Thema: Gemüsegarten

  1. #1
    Gemüsegarten
    Hallo

    Ich wollte mir bei uns im garten ein gemüsebeet anlegen ca. 4meter mal 2 meter problem direkt an dem stüch wo ich das machen will sind bahnschwellen im boden das ist die abgrenzung zum nachbarn......

    und man sagt ja bahnschwellen sind durch die beschichtung gifig und jetzt wollte ich wissen ob der boden dann da auch voll gift ist sodas das gemüse davon was aufnimmt und wir das nachher essen....vielleicht kann mir einer helfen??

    psie bahnschwellen sind da schon ca. 25 Jahre im boden


    Gruß Hanni

    •   Alt Das könnte Sie auch interessieren
       

  2. #2
    Apisticus
    Gast
    AW: Gemüsegarten
    Hallo Hanni!

    Die Bahnschwellen sind mit Steinkohleteeröl (Carbolinemum) druckimprägniert. Eine Gefahr der Auswaschung besteht eigentlich kaum, da das Teeröl nur schwer wasserlösich ist. Am besten nicht dran rühren. Die Entsorgung von alten Eisenbahnschwellen ist teuer, da das Sondermüll ist.

    Gruß Apisticus

  3. #3
    Avatar von gurki
    Registriert seit
    18.04.2007
    Ort
    Ostthüringen
    USDA-Klimazone
    7a
    Beiträge
    239
    AW: Gemüsegarten
    Hallo Hanni,

    es ist so wie Apisticus schreibt, dass Teeröl schwer löslich ist. Aber es baut sich im Boden sehr langsam ab, weil es ja das Holz vor Zersetzung schützen soll. Ich will Dir jetzt keine Angst machen, aber bestimmte Komponenten des Teeröls sind krebserregend (deswegen sind alte Schwellen Sondermüll) und ich würde mit Gemüse genug Abstend halten.
    Wenn Du ganz sicher gehen willst müsstest Du den Boden auf PAK (poycyclische aromatische Kohlenwasserstoffe - alter Name Teeröle) untersuchen lassen. Die genaue Untersuchung heißt "PAK nach EPA" und kostet bei unserem Umweltlabor 50 € + MWSt.
    Meines Wissens ist ein Gehalt von unter 1 mg/kg unbedenklich.

    M.f.G.

    Dirk

    •   AltWerden Sie Mitglied und surfen Sie werbefrei.