Thema: Igelbabys retten

  1. #1
    Igelbabys retten
    Hallo,
    am 10.09. haben unsere Dorfkinder ein Igelbaby gefunden.
    Ganz offensichtlich mutterlos und nicht fit (kippte immer wieder um, rollte sich nicht ein).
    Wir haben eine Wildtierstation angerufen und das Tierchen (getauft auf Purzel) dort hin gebracht.
    Die wollen es dort aufpäppeln und wenn es Überlebenschancen hat sollen wir es hier über den Winter bringen.
    Und man gab uns den Hinweis: achtet auf weitere Babys - die verlassen die Mutter eigentlich nicht.
    Wenn die Mutter nicht mehr lebt sind vermutlich noch mehr unterwegs und dann brauchen sie Hilfe!
    Heute war es soweit - wieder ein Baby (280g)
    Wieder bei der Station angerufen - wir sollen es doch bitte selber versuchen.
    Also haben wir einen Reservekaninchenstall lt. Anweisung mit Zeitung, Reisig und Heu präpariert und "Rolle" da rein gesetzt.
    Katzennassfutter & Wasser dazu und das Tierchen lebte sofort auf (boah, schmatzen die laut!)
    Rolle kippt nicht so oft um wie Purzel und wirkt insgesamt deutlich fitter
    Jetzt hoffen wir, dass er morgen früh noch lebt, es ihm besser geht und wir ihn aufpäppeln können.
    Igelbabys retten-2015-09-12-igelbaby-rolle2.jpg Igelbabys retten-2015-09-12-igelbaby-rolle3.jpg

    Wie machen wir das am besten?
    Ich würde mich über Igel im Garten sehr freuen und habe schon überlegt, wie ich es ihnen hier gemütlich und reizvoll machen könnte (Totholzhaufen, Laub dazu....)
    Sind die Tierchen eigentlich standortreu?
    = wenn sie hier aufgezogen werden/es ihnen gefällt, bleiben sie dann auch?

    Und was können wir tun, dass es ihnen hier wirklich gut geht und sie eine Überlebenschance bekommen?

    Vielen lieben Dank und Grüße

    Elkevogel
    Frau Spatz gefällt das.

    •   Alt Das könnte Sie auch interessieren
       

  2. #2
    Avatar von villadoluca
    Registriert seit
    25.10.2008
    Ort
    im bergischen
    Beiträge
    7.863
    AW: Igelbabys retten
    also mit 280 g iss der schon gut und schmatzen können die wie hölle.
    ich hatte mal einen der war in einem karton auf dem dachboden.
    der hat jeden tag futter bekommen und keinen Winterschlaf gemacht
    weil es zu warm war.
    jeden tag sauber machen und füttern das reicht schon aus.
    ob die im garten bleiben mußt du sehen.

  3. #3
    Avatar von stoppelhopser
    Registriert seit
    11.04.2015
    Ort
    Nähe FFM
    USDA-Klimazone
    8b
    Beiträge
    560
    AW: Igelbabys retten
    Igel brauchen hauptsächlich Eiweiß, aber keine Milch! Kannst Ihnen auch mal ein ungewürztes Rührei (mein kleiner im Garten bevorzugt die Herstellung als Spiegelei und dies kleingemacht ) mit etwas Sonnenblumenöl z. B., machen.

    Kitten, die keine Mama mehr haben, bekommen Kittenfutter mit einem Zusatz für die Knochen. Hier müsste ich mich selber nochmals erkundigen, wie der Zusatz heißt. Oder ich vermittele dir einen Kontakt zu einer lieben Bekannten aus einem anderen Forum, die bei einer Igelhilfe tätig ist und der du alle deine Fragen stellen kannst.

    Beim Katzenfutter gibt es auch wieder Unterschiede. Viele, vor allem die ganz günstigen, haben nur wenig Fleisch, dafür massenweise Getreide drin. Also recht wenig Eiweiß.

    Ach so, schau mal wegen dem Nuckelfläschen. Da kann ich jetzt nur von Kaninchen ausgehen, aber das Trinken ist mühsam und Wasser kommt nicht so viel raus. Ggf. eine Schale. Vielleicht für Igel eher geeignet, aber andererseits, wenn ich sehe, meine Igel trinken wie ein Loch aus der Schale. Kannst ja mal schauen, ob er genug trinkt.
    Wolke1 gefällt das.

  4. #4
    Avatar von Heide
    Registriert seit
    21.08.2007
    Ort
    Dithmarschen
    USDA-Klimazone
    7b
    Beiträge
    3.869
    AW: Igelbabys retten
    Find ich toll, dass Du Dich um kleine Stachler kuemmerst.
    Vergiss bitte nicht Dich um evtl. Parasiten zu kuemmern,
    koennte kleinen Igeln vielleicht zu schaffen machen.
    Schade, dass Moorschnucke nicht mehr hier ist, die kennt sich damit auch aus.
    Wolke1 gefällt das.

  5. #5
    Tiarella
    Gast
    AW: Igelbabys retten
    Pass bitte mit dem Gitter auf. Die Abstände scheinen mir recht groß zu sein und der Kleine könnte sich beim Versuch, aus dem Stall zu entkommen, im Gitter erdrosseln. Ich würde mit ihm auch zum Tierarzt fahren und ihn entflohen und vor allem entwurmen lassen. Igel haben leider sehr häufig Lungenwürmer. Die Trinkflasche ist auch nicht so gut, ein Schälchen wäre besser.

    Wenn ich junge Igel aufgepäppelt habe, dann haben sie auch immer gekochte, gewürfelte Eier und Magerquark (keinen fetten Quark geben, damit nehmen sie zwar schnell zu, aber das ist für ihre Knochen nicht gut) mit etwas zermatschter Banane bekommen.

