Like Tree1Likes

Thema: Brunnen bohren

  1. #1
    Brunnen bohren
    Hallo alle zusammen,
    nachdem ich jetzt schon mehrfach kontaktiert wurde, hier nochmal ein paar Details. Vorab, ich kann nur von meiner Warte her erzählen, der Brunnenbohrer bin ich nicht. Also, der Mann kommt mit einem Bohrgerät (passt durch jede normale Tür) und bohrt ein ca. 120mm großes Loch. Während des Bohrens wird mit Wasser gespült und läuft in einem stetigen Kreislauf. Somit hat man sehr wenig Wasserverbauch, ich schätze mal max. 500 Liter, eher weniger. Weiterhin entsteht so gut wie kein Dreck, was ja auch noch wichtig ist. Wenn der Mann wieder fort ist, ist kaum etwas von seiner Arbeit zu sehen. Bis auf das Loch in der Erde und etwas platt getretenen Rasen, das war's. Nun muß nur noch der Schlauch verlegt werden und dann Wasser marsch. Ich habe bei mir einen kleinen Überstand gebaut und die Pumpe steht darunter. Ein Freund von mir hat seine Pumpe in der Garage stehen. Gibt auch Leute die eine Tiefbrunnenpumpe benutzen, diese wird dann in dem Bohrloch versenkt. Ist aber auch teurer und weiß nicht genau wie das funktioniert. Bei mir läuft es mit der normalen Pumpe hervorragend. Pumpe, Ventil und Schlauch habe ich günstig im Baumarkt erworben. Mehr benötigt man nicht. Ich hoffe, daß ich Euch hiermit ein wenig geholfen habe und wünsche ein gesundes und schönes neues Jahr 2006

    •   Alt Das könnte Sie auch interessieren
       

  2. #2

    Registriert seit
    22.01.2005
    Beiträge
    3.298
    Was kostet denn sowas? Und wie sind die Löchinnenwände gesichert, so das nichts einstürzt? Grüße

  3. #3

    Registriert seit
    22.01.2005
    Beiträge
    3.298
    Brunnen
    So wie sich das anhört, könnte es der gleiche Brunnenbauer sein, der auch bei uns gebohrt hat. Ist wirklich ne super Sache. Wir haben unseren ganzen Garten, 800qm, letztes Jahr damit bewässert. Unser Opa hat erst große Zweifel gehabt, aber jetzt möchte er den Brunnen nicht mehr missen. Wir haben übrigens 400€ bezahlt. Eine Pumpe hatten wir noch, alt aber funktioniert einwandfrei. Haben diese Kosten somit gespart. Aber die Pumpen kosten ja auch nicht mehr die Welt. Mein Nachbar wird dieses Jahr auch einen Brunnen bohren lassen. Sein Garten ist noch größer und er hat auch noch einen Teich. Da kann man schon einen ganze Menge an Wasserkosten sparen. Habe leider keinen Wasserzähler angebracht, dann hätte ich genau sehen können was an Wasser durchgejagt wurde. Naja, der nächste Sommer steht ja schon vor der Tür und da wird sicherlich wieder der Brunnen in Aktion treten.
    Einen schönen Gruß aus dem Münsterland wünscht Euch
    Mucki

  4. #4

    Registriert seit
    22.01.2005
    Beiträge
    3.298
    Brunnen
    Hallo Dunkelbär,

    wie ist das denn mit der Tiefe? Ich wüßte ja jetzt gar nicht wann das Wasser kommt. Bohrt der Mann bis zu einer gewissen Tiefe X oder ist das egal? Könnte man das Wasser auch für einen Teich benutzen? Gut, ich benötigte das Wasser eher für meinen Garten. Bis jetzt habe ich mich immer davor gescheut, so einen Brunnen bauen zu lassen. Wenn ich aber, wie im letzten Jahr meinen Nachbarn sehe, der den "ganzen" Tag mit Brunnenwasser auf seinen Rasen sprengt, ja dann schaue ich auf meine Wasseruhr und denke: Sch....
    Also lasse ich mir dieses Jahr auch einen Brunnen bohren!
    Wäre schön wenn ich da noch ein paar Infos bekommen könnte.

    Einen schönen Gartengruß an alle hier vom
    Gartenburschi

  5. #5

    Registriert seit
    22.01.2005
    Beiträge
    3.298
    hallo dunkelbaer
    habe auch vor mir so nen brunne zu bohren lassen leider finde ich aber kein verzeichniss von solchen leuten.... kannst villeicht du oder sonst jemand villeicth ne seite von brunnenbohr leuten nennen ??!!


