Thema: Schwimmteich, Rat benötigt

  1. #1
    Schwimmteich, Rat benötigt
    Guten Tag zusammen,

    wir haben mit unserem Grundstück einen größeren Teich erworben, Durchmesser ca. 35 Mtr., größte Tiefe ca. 3,6 Mtr. (siehe Fotos).
    Im Rahmen der Grundstücksumgestaltung haben wir diesen verändert, eine abfallende Flachzone eingebaut, um ihn als Schwimmteich zu nutzen. Der Boden ist sehr lehmig und der Teich hält das Wasser.
    Aus Zeitmangel konnten wir uns die letzten drei Jahre nicht um den Teich kümmern. In der Folge haben sich Flora und Fauna den damals "nackten" Lehmteig zurückgeholt :
    Das Schilf wuchert im Flachbereich ohne Ende, im tieferen Bereich wächst diverses Grün, die Frösche unterhalten zur Freude aller im Sommer des nachts das halbe Dorf und die ersten Entenkücken sind dieses Jahr geschlüpft.

    Nun wollen wir uns das Terrain (teilweise) zurückerobern und das Projekt "Schwimmteich" fertiggestellen.

    Unser Plan:
    • In der Flachzone haben wir das Schilf abgeschnitten. Diese wollen wir nun mit gefüllten Sandsäcken auslegen und eine Schicht Sand darüberlegen. Dies soll den weiteren Bewuchs in der Flachzone verhindern.
    • Oberhalb des Hauptteichs entsteht ein "Filterteich", Durchmesser ca. 9 Mtr.. Mittels einer 18.000 L - Pumpe soll das Teichwasser in den Filterteich gepumpt werden und dann über einen Wasserfall wieder zurücklaufen.
    Mein Fragen:


    • Ist der Plan in Ordnung oder voll daneben? Änderungsvorschläge?
    • Wie kann ich den heftigen Bewuchs im tiefen Bereich einigermaßen eindämmen (der Bereich ist so verkrautet, dass ein Schwimmen nur schwer möglich ist. Vielleicht grober Kies als Boden?)
    • Ideen für die Ausgestaltung des Filterteichs?
    Für Hinweise wäre ich sehr dankbar.
    Gruß aus dem Norden, Mathias
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Schwimmteich, Rat benötigt-teich-1.jpg   Schwimmteich, Rat benötigt-teich-2.jpg  

    Schwimmteich, Rat benötigt-teich-3.jpg  

    •   Alt Das könnte Sie auch interessieren
       

  2. #2
    Avatar von Rommi
    Registriert seit
    19.02.2012
    Beiträge
    581
    AW: Schwimmteich, Rat benötigt
    Hallo Mathias, der Einfachheit halber Antworte ich so.

    Zitat Zitat von MAHA Beitrag anzeigen
    Durchmesser ca. 35 Mtr., größte Tiefe ca. 3,6 Mtr. (siehe Fotos). Schöne Größe
    Im Rahmen der Grundstücksumgestaltung haben wir diesen verändert, eine abfallende Flachzone eingebaut, um ihn als Schwimmteich zu nutzen. Der Boden ist sehr lehmig und der Teich hält das Wasser. Sehr gut
    Aus Zeitmangel konnten wir uns die letzten drei Jahre nicht um den Teich kümmern. In der Folge haben sich Flora und Fauna den damals "nackten" Lehmteig zurückgeholt :
    Das Schilf wuchert im Flachbereich ohne Ende, im tieferen Bereich wächst diverses Grün, das sind wichtige Unterwasserpflanzen die sollten wenn dann nur etwas eingekürzt aber nicht herausgerissen werden. Diese Pflanzen braucht ein Teich bzw. das Wasser um zu funktionieren, denn die Unterwasserpflanzen nehmen überschüssige Nährstoffe auf und geben ans Wasser den wichtigen Sauerstoff ab. Wenn sie nicht vorhanden sind wirds mit der Zeit ein stinkender Tümpel.Die Frösche unterhalten zur Freude aller im Sommer des nachts das halbe Dorf und die ersten Entenkücken sind dieses Jahr geschlüpft.

    Nun wollen wir uns das Terrain (teilweise) zurückerobern und das Projekt "Schwimmteich" fertiggestellen.

