Gartenschau, kurz WIG 64. Die Eröffnung der WIG 64 war am Donnerstag, den 16. April 1964. Innerhalb vom WIG- Gelände gab es auch eine Industrieschau. Sämtliche Firmen stellten ihre neuen Erzeugnisse und Produkte zur Schau vor.

    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-gusti-bauer-wig-64.jpg Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-gusti-logo.jpg
    Quelle:Österreichisches Gartenbaumuseum

    Die Industrieschau an und für sich war für damalige Verhältnisse
    eine Sensation. So war auch die Fa. Gustav "GUSTI" Stifter und die Fa. BAUER deren Hauptsitz heute noch in Voitsberg, der Steiermark anwesend ist. Die Fa. Stifter stellte verschiedene Produkte für Gärten und für die Landwirtschaft, sowie sämtliche Behelfe für die Gartentechnik zur Schau. Die Fa. BAUER stellte ihr brandneues und sensationelles Regnerprogramm vor.

    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-bauer-regnerprogramm.jpg Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-bauer-inserat.jpg Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-bauer-1.jpg
    Quelle:Regnerprogramm,Inserat und Logo vom Röhren-und Pumpenwerk BAUER Ges.m.b.H.

    So war auch der neue BAUER Kreis-und Sektorregner SR 15d auf dem Markt. Sein Design hatte sich ein wenig verändert und sein Aussehen wurde klassischer. Durch seinen Metallzersträuber hatte dieser Regner den gleichmäßigen "Beat" gut drauf.

    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-nahaufnahme-sr15d.jpg Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-sr-15-d-auf-0-8m-standrohr.jpg Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-sr15d-im-alpengarten.jpg
    BAUER Kreis-und Sektorregner SR15d auf einem Standrohr 0,8m während der Beregnung im ehemaligen Alpengarten- im Wiener Donaupark (WIG 64).

    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-sr-15d-schlitten.jpg Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-000003.jpg Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-000005.jpg
    BAUER Kreis-und Sektorregner SR15d auf Schlitten, deren Erzeugung von der Fa.STIFTER war und rechts eine Nahaufnahme von einem SR15
    d auf einem Dreibeinstativ vom Typ GST08 von der Fa.BAUER erzeugt.
    Geändert von dark kurt (12.01.2017 um 00:46 Uhr)
    Parzival und Sprengerfreak gefällt das.

  15. #405

    Registriert seit
    14.10.2014
    USDA-Klimazone
    5b
    Beiträge
    32
    Lächeln AW: Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte
    Liebe Regnerfreunde!

    Nun berichte ich den dritten Teil meiner Dokumentation von BAUER Kreis- und Sektorregner SR 15. Diesmal betrifft es die Einführung in die e-Serie und sind auch somit Mitte der 1960-er Jahre angelangt.

    Im Wiener Raum wurden zu jener Zeit städtische Wohnhausanlagen, Schulen, neugestaltete Parks und sämtliche Einrichtungen mit Grünflächen erschaffen. Um der Bevölkerung einen Lebensraum zu schaffen, so wurden innerhalb der Stadt, aber auch vorwiegend auf Wiens Stadtränder- Bauten von der Gemeinde Wien errichtet. Es war auch der Anfang indem Wohnhausanlagen, hauptsächlich mit Fertigteil Betonplatten errichtet wurden. Um auch einen gesunden Lebensraum den Menschen zu bieten, so legte man anbei Grünflächen an.

    Bei einer Ausschreibung von der Gemeinde Wien, bekam die Fa. BAUER und die Fa. STIFTER, vorwiegend die Aufträge für die Bewässerung der Grünflächen. Die beiden Firmen sorgten für den Endverbraucher für gute Erzeugnisse, Produktionen und Anfertigungen. Somit wurden sämtliche Parks, Wohnhausanlagen, Schulen, Spitäler, aber auch private Gärtnereien beliefert.