    Fragen: wie weit muss ich denn da bohren ? was kostet der ganze spass ich brauche da doch sicher ein rohr in der erde oder sowas ?!


    ach ja ich wohne in hennigsdorf (16761)

    Danke im voraus Christian

  6. #6

    Registriert seit
    22.01.2005
    Beiträge
    3.298
    Was kostet ein Brunnen zu bauen?
    Hallo Leute ,

    Erst mal, entschuldigen Sie bitte mein Deutsch.
    Wir haben ein 250 qm Garten und mochten Wasserkosten sparen.
    Unsere Freunde hat uns empfehlt ein Garten Brunne zu bauen.
    Nach wir mit den Mann gesprochen haben, hat er uns gesagt das das Wasser auf unsere Siedlung mehr als 12 Meter tief ist und für dies musste Mann eine besondere Brunnen bauen, ein 'Brunnen bohren' brauchen wir.
    Dies ist sehr Teuer und uninteressant.
    Eine normales Garten Brunnen kostet etwas zwiechen 500 une 600 €.

    Aber was sind wirklich die Kosten für so eine tief Brunnen zu bohren?

    Kann jemand uns antworten?

    Hat jemand noch einen andere Lösung für unsere 'problem'?

    Vielen dank,


  7. #7

    Registriert seit
    22.01.2005
    Beiträge
    3.298
    Gartenbewässerung
    Moin,

    Für "Garten giessen": Schau Dir mal den Beitrag oben von Mucki bzw. Dunkelbär an. Dort findest Du einige Infos.

    Ich habe mir auch einen "Brunnen" bohren lassen. Wasser habe ich reichlich und spare mir somit auch die enormen Trinkwassergebühren samt Abwassergeb. Wenn ich allerdings den Beitrag von Mucki lese, könnt ich mich schon ärgern. Ich habe nämlich fast das doppelte bezahlt. Naja, zu spät. Der Brunnenbohrer von Mucki ist echt günstig. Für 400€ würde ich gar nicht mehr nachdenken. Die sind ruckzuck wieder eingespart. So lernt man halt immer noch dazu.

    Tom

  8. #8

    Registriert seit
    22.01.2005
    Beiträge
    3.298
    Neue Nachrichten uber Brunnenbohren
    Hallo,

    Gestern ich habe ein bischen mehr 'surfen' und hat neue Nachrichtung gefunden.
    Brunnen bohren kostet 125 € pro Meter.
    Ab 20 Meter etwas günstiger.
    Unterwasserpumpem kosten ab 300 €.

    Ein andere Lösung ist, ein 'Gartenwasserzähler'. Hier Mann zahlt nur die Wasserkosten, keine Abwasser, beswegen viele günstiger.

    Hoffe diese hilft euch.

    Viele Grüße.


  9. #9

    Registriert seit
    22.01.2005
    Beiträge
    3.298
    Brunnen
    An "Garten giessen"

    irgendwie verstehe ich Deine Beiträge nicht mehr. Suchst Du jetzt oder möchtest Du uns Tipps geben.

    Wenn Du 125 Euro für einen Meter bezahlen willst, tja dann...
    Habe Dir ja schon den Tip mit Muckis Beitrag gegeben. Dort hast Du den direkten Vergleich mit Deinen Preisen.

    Jetzt kommt es darauf an wo Du wohnst. Aber es gibt bestimmt auch in Deiner Gegend einen Brunnenbauer der vielleicht etwas günstiger ist. Und noch etwas, eine recht ordentliche Tiefbrunnenpumpe bekommst Du bei Ebay für 150 Euro. Ist von Membro und reicht für die Gartenbewässerung allemal.

    Viel Glück
    Tom

  10. #10

    Registriert seit
    22.01.2005
    Beiträge
    3.298
    Brunnen
    Guten morgen

    Hätte auch interesse an so einen Brunnen. Leider fehlt mir vollkommen die Vorstellung wie sowas geht. Ich wüßte gerne wie das gemacht wird. Gibt es Bilder? Ich wohne in der Nähe von Bielefeld. Kommt der Mann auch nach Bielefeld? Habe mich hier schon umgehört, alles viel zu teuer. Kannst Du mir seine Nummer oder seine Adresse geben?

    Liebe Grüsse
    Inge

  11. #11

    Registriert seit
    22.01.2005
    Beiträge
    3.298
    mißtrauisch, wie ich bin ...
    braucht man in NRW keine wasserrechtliche Genehmigung für das Bohren von Brunnen?! Tät mich jetzt echt wundern ...

  12. #12

    Registriert seit
    22.01.2005
    Beiträge
    3.298
    Tach auch,

    wo kein Kläger da kein Richter, gell. Also wunder Dich nicht zuviel.

    Tüss
    Ewald

  13. #13
    niwashi
    Gast
    Gast war ich.
    die Strafen können mitunter (monitär) schmerzhaft sein ... Richter können sehr ungnädig sein und Henker hungrig ...
    aber mach nur!

