Thema: Pepino

  1. #1
    Pepino
    Ihr lieben
    Ich hab mich jetzt in der suchfunktion dumm und dusselig gesucht aber leider nix gefunden.
    Hat jemand von euch die pepino oder auch Melonenbirne schon einmal selbst gezogen oder gehabt...
    Wie ist der Ertrag brauch sie viel Sonne sollte sie lieber hängen oder stehen wann muss ich aussähen????? Fragen über Fragen
    Ich hoffe ihr könnt helfen

    •   Alt Das könnte Sie auch interessieren
       

  2. #2
    Avatar von Tubirubi
    Registriert seit
    04.10.2010
    Ort
    Mittelhessen
    USDA-Klimazone
    7a
    Beiträge
    9.106
    AW: Pepino
    Ich finds nicht mehr. Kapha hatte welche angebaut, aber die ist nicht mehr hier. Schicke doch ne PN an Pepino mit Deinen Fragen.
    Hängend glaube ich nicht. Wie Tomaten halt. Aber wenn Du sie aus Samen ziehen willst, würde ich damit auch jetzt bald anfangen und nicht erst im März.

  3. #3
    Avatar von Weiße Lilie
    Registriert seit
    07.01.2017
    Ort
    Erzgebirge
    USDA-Klimazone
    6b
    Beiträge
    85
    AW: Pepino
    Hat jemand von euch evtl Samen? Hab heute in 2 Baumärkten geschaut aber nix gefunden

  4. #4
    Avatar von Tubirubi
    Registriert seit
    04.10.2010
    Ort
    Mittelhessen
    USDA-Klimazone
    7a
    Beiträge
    9.106
    AW: Pepino
    Ich habe keine, aber Deaflora hat bestimmt welche, die haben alles. Einfach googlen.

  5. #5
    Gesperrt
    Registriert seit
    11.12.2016
    USDA-Klimazone
    5b
    Beiträge
    48
    AW: Pepino
    Hallo,

    ich pflege die Pepino schon seit Jahren erfolgreich.

    Du kannst mit der Pflanze alles machen. Auf dem Boden kriechen lassen, an ein Gerüst hochbinden oder als Hängepflanze kultivieren.

    Die Wurzeln brauchen halt Platz. Unter 5 Liter brauchste nicht anfangen. Düngen sehr verhalten. Je mehr Stickstoff gegeben wird, des so weniger Blüten werden erscheinen. Dafür wird die Blattmasse enorm zulegen. Das will aber keiner Von daher 1x Monatlich in der Vegi düngen.

    Geiltriebe sind, wie bei Tomaten, zu entfernen. Der Standort entspricht ebenfalls der, der Tomate.

    Die Vermehrung über Saatgut ist kontraproduktiv, da sich erst aus geschnittenen Stecklingen ertragreiche Pflanzen entwickeln. Pepinos wurzeln im Wasserglas innerhalb von 7 Tage zur Einpflanzung an.

    Ich könnte dir sowohl Saatgut als auch ein paar Stecklinge zukommen lassen. Die Samen stammen aus der Ernte 2016 sind gefrostet und einsatzbereit.

    Über den Winter bis zum frühen Frühjahr kannst Du immer wieder neue Ableger abnehmen um Deinen Bestand zu sichern. Das erspart die nervige Anzucht im Frühjahr.

    Gruß Bio

  6. #6
    Avatar von Weiße Lilie
    Registriert seit
    07.01.2017
    Ort
    Erzgebirge
    USDA-Klimazone
    6b
    Beiträge
    85
    AW: Pepino
    Hallo Biogärtner
    Ich wäre dir sehr dankbar wenn du mir, natürlich gegen einen Obolus, etwas zukommen lassen könntest.

  7. #7
    Gesperrt
    Registriert seit
    11.12.2016
    USDA-Klimazone
    5b
    Beiträge
    48
    AW: Pepino
    Quark, ich schick das als Minipäckchen = 2 Stecklinge Plus ein paar Samen = 4€ Porto. Das macht mich sicher nicht arm

    Wenn Du mir eine Adresse per PN mitteilst, gehen die noch Donnerstag/Freitag auf die Reise. Du hättest die dann am Wochenende in den Händen.

    Gruß

    •   AltWerden Sie Mitglied und surfen Sie werbefrei.