Thema: Ameiseninvasionen in der Natursteinmauer

  1. #1
    Ameiseninvasionen in der Natursteinmauer
    Hallo liebe Gartenfreunde,
    Da ich weiß, dass Ameisen nützliche Tierchen im Garten sind, habe ich das Thema ( als blutiger Neuling) direkt unter diesen Unterpunkt gestellt. Leider haben wir im Garten bzw. auf- in und um unsere Natursteinmauer neben einem künstlichen Bachlauf einfach massiv zuviel des Guten. Massenweise Nester, unterhölte Steine und Pflanzen. Es kommt stellenweise soweit, dass die Tiere eine Verbindung zum Wasserlauf "bauen", sodass dieser jede Menge Wasser verliert. Habe die vergangene Woche bei durchschnittlich 35 Grad Sonne draußen nichts getan und heute nach dem Regen schon mal die am schlimmsten von Ameisen unterwanderte bodendeckende Pflanze eleminiert. Nun ist meine Überlegung, ob ich statt der Bodendecker einfach Rindenmulch zwischen Bachlauf und Natursteinmauer aufbringe in der Hoffnung, dass dies Ameisenhöhlen vermindert. Hat da irgendeiner schonmal Erfahrungen in der Hinsicht oder könnte mir einen Tipp geben? Lieben Dank ***gazelle***
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Ameiseninvasionen in der Natursteinmauer-garten-juli-2015-2.jpg  

    •   Alt Das könnte Sie auch interessieren
       

  2. #2
    Avatar von mein geheimer Garten
    Registriert seit
    24.07.2010
    Ort
    Georgsmarienhütte
    Beiträge
    1.311
    AW: Ameiseninvasionen in der Natursteinmauer
    Für kleinere Probleme in dieser Hinsicht habe ich schonmal Backpulver benutzt, d. h. ich habe um den Eingang von der Terrasse ins Haus einen Miniwall gestreut, das hat geholfen.

    Aber bei einem größeren Höhlensystem.... ? Versuch macht klug....

    •   AltWerden Sie Mitglied und surfen Sie werbefrei.