  14. #14

    Registriert seit
    22.01.2005
    Beiträge
    3.298
    Guten Morgen Zusammen,

    ich habe mit großer Interesse die Beiträge zum Thema Brunnenbau gelesen. Ich habe mich gestern noch bei der unteren Wasserbehörde in Wuppertal informiert, und die haben mir gesagt, dass in Wuppertal eine Genehmigung nicht erforderlich ist, soweit die Nutzung des Grundwassers zur Bewässerung des eigenen Gartens dient. Die dafür genutzten Mengen sind nach deren Meinung zu "geringfügig".

    Da wir uns auch für einen Brunnen interessieren würde ich mich freuen wenn Ihr uns helfen könntet. Wir haben in der Nähe von Wuppertal bisher kein Unternehmen ausfindig machen können, die den Brunnen bohren können. Habt Ihr vielleicht noch einige Tipps für uns ??

    Wäre echt cool, wenn Ihr uns helfen könntet.

    Einen schönen Tag noch.
    Grüße

    HoNi

  15. #15

    Registriert seit
    22.01.2005
    Beiträge
    3.298
    brunnen bohren
    Hallo,
    also auf de rSuche nach informationen, hab ich zumindest schonmal rausgefunden das das maximum eines normalen brunnens bei 9 metern förderhöhe liegt, danach muss ein tiefbrunnen her. Wer sich jetzt fragt wieso 9 Meter, die zahl hat sich keiner ausgedacht, das hat technische Gründe. Ganz grob kann man sich das vorstellen, das das wasser sonst beim pumpenbetrieb verdampfen würde, anstatt sich pumpen zu lassen,...

    Zu der frage wie so ein Brunnen aussieht, es wird meist mit wassergespühlt und im anschluss ein PVC Rohr eingebracht.
    Wenn man tiefer bohren muss udn denm tiefbrunnen schäut, kann in der theorie einen schacht einlassen, in dem dann die bohrung eingebracht wird, so das am ende nur die max 9 Meter Saugleitung übrig bleiben....

  16. #16

    Registriert seit
    22.01.2005
    Beiträge
    3.298
    Genehmingung
    Ein Gartenbrunnen ist nicht genehmigungspflichtig. der Bau muss jedoch angezeigt werden bei der Unteren Wasserschutzbehörde.

  17. #17

    Registriert seit
    22.01.2005
    Beiträge
    3.298
    Was haltet ihr den von einem Schlagbrunnen??
    Ich bin schon seit einigen Wochen am überlegen, ob ich es machen soll oder nicht.
    Da ich in Bielefeld Senne wohne, habe ich Grundwasser in 7 Meter Tiefe,
    und Sennesand, eigentlich kein problem. Oder?

    Wer hat schon Erfahrung mit einem Schlagbrunnen gemacht?

    gruß
    safer

  18. #18
    niwashi
    Gast
    Re: Genehmingung
    Zitat Zitat von micha
    Ein Gartenbrunnen ist nicht genehmigungspflichtig. der Bau muss jedoch angezeigt werden bei der Unteren Wasserschutzbehörde.
    gilt das nur für NRW?

  19. #19
    Avatar von -neugier-
    Registriert seit
    26.04.2006
    USDA-Klimazone
    5b
    Beiträge
    9.777
    Schlagbrunnen?
    Geändert von -neugier- (12.09.2013 um 16:44 Uhr)

  20. #20

    Registriert seit
    22.01.2005
    Beiträge
    3.298
    Brunnen
    Hallo,
    bevor ich Euch eine Beschreibung des Ramm- bzw. Schlagbrunnens gebe, mein Rat an Euch, macht einen Bohrbrunnen. Schlagbrunnen haben meistens nicht die Haltbarkeit eines Bohrbrunnens. Und oftmals ist auch die Ergiebigkeit eines Bohrbrunnens um ein vielfaches höher. Aber, das muß jeder für sich entscheiden. Und nun zur Beschreibung:


