Like Tree4Likes
  • 1 Antwort von Roy Bär
  • 3 Antwort von feiveline

Thema: Kälteschäden

  1. #1
    Böse Kälteschäden
    Nicht nur ich bin auf den warmen März hereingefallen und hielt ihn für den Frühling, auch viele Pflanzen haben sich verlocken lassen, allzu lebhaft auszutreiben.

    Und jetzt hängen sie da. Der April war bisher fies und gemein mit Schnee & Nachtfrösten. Ich hatte mich so über die Massen an Blütenknospen beim Zierapfel und bei den Heidelbeeren gefreut, aber bei den Knospen bleibt es wohl auch: die der Heidelbeeren werden braun, ohne richtig aufgegangen zu sein, die Zierapfelknospen schrumpelig, da wird wohl nichts mehr blühen, die Ernte kann man vergessen.

    (Die großen Apfelbäume hab ich mir noch gar nicht genau angesehen, ich trau mich nicht ran ... )

    Meine Tulpen blühen zwar, aber sie hängen auf schwachen Stielen recht tief überm Boden. Von Lonicera nitida, Astilben, Buddleja, Hortensien und den meisten Rosen hängen die Neuaustriebe schlapp runter ... was mach ich damit? Einfach abschneiden? Oder erholen die sich?

    Welche Pflanzen hat es bei euch erwischt? Oder wart ihr schnell genug, alles abzudecken? Ich muss zugeben, dass ich den Kälteeinbruch nicht genügend ernst genommen habe, weil mir in meinen jetzt knapp 5 Gartenjahren sowas noch nicht vorgekommen ist.

    (Ich bin nur froh, dass ich noch nichts im Gewächshaus hatte, hab ja noch immer keinen Frostwächter.)

    •   Alt Das könnte Sie auch interessieren
       

  2. #2
    Avatar von geli61
    Registriert seit
    26.03.2011
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    114
    AW: Kälteschäden
    Ich bin auch unglücklich , meine Endless Summer ( war mein ganzer Stolz) hat es erwischt , Blätter sind total erfroren und die hat so schön ausgetrieben , wird wohl dieses Jahr die Blüte ausfallen , und die Saison geht doch erst richtig los ,

  3. #3
    Moderator Avatar von Okolyt
    Registriert seit
    19.10.2006
    Ort
    Iserlohn
    USDA-Klimazone
    7b
    Beiträge
    11.527
    AW: Kälteschäden
    Bei mir sind sämtlich Blüten eines großen Rhododendrons abgefroren.
    Ansonsten habe ich noch keine Schäden entdeckt.....

  4. #4
    Avatar von Roy Bär
    Registriert seit
    31.01.2015
    Ort
    Oberschwaben
    USDA-Klimazone
    7b
    Beiträge
    848
    AW: Kälteschäden
    gestern morgen beim gang durch den garten waren die pfingsrosen am boden
    gelegen, der sommerflieder hatte schlaffe blätter, an den rosen hingen einige spitzen der austriebe schlaff herunter. auch die samtblatthortensie sieht gar nicht gut aus.

    in der nachmittagsonne hatte sich vieles wieder erholt. die pfingstrosen standen wieder aufrecht, die rosen auch. bei einem sommerflieder hingen aber die blätter immer noch schlapp herunter, denke nicht, dass der sich wieder erholt.
    auch die hortensie wird wohl erfroren sein.
    die hortensie ist mir aber vor ein paar jahren schon mal erfroren, hat dann als es wärmer wurde wieder neu ausgetrieben, auch der sommerflieder wird wieder austreiben.

    obst und gemüse haben wir nicht im garten.
    anderes blühzeug für die töpfe auf der terrasse, kauft meine frau immer erst im mai.

    heute hatten wir wieder eine frostnacht, bin mal gespannt, was sich bis nachmittag wieder erholen wird.


    drücke euch die daumen, dass nicht zu viel kaputt geht bei euch.

  5. #5

    Registriert seit
    28.11.2008
    Ort
    Nordlicht
    Beiträge
    7.838
    AW: Kälteschäden
    Hier im hohen Norden ist GsD nicht soviel passiert, trotz zweier kalter Frostnächte.