    Unser Plan:
    • In der Flachzone haben wir das Schilf abgeschnitten. Diese wollen wir nun mit gefüllten Sandsäcken auslegen und eine Schicht Sand darüberlegen. Dies soll den weiteren Bewuchs in der Flachzone verhindern. Die Arbeit könnt Ihr euch sparen, das Schilf kommt wieder, da die Wurzeln nicht beseitigt sind. Am besten die Wurzelschicht so gut es geht abgraben und eine Rhizomsperre zum Schilfgürtel einziehen, wenn möglich.
    • Oberhalb des Hauptteichs entsteht ein "Filterteich", Durchmesser ca. 9 Mtr.. Mittels einer 18.000 L - Pumpe soll das Teichwasser in den Filterteich gepumpt werden und dann über einen Wasserfall wieder zurücklaufen. Gute Idee, funktioniert nur wenn das Wasser langsam durch den Filterteich läuft, damit sich die Schwebeteilechen dort auch absetzten können. Schnell durchfließendens Wasser verhindert das. Der Boden beim Wasserfall sollte aber vorher etwas verändert werden, denn wenn das Wasser dort auftrifft, selbst wenn Steine dort liegen, löst es mit der Zeit auch den Lehmboden heraus.
    • Mein Vorschlag: legt erst Teichfolie auf den Lehmboden, so wird verhindert das sich der Lehmboden auswäscht, dann gebt größere Steine am Rand drauf und in der Mitte kleinere Steine um die Teichfolie zu kaschieren.
    Mein Fragen:
    • Ist der Plan in Ordnung oder voll daneben? Änderungsvorschläge?
    • Wie kann ich den heftigen Bewuchs im tiefen Bereich einigermaßen eindämmen (der Bereich ist so verkrautet, dass ein Schwimmen nur schwer möglich ist. Den Bewuchs zur hälfte Abschneiden, den Rest müsst Ihr stehen lassen. Vielleicht grober Kies als Boden?) Nee bringt nix, in einem Jahr seht Ihr von den Steinen eh nix mehr, denn es wird sich immer Mulm absetzten und die Steine verschwinden darunter.
    • Ideen für die Ausgestaltung des Filterteichs?
    Für Hinweise wäre ich sehr dankbar.
    Gruß aus dem Norden, Mathias
    Mathias über eins solltet Ihr euch im klaren sein, einen klaren bis auf den Grund einsehbaren Teich werdet Ihr nicht bekommen, da der Teich wie ein Naturgewässer aus Lehmboden angelegt wurde. Bei 3.6 m Tiefe könnt ihr aber, trotz Wasserpflanzen die am Boden wachsen, noch gut einige Züge Schwimmen. Ansonsten müsst Ihr halt ab und an mal Tauchen um die Pflanzen wieder ein zu kürzen. Bitte nicht entfernen, die Gründe hab ich ja oben schon geschrieben.

    Zum Filterteich: es müssen Pflanzen in den Filterteich die sehr Nahrhaftes Wasser benötigen sprich den Mulm der aus dem großen Teich in den Filterteich befördert werden soll. Dazu ist es wichtig dass das Wasser langsam durch den Filterteich läuft damit der Mulm sich absetzten kann.

    Ich könnte dir per PN einen Link zu kommen lassen bei dem Du Dich gut infomieren kannst.

    VG Rommi

  3. #3

    Registriert seit
    06.11.2017
    USDA-Klimazone
    5b
    Beiträge
    2
    AW: Schwimmteich, Rat benötigt
    Moin Rommi,

    herzlichen Dank für Deine schnelle Antwort und Deine Ratschläge

    Das die Pflanzen für die Reinigungsfunktion gebraucht werden ist einleuchtend.
    Wir werden dann im tiefen Bereich bei der nächsten Pflege die Pflanzen nur entsprechend einkürzen. Aktuell haben wir den Teich abgepumpt und die Pflanzen und den Mulm entfernt.

    Ich bin aber sehr sicher, dass sie schnell wieder nachwachsen werden
    Das der Lehmteich immer mehr oder weniger trübe sein wird, ist uns bewusst und das nehmen wir auch gern in Kauf, es ist halt kein gechlorter Pool.