    Rammbrunnen (Schlagbrunnen)
    Eine Sonderform des Bohrbrunnens stellt der Rammbrunnen bzw. Schlagbrunnen dar. Er findet nur bei kleineren Einzelversorgungen, wie beispielsweise Landgrundstücken oder Weiden Verwendung. Auch für die Gartenbewässerung ist ein Rammbrunnen gut geeignet und daher für Gartenbesitzer sehr interessant. Diese Brunnen können allerdings nur erstellt werden, wenn sich der Grundwasserstand höchstens sieben Meter unter dem Pumpenstandort (Saugpumpen können nicht mehr als acht Meter pumpen) befindet. Sollte der Wasserstand tiefer sein, kann ein Schacht Abhilfe schaffen. In dem ein bis zwei Meter tiefen Schacht wird die Pumpe installiert und somit näher an das Grundwasser rangeführt. Rammbrunnen können vom Heimwerker selbst mit der Hand erstellt werden: Dazu werden Metallrohre in den Boden getrieben. Das Vorbohren mit einem Erdbohrer erleichtert die Arbeit. Das erste Metallstück hat eine spezielle Spitze, die den Boden durchdringt und verdrängt. Hinter der Spitze sind Öffnungen angebracht, über die das Wasser in das Rohr eindringen und hochsteigen kann, wenn die Wasser führende Ebene erreicht worden ist. Wird nun die Luft über dem Wasser von einer Pumpe aus dem Rohr gesaugt, steigt das Wasser bis an die Oberfläche und kann von dort aus verteilt werden.

    Jupp

  21. #21

    Registriert seit
    01.06.2006
    Beiträge
    32
    Zitat Zitat von Anonymous
    Hallo Dunkelbär,

    wie ist das denn mit der Tiefe? Ich wüßte ja jetzt gar nicht wann das Wasser kommt. Bohrt der Mann bis zu einer gewissen Tiefe X oder ist das egal? Könnte man das Wasser auch für einen Teich benutzen? Gut, ich benötigte das Wasser eher für meinen Garten. Bis jetzt habe ich mich immer davor gescheut, so einen Brunnen bauen zu lassen. Wenn ich aber, wie im letzten Jahr meinen Nachbarn sehe, der den "ganzen" Tag mit Brunnenwasser auf seinen Rasen sprengt, ja dann schaue ich auf meine Wasseruhr und denke: Sch....
    Also lasse ich mir dieses Jahr auch einen Brunnen bohren!
    Wäre schön wenn ich da noch ein paar Infos bekommen könnte.

    Einen schönen Gartengruß an alle hier vom
    Gartenburschi
    Hallo Gartenburschi,

    bezüglich der "Tiefe" solltest du mal deinen Nachbarn fragen. Gegebenenfalls kannst du
    auch den Grundwasserspiegel bei deiner Gemeinde/Stadtverwaltung erfahren. Einen Brunnen kann man auch selbst schlagen bzw. graben. Dies hängt davon ab, wie
    Bodenbeschaffenheit und Grundwasserspiegel aussehe n.
    ...ohne Schweiss zahlts du für den Bewässern deinen Preis....

  22. #22
    Apisticus
    Gast
    Brunnenbaubetriebe
    Zitat Zitat von Anonymous
    habe auch vor mir so nen brunne zu bohren lassen leider finde ich aber kein verzeichniss von solchen leuten.... kannst villeicht du oder sonst jemand villeicth ne seite von brunnenbohr leuten nennen ??!!


    Fragen: wie weit muss ich denn da bohren ? was kostet der ganze spass ich brauche da doch sicher ein rohr in der erde oder sowas ?!


    ach ja ich wohne in hennigsdorf (16761)

    Danke im voraus Christian
    www .der-brunnen.de/brunnenbauer/brunnenbauer.htm

    lustigerweise bin ich selber durch diesen Thread schlauer geworden, denn ich habe recherchiert und obigen Link gefunden, und nun weiß ich dass nur ein paar Hundert Meter entfernt ein Brunnenbauer seinen Betrieb hat. Da werde ich mich wohl mal erkundigen was der zu bieten hat. Jedenfalls denke ich, ist er doch mit meinen geologischen Gegebenheiten vertraut, so dass ich sicher auch eine gute Einschätzung meiner Situation bekommen kann, ohne dass der auch nur einen Meter bohren muss.
    Geändert von Marcel (02.06.2006 um 08:23 Uhr)

  23. #23

    Registriert seit
    01.06.2006
    Beiträge
    32
    Lächeln
    Zitat Zitat von -neuhier-
    hallo, was ist denn ein "schlagbrunnen"?
    wir sind nämlich auch auf der suche nach einem "Bohrer", der uns das loch bohrt, aber du meine güte, ist das schwierig.
    ich habe schon alle leute im bekanntenkreis angesprochen, doch keiner kennt einen.
    die meisten leute, die einen haben, hätten es wohl selbst gemacht. wie? weiß nicht! wir wohnen zwischen hameln und hannover und falls jemand hier in der nähe einen kennt, der das macht... (PN?)

