Thema: Thujahecke radikal runterschneiden

  1. #1
    Thujahecke radikal runterschneiden
    Ein freundliches Hallo an alle !
    Habe leider versäumt die Hecke zu schneiden, nun ist sie leider viiiiieeel zu hoch und breit, kann ich sie radikal runterschneiden?? wenn ja, wie weit und wann? mfg

    •   Alt Das könnte Sie auch interessieren
       

  2. #2
    kabelbinder
    Gast
    AW: Thujahecke radikal runterschneiden
    gar nicht.

    Sobald Du ins Holz (der innere Teil, an dem nichts grünes hängt) schneidest, treibt sie nicht mehr aus und erstickt. Und da sie üblicherweise recht weit verholzen und nur wenig grün dranhängt, kannst du sie nicht schneiden. Abgesehen davon, dass sie Dir jetzt wortwörlich auslaufen und zusammenfallen wird.

    Wenn es gar nicht geht und sie tatsächlich viiiiiel zu hoch ist, mach die Hecke ganz weg und setze eine neue. Bei diesen nimmst Du in ein paar Jahren, wenn sie die gewünschte Höhe haben, die Spitze raus, dann wachsen sie nicht mehr so in die Höhe.

    Oder du pflanzt was ganz anderes, was schnittverträglicher ist und evtl. auch ökologischen Wert für die Kleintierwelt und Vögel hat. Etwas mit Blüten und Beeren z.B. Laubhecken. Da gibtst ne Menge Möglichkeiten.

  3. #3
    Avatar von Siri
    Registriert seit
    14.02.2008
    Ort
    Südniedersachsen
    Beiträge
    686
    AW: Thujahecke radikal runterschneiden
    -------------nicht hilfreich gewesen, deshalb gelöscht. --------------------
    Geändert von Siri (17.10.2009 um 13:03 Uhr)

  4. #4
    Avatar von Feli871
    Registriert seit
    13.06.2007
    Ort
    am Bodensee
    USDA-Klimazone
    7b
    Beiträge
    17.716
    AW: Thujahecke radikal runterschneiden
    Ich hab auch gehört und auch hier im Forum schon
    gelesen das sie auch aus dem alten Holz wieder
    austreiben soll.
    Bei uns hat das nicht funktioniert.
    War aber nicht weiter schlimm da es nur ein kleines
    Stück von der Hecke war und wir dort dann was
    anderes gepflanzt haben.

    LG Feli

  5. #5
    kabelbinder
    Gast
    AW: Thujahecke radikal runterschneiden
    Mein Ex-Nachbar hats ausprobiert

    Oben 20 cm schön grün, darunter auf 20 Meter nackichte blickfreie Heckenäste.

    Das war vor 3 Jahren, dieses Frühjahr hat er von außen was kleines davorgepflanzt.


    edit:

    so in etwa thuja hecke on Flickr - Photo Sharing!

    sieht das ganze dann aus,das foto habe ich im Gärtnerblog gefunden (und hoffe mal, das das verlinken in ordnung ist):

    Forsythie-Sträucher - so nicht! - Garten selbstgemacht! - Gartenblog
    Geändert von kabelbinder (26.06.2009 um 20:36 Uhr)

  6. #6
    Avatar von Siri
    Registriert seit
    14.02.2008
    Ort
    Südniedersachsen
    Beiträge
    686
    AW: Thujahecke radikal runterschneiden
    -------------------------siehe oben---------------------------------------
    Geändert von Siri (17.10.2009 um 13:04 Uhr)

  7. #7
    Avatar von Feli871
    Registriert seit
    13.06.2007
    Ort
    am Bodensee
    USDA-Klimazone
    7b
    Beiträge
    17.716
    AW: Thujahecke radikal runterschneiden
    Tja kabelbinder ...
    wir haben se rausgerissen


    Ich denke das ist selten das die wieder austreiben, oder
    es sind bestimmte Sorten.

    Ich glaube die Mo hier hat mal ein Bild eingestellt
    von Thujas die wieder aus altem Holz getrieben
    haben.


    LG Feli

  8. #8
    kabelbinder
    Gast
    AW: Thujahecke radikal runterschneiden
    wenn man bis zu 10 Jahren aufs Austreiben warten kann, kommt sie nach Forumserfahrungen evtl. wieder:

    http://www.hausgarten.net/gartenforu...schnitten.html (Thuja-Hecke kaputt geschnitten)

    Ich hätte aber bis dahin glaub ich so einen Hass auf die Hecke, dass ich sie dann nicht mehr sehen könnte.