    Das "Schilfproblem" habe ich hier schon recherchiert und gelesen, dass Schilf ziemlich zäh, hartnäckig und extrem überlebensfähig ist und wohl nur das Ausgraben der Wurzeln hilft. Wir scheuen uns nicht, die Schilfwurzeln mühsam auszugraben, haben aber Angst, die Lehmschicht zu verletzen und so eine Undichtigkeit zu schaffen, daher meine nächste Idee:
    Den Teil der Flachzone, in der wir das Schilf abgeschnitten haben, mit Teichfolie abdecken, dann vom Bauern nebenan eine (viele) Ladung(en) Feldsteine holen und die Plane in der Flachzone damit komplett abdecken, dann noch eine Sandschicht drauf für das angenehmere Hineingehen.

    Frage: Könnte das funktionieren? Bohrt sich das alte Schilf dann durch die Plane und an den Steinen vorbei nach oben??? Eine Rhizomsperre zum bestehenden Schilfgürtel vorausgesetzt, damit nicht von der Seite ein neuer "Angriff" startet.

    Filterteich/Wasserfall:
    Unter dem Wasserfall ist im Hauptteich ein Betonbett, auf das das Wasser fällt, also (vorerst) keine Gefahr für den umliegenden Lehm. Aber die Idee, das Umfeld vor Abspülung zu schützen ist sehr gut und nehme ich gern auf. Über die Fließgeschwindigkeit hatte ich auch schon nachgedacht. Die 18.000er Pumpe pumpt wohl ausreichend für einen schönen Wasserfall, aber viel zu stark für eine Filterwirkung im Filterteich. Hier würden wir dann wechselweise eine zweite kleine Pumpe mit geringer Leistung laufen lassen, so dass eine Filterwirkung gegeben ist.

    Den Aufbau des Filterteichs stelle ich mir so vor:

    • Schlauchende in der Mitte befestigt.
    • Darüber als erste Schicht größere Feldsteine.
    • Eine zweite Schicht kleinere Kieselsteine.
    • Eine dritte Schicht Drainagekies.
    • Eventuell eine vierte Schicht Sand.
    • Pflanzen
    Fragen:
    1. Welche Pflanzen sind für die Filterwirkung im Filterteich geeignet?
    2. Welchen Boden brauchen die Pflanzen?
    3. Wenn die 18.000er Pumpe von unten durch den "Filter" drückt, haut sie mir vermutlich alles durcheinander? Also die 18.000er von oben einpumpen lassen und mit der kleinen Pumpe sachte von unten durch den Filter drücken?
    Für den Link mit weiteren Infos wäre ich Dir sehr dankbar. Mich beschleicht das Gefühl, dass man beim Teichbau (Loch buddeln, Wasser rein, fertig) auch viel verkehrt machen kann.

    Viele Grüße aus dem Norden,
    Mathias

  4. #4
    Avatar von Rommi
    Registriert seit
    19.02.2012
    Beiträge
    581
    AW: Schwimmteich, Rat benötigt
    Hallo Mathias,

    ja so ganz einfach ist ein Teichbau nicht.

    Das mit dem Filterteich wird so auch nicht wirklich funktionieren, das Schlauchende darf nicht in der Mitte des Filterteiches enden, sondern muss am Rand des Filterteiches gelegt sein. Das Wasser soll ja durch den Filterteich fließen um dort den Mulm zurücklassen, wenn Du den Schnlauch in die Mitte legst ist die hälfte der Strecke ja schon weg, und der Mulm kann nicht viel Zeit um sich ab zu setzten.

    Im Bild hab ich mal eingezeichnet was ich meine.
    Die rote Linie ist der Schlauch der oben im Filterteich am hintersten Ende enden sollte. Das Schwarze im Teichwasser ist ein Vorfilter der wichtig, ist damit keine größeren Teilchen oder Quappen, Molchbabys usw. durch die Pumpe geschreddert werden.

    Am besten ist es Du informierst Dich mal in dem Link den ich Dir per PN schick, wenn Du Fragen hast kannst Du auch dort mal anrufen.
    Auch wegen der Pumpe für den Filterteich gibt es verschiede Möglichkeiten, da können sie Dir bestimmt sehr gut bei helfen.

    VG
    Rommi

    Ansonsten helfen wir Dir hier auch so gut es geht.

    •   AltWerden Sie Mitglied und surfen Sie werbefrei.