    Mit 280 g ist deiner übrigens schon recht groß und wird bis zum Winter locker die 400 g-Marke knacken. Nur mal zum Vergleich: Ich hab mal ein Baby von nur 75 g gefunden und dann erfolgreich aufgepäppelt. Wieg ihn am besten jeden Tag und schreib dir sein Gewicht auf. So kannst du genau verfolgen, ob er konstant zunimmt.

    Übrigens: halbwüchsige Igel entfernen sich auch schon mal etliche Meter von der Mutter und es kommt schon mal vor, dass sie dann den Anschluss verlieren. Sie sind also nicht unbedingt Waisenkinder. Häufig findet man bei genauerem Suchen doch noch irgendwo die Mutter und Geschwister. Solange die Kleinen dann nicht untergewichtig sind, setz ich sie wieder zur Mutter und gut ist. Wenn sie untergewichtig sind, ist auch ein genauerer Blick auf die Mutter sinnvoll. Sie konnte nämlich auch zu dünn sein und daran sind häufig Parasiten (Würmer) schuld.
    Wolke1 und Frau Spatz gefällt das.

  6. #6
    Avatar von Elkevogel
    Registriert seit
    21.04.2007
    Ort
    zwischen Bodensee + Schwarzwald
    USDA-Klimazone
    7a
    Beiträge
    4.900
    AW: Igelbabys retten
    Hallo,
    erstmal: dem Baby (oder doch schon Teenie bei 280g?) geht es bis heute gut
    Es kippt schon gar nicht mehr um, frisst jede Nacht seine gut 150g und verpennt den ganzen Tag eingemoppelt im Heu.
    Oh je - nicht aufgepasst: die Trinkflasche am Stall ist noch ein Überbleibsel aus der Kaninchenzeit und wird für Igelchen nicht genutzt (wir haben schlicht vergessen, sie abzunehmen).
    Rolle bekommt Futter und Wasser aus Schälchen.
    Heute haben wir mittelpreisiges Katzenfutter in 100g Portionen und in verschiedenen Sorten gekauft.
    Außerdem noch Rinderhack und Haferflocken. Das Hack haben wir mit Maiskeimöl bei milder Hitze gar gebraten und mischen es ab sofort in kleinen Portionen abwechselnd mit Ei (gebraten, gekocht, gerührt - nie geschüttelt) und Haferflocken zum Katzenfutter. So kommen wir auf gut 150g/Tag - das passt für diese Woche noch (das morgens nachgefüllte Futter wurde bisher nicht angerührt - stressfrei den Tag verpennen ist wichtiger und auch gut).

    @Tiarella
    Der Gitterabstand ist OK - mehr als ein Stück vom Schnäuzchen passt auch mit großem Ausbruchsdrang nicht durch. Da hatte ich drauf geachtet.

    Die Kinder (10 - 12) haben 2 Babys gefunden, beide in schlechtem bis nicht gutem Zustand. Mitten im Dorf: 1 x an der Strasse, 1 x auf der angrenzenden Wiese, nichts geschützt, kaum Büsche, viel Bewegung.
    Und auch die Anwohner hatten von Igeln in der Umgebung nichts mitbekommen (das Wetter war noch so gut, das man sich auch abends noch lange draußen aufhalten konnte und Igel im Garten hört man) . Daher gehen wir davon aus, dass es sich tatsächlich um überlebende Babys handelt.
    Die Wildtierstation hat uns geraten, eine Kotprobe zu versenden.
    Das mache ich noch diese Woche.
    Und ein Floh-/Ungezieferspray soll ich noch besorgen.

    @Stoppelhopser
    Keine Milch ist klar und da Rolle etwas fitter war als das erste Baby haben wir gleich Wasser gegeben (statt Fencheltee). Und das wird mit Freude geschlabbert.
    Kittenfutter haben wir jetzt nicht gekauft - siehe ganz oben.
    Und für die Zahnreinigung soll - je nach Homepage entweder Katzen-oder Igeltrockenfutter oder auch wöchentlich 1x ein Hühnerflügel oder Stück Schenkel (ungewürzt gegart, ohne Haut) mit Knochen gereicht werden.

    @Villa
    ja, Dachboden ist zu warm. Ich habe sofort entschieden: NEIN, niemals nicht ins Haus!
    Draußen finden wir auch einen geschützten Bereich - aber er sollte im Winter meist unter 5° liegen.
    Und wenn die Nins das packen, dann ein Igel schon erst recht (auch ein kleiner, gut unter gebracht).

    @Heide
    wie, was?
    Moorschnucke ist nicht mehr da?
    Da ist mir wieder mal was entgangen

    Vielen lieben Dank an euch alle
    Wir geben hier unser Bestes und ich werde regelmäßig berichten.
    Und bitte schickt weiter eure Unterstützungstipps auch was die spätere Auswilderung betrifft.
    Ich möchte das Igelchen wirklich gern bei uns im Garten auswildern (egal ob noch vor oder erst nach der Überwinterung) - die Fundstelle ist suboptimal, da dort die "Haupstraße" verläuft und es kaum geschützte Ecken gibt.
    Wir sind nur 100m entfernt und könnten wirklich alles bieten, was so ein Stacheltier mag - vor allem Schnecken

    Vielen lieben Dank
    Elkevogel
    Tinchenfurz, Wolke1 und Frau Spatz gefällt das.

  7. #7
    Moderator Avatar von Sunfreak
    Registriert seit
    10.05.2007
    Ort
    Main-Tauber-Kreis
    USDA-Klimazone
    8a
    Beiträge
    15.609
    AW: Igelbabys retten
    Guck mal, das ist 'n kleines Baby:



    Grüßle, Michi
    Kapha, Steffi1109, Wolke1 und 1 anderen gefällt das.

