Thema: Hainbuchenhecke radikal zurückschneiden?

  1. #1
    Hainbuchenhecke radikal zurückschneiden?
    Hallo zusammen,

    wir haben auf unserem Grundstück eine schon etwas ältere Hainbuchenhecke.
    Diese ist ca. 100m lang und meistens zwischen 2m und 3m breit.
    An einigen Stellen ist die äußere Flanke ca. 1,2m, die innere 0,8m vom Stamm entfernt.
    Mancherorts sind es sogar bis zu 1,5m.
    Die Höhe habe ich in diesem Sommer von teilweise 3,5m auf etwas über 2m gekürzt.

    Meines Wissens ist die Hecke ca. 25-30 Jahre alt und dementsprechend ist sie mittlerweile stark verwuchert.
    Ebenso sind die Äste mittlerweile relativ dick, was das Heckenschneiden stark erschwert.
    Teilweise sind die Äste so dick, dass ich beim Zurückschneiden der Höhe einen Hochentaster verwenden musste.
    Ich würde daher die Hecke gern radikal zurückschneiden in der Hoffnung, dass diese dann neu austreibt.
    Dadurch erhoffe ich mir einerseits, dass die Triebe wieder dünner sind und die Hecke außerdem dichter wird.

    Da ich aber eigentlich überhaupt keine Ahnung habe, möchte ich keine irreparablen Schäden anrichten.
    Was empfiehlt mir denn das Forum?
    a) Radikal zurückschneiden auf Höhe von 1m und Flanken komplett "entasten", also am Schluss eine Art Zahnstocher-Look der Stämme.
    b) Nur an den Flanken entasten, Höhe nahezu beibehalten.
    c) Nur eine Flanke entasten, gegenüberliegende Flanke im Folgejahr.

    Wann sollte ich mit dieser Aktion beginnen? Eher jetzt im Herbst oder erst im Frühjahr?

    Die Hecke dient natürlich als Sichtschutz, der im Falle des Falles natürlich zeitweise eingeschränkt wäre.
    Damit kann ich jedoch leben.

    Danke für hilfreiche Tipps.

    Hier noch ein paar Fotos, falls diese nützlich sein könnten:
    Bill

    Hainbuchenhecke radikal zurückschneiden?-dsc_0370.jpg Hainbuchenhecke radikal zurückschneiden?-dsc_0371.jpgHainbuchenhecke radikal zurückschneiden?-dsc_0372.jpg Hainbuchenhecke radikal zurückschneiden?-dsc_0373.jpg

    •   Alt Das könnte Sie auch interessieren
       

  2. #2
    Avatar von Marmande
    Registriert seit
    27.02.2015
    Ort
    direkt am Garten
    USDA-Klimazone
    6b
    Beiträge
    6.865
    AW: Hainbuchenhecke radikal zurückschneiden?
    Wenn ich das richtig erkenne , ist sie mittig etwas schütter. Wenn es dir nicht zu viel Arbeit ist würde ich bis dahin schneiden. Du kannst aber auch ganz dicke Äste heraussägen und so nach und nach verjüngen. Dadurch hast du nicht Tonnen von Grünschnitt und auch noch etwas Sichtschutz.

  3. #3
    Avatar von Pragmatiker
    Registriert seit
    03.11.2015
    Ort
    Bayern
    USDA-Klimazone
    6b
    Beiträge
    267
    AW: Hainbuchenhecke radikal zurückschneiden?
    Im Frühjahr nach Pkt c) verfahren und einseitig leicht schräg in Richtung Mitte schneiden. Dabei kannst du bis 20cm an den Stamm ran.

    •   AltWerden Sie Mitglied und surfen Sie werbefrei.