    Der erweiterte BAUER Kreis-und Sektorregner vom Typ SR 15e war geschaffen. Nicht viel Unterschied vom SR 15d. Fortwegs hielt man anfangs für die Produktion der e-Serie, an den Zersträuber und an die Anschlagplatte aus Metall noch fest, aber deren Klangvolumen auch sehr bedeutend war.


    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-sr15e-blau.jpg Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-sr-15e-gelb.jpg Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-sr-15-rot.jpg
    BAUER Kreis-und Sektorregner SR15e-Serie mit Metall-Anschlagplatte

    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-sr-15e-wig-64.jpg Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-sr15-auf-standrohr.jpg
    SR15e mit 0,3 m Standrohr und SR15e mit 0,8 m Standrohr

    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-sr15e-mit-schlauchwagen-im-stadtpark.jpg
    SR15e mit Standrohr auf einem Schlauchwagen vom Typ:"Wohnhausbau"- erzeugt von der Fa.Gustav Stifter,während der Beregnung im Wiener Stadtpark

    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-sr15e-auf-gusti-schlitten.jpg Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-sr15e-in-einer-st-dt.wohnanlage.jpg
    SR15e auf einem Schlitten,von der Fa.Gustav Stifter und SR15e auf einem grünem Schlitten von der Gemeinde Wien erzeugt, für die Beregnung der städtischen Parks und Wohnhausanlagen

    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-000005.jpg Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-sr15e-auf-dreibeinstativ.jpg
    SR15e während der Beregnung und SR15e auf einem Dreibeinstativ vom Typ GST08,erzeugt von der Fa.BAUER
    Geändert von dark kurt (13.01.2017 um 13:45 Uhr)
    Parzival, Sprengerfreak und Rachlinger gefällt das.

  16. #406

    Registriert seit
    14.10.2014
    USDA-Klimazone
    5b
    Beiträge
    32
    Lächeln AW: Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte
    Liebe Regnerfreunde!

    Mit dem vierten Teil meiner Dokumentation von BAUER Kreis- und Sektorregner SR 15 stossen wir auf mein damaliges persönliches Umfeld und wie alles begann!

    Für Regner interessierte ich mich schon seit der Wiege. Ich wuchs früher in einem Wiener Gemeindebau, im 20. Bezirk auf. Meine leibliche Mutter fuhr mit dem Kinderwagen im Sommer 1969, durch unsere neue städtische Wohnhausanlage. Da der Rasen frisch angelegt wurde, so mußte er natürlich gegossen werden. Und da machte ich meine erstmalige Begegnung, im Alter von 9 Monaten und erblickte den SR 15e auf einem Schlitten. Dadurch wurde mein Interesse an Regner geweckt. Hätte es nie eine Fa. BAUER und Fa. STIFTER gegeben, so hätte ich mich nie dafür interessiert. Im Alter von 13 Jahren übernahm ich ehrenamtlich das ganze Areal unserer städtischen Wohnhausanlage und ein Traum wurde zugleich wahr. Ich erweiterte mein Wissen in Sachen "Bewässerung" und hielt sogar ein Referat in der Hauptschule, über BAUER-Regner an das sich heute noch meine Schulkameraden erinnern können. Drei Jahre später mußte ich mich entscheiden ob ich Regner produzieren sollte, oder ob ich eine Gärtnerlehre anfangen sollte. Ich entschied mich dann doch für letzteres und fing bei der MA 42- Stadtgartenamt zu lernen an. Somit wurde ich auch mit der Materie der Pflanzenwelt vertraut.

