Thema: Jungfische sterben

  1. #1
    Unglücklich Jungfische sterben
    Hallo alle zusammen. Bin neu hier im Forum und habe eine Frage zum Thema Gartenteich. Hoffe inständig, dass mir jemand helfen kann.
    Habe letztes Jahr einen 3000l Teich angelegt und im Frühjahr eine Rand- und Innenteichbepflanzung angelegt. Ein Bachlauf und eine Sauerstoffpumpe sorgt für eine gute Umwälzung des Wassers. Im Mai habe ich dann 12 Goldfische und 2 Sterlet eingesetzt. Nachdem es so warm geworden ist und das Algenwachstum, obwohl ich immer hinterher war, überhand genommen hat, sind die 2 Sterlet in den Algen verendet. (War en Fehler sie einzusetzen). Inzwischen habe ich noch 7 ca. 10-15cm große Goldfische, die für reichlich Nachwuchs gesorgt haben, worüber ich mich sehr freute. Nun habe ich Nachwuchs von 1/2 cm bis 5cm große Fische. (in der Größe ca. 30 Stück) Jetzt kommt das traurige. Jeden Morgen, wenn ich an den Teich komme, sind mindestens 1 großer und 3 kleine Nachwuchsfische verendet. Es sind keine äußerliche Wunden oder Krankheitsanzeichen zu sehen- Ich weiß nicht mehr weiter. Meine Fütterung besteht aus Mischfutter, das ich selber mahle. Sie fressen jeden Morgen mit Genuss am schwimmenden "Staubfutter".....und trotzdem...... Hat jemand eine Idee oder Tipp.

    •   Alt Das könnte Sie auch interessieren
       

  2. #2
    Avatar von Scarlet
    Registriert seit
    20.03.2017
    Ort
    Mannersdorf/Leithagebirge
    USDA-Klimazone
    8a
    Beiträge
    816
    AW: Jungfische sterben
    Wenn das Gleichgewicht in einem Teich passt, dann braucht es da keine zusätzliche Fütterung. Im Normalfall gibt es da genügend an Insekten und Insektenlarven, was die Jungfische auch fressen können. Vor allem anfangs nehme die sowieso ja nur Mikrofutter an und das muss lebend sein, also div. Bakterien und so weiter.


    Wie sieht es denn sonst mit der Bepflanzung aus und Algen sind nur für Dich ein Problem, für die Fische niemals, denn gerade darin haben Jungfische viel Deckung und viel Nahrung für die erste Zeit und auch die Altfische verstecken darin ihren Laich. Algen gehören in gewissem Ausmaß - und heuer ist das eben mehr, durch viel Sonne, Hitze, aber auch Regen - dazu und in Normalfall verschwinden die auch von ganz alleine wieder.




    Ein Teich sollte so sein - und mit 3000 Litern ist das eh gut - dass sich da ein Gleichgewicht bildet und je mehr der Mensch da eingreift mit div. Mittelchen usw. desto weniger stabil wird das System.




    Hast vielleicht auch mal ein Foto vom Teich?






    edit:
    Welches Futter mahlst du da und woraus besteht das denn?

  3. #3

    Registriert seit
    31.07.2017
    USDA-Klimazone
    5b
    Beiträge
    4
    AW: Jungfische sterben
    Erst mal vielen Dank, dass du geantwortet hast Scarlet.


    Ich glaube schon, dass das Gleichgewicht in meinem Gartenteich stimmt, denn er wurde ja extra ohne Besatz letztes Jahr angelegt. Es wimmelt von Kleingetier. Ich habe aber einen BIO-Teich-Klärer im Frühjahr benutzt, da ich noch gewaschene Kiesel eingebracht habe, aber das Wasser dadurch mehr als trüb wurde. Ich werde es aber lassen, noch mal damit zu arbeiten.

