Thema: Buchenhecke radikal geschnitten

  1. #1
    Unglücklich Buchenhecke radikal geschnitten
    Hallo liebe Gartenfreunde,

    ich erhoffe mir hier ein wenig Hoffnung für unsere (vermutlich Hain-) Buchenhecke. Ich denke mein Mann hat sie getötet! Ich weiß nicht warum, aber er hat sie komplett abgeschnitten, so dass wirklich nur noch einzelne Stämme dastehen... Also auch ins Holz geschnitten, zum Teil haben die Abgeschnittenen Äste 2-3 cm Durchmesser... Die (ehemalige) Hecke ist ca. 2 m hoch, und in der Höhe hat er sie kaum gekürzt... Gibt es noch Hoffnung oder kann ich gleich etwas neues pflanzen? Und falls sie noch ne Chance hat, sollte ich sie dann in der Höhe kürzen?
    Danke schon einmal für die Antworten!

    Grüße Jette

    •   Alt Das könnte Sie auch interessieren
       

  2. #2
    niwashi
    Gast
    AW: Buchenhecke radikal geschnitten
    wenn er sie beidseitig eingekürzt hat, dann siehts 2-3 Jahre beschissen aus ... aber wenns ne Hainbuche (hat nix mit Buchen zu tun) ist, dann gibts kaum Probleme! sprich: es könnte einigermaßen wieder zuwachsen ...

    kleiner Tipp von mir: lass deinen GG niemals mehr in den Garten!

    niwashi ist da manchmal auch rigoros ...

  3. #3

    Registriert seit
    06.03.2012
    Beiträge
    3
    AW: Buchenhecke radikal geschnitten
    Vielen Dank für Deine Antwort ! Also abwarten, na toll... Immerhin besteht ja noch Hoffnung! Nee, werde mich in Zukunft mit Anweisungen zur Gartenarbeit zurückhalten. Gar nicht so dumm von meinem Männe oder??

    Liebste Grüße Jette

  4. #4
    Avatar von Elkevogel
    Registriert seit
    21.04.2007
    Ort
    zwischen Bodensee + Schwarzwald
    USDA-Klimazone
    7a
    Beiträge
    4.853
    AW: Buchenhecke radikal geschnitten
    Zitat Zitat von JetteO Beitrag anzeigen
    Vielen Dank für Deine Antwort ! Also abwarten, na toll... Immerhin besteht ja noch Hoffnung! Nee, werde mich in Zukunft mit Anweisungen zur Gartenarbeit zurückhalten. Gar nicht so dumm von meinem Männe oder??

    Liebste Grüße Jette
    Hallo Jette,

    mein GöGa hätte das auch bringen können.
    Ich war krank und fiel für einige Wochen aus, aber die Buchshecke musste geschnitten werden!
    Da ich schon ahnte, dass es nur "GANZ oder GARNICHT" geht, bekam er zu seinem ersten Buchsheckenschnitt ein Winkel-Lineal auf dem mit CD-Marker Höhe und Breite markiert waren. Das hat gut geklappt

    Sicherheitshalber bekommt er aber auch 15 Jahre später immer noch eine detaillierte Aufgabenstellung und wenn ich die nicht fertig habe, fragt er X-mal nach, wie es denn nun sein soll, "guckst Du mal eben"??? Manchmal denke ich, "da kannste es doch auch gleich selber machen"
    Aber es gibt Sachen, die fallen Frau einfach nicht so leicht (wilde Zwetschenbaumausläufer mit 5 cm Durchmesser mit Pickel raus schlagen! - so gerade am WE gehabt)

    Also ich denke: Dein Männe hat Pech gehabt: Klare Anweisung geben (denke an kleine Kinder dabei) um es bleibt ihm keine Chance davon zu laufen

    Wer genießen will muss auch arbeiten

    Viele Grüße
    Elkevogel

  5. #5

    Registriert seit
    06.03.2012
    Beiträge
    3
    AW: Buchenhecke radikal geschnitten
    Hallo Elkevogel,

    das schlimme ist ja, dass man denkt es ist ja logisch was es bedeutet eine Hecke zu SCHEREN, hat absolut nix mit AstSCHEREN zu tun *lol*. Die hat er nämlich benutzt.
    Er meinte dann noch zu mir "Du hast doch gesagt ich soll ordentlich was wegnehmen." Ja, aber doch nicht ALLES!
    Nun ja, hast schon Recht, ich war leichtsinnig mit meiner Aussage. Man lernt ja noch, sind ja erst 2 Jahre verheiratet, da fehlte mir einfach noch die Erfahrung...
    Liebste Grüße
    Jette

  6. #6
    Avatar von Elkevogel
    Registriert seit
    21.04.2007
    Ort
    zwischen Bodensee + Schwarzwald
    USDA-Klimazone
    7a
    Beiträge
    4.853
    AW: Buchenhecke radikal geschnitten
    Hallo Jette,

    kannst Du rauskriegen, was für eine Buchenhecke es genau ist? (Vormieter/-Besitzer, Nachbarn...)
    Oder ein Bild vom letzten Jahr einstellen - dann könnte es einer der Profis vielleicht erkennen.
    Du wüsstest dann Bescheid, wie es wird und könntest entsprechend planen.

    Wenn es eine echte Buchenhecke ist (siehe Beitrag von Niwashi), könntest Du die schäbige Zeit vielleicht auch mit einjährigen Rankpflanzen ein bisschen verschönern?

    Ansonsten:
    Die Wortwahl ist auch wichtig: Kennt Dein Mann nur "Schafe scheren"? Die sind hinterher doch auch nackig.
    Hecke "schneiden" wäre - nur ganz vielleicht - geschickter gewesen
    Wie schon geschrieben - Männer im Garten sind wie kleine Kinder zu behandeln.
    Die nehmen auch alles wörtlich und handeln entsprechend.

    Aber nach erst 2 Jahren - das wird schon noch. Auch Männer sind lernfähig

    Lass' uns bitte wissen, wie sich die Hecke so weiter entwickelt.

    Danke und viele Grüße
    Elkevogel

    •   AltWerden Sie Mitglied und surfen Sie werbefrei.