    Wir hatten im Jahr 1967 zwei Stk. SR15e mit grauer Düse, 1968 zwei Stk. SR 15e mit gelber Düse und 1969 zwei Stk. SR15e mit roter Düse zur Verfügung gehabt. Alle sechs BAUER- Regner waren auf einem Schlitten, die die Fa. Gustav STIFTER erzeugt hatte. Diese hatten einen Bogen mit einer GEKA-Kupplung- für den Schlauchanschluss. Ferner hatte diese letzte e-Serie schon schwarze Anschlagplatten und rote Schalthebel aus Plastikteile, die sich im Gehäuse des Schaltdeckels befanden. Die Düsenfarben der Jahrgänge kam immer auf das jeweilige Kunststoffgranulat der Fa. BAUER an. Zu dieser Zeit gab es nur hellblaue, graue, gelbe und rote Düsenfarben verschiedenster Stärken, von 5-10 mm mit der Typenbezeichnung Düse SW 19.

    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-sr-15e-grau.jpg Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-sr-15e-gelb.jpg Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-sr-15-e-rot.jpg Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-sr-15e-mit-hydranten-standrohr.jpg
    Die SR 15e-Serie mit Anschlagplatten und Schalthebel aus Plastik und das rechte Photo zeigt einen SR15e mit Schlitten,erzeugt von der Fa.STIFTER,weiters ein 1"PVC-Schlauch mit einer GEKA-Kupplung,angekoppelt an einem Hydranten-Standrohr samt Ventil

    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-sr-15e-grau-mit-gusti-schlitten.jpg Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-sr-15e-rot-mit-gusti-schlitten.jpg
    BAUER Kreis-und Sektorregner SR15e auf Schlitten von der Fa.STIFTER

    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-sr-15e-mit-gusti-schlauchwagen.jpg Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-sr-15e-gelb-auf-bauer-gst08.jpg
    SR15
    e auf einem Schlitten während der Beregnung,rechts ein SR15e auf GSTO8 Dreibeinstativ

    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-gusti-schlauchwagen-hausgarten.jpg Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-gusti-schlauchwagen.jpg
    Schlauchwagen vom Typ "Hausgarten"-erzeugt worden von der Fa.Gustav "GUSTI" Stifter.Übrigens waren diese beiden Typen früher in den städtischen Parks,Schulen,Sportplätze,Spitäler,Wohnhausanlagen und auch in Privatgärten im Einsatz





    Geändert von dark kurt (14.01.2017 um 09:39 Uhr)
    Parzival gefällt das.

  17. #407
    Avatar von Parzival
    Registriert seit
    14.08.2009
    Ort
    Berliner Stadtrandlage
    Beiträge
    1.033
    AW: Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte
    Lieber dark Kurt!
    Da muss man neidlos zugeben, dass das eine perfekte Dokumentation dieses SR 15 ist.
    Tauchen die denn noch gelegentlich auf Österreichischen Flohmärkten auf?
    Danke für die wunderbare Präsentation. Ich glaube jetzt zu wissen, welches Modell Dein Lieblingsregner ist. Ich habe zwei Fotofavoriten: Gustis Stand auf der Wiener Gartenschau #404
    (Fotos in solchen Farben finde ich wunderbar) und der Bauer auf dem Schlauchwagen im Wiener Stadtpark neben der Laterne #405

    Noch schnell eine Ergänzung zu Sprengerfreaks Posting 402 zum Thema Rasensprenger in Berlin.
    Er hat mir die Seiten des Magazins geschickt. Stichwort: Weiterentwicklung des Siedlerfreunds

    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-regner-des-berliner-energiekombinats.jpg

    Gartenregner
    Eine praktische Ergänzung für die Wasserschaltuhr stellt ebenfalls vom VEB Energiekombinat Berlin produzierte Gartenregner dar. Seine Vorteile sind das unkomplizierte Aufstellen und die schnelle Betriebsbereitschaft. Er besitzt einen Fußdorn zur Bodenverankerung und der Schlauchanschluß befindet sich am Regnerfuß. Der tiefsitzende Anschluß verhindert das Umfallen des Pilzregners. Die in verschiedenen Farben erhältlichen Regner haben eine Höhe von 1.20 m. Der Wasseranschluß beträgt ½“. Die Regner sind saisonbedingt in den Verkaufsstellen der BHG erhältlich...Quelle eben da

    …und wirklich. Es sieht so aus, als hätten sich die Energiekombinatler vom Siedlerfreund inspirieren lassen. Hier noch einmal ein Blick auf das Original.