  9. #9

    Registriert seit
    12.05.2009
    Ort
    nähe stuttgart
    Beiträge
    2.821
    AW: Thujahecke radikal runterschneiden
    ich kann nur von meinen grünen scheinzypressen berichten (die sich aber laut gärtner genauso wie tujas verhalten, angeblich).
    einmal zu sehr ins alte holz geschnitten, nie wieder gegrünt an diesen stellen!
    es ist ein bild des grauens!

  10. #10
    Avatar von kmh1412
    Registriert seit
    03.10.2007
    Ort
    Östliches Niederösterreich
    Beiträge
    1.716
    AW: Thujahecke radikal runterschneiden
    Thujen raus und was "nützliches" und "wertvolles" für unsere Tierwelt einsetzen

    LG

    Karin

    die Thujen *** findet(NATÜRLICH nur eine persönliche Meinung, bevor ich jetzt verbal geprügelt werde)

  11. #11
    Avatar von Linda
    Registriert seit
    04.08.2006
    Beiträge
    426
    AW: Thujahecke radikal runterschneiden
    Was "nützliches" und "wertvolles". Wenn ich sowas immer im Zusammenhang mit Thujen lese.....*kopfschüttel*. In unserer Thujenhecke nisten jedes Jahr massig Vögel, zudem haben viele Spinnen Unterschlupf und andere Insekten. Aber ist ja zum Glück, wie alles, Geschmachssache. Finde solche Beiträge nur äußerst überflüssig und helfen dem Fragesteller auch nicht weiter.

  12. #12
    Avatar von kmh1412
    Registriert seit
    03.10.2007
    Ort
    Östliches Niederösterreich
    Beiträge
    1.716
    AW: Thujahecke radikal runterschneiden
    Zitat Zitat von Linda Beitrag anzeigen
    Finde solche Beiträge nur äußerst überflüssig und helfen dem Fragesteller auch nicht weiter.
    Und was ist an deinem sinnvoll?

    Ja sicher, nisten können Tiere auch dort. ABER Sträucher sind nicht nur Nistmöglichkeit, sondern gleichzeitig Futter für bis zu 50 Tierarten und mehr(kommt natürlich darauf an was es für ein Strauch ist....), besonders wenn man auf einheimisches Gehölz schaut, kann man viele schon selten gewordene Tierarten fördern. Thujen: Nistmöglichkeit und dann wars das schon fast.

    LG
    Geändert von kmh1412 (30.06.2009 um 09:35 Uhr)

  13. #13
    Avatar von Linda
    Registriert seit
    04.08.2006
    Beiträge
    426
    AW: Thujahecke radikal runterschneiden
    Wenn Du Dich jetzt besser fühlst..... dann mach weiter so.

  14. #14

    Registriert seit
    12.05.2009
    Ort
    nähe stuttgart
    Beiträge
    2.821
    AW: Thujahecke radikal runterschneiden
    Zitat Zitat von kmh1412 Beitrag anzeigen
    Thujen: Nistmöglichkeit und dann wars das schon fast.
    also ich bin sicher kein thuja-freund. aber:
    als immergrüner sichtschutz sind sie nun mal unübertroffen.
    welche heimischen sträucher können das bieten?
    und: es dauert auch mit heimischen sträuchern jahre, bis du wieder einen guten sichtschutz hast...

  15. #15
    Avatar von kmh1412
    Registriert seit
    03.10.2007
    Ort
    Östliches Niederösterreich
    Beiträge
    1.716
    AW: Thujahecke radikal runterschneiden
    Sicher, dauert schon 4-5 JAhre bis es eine Hecke wird, aber Thujen müssen auch schon eine gewisse Größe beim Setzen haben um gleich als Sichtschutz dienen zu können(Kosten) und dann wachsen weder die einen noch die anderen wirklich schneller oder langsamer.

    Und ob im Winter wer in den Garten schaut ist mir persönlich ziemlich egal, weil da bin ich ja nicht wirklich im Garten

    LG

    Karin

    die aber jetzt keine PRO und CONTRA-Debatte lostreten wollte

  16. #16
    Avatar von kmh1412
    Registriert seit
    03.10.2007
    Ort
    Östliches Niederösterreich
    Beiträge
    1.716
    AW: Thujahecke radikal runterschneiden
    Zitat Zitat von Linda Beitrag anzeigen
    dann mach weiter so.

