Thema: Ideen zur Bepflanzung ?

  1. #1
    Ideen zur Bepflanzung ?
    Hat jemand eine Idee, was man hier her pflanzen könnte ?
    Ich habe auf diesem Stück gerade radikal sämtliches Unkraut gezupft, es war gut verwildert, vereinzelt waren Tulpen und Hyazinthen drauf.
    Ansonsten ist es total verwurzelt, feine Wurzeln kommen schon aus der Erde heraus ohne das man buddeln muß.
    Die Fläche befindet sich zwischen einem Walnußbaum und einem Eonymusstrauch.

    Habt ihr eine Idee, was man da am besten pflanzen könnte ?
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Ideen zur Bepflanzung ?-img_8715.jpg   Ideen zur Bepflanzung ?-img_8716.jpg  


    •   Alt Das könnte Sie auch interessieren
       

  2. #2
    Avatar von Tilia
    Registriert seit
    22.01.2009
    Ort
    Landkreis Osnabrück
    Beiträge
    1.091
    AW: Ideen zur Bepflanzung ?
    Hallo Tesun,

    die Ecke ist wahrscheinlich schattig? Dann versuchs mit Hosta, dazwischen ein paar Blumenzwiebeln und Akelei. Oder Immergrün als Bodendecker, gibts in blau- oder weißblühend.

    LG Tilia

  3. #3

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    170
    AW: Ideen zur Bepflanzung ?
    Hostas haben wir schon in unseren zahlreichen dunklen Ecken zur Genüge, aber Akelei ist ein guter Tip, die sieht sehr schön aus.
    Danke

  4. #4
    Gesperrt
    Registriert seit
    30.05.2010
    Beiträge
    2.152
    AW: Ideen zur Bepflanzung ?
    diese Stauden-Pflanzen füllen sich wohl im Schatten?
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Ideen zur Bepflanzung ?-dscf3361.jpg   Ideen zur Bepflanzung ?-dscf3395.jpg  


  5. #5
    Avatar von mampi
    Registriert seit
    04.09.2009
    Ort
    kurz vor Fehmarn
    Beiträge
    365
    AW: Ideen zur Bepflanzung ?
    ich habe auch einen walnussbaum im garten nur mußt du wenn du unter ihm pflanzen willst auch immer ie blätter wegnehmen weil
    Besondere Eigenschaften
    Der Boden unter Walnussbäumen ist meist nicht bewachsen, vorhandene Unterpflanzen kümmern stärker, als die Beschattung hierfür verantwortlich wäre. Der Baum gibt Hemmstoffe ab, die verhindern, dass andere Pflanzen in Konkurrenz um die Nährstoffe gedeihen. Diese biochemische Abwehr wird als Allelopathie bezeichnet. Die Blätter des Walnussbaums sind besonders gerbstoffreich, sie bauen sich langsamer ab als anderes Laub und werden auch von den meisten Insekten eher gemieden. Nussbäumen wird außerdem die Eigenschaft zugeschrieben, Fliegen zu vertreiben, so dass sie häufig in Bauernhöfen (neben dem Misthaufen) gepflanzt wurden.

    sagt wikipedia dazu
    lg la

    •   AltWerden Sie Mitglied und surfen Sie werbefrei.