  8. #8
    Avatar von Elkevogel
    Registriert seit
    21.04.2007
    Ort
    zwischen Bodensee + Schwarzwald
    USDA-Klimazone
    7a
    Beiträge
    4.900
    AW: Igelbabys retten
    Oh, das ist wirklich noch ein Baby
    Viel Erfolg beim aufpäppeln.
    LG
    Elkevogel

  9. #9
    Moderator Avatar von Sunfreak
    Registriert seit
    10.05.2007
    Ort
    Main-Tauber-Kreis
    USDA-Klimazone
    8a
    Beiträge
    15.609
    AW: Igelbabys retten
    Ist schon etwas her mit den Babys. Ich habe es damals nicht geschafft sie aufzupeppeln. Wenn sie noch Milch saugen finde ich das äußerst anstrengend. Man muss sie ständig füttern und Toiletting machen (die machen nur auf Kommando). Ich war damals mit den Tieren beim Tierarzt da hat man sie auf alles mögliche untersucht und mir die Ersatzmilch gegeben. Sie haben gierig gefuttert, die Milch. Aber trotzdem nicht zugenommen, im Gegenteil.

    War 'ne schöne und traurige Erfahrung gleichermaßen. Ein Erlebnis auf jeden Fall, welches man nicht vergisst.

    Grüßle, Michi
    Kapha und Wolke1 gefällt das.

  10. #10
    Avatar von Billabong
    Registriert seit
    13.07.2010
    Ort
    Vorderpfalz, Rheinebene
    USDA-Klimazone
    8a
    Beiträge
    20.784
    AW: Igelbabys retten
    Hallo Elke,

    klingt schon alles super, was ihr da macht, Hut ab! Ich drücke euch ganz fest alle Daumen! Igelkinder sind gut durchzubringen. Ich habe es auch einmal geschafft, mein Kerlchen ist damals ein richtiger Mops geworden.

    Ich habe damals gesagt bekommen, dass Igel am besten dort in der Nähe ausgewildert werden, wo man sie gefunden hat. Ein Igelrevier ist ca. 1 Quadratkilometer groß. Die marschieren ganz schön herum des Nachts, aber es kann gut sein, dass sie später bei euch bleiben bzw. euch ihrem Revier zufügen. Sie sind nicht besonders verbissen, was die Revierverteidigung angeht, sondern gehen sich eher aus dem Weg, falls da mal mehrere herumturnen.

    Der Tierarzt entwurmt zu kleine Igel meist noch nicht, wenn ich mich recht erinnere, sondern wartet, bis sie größer sind. Ein Gang zum TA ist aber Pflicht, find ich.

    Grüßle + toi toi toi!
    Ganz viel Freude mit euren beiden Zwergen!
    Billa
    Wolke1 gefällt das.

  11. #11
    Avatar von tina1
    Registriert seit
    17.06.2008
    Ort
    Sachsen-Anhalt/Saalekreis
    USDA-Klimazone
    5b
    Beiträge
    31.070
    AW: Igelbabys retten
    Wo ist denn der Tröt, Unser Gartenigel hin?
    Dort hatte ich einiges dazu geschrieben.

  12. #12
    Avatar von Katzenfee
    Registriert seit
    08.08.2010
    Ort
    Oberpfalz
    USDA-Klimazone
    6a
    Beiträge
    4.254
    Lächeln AW: Igelbabys retten
    Guck mal, hier ist er:

    http://www.hausgarten.net/gartenforu...artenigel.html (Unser Gartenigel)


    Elke, du kannst auch Spatenknecht anschreiben.
    Er weiß alles, was man über die kleinen Stachler wissen muß.
    Vor 2 Jahren - als ich zwei Igelkinder zum Überwintern hier hatte - half er mir mit vielen Ratschlägen weiter!



    LG Katzenfee

  13. #13
    Avatar von stoppelhopser
    Registriert seit
    11.04.2015
    Ort
    Nähe FFM
    USDA-Klimazone
    8b
    Beiträge
    560
    AW: Igelbabys retten
    Einfach auch mal zur Allgemeinübersicht, ist vielleicht interessant (Info v. der Bekannten der Igelhilfe).


    Welche Igel brauchen Hilfe zum Aufpäppeln und rein nehmen?

    Klar, nur die Kranken und Untergewichtigen mit rein nehmen.

    Hier ist eine Übersicht, welche Igel Hilfe benötigen:
    • gegen Ende September - Igel unter 200 Gramm
    • Anfang bis Mitte Oktober - Igel unter 300 Gramm
    • Mitte bis Ende Oktober - Igel unter 400 Gramm
    • Anfang bis Mitte November - Igel unter 500 Gramm
    Die anderen kann man zufüttern, damit sie ihr Gewicht bis zum Wintereinbruch haben.

    Mit 240 Gramm brauchen die Kleinen keinen Zusatz mehr für die Knochen (benötigen nur die ganz Kleinen, die man aufziehen muss), ab 240 Gramm reicht Katzenbabyfutter für alle Igel.
    Wolke1 gefällt das.

  14. #14
    Gesperrt
    Registriert seit
    31.05.2014
    USDA-Klimazone
    8b
    Beiträge
    1.871
    AW: Igelbabys retten
    Wunderbar stoppelhopser, dass wird notiert.

  15. #15
    Avatar von Frau Spatz
    Registriert seit
    27.04.2015
    Ort
    Zwischen Dümmer See, Moor und Kühen
    USDA-Klimazone
    7b
    Beiträge
    1.730
    AW: Igelbabys retten
    Ich drücke die Daumen, dass die Kleinen durchkommen!


  16. #16
    Avatar von tina1
    Registriert seit
    17.06.2008
    Ort
    Sachsen-Anhalt/Saalekreis
    USDA-Klimazone
    5b
    Beiträge
    31.070
    AW: Igelbabys retten
    Gefunden, d.h. wegefangen am 24.10. mit 200g
    am 5.1. mit 1018g in den Winterschlaf gebracht
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Igelbabys retten-igel-5.11.2013.jpg   Igelbabys retten-igel-18.12.2013.jpg  

    Igelbabys retten-igel-he-keiner-da.jpg  
    Kapha, Steffi1109, Wolke1 und 2 anderen gefällt das.