    Also wenn du dich mal so im Forum umhörst/liest, wirst du eigentlich merken, dass ich mit niemanden anecke oder sonst was, also was hast du den für ein Problem mit mir. Jeder kann doch seine Meinung vertreten, darum gibt es ein Forum. Vorallem so ein nettes wie dieses. UND ich hab dich doch gar nicht mit was angegriffen/beleidigt oder sonst was. Dazu hättest du zu diesem Beitrag ja was vor mir schreiben müssen Du hast deine Meinung über Thujen und ich meine also was solls. Ist doch jedem sein gutes Recht und man tut keinem weh damit

    LG

    Karin

    die die Welt jetzt bald nimmer versteht

  17. #17

    Registriert seit
    12.05.2009
    Ort
    nähe stuttgart
    Beiträge
    2.821
    AW: Thujahecke radikal runterschneiden
    Zitat Zitat von kmh1412 Beitrag anzeigen
    Sicher, dauert schon 4-5 JAhre bis es eine Hecke wird, aber Thujen müssen auch schon eine gewisse Größe beim Setzen haben um gleich als Sichtschutz dienen zu können(Kosten) und dann wachsen weder die einen noch die anderen wirklich schneller oder langsamer.
    der punkt ist nur:
    das eine ist schon da.

    Zitat Zitat von kmh1412 Beitrag anzeigen
    Und ob im Winter wer in den Garten schaut ist mir persönlich ziemlich egal, weil da bin ich ja nicht wirklich im Garten
    da siehste mal, da hast du leicht reden.
    mir ist das nicht egal, ich bin nämlich auch im winter im garten, nämlich insofern als dass mein haus da drin steht und man mir ohne die hecke direkt ins büro und ins wohnzimmer schauen kann (während man aktuell schon sehr lange hälse machen muss dafür bzw. auf die mauer steigen muss).

    Zitat Zitat von kmh1412 Beitrag anzeigen
    die aber jetzt keine PRO und CONTRA-Debatte lostreten wollte
    wollte ich auch nicht.
    aber ich würde schon versuchen die alte hecke zu erhalten.
    nur kleinermachen geht bei thujas halt schlecht, die vertragen ja eben den rückschnitt nicht gut, wenn er zu radikal ausfällt.

  18. #18
    barisana
    Gast
    AW: Thujahecke radikal runterschneiden
    die vertragen ja eben den rückschnitt nicht gut, wenn er zu radikal ausfällt.
    das kann ich bestätigen. hab wohl keine thujahecke, aber in der nachbarschaft sehe ich welche, die zu radikal gekürzt wurden. seit monaten sind da kahle stellen. und sieht nicht so aus, als ob da noch mal was nachwächst.
    also besser im grünen bereich schneiden.
    ob thulas sinnvoll sind oder nicht, ist eine andere frage. das gehört nicht hierher.
    wir schreiben hier, um jemand zu helfen. nicht, um ihn unseren eigenen geschmack nahezubringen.

  19. #19
    Avatar von EvaKa
    Registriert seit
    30.12.2008
    Ort
    Lüneburger Heide
    Beiträge
    2.291
    AW: Thujahecke radikal runterschneiden
    okay, aus EINGENER Erfahrung:
    vor ca. 7 Jahren war eine die Terrasse umgebende Thuja-Hecke auf ca. 1,20 m insgesamt angewachsen - ich hatte mich nie getraut, sie wirklich RADIKAL zu kürzen.
    Das Ergenis war: ich hatte eine grüne Mauer vor der Nase, die oben schön dicht und grün war, unten auf ca. 30 cm nackt, lediglich die einzelnen Stämmchen, Durchmesser ca. 5 cm, waren zu sehen. Sie muß ca. 15 - 18 Jahre alt gewesen sein zu dem Zeitpunkt.
    Ich habe mir dann eine "Schnitthilfe" gebastelt, mir den Fuchsschwanz geschnappt und alle Stämmchen auf 40 cm runtergesägt! Im HERBST!!!
    Es sah grauslich aus, zum großen Teil nur noch nackte Stämmchen mit so einem "kleinen Puschel" obendran.
    In meiner Verzweiflung versuchte ich dann die Stämmchen gänzlich zu entfernen - leider unmöglich. Die Wurzeln waren derart ineinander verflochten und unter das Terrassenpflaster gewandert - no chance!
    Also habe ich sie bis zum nächsten Frühjahr stehen lassen.... und nicht schlecht gestaunt, als sie anfingen von ganz unten neu auszutreiben.
    Es hat dann noch insgesamt 2 Jahre gedauert, bis sie wieder eine "niedrige, schön gleichmässige Hecke" darstellten, aber es war geschafft.
    Seither achte ich darauf, daß wir sie 2 x jährlich auf 40 cm runterkappen und in Form halten. Ist, wenn man es 2 x jährlich macht, ein Kinderspiel!
    Heute bin ich froh, daß sich die Thujas gegen meine rabiate "Rausreißaktion" so erfolgreich gewehrt haben
    Ob dies auch bei Dir gelingen würde, kann ich natürlich NICHT beurteilen - Versuch macht klug.... würde ich allerdings nur dann machen, wenn ich ggfs. ganz auf diese Hecke verzichten könnte....
    Bilder anbei....
    Eva-Maria
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Thujahecke radikal runterschneiden-thujahecke-linke-seite_klein.jpg   Thujahecke radikal runterschneiden-thujahecke-rechte-seite_klein.jpg  

