Like Tree37Likes

Thema: Obst- & Gemüse-Zöglinge 2017

  1. #151
    Avatar von abelonee
    Registriert seit
    06.04.2011
    Ort
    OL
    Beiträge
    2.097
    AW: Obst- & Gemüse-Zöglinge 2017
    yeaaa 2 von 6 kirschen gepflückt. der frost hatte meine erste massenblütte ja getötet.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Obst- & Gemüse-Zöglinge 2017-20170623_173818.jpg   Obst- & Gemüse-Zöglinge 2017-20170623_173958.jpg  


    •   Alt Das könnte Sie auch interessieren
       

  2. #152
    Avatar von abelonee
    Registriert seit
    06.04.2011
    Ort
    OL
    Beiträge
    2.097
    AW: Obst- & Gemüse-Zöglinge 2017
    hab meine 3 salatpflanzen heute was gebastelt. vieleicht noch ein vogelnetz drauf?
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Obst- & Gemüse-Zöglinge 2017-14991858832351949677543.jpg  

  3. #153
    Avatar von Katzenfee
    Registriert seit
    08.08.2010
    Ort
    Oberpfalz
    USDA-Klimazone
    6a
    Beiträge
    4.221
    Lächeln AW: Obst- & Gemüse-Zöglinge 2017
    Hab eine Frage zu meinen Bohnen:

    Sie haben innerhalb zwei Tagen unten rum gelbe Blätter bekommen.
    Der Rest ist immer noch schön grün.
    Kann das Nährstoffmangel sein?
    Sollte ich düngen?

    Hab sie Ende Mai in frische Erde gelegt und bis jetzt nicht gedüngt,
    weil auf der Samenpackung stand:
    "Erde gut feucht halten und nur 2x gering düngen".


    LG Katzenfee

  4. #154
    Avatar von Rumbleteazer
    Registriert seit
    23.04.2017
    USDA-Klimazone
    7a
    Beiträge
    884
    AW: Obst- & Gemüse-Zöglinge 2017
    Ein Nährstoffmangel zeigt sich von unten nach oben.

    Eine Überdüngung zeigt sich von oben nach unten.

    Also ja, eher Mangel. Düngst Du mit Jauche? Dann ja. Mineralischer Dünger braucht ja immer eine Weile, bis die Pflanze darauf Zugriff hat.

  5. #155
    Avatar von Katzenfee
    Registriert seit
    08.08.2010
    Ort
    Oberpfalz
    USDA-Klimazone
    6a
    Beiträge
    4.221
    Lächeln AW: Obst- & Gemüse-Zöglinge 2017
    Jauche hab ich keine da.
    Gemüsedünger hab ich hier, der ins Gießwasser kommt.

    Werde ich heute gleich machen.
    Aber warum schreiben die solchen Unsinn auf die Packung,
    daß man meint, regelmäßig düngen wäre total verkehrt?


    LG Katzenfee

  6. #156
    Avatar von Rumbleteazer
    Registriert seit
    23.04.2017
    USDA-Klimazone
    7a
    Beiträge
    884
    AW: Obst- & Gemüse-Zöglinge 2017
    Die Puffbohne gehört zu den Mittelzehrern. Aber diese Angabe von 2x düngen ist schon untertrieben. Brennnesseljauche alle 14 Tage, Flüssigdünger wie Angabe.

  7. #157
    Avatar von jalapa
    Registriert seit
    24.06.2016
    Ort
    Braunschweig und Halle (Saale)
    USDA-Klimazone
    7b
    Beiträge
    641
    AW: Obst- & Gemüse-Zöglinge 2017
    Zitat Zitat von Rumbleteazer Beitrag anzeigen
    Mineralischer Dünger braucht ja immer eine Weile, bis die Pflanze darauf Zugriff hat.
    Das verstehe ich nicht, Rumble. Ich dünge mit abgelagerten Pferdeäppeln und Haka. Haka verwende ich auch für Hydro. Ich gehe schon davon aus, dass das Haka sofort bei der Pflanze ankommt, zumindest schneller als die Äppel.

  8. #158
    Avatar von GreenGremlin
    Registriert seit
    19.06.2015
    USDA-Klimazone
    8a
    Beiträge
    728
    AW: Obst- & Gemüse-Zöglinge 2017
    Zitat Zitat von jalapa Beitrag anzeigen
    Ich dünge mit abgelagerten Pferdeäppeln und Haka. Haka verwende ich auch für Hydro. Ich gehe schon davon aus, dass das Haka sofort bei der Pflanze ankommt, zumindest schneller als die Äppel.
    Ja, da hast du recht, da die Salze ja sofort verfügbar sind und nicht wie beim organischen Dünger noch zersetzt werden müssen.