  17. #17
    Avatar von Elkevogel
    Registriert seit
    21.04.2007
    Ort
    zwischen Bodensee + Schwarzwald
    USDA-Klimazone
    7a
    Beiträge
    4.900
    AW: Igelbabys retten
    Hallo,
    vielen Dank für euer Feedback und Mutmachen

    Unserem Lütten hier geht es gut - wir haben die Fütterung jetzt so eingestellt:
    100g Katzenfutter
    15 - 20g gebr. Rinderhack(in Eiswürfelförmchen eingefroren und jeweils portionsweise aufgetaut) oder Ei
    1 Esslöffel Haferflocken
    1x/Woche wird es einen Hühnerflügel gekocht und ohne Haut für die Zahnpflege geben.
    Igeltrockenfutter muss ich noch besorgen (im Fressnapf hatten sie keins und zum Dehner hab ich's noch nicht geschafft).

    Gestern brachte "Rolle" immerhin schon 368g auf die Waage - freu.

    Die Auswilderung (ob vor oder nach dem Winter wird in Absprache mit der Wildtierstation entschieden) werden wir hier im Garten machen.
    Er ist nur in Teilen eingezäunt, so dass "Rolle" jede Freiheit/Möglichkeit hat sich ein eigenes Revier zu suchen bzw. das alte der Mutter zurückzukehren (100m - vielleicht gehört der Garten ja sowieso dazu).

    Zum Tierarzt wollen wir auf jeden Fall noch - wahrscheinlich wird es aber nächsten Mittwoch werden (Schule und Arbeit = Zeit ist knapp).

    Über das zuerst gefundene Baby weiß ich z.Zt. nichts - es ist ja in der Wildtierstation (wo es aber die ersten 2 Tage überlebt hat und sich gut entwickelte) und wir bekommen es evt. zur Überwinterung wieder hierher.

    @Katzenfee
    ich wusste, dass es schon einen Fred "in Sachen Igel" gibt, aber offensichtlich hat mich die Suchfunktion mal wieder überfordert - ich komme da einfach nicht mit klar
    Danke für den Link

    Bis bald
    Elkevogel
    Wolke1 gefällt das.

  18. #18
    Avatar von tina1
    Registriert seit
    17.06.2008
    Ort
    Sachsen-Anhalt/Saalekreis
    USDA-Klimazone
    5b
    Beiträge
    31.070
    AW: Igelbabys retten
    Den Igel-Thread habe ich mit der Suchfunktion leider auch nicht wiedergefunden.
    Wußte aber, daß ich dort viel geschrieben hatte.
    Ich wünsche euch und den Igelchen alles Gute, wird schon werden. Ich hab's auch hingekriegt.
    Auf jeden Fall macht es Spaß!
    Würde es wieder tun, habe aber noch keinen Igel gefunden.

  19. #19
    Gesperrt
    Registriert seit
    31.05.2014
    USDA-Klimazone
    8b
    Beiträge
    1.871
    AW: Igelbabys retten
    Ihr macht da so fein Elkevogel.

  20. #20
    Avatar von Frau Spatz
    Registriert seit
    27.04.2015
    Ort
    Zwischen Dümmer See, Moor und Kühen
    USDA-Klimazone
    7b
    Beiträge
    1.730
    AW: Igelbabys retten
    Elkevogel, wunderbar, wie Ihr Euch für die Kleinen einsetzt.

  21. #21
    Avatar von Elkevogel
    Registriert seit
    21.04.2007
    Ort
    zwischen Bodensee + Schwarzwald
    USDA-Klimazone
    7a
    Beiträge
    4.900
    AW: Igelbabys retten
    Kurzes Update:
    unser Igelzwerg "Rolle" hat mittlerweile 480g und von der täglichen Fütterungsration von ca. 150g wird schon nicht mehr immer alles gefressen."Rolle" entwickelt sich langsam zur Rolle und ist im Wachzustand extrem lebhaft.
    Entfloht ist er mittlerweile auch - ein biologisches Mittel für Katzen (Tropfpipette) unter 10KG hat gewirkt. Der Kot sieht normal aus - böse Darmparasiten sind daher wohl hoffentlich keine am Werk

    Meint ihr, wir können ihn noch vor dem Winter (also jetzt bald) in die Freiheit entlassen?
    Also langsam an die Freiheit gewöhnen: Häuschen und Zaun im Garten mit Fütterung und nach ein paar Tagen den Zaun öffnen und weiter Futter rein stellen.

    Darf ich ehrlich sein: vom Katzenfuttergeruch wird mir regelmäßig elendig schlecht und ich wäre wirklich froh, wenn das vorbei ist.
    Ich mag Igel sehr- aber die Fütterung und Pflege gehen definitiv an meine Grenzen

    Magengeplagte Grüße vom
    Elkevogel (die jetzt endlich sicher ist: eine Katze kommt mir niemals nicht ins Haus)
    Wolke1 gefällt das.

  22. #22
    Avatar von Frau Spatz
    Registriert seit
    27.04.2015
    Ort
    Zwischen Dümmer See, Moor und Kühen
    USDA-Klimazone
    7b
    Beiträge
    1.730
    AW: Igelbabys retten
    Fein, dass Rolle seinem Namen alle Ehre macht und er sie auch sonst fit ist.

    Elkevogel gefällt das.

  23. #23
    Kapha
    Gast
    AW: Igelbabys retten
    Super und viel Glück dabei

    Wir haben es da einfacher hier , wir haben seit 3 Jahren eine Igelstation des Tierschutzbundes hier bei Basel.
    Eine voll ausgerüstete Station nur für Igel mit allem drum und dran.
    Elkevogel und Frau Spatz gefällt das.