    BITTE MELDEN!!!

    trotzdem interessiert mich der schlagbrunnen. bitte um aufklärung.

    herzl. grüße von kathi
    Hallo kathi&co,

    zunächst einmal ist die Frage zu stellen:
    Untergrundbeschaffenheit, Grundwasserpegel. Bei einem Schlagbrunnen wird ein
    -i.d.Regel als Standard-Modell aus dem Baumarkt zu beziehendes Rohr mit Spitze
    und auf eine Länge von ca 70 cm angebrachten Bohrungen - in den Grund einge-
    schlagen (daher Schlagbrunnen). Das untere Teil sollte man bis 10cm über den
    angebrachten Bohrungen mit grobem Salz füllen, was das Zusetzen mit Erde verhindert
    und das Anpumpen erleichtert. Diese Brunnen wurden in meiner Ecke (Freiburger Ecke)
    bis zum Bauder heute üblichen Wasserversorgung (ca. 1960) ohne Probleme für die Haus- und Nutzwasserversorgung benutzt und funktionieren teilweise heute noch. Bei einem
    Grundwasserspiegel von nicht mehr als 5-6 m würde ich auf jeden Fall die preiswerte
    Lösung eines Schlagbrunnens dem Schachtbrunnen vorziehen. Ich selbst bewässere
    meinen Garten (1500qm) mit einer Grunfos J5 (sehr robustes und zuverlässiges Gerät)!
    Also - Ärmel Hoch und Schlag auf Schlag, das fördert s´Wasser an den Tag
    Gutes Gelingen wünscht Hannes

  24. #24

    Registriert seit
    01.06.2006
    Beiträge
    32
    Zitat Zitat von Anonymous
    Hallo,
    also auf de rSuche nach informationen, hab ich zumindest schonmal rausgefunden das das maximum eines normalen brunnens bei 9 metern förderhöhe liegt, danach muss ein tiefbrunnen her. Wer sich jetzt fragt wieso 9 Meter, die zahl hat sich keiner ausgedacht, das hat technische Gründe. Ganz grob kann man sich das vorstellen, das das wasser sonst beim pumpenbetrieb verdampfen würde, anstatt sich pumpen zu lassen,...

    Zu der frage wie so ein Brunnen aussieht, es wird meist mit wassergespühlt und im anschluss ein PVC Rohr eingebracht.
    Wenn man tiefer bohren muss udn denm tiefbrunnen schäut, kann in der theorie einen schacht einlassen, in dem dann die bohrung eingebracht wird, so das am ende nur die max 9 Meter Saugleitung übrig bleiben....
    hallo Anonymus,
    das Problem bei Grundwasserpegeln in einer Tiefe von ca. 9 m
    (entscheidend ist der Messwert zwischen Pumpe und Wasserspiegel)
    liegt in der Begrenzung durch physikalische Gesetze.
    Ab einer Förderhöhe von ca. 9m "reißt" die Wassersäule und das war´s dann.
    Mit verdampfen hat das nichts zu tun. Abhilfe kann eine Tieferlegung de Pump-
    station schaffen - die bessere Lösung ist in diesem Falle ein Schachtbrunnen.
    Gruß Hannes

  25. #25
    Unregistriert
    Gast
    Ausrufezeichen AW: Brunnen bohren
    Macht Euch nicht so viel Gedanken !
    Einen Brunnen kann jeder! bohren ohne viel aufwand !
    Habe es gerade hinter mir .(MEHRFACH)
    Kostenpunkt ca . 250,00 Euro !

    Arbeitsdauer : je nach Bedarf zwischen 12 Std und zwei Tagen !

    Gruß XYZ

  26. #26
    Unregistriert
    Gast
    AW: Brunnen bohren
    Und wer hat schonmal Brunnen bis 16m-17m gebohrt?

    Ich muss leidfer bei mir 16m bhre, nur die Angs lässt mich nicht los! Ich weiss nicht womit ich das machen soll?

  27. #27
    Unregistriert
    Gast
    AW: Brunnen bohren
    Kann man denn bei ebay die Bohrgeräte einfach ohne Bedenken kaufen, oder ist das alles Schrott?

    Die werden meist bis 8m verkauft, kann man die auf 17m erweitern? Klappt das mit solchen Handbohrgeräten?

  28. #28
    Unregistriert
    Gast
    AW: Brunnen bohren
    Kriegt man alles im handelsüblichen Baumarkt oder wer noch ein wenig sparen will sollte die Heizungsmonteure o.ä. in seiner Umgebung abfahren , denn dort sind die Rohrlangen meist günstiger !
    Schlaggerät könnte sich theoretisch auch jeder selber bauen oder mieten.

  29. #29
    Unregistriert
    Gast
    AW: Brunnen bohren
    Ich meine keinen Schlagbrunnen, sondern Bohrbrunnen. Wie soll ich die Materialien denn im baumarkt besorgen?

    Wie kann ich selber Bohr-Verlängerngen bauen?

    Wer hat schonmal mit Hand 18Meter gebohrt?

