Like Tree1Likes
  • 1 Antwort von Pflanzbert

Thema: Terra Preta

  1. #1
    Terra Preta
    Hallo,
    ich möchte als Neuling meinen abgelagerten Kompostrest (ca 2 Schubkarren)
    in Terra preta verwandeln.
    Ich bin nicht zu faul zum googeln, aber nach 4-5 Stunden googeln tauchen immer mehr Fragen auf.
    Man soll Häckselmaterial oder Stroh dazutun, dass es locker wird.
    Man soll das Ganze festtreten und luftdicht abdecken.
    Was ist denn nun richtig?
    Ich bin zu der Meinung gekommen EM Mittel lassen sich auch durch Pferdemist ersetzen.
    Hat jemand eine bewährte Methode und Mengenangaben für 2 Schubkarren Kompost. Wieviel Pferdemist, Holzkohle,Gesteinsmehl und gehäckselter Baumschnitt soll ich damit vermischen.
    Soll ich luftdicht abdecken, festtreten oder locker lassen?
    Würde mich sehr über Ratschläge freuen.
    Suchfunktion habe ich aber schon benutzt.

    •   Alt Das könnte Sie auch interessieren
       

  2. #2

    Registriert seit
    27.03.2014
    USDA-Klimazone
    7b
    Beiträge
    4.661
    AW: Terra Preta
    Ich weiss nicht ob so viel Präzision notwendig ist. Ich würde gehäckseltes Stroh und Holzkohle zugeben, bis mir die Konsistenz zusagt, und das ganze dann verwenden. Vermutlich erreicht man damit bereits 80-90% des Effekts, und der Restaufwand für die 100% lohnt sich nicht.

  3. #3
    Gartenacki
    Gast
    AW: Terra Preta

  4. #4

    Registriert seit
    11.04.2007
    Beiträge
    32
    AW: Terra Preta
    Ja, hab ich gesehen.
    Da wird über Kachelofenasche im Kompost geschrieben ist wohl nicht das Selbe wie Holzkohle. Das Video ist gelöscht und sonst geht es viel über Bokashi-Eimer.
    Ich möchte aber wissen wieviel von meinen angegebenen Zugaben ich verwenden soll. Ob einfach durchmischen und im Kompostsilo liegen lassen, oder festtreten und luftdicht abdecken.

  5. #5
    Avatar von tihei
    Registriert seit
    24.06.2011
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    1.707
    AW: Terra Preta
    Die Holzkohle ist von sich aus zu giftig für eine Besiedelung, daher wird die Konzentration erstmal durch den Sapsch verringert und dann die Kohlestückchen besiedelt ("biologisch aktiviert") Es gibt auch viele andere Möglichkeiten der Entgiftung und Besiedlung, zB in Komposttee mit Melasse angefüttert, oder verjauchen mit Sprudelstein, etc, etc

  6. #6
    niwashi
    Gast
    AW: Terra Preta
    nach aktuellen Untersuchungen und Aussagen von Agrarwissenschaftlern ist Terra Preta in unseren Breiten unnötig, da heimische Böden im Vergleich zu den nahezu nährstofffreien Böden der Tropen über ausreichend Struktur und Nährstoffe verfügen.
    Das Zugeben von Kompost ist ausreichend; das Strecken mit Holzkohle oder Asche ist nicht nötig und würde in unsereren Breitengraden auch viel zu lange brauchen um umgewandelt zu werden.

    Fazit: man soll die Kirche im Dorf und Terra Preta in Südamerika lassen!

    n.

  7. #7

    Registriert seit
    11.04.2007
    Beiträge
    32
    AW: Terra Preta
    Ist ja super, das habe ich noch nicht gegoogelt.
    Bei uns ist es also egal ob Lehm oder Sandboden? Nur in Südamerika ist alles unfruchtbares Land und braucht Terra Preta?
    Hat jemand Vorschläge, wie ich es trotzdem probieren könnte?
    Mit Pferdemist, Komposterde, Gesteinsmehl, Häckselmaterial und Holzkohle
    eine Bodenverbesserung im Gemüsegarten zu erreichen?
    Geändert von Lobo (26.07.2014 um 10:14 Uhr)

  8. #8

    Registriert seit
    27.03.2014
    USDA-Klimazone
    7b
    Beiträge
    4.661
    AW: Terra Preta
    Ich habe Lehmboden, und geringe Mengen zerkleinerte Holzkohle und Sand darunter gemischt. (2 kg Sand, 2 kg Holzkohle auf 1 qm, etwa 20 cm tief umgegraben.). Das Beet ist fruchtbar, ob es besser ist, als wenn ich gar nichts gemacht hätte ist schwer zu sagen. Der Sand und die Holzkohle lockern die Struktur etwas, der Lehm wird sonst gerne sehr dicht und hart.

    Ich bin zufrieden mit dem Ergebnis und werde es wieder so machen, wenn ich weitere Beete anlege.
    Beniko gefällt das.

  9. #9
    Avatar von Dhanalein
    Registriert seit
    27.06.2013
    Ort
    zwischen Zoiglstern und Weißwurstgrenze
    USDA-Klimazone
    6b
    Beiträge
    105
    AW: Terra Preta
    Bei www.Ithaka-Journal.net
    Findet man einige Artikel über Terra Preta und pflanzenkohle im Allgemeinen.
    Aus den Versuchsreihen dazu geht hervor, dass es besser für die Pflanzen ist, wenn die Kohle mit Nährstoffen aufgeladen ist. Sprich, die Kohle wird mit kompostiert oder ähnliches.
    Lies es dir einfach mal an nem Regentag durch, ist zwar jede Menge Input, aber sehr interessant!

    LG
    Dhana

    •   AltWerden Sie Mitglied und surfen Sie werbefrei.