    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-original-rasensprenger-siedlerfreund.jpg

    Der Sprühkopf scheint aber kein Berliner, sondern ein Bautzner zu sein.

    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-spruehfex-sammlung-sprengerfreak.jpg

    Um das illustrieren zu können, musste ich mich schnell in Sprengerfreaks Fundus bedienen.
    dark kurt gefällt das.

  18. #408

    Registriert seit
    14.10.2014
    USDA-Klimazone
    5b
    Beiträge
    32
    Lächeln AW: Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte
    Liebe Regnerfreunde!


    Vorerst möchte ich mich bei Parzival, Sprengerfreak und Rachlinger, aber auch allen Mitlesern für Eure Anerkennung, meiner SR 15- Dokuserie bedanken!

    Allen voran möchte ich den fünften Teil meiner Dokumentation, über den BAUER Kreis- und Sektorregner SR 15 weiterberichten.

    Die 1970-er Jahre waren angebrochen und ein neues Jahrzehnt war da. Die Welt hatte eine progressive Haltung, in allen Bereichen eingenommen und es war ein weiterer Aufbruch in eine neue moderne Zeit.

    So gab es auch eine Weiterentwicklung in der Regnerwelt- der Fa. BAUER. Die Rede ist vom neuentwickelten SR15f. Der Zersträuber, die Kontramutter, die Stellschraube dazu, die Anschlagplatte, der Schalthebel waren mit Plastikteile versehen. Dazu kam noch das es erstmalig vom Standrohr zum Bogen, dazwischen eine Druckfeder samt einen Bremsring aus Teflon und eine Bremsscheibe- eingearbeitet wurde. Das ganze Teil war untermalt mit einem Plastikteil der am Standrohr angeschraubt war. Auch die Anschlagringe waren erstmalig gebogen. Dieser BAUER Kreis- und Sektorregner SR 15f ist allen voran der Prototyp, der nächsten Regnerfolgen.Diese Serie hatte auch eine starke Pendelfeder, wo auch eine schnelle und raschere Beregnung möglich war. Natürlich konnte man den Sektorregner nach belieben, langsamer stellen. Es gab zu dieser f-Serie gelbe, schwarze und rote Düsen. Ferner war das Klangvolumen schon bedeutend anders, als wie bei den Vörgängertypen.

    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-fa.bauer-logo.jpg
    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-regner524.jpg Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-sr-15f-gelb.jpg
    Zeichnung von einem SR15f.Quelle:Röhren-und Pumpenwerk BAUER Ges.m.b.H.
    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-sr-15f-schwarz.jpg Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-sr-15f-rot.jpg

    Als Verstärkung unserer städtischen Wohnhausanlage, bekamen wir Anfang der 1970-er Jahre einen SR 15f mit einer schwarzen Düse, samt Schlitten von der Fa. STIFTER. Dazu hatten wir noch einen 50 Meter langen, roten 1" PVC- Schlauch mit zwei GEKA-Kupplungen dazubekommen.

    Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-sr-15f-mit-schlauchwagen.jpg Was ich da neulich im Schuppen gefunden habe – alte Rasensprenger!-sr-15f-im-gemeindebau.jpg
    SR 15f mit Schlitten und Schlauchwagen,rechts SR15f während der Beregnung in der städtischen Wohnhausanlage der Gemeinde Wien
    Geändert von Commander (18.01.2017 um 16:05 Uhr)
    Parzival, Sprengerfreak und Rachlinger gefällt das.

    •   AltWerden Sie Mitglied und surfen Sie werbefrei.

       

+ Antworten
Seite 14 von 14 ErsteErste ... 4 10 11 12 13 14