  30. #30
    Unregistriert
    Gast
    AW: Brunnen bohren
    Ich und sage :Kriegt man alles im handelsüblichen Baumarkt oder wer noch ein wenig sparen will sollte die Heizungsmonteure o.ä. in seiner Umgebung abfahren , denn dort sind die Rohrlangen meist günstiger !
    Schlaggerät könnte sich theoretisch auch jeder selber bauen oder mieten.

  31. #31
    Unregistriert
    Gast
    AW: Brunnen bohren
    Hallo Dunkelbär,

    habe mit grossem Interesse Deine Beiträge zum Thema 'Brunnenbau' gelesen. Da ich auf Grund des zweiten Supersommers nach 2003 nunmehr beschlossen habe, mir auch einen Gartenbrunnen zuzulegen, wäre ich für die Angabe des Handwerksunternehmens sehr dankbar. Bin im Grossraum Düsseldorf angesiedelt.

    Danke und Gruss

    Maulwurf

  32. #32
    Avatar von brunnenbohrer
    Registriert seit
    05.07.2006
    Ort
    40229 Düsseldorf
    Beiträge
    730
    AW: Brunnen bohren
    hallo Maulwurf
    wo genau im großraum düsseldorf .

    evt. private nachricht / falls du noch ein bißchen zeit hast , bin ziemlich ausgebucht .


    mfg dieter

  33. #33
    Unregistriert
    Gast
    AW: hallo dunkelbaer
    Hallo,

    ich kann dich gerne beraten,und nach Besichtigund und einzelheite-Beschprechung konnen wir uber Bedienungen vereinbahren.

    Schreibst du mir,bitte, an gelöscht, da kommerzieller Link

    Mit freundlichen Gruessen,

    Yuri

    Zitat Zitat von Gast
    habe auch vor mir so nen brunne zu bohren lassen leider finde ich aber kein verzeichniss von solchen leuten.... kannst villeicht du oder sonst jemand villeicth ne seite von brunnenbohr leuten nennen ??!!


    Fragen: wie weit muss ich denn da bohren ? was kostet der ganze spass ich brauche da doch sicher ein rohr in der erde oder sowas ?!


    ach ja ich wohne in hennigsdorf (16761)

    Danke im voraus Christian
    Bitte setzen Sie sich mit dem Administrator in Verbindung. Bis dahin ist Ihr Link gelöscht. Ich danke für Ihr Verständnis.
    niwashi
    Geändert von niwashi (20.08.2006 um 20:36 Uhr)

  34. #34
    niwashi
    Gast
    AW: Brunnen bohren
    @Yuri
    auch der Verweis eines kommerziellen Links im Profil ist nicht zulässig, solange dies nicht mit dem Admin abgeklärt ist

    kommerzielle Links werden nur dann geduldet, wenn sie nicht im direkten Zusammenhang mit einer Tätigeit hier im Forum stehen

    Danke für das Verständnis

    niwashi, der alles notwendige wohl nun gesagt hat ...

  35. #35
    Gartenburschi
    Gast
    Lächeln AW: Brunnen bohren
    Da bin ich wieder und zwar als stolzer Brunnenbesitzer. Nach langer Wartezeit habe ich nun auch endlich meinen Brunnen. Dieser Sommer war ja mal wieder ein absoluter Renner und was da an Wasser gebraucht wurde, auweia. Das ist jetzt Geschichte. Wasser und davon jede Menge kommt nun aus der Erde. Ihr glaubt gar nicht wie froh ich bin. Hat der Mann übrigens wirklich super gemacht. Morgens angefangen, nachmittags fertig. Und kaum etwas zu sehen. Er wollte sogar noch das kleine Loch aus dem er das Wasser zog wieder zumachen. Habe ich dann aber selbst gemacht und sofort den Schlauch verlegt in die Gartenhütte. Pumpe angeschlossen und Wasser marsch. War schon nach einer Stunde richtig klar. Erst wollte ich eine Tiefbrunnenpumpe nehmen, habe mich dann aber doch für die überirdische Sache entschieden. Meinen Teich habe ich bisher noch nicht mit dem Wasser befüllt. Muß das Wasser noch testen. Denke aber das es für den Teich ok ist. Habe mich nur geärgert, daß ich mich nicht schon früher um den Brunnen gekümmert habe. Somit mußte ich doch recht lange warten, der Mann war schon reichlich ausgebucht. Naja, dafür habe ich jetzt "mein" Wasser. So, genug geschwärmt, muß noch ein wenig arbeiten. Wünsche allen hier ein schönes Wochenende.

    Gartenburschi

  36. #36

    Registriert seit
    19.12.2006
    Beiträge
    1
    Lächeln AW: Brunnen bohren
    Hallo Gartenburschi
    bin auch an einen Brunnen intressirt , aber wie bist du an die Adresse vom
    Brunnen Bohrer gekommen ??