  24. #24
    Gesperrt
    Registriert seit
    31.05.2014
    USDA-Klimazone
    8b
    Beiträge
    1.871
    AW: Igelbabys retten
    Ich wäre mir auch nicht sicher was und wie ich es am besten machen sollte.
    Frag doch mal Frau Google nach einer Igelauffangstation und ruf dort an. Die geben dir mit Sicherheit die richtige Auskunft.
    Ich denke das wir hier im Forum nur raten würden, was das beste wäre.
    Elkevogel und Kapha gefällt das.

  25. #25
    Kapha
    Gast
    AW: Igelbabys retten
    @Elko
    Ruf beim Tierschutz oder solchem an und frage nach einer Station oder gar jemandem welcher solches Privat macht.
    Normalerweise hätte der Tipp auch vom Tierarzt direkt kommen sollen.

  26. #26
    maryrose
    Gast
    AW: Igelbabys retten
    Wir haben die Igelhilfe direkt vor Ort und die rät dringend davon ab, mit Igeln Hilfe beim Tierarzt zu suchen. Nur wenige haben Ahnung davon. Das hat mir auch unser Tierarzt, bei dem wir wegen dem Hund sind, gestanden.
    maryrose
    Elkevogel und Wolke1 gefällt das.

  27. #27

    Registriert seit
    28.11.2008
    Ort
    Nordlicht
    Beiträge
    7.860
    AW: Igelbabys retten
    Hier wirst Du alle Fragen los.... http://477862.forumromanum.com/membe...862&onsearch=1

    Und lass bitte auf jeden Fall noch eine Kotprobe untersuchen, wenn Du erst am Kot merkst dass etwas nicht stimmt kann es zu spät sein...
    Elkevogel gefällt das.

  28. #28
    maryrose
    Gast
    AW: Igelbabys retten
    Das bestätigt, was ich loswerden wollte

  29. #29
    Avatar von Elkevogel
    Registriert seit
    21.04.2007
    Ort
    zwischen Bodensee + Schwarzwald
    USDA-Klimazone
    7a
    Beiträge
    4.900
    AW: Igelbabys retten
    Hallo mal wieder,
    der "Rolle" geht es prima
    Wo bitte nehmen Igelbabys nur diese Lautstärke beim Schmatzen und Schnarchen her?
    Knapp 500g bieten doch nun nicht wirklich viel Resonanskörper

    Was die Auswilderung angeht:
    Wir stehen in Kontakt mit einer Wildpflegestation (die auch das zuerst gefundene Baby aufgenommen hat, dem es mittlerweile ebenfalls gut geht - freu).
    Nach deren Ansicht sollen wir gefühlte 100 Untersuchungen machen lassen, den Stall ins Warme nehmen, Spezialfutter bestellen....
    Ich will das alles nicht - Mama Igel würde ihm auch keine Sterneküche oder ein geheiztes Domizil geben!
    Dem Igel geht es sichtlich gut: er nimmt zu, verschnarcht den Tag, verputzt sein Fressen, trinkt und ist nachtagil...
    Eine Kotprobe haben wir eingeschickt und je nach Ergebnis werden wir ggf. behandeln.
    Der Stall steht sonnig aber geschützt vor Starkregen und Sturm - mehr könnte auch seine Mama ihm nicht bieten. Und kalt ist es nun wirklich noch nicht.
    Zur Auswilderung habe ich noch nicht gefragt.
    @Feiveline
    Ich schau mir Deinen Link an - Danke
    @Maryrose
    Das mit den Tierärzten "ohne Ahnung" hat uns die Wildstation mittlerweile (nach 2 Wochen!) auch gesagt. Gut, dass ich diesen Schritt noch nicht getan habe.

    Am kommenden Freitag hat GöGa übrigens eine Spezialaufgabe:
    Aufgrund des KFZ-Kennzeichens "OF" (Firmenwagen) wurde er von der Wildstation angesprochen, ob er evt. auch mal ein Wildtier von KN in eine Spezialklinik nach Frankfurt transportieren würde? Ja klar, macht er gern
    Vor ein paar Tagen kam aber eine sehr spezielle Anfrage zu einem Tiertransport:
    Nun chauffiert er am kommenden Freitag einen Frischling - 8 Mon alt - aus dem Odenwald an den Bodensee. Das Tier wurde von Hand aufgezogen, ist nicht auswilderbar und ein Tier-/Wildpark in der Schweiz nimmt es auf.

    Mal eine andere Art von Spende - ich hatte keine Ahnung, dass es solche Art von "privat"-Aktionen auch für Wildtiere gibt.

    Immer wieder erstaunte Grüße vom
    Elkevogel
    Wolke1 und Frau Spatz gefällt das.

  30. #30
    Gesperrt
    Registriert seit
    31.05.2014
    USDA-Klimazone
    8b
    Beiträge
    1.871
    AW: Igelbabys retten
    Ich bin jetzt auch Igelmama, Elkevogel, schau mal in meinen Tread.
    Der Kleene heißt bei mir Rolli..

    Du machst das schon richtig.
    Schau mal hier steht auch was wegen einer Auswilderung

    http://www.pro-igel.de/igel_gefunden/aufzucht.html
    Geändert von Wolke1 (27.09.2015 um 23:39 Uhr)

  31. #31
    Avatar von Elkevogel
    Registriert seit
    21.04.2007
    Ort
    zwischen Bodensee + Schwarzwald
    USDA-Klimazone
    7a
    Beiträge
    4.900
    AW: Igelbabys retten
    Hallo Wolke,
    danke für den Link

    Genau so bereiten wir die Auswilderung grade vor.
    Die Seite hatte ich auch schon gefunden und finde, dass die Angaben dort recht vernünftig klingen.
    An den Fundort bringen wir den Zwerg ganz sicher nicht zurück. Da ist zu viel Action am Bau und es wird auch noch Abrissmaßnahmen geben.
    Ich finde noch eine Ecke im/am Garten, die geeignet ist und an der ich in den nächsten Monaten nicht rumgraben will.
    Wir haben Platz fast ohne Ende (mit Nachbars Wiese zusammen)

    @all
    darf es auch stacheliges Holz um den Igelbau herum geben??
    Ich habe heute eine wilde Brombeere gekappt - kann ich das sehr stachelige Holz zum Altholzhaufen für den Igelbau legen oder soll ich es lieber häckseln und kompostieren?
    Oder für XY einfach mit anderem Holz gemischt für einen Totholzhaufen liegen lassen?