    Vielleicht gehen die Leute, die "zweimal düngen" auf die Packung schreiben ja davon aus, dass man Langzeitdünger nimmt? (Falls die sich überhaupt etwas dabei denken, bin mir nicht immer sicher bei Packungsbeschriftungen)

  9. #159
    Avatar von jalapa
    Registriert seit
    24.06.2016
    Ort
    Braunschweig und Halle (Saale)
    USDA-Klimazone
    7b
    Beiträge
    641
    AW: Obst- & Gemüse-Zöglinge 2017
    Ja, so habe ich mir das auch gedacht.

    Bei Langzeitdünger bin ich inzwischen skeptisch. Ich habe im vorigen Jahr mal einen Tomatenlangzeitdünger verwendet, das aus weißen sowie hell- und dunkelgrünen Kügelchen bestand. Die sollten sich je nach Farbe nach und nach auflösen. Als ich im Frühjahr umgegraben habe, kamen mir eine Menge Kügelchen aller Farben entgegen. Ich befürchte, da hat sich herzlich wenig aufgelöst.

    Bei den Salzen halte ich mich an das Datenblatt des Herstellers, das bei Haka - das ja für den Profianwender konzipiert ist - sehr ausführlich ist, und zwar an die unterste Grenze der empfohlenen Werte. Bei Hydro habe ich über pH-Wert und EC-Messung außerdem eine ganz gute Kontrolle, wie viel noch in der Nährlösung drin ist.

  10. #160

    Registriert seit
    08.05.2015
    USDA-Klimazone
    5b
    Beiträge
    28
    AW: Obst- & Gemüse-Zöglinge 2017
    Ich habe eine Frage zu meinen Fisolen (grüne Bohnen)

    Dieses Jahr habe ich jede Menge der Stangenbohnensorte Neckargold und Blauhilde angebaut. (und ein paar Buschbohnen)
    Gesät wurde Mitte Juni.
    Die paar Buschbohnen haben gut getragen, sind aber nach einiger Zeit vertrocknet und die Fisolen/Bohnen hatten rote Punkte bzw einen roten Flaum. Hab die Fisolen dann sicherheitshalber nicht gegessen :P
    Die Neckargold sind gut gewachsen und haben auch gut getragen. Einmal wurde bereits auch schon geerntet. Allerdings wächst die Pflanze seit einiger Zeit nicht mehr und dort habe ich jetzt auch das Problem, dass die Pflanze trockene Blätter bekommt (Blätter vertrocknen von der Blattspitze aus) und aktuell bekommen die Fisolen auch rote kleine Punkte
    Die Blauhilde wuchert extrem und hat viele Blüten, allerdings noch immer keine Fisolen... kommt dort noch etwas oder mache ich da auch etwas falsch?

    gepflegt wurden die Fisolen folgendermaßen:
    - gegossen täglich (eventuell zu viel? jedoch war die Erde vor dem Gießen komplett trocken)
    - gedüngt wurde Anfangs mit Kompost und später mit Tomatendünger (2-3x im Monat), in letzter Zeit aber nicht mehr, da man Fisolen anscheinend nicht viel düngen darf.

    Tipps zum Fisolen/Bohnen- Anbau sind erwünscht. Vielen Dank!
    Bilder kann ich auf Wunsch noch nachreichen ^^

  11. #161
    Avatar von jalapa
    Registriert seit
    24.06.2016
    Ort
    Braunschweig und Halle (Saale)
    USDA-Klimazone
    7b
    Beiträge
    641
    AW: Obst- & Gemüse-Zöglinge 2017
    Sabsn, wie düngt Du und womit?

    Ich habe in diesem Frühsommer bei "Grünzeug" (SWR Gartensendung) gelernt, dass Bohnen Starkzehrer sind und viel Dünger brauchen. Diese Aussage ist aber kritisch zu hinterfragen, weil Bohnen ja den Luftstickstoff verstoffwechseln und über Wurzelknöllchen in den Boden bringen. Daher habe ich sie kali- und phosphorbetont gedüngt - so wie Tomaten, Paprika und Gurken auch. Und zwar sogar mit dem gleichen Dünger. Sie tragen bisher sehr gut.

    Wenn Du zu stickstoffbetont düngt und dies dann zum Stickstoff im Boden, den die Pflanze selbst dort hineinbringt, hinzu kommt, wird sie bald die Bildung von Blüten und Fisolen einstellen.

  12. #162

    Registriert seit
    08.05.2015
    USDA-Klimazone
    5b
    Beiträge
    28
    AW: Obst- & Gemüse-Zöglinge 2017
    Ich dünge mit dem Tomatendünger FloraSelf vom Hornbach (6% Stickstoff, 5% Phosphat, 9% Kaliumoxid)
    zu den Wurzeln hatte ich vor ca. einem Monat noch jede Menge Kompost gegeben ^^ (Aussaat der Fisolen war glaube ich Mitte Juni)

    ps: die Blauhilde hat jetzt anscheinend auch die Brennfleckenkrankheit. Ich werde die befallenen Blätter mal entfernen und noch Fotos machen.

    •   AltWerden Sie Mitglied und surfen Sie werbefrei.

       

+ Antworten
Seite 4 von 4 ErsteErste 1 2 3 4