    Gruss Muska

  37. #37
    Unregistriert
    Gast
    AW: Brunnen bohren
    Hallo Muska,
    habe die Tel-Nr. von dem Mann bekommen. Wende Dich doch mal an "Dunkelbaer". Der kann Dir bestimmt weiterhelfen.
    Viel Glück.

    Gartenburschi

  38. #38
    Willi_
    Gast
    AW: Brunnen bohren
    Hallo zusammen,

    genaue Infos zu Thema Brunnen, Brunnenbohrer selber bauen und dergleichen sucht kann mal in mein Forum schauen da sind eine menge Anleitungen

    Willis Brunnenforum und Brunnenshop aus Demling > dann ins Brunnenforum

    Gruß
    Willi

  39. #39
    Avatar von avenso
    Registriert seit
    19.11.2006
    Ort
    Nby
    USDA-Klimazone
    5b
    Beiträge
    6.621
    AW: Brunnen bohren
    Die Geschichte mit dem eigenen Brunnen liegt mir heuer auch noch am Herzen !!!!!

  40. #40
    pere
    Gast
    AW: Brunnen bohren
    Ein eigener Brunnen ist schon eine feine Sache, nur muss man auch eine gescheite Pumpe haben, sonst ists nichts mit dem Druck und die Rasensprenger pieseln nur vor sich hin.

    Liebe Grüße
    Petra, die den Luxus von zwei Brunnen hat

  41. #41
    detestsnake
    Gast
    AW: Brunnen bohren
    Hi liebe Brunnengemeinde,

    ich besitze momentan einen Brunnen, der 6m tief ist und nicht genügend Wasser fördert, da ich leider schon auf einer Lehmschicht gestoßen bin.
    Nun wende ich mich an Euch, um zu fragen, was man dagegen machen kann, oder ob es noch eine Möglichkeit gibt, tiefer zu bohren.
    Oder was würde es kosten, wenn man das von einen Professionellen Brunnenbauer machen lässt?
    Ich wohne im Rhein-Main Gebiet und würde mich über Eure Ratschläge sehr freuen.

    Falls Ihr Adressen von Brunnenbauer habt, die hier in diesem Forum ja nicht veröffentlicht werden, könnt ihr mich gerne auch unter meine E-Mail Adresse erreichen

    wurde entfernt, um Spam zu vermeiden. Bitte anmelden oder versuchen anderweitig Kontakt aufzunehmen.

    Mfg
    Rudolf

  42. #42
    Avatar von brunnenbohrer
    Registriert seit
    05.07.2006
    Ort
    40229 Düsseldorf
    Beiträge
    730
    AW: Brunnen bohren
    hallo detestsnake
    um dir gezielt antworten zu können , hab ich vorher noch ein paar fragen .


    handelt es sich um einen rammbrunnen ?

    falls nicht
    welchen rohrdurchmesser hast du ?
    wieviel beträgt deine wassersäule , in cm ?
    sitzt dein filterrohr in einer kiesschicht ?
    kommt die lehmschicht nach der kiesschicht ?

    mfg dieter

  43. #43
    detestsnake@web.de
    Gast
    AW: Brunnen bohren
    Der Brunnen ist ca. 5-6m tief und besitzt einen Durchmesser von 100mm.
    Die Wassersäule beträgt 1,7m.
    Der Brunnen wurde gebohrt, bis ich auf Wasser gestoßen bin. Dann habe ich ihn noch mit einem Eisenrohr tiefer geschlagen, bis ich eine Wassersäule von 1,7m erreicht habe. Diese Wassersäule genügt mir leider nicht, da das Wasser nicht schnell genug nachsickert.

    - Kiesschicht ist keine vorhanden.

    Vielen Dank
    detestsnake

  44. #44
    Avatar von brunnenbohrer
    Registriert seit
    05.07.2006
    Ort
    40229 Düsseldorf
    Beiträge
    730
    AW: Brunnen bohren
    hallo detestsnake
    fasse jetzt mal zusammen , damit ich dich richtig verstanden habe und nichts falsches schreibe .

    ihr habt bis zum wasser gebohrt
    weiterhin ein eisenrohr ( rammspitze ? ) in die wasserführende schicht geschlagen
    keinen kies

    hört sich an als ob ihr noch im schichtwasser seit
    oder
    deine spitze hat sich zugesetzt

    um in die kiesschicht zu kommen bleibt nur , deine spitze tiefer zu schlagen
    vielleicht kannst du aber auch die spitze mit einem kärcher zurückspülen um sie von ablagerungen zu befreien .

    mfg dieter

  45. #45

    Registriert seit
    26.02.2007
    Beiträge
    5
    AW: Brunnen bohren
    Hi Brunnenbohrer,

    Ja das hast Du soweit richtig verstanden! Alles korrekt, wir haben aus dem Baumarkt eine Rammspizte gekauft, zugleich auch noch "löcher" für das Wasser besitzt.
    Mit dem Schichtwasser könntest Du recht haben, aber leider kommen wir nicht mehr tiefer... Wenn wir auf das Eisenrohr drauf schlagen, ist der Rückschlag zu groß wegen dem Lehm (oder eine ganz feine Sandschicht, wobei bei Sand das ja einfacher gehen müsste).