    Danke für eure Unterstützung und liebe Grüße

    Elkevogel
    Wolke1 gefällt das.

  32. #32

    Registriert seit
    28.11.2008
    Ort
    Nordlicht
    Beiträge
    7.860
    AW: Igelbabys retten
    Auch die Brombeerranken kannst Du mit verwenden...

  33. #33
    Gesperrt
    Registriert seit
    31.05.2014
    USDA-Klimazone
    8b
    Beiträge
    1.871
    AW: Igelbabys retten
    Ich wünsche dir weiterhin viel Glück mit deinen Stachler.

  34. #34

    Registriert seit
    23.01.2012
    Ort
    Mittelhessen Wetterau
    Beiträge
    164
    AW: Igelbabys retten
    Das ist aber schön das sich hier noch jemand an mich erinnert .
    Danke Tina 1......
    Bin zu Zeit etwas im Streß da ich mit kleinen Igeln überhäuft werde .
    Habe eben 12 50-70gr
    30stck 80-150gr und 26 150-350gr.

    bin immer gerne bereit mit Rat und tat zu helfen wenn Hilfe gebraucht wird.

    tel 0176/548 72 947
    leider haben sich hier einige Ratschläge eingeschlichen die nicht gut für den Igel sind ,ich meine z.B Schnecken als Futter für Jungigel ,ist ein absolutes No Go für die Kleinen.....Bitte meldet euch bei mir.....denn ich glaube keiner möchte dem Igel irgendwelche Schaden zufügen und Ihm Helfen .
    Auch von Ta -Besuchen ist abzuraten ,denn viele kenn sich mit Igel...und besonders Säuglingen nicht aus ...Keine Spot-ons für Igel verwenden absolut Tötlich.

    gruß Otto..................Igelhilfe Bad Nauheim siehe Google.....(Igelvadder)

    Elkevogel bitte melde dich doch mal bei mir ....

  35. #35
    Avatar von Billabong
    Registriert seit
    13.07.2010
    Ort
    Vorderpfalz, Rheinebene
    USDA-Klimazone
    8a
    Beiträge
    20.784
    AW: Igelbabys retten
    Moin!

    Ich bin absolut kein Igelprofi, aber ich habe auch schon mal ein Igelkind erfolgreich aufgepäppelt. Mit wertvoller Hilfe der Igelpflegestation UND des TA.

    Zitat Zitat von Spatenknecht Beitrag anzeigen
    Auch von Ta -Besuchen ist abzuraten ,denn viele kenn sich mit Igel...und besonders Säuglingen nicht aus ...

    Otto, das ist mir zu pauschal.

    Ich bin der Meinung: Der Ganz zum TA ist wichtig.

    Es stimmt: Es MUSS ein TA sein, der all das weiß, was für die Behandlung von kleinsten bis kleinen Igeln notwendigist. (Wir haben hier zB eine tolle TÄ, die genau das alles wusste, von der Kotprobe bis hin zu PfotenWegVonSpotOns etc) Elke, da du ja nicht unwissend hingehen würdest, sondern mit dem Wissen, das dir Igelstation und Foris bereits vermittelt haben, würde ich dir empfehlen:

    Lass dir von der Igelstation oä einen TA empfehlen, der sich mit Igeln auskennt. Geh mit rein ins Behandlungszimmer (ich durfte und gehe davon aus, man darf) und lass dir vorher (oder sogar vorab per Telefon) sagen, was bei Igeln so üblicherweise untersucht und verabreicht wird. So kannst du ausschließen, dass ein unerfahrener TA dein Kerlchen falsch behandelt.

    Grüßle
    Billa
    Geändert von Billabong (30.09.2015 um 09:13 Uhr)

  36. #36

    Registriert seit
    23.01.2012
    Ort
    Mittelhessen Wetterau
    Beiträge
    164
    AW: Igelbabys retten
    Moin Billa

    Möchte hier Keine Diskusion richtig oder falsch ......möchte hier aber einen Satz von dir Zitieren
    "Es stimmt: Es MUSS ein TA sein, der all das weiß, was für die Behandlung von kleinsten bis kleinen Igeln notwendig ist.".........
    sorry und genau da liegt der Hund begraben...........
    es gibt leider dieses wissen was vor 30jahren war schon lange überholt is...aber immer noch praktiziert wird....leider ....und Igel erst nach Wochen durch Lähmung und andere Komplicationen langsam sterben.

    Ta´die sich in Punkto Igel-Wissen und Medikation weiter bilden, werden sehr selten gefunden......
    das ist nicht nur meine Erfahrung........sondern von ca 300privaten Igelpflegern die mir bekannt sind in ganz Deutschland Östereich und Schweiz.

    Gruß Otto.......(mehr wie meine Hilfe anbieten kann ich nicht)
    Wolke1 gefällt das.

  37. #37
    Avatar von Billabong
    Registriert seit
    13.07.2010
    Ort
    Vorderpfalz, Rheinebene
    USDA-Klimazone
    8a
    Beiträge
    20.784
    AW: Igelbabys retten
    Moin Otto,

    das hab' ich verstanden, dass es sehr sehr wenige TÄ gibt, die in Sachen Igel was können. *nick* Schlimm genug.

    Ich kann bloß die Daumen halten, dass es ein paar gibt und man einen davon auftreiben kann, so wie ich. Gibt es von eurem Netz von Igelpflegern eventuell eine Liste von tauglichen TÄ?