    Geändert von EvaKa (30.06.2009 um 15:54 Uhr)

  20. #20

    Registriert seit
    12.05.2009
    Ort
    nähe stuttgart
    Beiträge
    2.821
    AW: Thujahecke radikal runterschneiden
    mal ein paar bilder - 7 jahre nach dem einmalig falschen schnitt der hecke:

    einmal hecke (an dieser stelle nur ca. 150cm hoch - an anderen knappe 3m) von aussen (man möge das schlechte licht entschuldigen, hab das grad erst auf die schnelle geknipst, ist aktuell halt der falsche sonnenstand dafür):

    Thujahecke radikal runterschneiden-img_8801.jpg

    und einmal hecke von innen:

    Thujahecke radikal runterschneiden-img_8802.jpg

    hat sich alles SUPER erholt in der kurzen zeit, gelle?
    ich fluche täglich darüber, das könnt ihr mir glauben.... zum glück ist es an anderen stellen weniger schlimm und die schlimmsten stellen sind eher aussen, wo ich sie besser ignorieren kann...

    (ja, ich weiss, das sind keine thujas sondern scheinzypressen - aber der gärtner sagte mir das sei genau dasselbe was den schnitt angeht, und ich seh's ein paar häuser weiter bei echten thujas, wo genau derselbe fehler passiert ist...)

    ob für das "loch" am eck auch der falsche schnitt ursächlich war ist nicht mehr nachvollziehbar - da waren die bäume/büsche jedenfalls völlig abgestorben und mussten ersetzt werden. das nur zu erklärung für die hässliche ecke, eigentlich geht's ja hier um was anderes...

    ich kann also nur sagen:
    passt bloss auf was ihr da tut!
    oder holt den gärtner, der kanns zwar auch nicht mehr heilen wenn ers verbockt, aber er ist dagegen versichert und kann wenigstens schadensersatz zahlen.
    Geändert von lostcontrol (30.06.2009 um 20:20 Uhr)

  21. #21

    Registriert seit
    12.05.2009
    Ort
    nähe stuttgart
    Beiträge
    2.821
    AW: Thujahecke radikal runterschneiden
    also - ich hab mir jetzt mal meine sämtlichen alten bilder durchgesehen.
    als ich 2004 das haus samt garten übernommen hab, war die katastrophe ja schon zwei jahre her - und es sah wirklich ENTSETZLICH aus.

    was mir all die jahre über garnicht wirklich aufgefallen ist (wohl weils so langsam geht, dass man es nicht wahrnimmt): es ist definitiv tatsächlich besser geworden!
    wenn ich jetzt die bilder von 2004 neben aktuelle bilder stelle lässt es sich nicht leugnen: die hecke ist nicht total braun geblieben, sie hat an einigen stellen doch tatsächlich wieder neu gegrünt. komplett grün ist sie allerdings noch lange nicht wieder. wenn das in dem tempo weitergeht schätze ich mal, dass der katastrophenschnitt nach ca. 10 jahren wieder "ausgebügelt" sein könnte.

    will heissen:
    es gibt hoffnung!
    und das freut mich grad selbst am allermeisten, das könnt ihr glauben!
    allerdings: man braucht geduld... SEHR VIEL geduld...

    ob ich's doch mal mit dünger probieren sollte?
    Geändert von lostcontrol (30.06.2009 um 23:06 Uhr)

  22. #22
    Avatar von Linda
    Registriert seit
    04.08.2006
    Beiträge
    426
    AW: Thujahecke radikal runterschneiden
    @lostcontrol
    Ja, warum keinen Dünger? Ich würds zusätzlich damit probieren, schaden kanns ja nicht. Die Chancen, daß sie sich komplett wieder erholen finde ich gar nicht so schlecht. Ich hab schon schlimmere Hecken gesehen (die wieder grün wurden).

    •   AltWerden Sie Mitglied und surfen Sie werbefrei.