    - Gibt es da keine andere Möglichkeit auser dem "schlagen"?
    - Deine Idee mit dem Krächer war ja darauf bezogen, das sich die Spitze zugesetzt hat..?


    Kennst Du evtl. adressen von Brunnenbohrer in Frankfurt am Main und Umgebung?
    Können auch Privat leute sein

    mfg
    Christian

  46. #46
    Avatar von brunnenbohrer
    Registriert seit
    05.07.2006
    Ort
    40229 Düsseldorf
    Beiträge
    730
    AW: Brunnen bohren
    hallo Christian
    hast ja ne menge nick-namen .

    hm , das eisenrohr federt / hört sich eher nach einem stein als lehm an . ?

    hast du eine möglichkeit die spitze einmal ein stückchen wieder raus-zu-ziehen ,
    dann wieder einschlagen .
    vielleicht kommt ihr dann an dem stein vorbei .

    andere brunnenbauer kenne ich zwar , aber in frankfurt leider nicht .


    mfg dieter / bin schon mal auf den lagebericht gespannt

  47. #47

    Registriert seit
    26.02.2007
    Beiträge
    5
    AW: Brunnen bohren
    Ja gut unter den Namen bleibe ich nun erstmal^^ => habe mich dann doch mal angemeldet

    Das mit dem Eisenrohr rausziehen müsste funktionieren...
    Letzten Sommer haben wir ja den Brunnen modifiziert, dachten wir zumindest...
    Seit letzten Sommer haben wir nämlich eine Rammspitze gekauft, angeschlossen, reingeschlagen und mal das Wasser laufen lassen...am Anfang war das Wasser sehr sehr lange braun (ca. 3 Stunden Wasser laufen lassen).

    Nun haben wir halt leider das Problem, das unsere Pumpe ausgeht, da sie meint, das kein Wasser vorhanden sei...

    also vielen Dank

  48. #48

    Registriert seit
    26.02.2007
    Beiträge
    5
    AW: Brunnen bohren
    Habe da evtl. noch eine Idee...Ich habe mal von einem Brunnenschlaggerät gehört!?

    - Würde das evtl. was bringen, damit ich tiefer komme? aber nicht das mir die Eisenrohre kaputt gehen...?

  49. #49
    Avatar von brunnenbohrer
    Registriert seit
    05.07.2006
    Ort
    40229 Düsseldorf
    Beiträge
    730
    AW: Brunnen bohren
    hallo Christian
    brunnenschlaggerät -------
    hm , es gibt schon versuche mit dem einschlagkopf in verbindung mit einer hilti und meißelaufsatz .
    problem ist halt nur :
    die gewinde können abreißen
    die muffen platzen
    oder die rohre werden krumm
    daß ganze kann dir aber auch mit dem vorschlaghammer passieren .


    würde es sich nicht lohnen direkt einen vernünftigen brunnen anzulegen ?

    mit kg-rohr oder brunnenrohr :
    bohren
    plunschen


    mfg dieter

  50. #50

    Registriert seit
    26.02.2007
    Beiträge
    5
    AW: Brunnen bohren
    Servus Dieter,

    klar würde es sich lohnen, einen richtigen Brunnen anzulegen, aber das lohnt sich nur dann, wenn ich 100% sicher bin, das ich genug Wasser habe.

    KG-Rohr habe ich bereits, allerdings dient dieses als Brunnenschacht. In diesen KG-Rohr ist dann noch dieses 100er Eisenrohr.

    Plunschen bedeutet den Sand raushohlen, wenn ich mich da nicht irre?

    Tiefer bohren ist ja so ein Problem...wenn ich da auf der Lehmschicht bin, dann bohre, den Bohrer wieder rausziehe, ist ja das gebohrte Loch wieder zu?
    Das ist ja die Problematik...

    Oder meinst Du ich sollte statt dem Eisenrohr das KG-Rohr zur Wasserförderung benutzen? Gibt ja so Filteraufsätze für die Rohre...(sry, weiss jetzt nicht genau wie die heißen aber die sind meistens blau)

    mfg
    Christian

    •   AltWerden Sie Mitglied und surfen Sie werbefrei.

       

+ Antworten
Seite 1 von 4 1 2 3 4 LetzteLetzte