    Grüßle + weiterhin viel Power + Erfolg!
    Billa

  38. #38

    Registriert seit
    28.11.2008
    Ort
    Nordlicht
    Beiträge
    7.860
    AW: Igelbabys retten
    Frag mal in dem Forum das ich auf Seite 1 verlinkt hab... da gibt es zwar keine öffentliche Liste, aber die Admina hat eine Liste und kann per PN angeschrieben werden...

  39. #39
    Avatar von Elkevogel
    Registriert seit
    21.04.2007
    Ort
    zwischen Bodensee + Schwarzwald
    USDA-Klimazone
    7a
    Beiträge
    4.900
    AW: Igelbabys retten
    Kurzes Update,

    dem Zögling hier geht es prima (er war ja auch nicht mehr so winzig).
    In Absprache mit der Wildstation werden wir demnächst ein Außengehege bauen (Hütte, Altholz & Laub + Kaninchenzaun drumrum).
    Dann kann er/sie (wir wissen es noch immer nicht, es rollt sich immer so zusammen, dass wir uns nicht trauen, genau nachzuschauen) sich schon mal an ein Leben in Freiheit gewöhnen.
    Die Auswilderung soll noch im Herbst erfolgen.

    Dem Baby Nr. 1 geht es leider nicht so gut (ist ja in der Wildstation). Es wächst und gedeiht, kippt aber immer noch um, zeigt keine natürlichen Reflexe..... Das wird wohl in der Station bleiben müssen; eine Auswilderung scheint aussichtslos.

    Und die Kurze will versuchen, das im Rahmen des Schulfachs SE = soziales Engagement vorgegebene Praktikum (gesamt 12 Std.) in der Wildstation machen zu können.
    Aber sie soll bitte selber dort anrufen und sich "bewerben".
    Bin ich Arbeitsvermittler oder was
    GöGa und ich finden die Idee gut, unterstützen sie auch in Sachen "Taxi" (25 KM/Weg) - aber sich bewerben ist ihre Aufgabe.
    Die Kids sind heute mit 12 so schlau und fix mit dem Mundwerk - ich finde, es reicht, wenn Mama oder Papa daneben steht und ggf. unterstützen/eingreifen kann.

    @Spatenknecht
    Danke für Deine Bereitschaft zu helfen. Deine Tel.Nr. habe ich notiert und werde mich ggf. bei Dir melden.


    LG
    Elkevogel

  40. #40
    Avatar von tina1
    Registriert seit
    17.06.2008
    Ort
    Sachsen-Anhalt/Saalekreis
    USDA-Klimazone
    5b
    Beiträge
    31.070
    AW: Igelbabys retten
    Ich find es toll, daß ihr euch so kümmert.
    Schön wäre es, wenn es mehr Igelstationen gäbe, wo Problemfällen geholfen wird.
    Ich würde immer wieder so einen (Weg)Findling aufnehmen.
    Das Katzenfutter, was ich gekauft habe, hat zum Glück nicht so pervers gestunken. Nur der Kleine hat die ganze Nacht Radau gemacht, zum Glück nur im Flur. Unsere Gewohnheit, nachts alle Innentüren im Haus offen zu lassen, mußen wir für die Zeit der Unterbringung aber unterdrücken. Der Kerl hätte uns den Nachtschlaf geraubt.

  41. #41
    Avatar von Elkevogel
    Registriert seit
    21.04.2007
    Ort
    zwischen Bodensee + Schwarzwald
    USDA-Klimazone
    7a
    Beiträge
    4.900
    AW: Igelbabys retten
    Hi Tina,
    und genau das ist einer der Gründe, warum bei mir kein Tier in die Wohnung kommt.
    Meinen Nachtschlaf raubt mir kein Hamster, Igel, Kaninchen... (das schafft nur HG-Net - grins).
    Und erfreulicherweise haben wir ein großes Treppenhaus, eine Werkstatt und einen kleinen ehemaligen Stall - alle kalt aber frostfrei - wo ggf. Notquartiere eingerichtet werden können (auch für die Nins falls es draußen dauerhaft zu eisig kalt sein sollte).
    Und wir wohnen allein im Haus - keine Nachbarn, die sich beschweren könnten

    Lach - hier noch Bilder vom "Schweinetransport" letzte Woche:
    Igelbabys retten-2015-10-02-wildschwein-mathilda1.jpg Igelbabys retten-2015-10-02-wildschwein-mathilda2.jpg

    Mathilda hat die 300 KM-Fahrt hauptsächlich verpennt und ist erst wach geworden, als GöGa die Kurze von der Schule (lag auf dem Weg) abgeholt hat, um dann weiter zur Wildstation zu fahren . Sämtliche Freundinnen mussten natürlich erstmal gucken und "oh wie süüüüß" rufen - da war dann nix mehr mit schlafen

    Liebe Grüße
    Elkevogel
    tina1, Tinchenfurz und Frau Spatz gefällt das.

  42. #42
    Avatar von stoppelhopser
    Registriert seit
    11.04.2015
    Ort
    Nähe FFM
    USDA-Klimazone
    8b
    Beiträge
    560
    AW: Igelbabys retten
    Ich habe gerade zwei kleine Stacheltierchen im Garten entdeckt. Der eine genau 300 g, der andere 293 g. Das ist, wie vor zwei Wochen auch, als ich den einen entdeckte, genau die Grenze, die mir die Igelhilfe genannt hat.

    Ich denke, dass ich morgen mal Otto anrufe und mich von ihm beraten lasse, sofern er nicht durch Zufall hier reinschaut. Meine Igel-Beraterin ist derzeit nicht verfügbar und ich bin mir unsicher, ob die Kleinen rein müssen oder nicht. Munter sind sie. Habe sie wieder in die Freiheit entlassen, aber wie die Eltern auch, scheinen sie regelmäßig hier vorbeizuschauen.