    Ich habe noch sehr wenig Ahnung von Gartenteich, und habe mich deshalb von einer Gärtnerei (angeblich Spezialist für Teichbepflanzung) beraten lassen, was ich da so an Pflanzen einbringen kann. Ich hänge ein Bild an, damit du es sehen kannst. Algen sind für mich kein Problem, da ich weiß, dass die Fische es lieben. Leider sind die Sterlet davon ausgenommen, sie verfangen sich und kommen nicht mehr frei. Ich habe sie 3 mal retten können, bin aber dann zu spät gekommen. Ich wurde aber schon gewarnt, dass diese Fische keine Algen und nur wenig Bepflanzung vertragen.






    Ich habe meinen Teich auch 1m tief gestaltet, damit ich die Fische überwintern kann. Dazu, ich hoffe, dass ich da richtig liege, werde ich die Belüftung laufen lassen, damit er nicht zufriert und die Gase, die sich bilden entweichen können.


    Sollte ich bei meinen Ausführungen etwas falsches tun, dann lass es mich wissen.




    Das Futter das ich mahle mische ich mit folgenden Futter: Von Tetra die Pond Flakes, dann von JBL das Spring 3:1 und 4:1, auch ein wenig gemahlenes Sterlet Futter mische ich unter.
    Ein mal in der Woche bekommen die "großen Fische" eine Gabe rote Wasserflöhe und gefrorene Mückenlarven. Hier fressen nur die großen, die kleinen sind verschwunden.
    Wenn ich das gemahlene Futter morgen einstreue, dann kommen die kleinen Fische und "grasen" die Wasseroberfläche ab.






    Sage mir bitte ob ich da was falsches mache.
    Noch mal vielen Dank für deine Hilfe.


    Anbei 2 Bilder....wenn ich es schaffe....Gartenteich.....toter Fisch!
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Jungfische sterben-fisch.jpg   Jungfische sterben-teich.jpg  


  4. #4
    Avatar von Scarlet
    Registriert seit
    20.03.2017
    Ort
    Mannersdorf/Leithagebirge
    USDA-Klimazone
    8a
    Beiträge
    816
    AW: Jungfische sterben
    So eine Spezialistin bin ich beim Teich auch nicht, halt nur viel Erfahrung mit Aquarien, die ich habe. Ich könnte Dir aber eine gute Adresse geben von einem Forum, wo sich wirklich einige Spezialisten dazu tummeln, die Dir da weiterhelfen können.


    Algen kommen halt auch von zuvielen Nährstoffen im Wasser und wenn der Nitratgehalt dadurch hoch ist. Vielleicht mal etwas weniger die Jungfische füttern, die finden in den Algen eh so viele Mikroorganismen und Goldfische mögen ja auch pflanzliche Nahrung sehr, die brauchen das auch.


    Hast mal die Wasserwerte gemessen und auch die Sauerstoffsättigung?

  5. #5

    Registriert seit
    31.07.2017
    USDA-Klimazone
    5b
    Beiträge
    4
    AW: Jungfische sterben
    Danke für deine Antwort.
    Ja, ich habe alle Wasserwerte gemessen. Alles top.


    Kannst du mir mal die den Link schicken.
    Vielen Dank im Voraus für deine nette Hilfe.


    Grüßle


    Reiner

  6. #6
    Avatar von Scarlet
    Registriert seit
    20.03.2017
    Ort
    Mannersdorf/Leithagebirge
    USDA-Klimazone
    8a
    Beiträge
    816
    AW: Jungfische sterben
    Ich stelle den Link mal hier rein, weiß nicht, ob das ok so ist:


    http://www.aquarium-forum.at/




    Nur nicht abschrecken lassen vom Wort Aquarium im Link. Da gibt es mehrere Bereiche dort, für Aquaristik, Terraristik und auch Teich.

  7. #7

    Registriert seit
    31.07.2017
    USDA-Klimazone
    5b
    Beiträge
    4
    AW: Jungfische sterben
    Vielen Dank!

    •   AltWerden Sie Mitglied und surfen Sie werbefrei.