  43. #43
    Avatar von Elkevogel
    Registriert seit
    21.04.2007
    Ort
    zwischen Bodensee + Schwarzwald
    USDA-Klimazone
    7a
    Beiträge
    4.900
    AW: Igelbabys retten
    Hallo Stopselhopper,

    ja, frag Otto, der scheint zu wissen

    Von unserer Igelhilfe hier bin ich leider etwas sehr enttäuscht.
    Die Kurze muss für ein schulisches SE-Projekt (SE= soziales Engagement) ein 12-stündiges Praktikum ableisten.
    Die Wildstation (bei der Igel 1 ist und für die Mathilda transportiert wurde), hat ihre Anfrage nach dem Praktikum sofort und ohne weitere Nachfrage abgelehnt - für 12 Stunden machen wir das nicht! 25 Std. sind Minimum!
    Verhandlungs- und Diskussionsfrei!
    Die Kurze wollte dort wirklich gern hin und wir hätten sie auch gefahren (30KM/Weg ,was ja nicht nur elterlichen Sprit kostet sondern auch Zeit, die Eltern und Kind anders verbringen könnten)
    Nun gut, nur wem es (zu) gut geht, stellt solche Bedingungen auf
    Somit war Schweinchen Mathilda aber auch unser erster und letzter Tiertransport für diese Wildstation.
    Da sollen die Herrschaften doch bitte nachdenken, ob diese Einstellung zeitgemäß und hilfreich ist. Und nicht immer nur um Spenden betteln
    Und das vermissen vom Nachwuchs erklärt sich so auch gleich mit.

    LG
    Elkevogel

  44. #44
    Avatar von tina1
    Registriert seit
    17.06.2008
    Ort
    Sachsen-Anhalt/Saalekreis
    USDA-Klimazone
    5b
    Beiträge
    31.070
    AW: Igelbabys retten
    Gesehen habe ich noch keinen Igel. Aber ich habe mir fest vorgenommen, heute die Igelhäuser mit Zeitung und Heu auszustopfen.
    Der Besuch wird dann sicher bald kommen.

  45. #45

    Registriert seit
    28.11.2008
    Ort
    Nordlicht
    Beiträge
    7.860
    AW: Igelbabys retten
    Stoppelhopser, wende Dich bitte an das vorne verlinkte Forum, da findest Du viele erfahrenen Igelpfleger und auch Otto (da heißt er "Igelvadder").

    Und die 300g-Stachler müssen rein.

  46. #46
    Avatar von stoppelhopser
    Registriert seit
    11.04.2015
    Ort
    Nähe FFM
    USDA-Klimazone
    8b
    Beiträge
    560
    AW: Igelbabys retten
    Danke, Feiveline.

    Habe gestern meine Bekannte erreicht. Sie riet mir, sie diese Woche mal noch zu füttern und am Wochenende nochmals zu wiegen. Dann entscheiden wir bzw. sie, ob sie rein sollen. Aber ich denke auch, dass es darauf hinausläuft. Ich hoffe, die Igelstation hat dann noch zwei Plätzchen frei. Vor der Überwinterung der kleinen Stacheltiere habe ich echt Respekt, wobei mit viel Rat und Hilfestellung bekäme ich es wohl auch hin.

    Heute Abend waren beide wieder hier und über einen dritten jungen Igel bin ich dann gestolpert. Diesen hatte ich bislang noch nicht bei uns gesehen. Er hat aber schon über 500 g.

  47. #47
    Gesperrt
    Registriert seit
    31.05.2014
    USDA-Klimazone
    8b
    Beiträge
    1.871
    AW: Igelbabys retten
    Über 500g da mußt du dir keine Gedanken machen stoppelhopser. Wenn er noch zugefüttert wird, dann schafft er es sicher.
    Du hattest doch mal eine wunderbare Tabelle gepostet:

    Muß rein wenn..
    gegen Ende September - Igel unter 200 Gramm
    Anfang bis Mitte Oktober - Igel unter 300 Gramm
    Mitte bis Ende Oktober - Igel unter 400 Gramm
    Anfang bis Mitte November - Igel unter 500 Gramm


    Ich habe heute Abend schon wieder zwei Igelkinder rein geholt. 150g und 220g.
    Blos gut das ich alles da habe. 4 Igelkinder habe ich ja schon zu einer netten Dame geschafft die sich kümmert. Aber nun wird es echt eng und ich glaube das ich sie selber durchbringen muß.
    Zudem habe ich bis vorhin gerade im Gestrüpp und Dickicht ein halbes Igelnest gefunden, also absolut nichts winterfestes.
    Nun hab ich da noch ein Igelhaus gebaut. Taschenlampe im Mund, bewaffnet mit allen was man dazu braucht hab ich da was tolles hingezaubert. Alles bestens mit jeder Menge Laub verschüttet und Zweigen verdeckt. Ich hoffe auf Einzug und ich hoffe das keine weiteren Igelkinder da draußen unterwegs sind.
    stoppelhopser und Frau Spatz gefällt das.

  48. #48
    Avatar von Tinchenfurz
    Registriert seit
    05.04.2010
    Ort
    Werl
    USDA-Klimazone
    7b
    Beiträge
    7.411
    AW: Igelbabys retten
    Himmel.. Wolke! Wie schaffst du das alles............

  49. #49
    Gesperrt
    Registriert seit
    31.05.2014
    USDA-Klimazone
    8b
    Beiträge
    1.871
    AW: Igelbabys retten
    Ich verdreh natürlich auch immer mal die Augen.
    Geändert von Wolke1 (13.10.2015 um 00:01 Uhr)

  50. #50
    Avatar von Tinchenfurz
    Registriert seit
    05.04.2010
    Ort
    Werl
    USDA-Klimazone
    7b
    Beiträge
    7.411
    AW: Igelbabys retten
    Das tu ich auch schon mal. Leider blickt da nicht immer ein Igel zurück.

    •   AltWerden Sie Mitglied und surfen Sie werbefrei.