    Lediglich die Blätter meiner Kiwi sind kaputt, ein Zierahorn hat ein paar Blattschäden, ein Teil des Neuaustriebes der Herbstanemone hängt und das Tränende Herz hat es voll erwischt.
    Die Knospen der Apfelbäume waren noch kaum zu sehen, da hoffe ich mal dass sie unbeschadet geblieben sind, die (vollständig offenen) Blüten des roten Zierapfels sehen noch völlig normal aus.

    Beim Blauregen (der unzählige Knospen angesetzt hatte) bin ich mir noch nicht sicher ob und wieviele davon kaputt sind, um diese Blüten täte es mir am meisten leid, da hab ich mich so drauf gefreut...

  6. #6
    Avatar von Roy Bär
    Registriert seit
    31.01.2015
    Ort
    Oberschwaben
    USDA-Klimazone
    7b
    Beiträge
    848
    AW: Kälteschäden
    komisch, dass das unkraut immer alles übersteht.
    ponderosa gefällt das.

  7. #7

    Registriert seit
    28.11.2008
    Ort
    Nordlicht
    Beiträge
    7.838
    AW: Kälteschäden
    Jep... den Giersch und die Ackerwinden haben die Fröste nicht die Bohne gejuckt...
    Rosabelverde, Supernovae und Scarlet gefällt das.

  8. #8
    Avatar von Roy Bär
    Registriert seit
    31.01.2015
    Ort
    Oberschwaben
    USDA-Klimazone
    7b
    Beiträge
    848
    AW: Kälteschäden
    meine nachbarin hat gerade ihre johannisbeeren begutachtet.
    ob es da wohl eine ernte gibt?

  9. #9

    Registriert seit
    28.11.2008
    Ort
    Nordlicht
    Beiträge
    7.838
    AW: Kälteschäden
    Kommt drauf an wie "weit" die schon waren und wie kalt/feucht es bei Euch war.

    Meine Johannisbeeren haben bis auf drei/vier kaputte Blätter scheinbar keine Schäden.

  10. #10
    Avatar von Scarlet
    Registriert seit
    20.03.2017
    Ort
    Mannersdorf/Leithagebirge
    USDA-Klimazone
    8a
    Beiträge
    884
    AW: Kälteschäden
    Zitat Zitat von feiveline Beitrag anzeigen
    Jep... den Giersch und die Ackerwinden haben die Fröste nicht die Bohne gejuckt...

    Schaut so aus.... ich war gestern am Pflanzsteig, auch die Disteln und die Quecken hat das nicht gejuckt, das Berufkraut auch nicht *grummel*


    Zitat Zitat von Roy Bär Beitrag anzeigen
    meine nachbarin hat gerade ihre johannisbeeren begutachtet.
    ob es da wohl eine ernte gibt?


    Da bin ich bei meinen auch gespannt, die sehen ja auch katastrofurchtbar aus.....
    Detto bei den Erdbeeren, Heidelbeeren und Himbeeren.


    Sonst dürfte es am Pflanzsteig so ziemlich alles gut gegangen sein. Ich hatte ja im Vorfeld die Beete mit Brennesseln gemulcht und gestern - wir hatten erst heute Nacht Frost - noch mit Vlies abgedeckt. Bei den Rosen an der Pergola kann ich nur sagen, mal abwarten, was sich weiterhin tut. Hier solls zumindest keine weiteren Nachfröste mehr geben.

  11. #11
    Avatar von Frau Spatz
    Registriert seit
    27.04.2015
    Ort
    Zwischen Dümmer See, Moor und Kühen
    USDA-Klimazone
    7b
    Beiträge
    1.625
    AW: Kälteschäden
    Meine Magnolie hat es erwischt, die Blütenblätter sind/werden alle braun.

    Der Schmetterlingsflieder hat einige matschige Blätter, sieht aber noch passabel aus.

    Die Tulpen haben sich täglich wieder aufgerichtet, obwohl sie die dicken Köpfe doch ziemlich tief hängen ließen.

    Die Kiwi scheint bis auf einige Blätter OK zu sein.

    Mal sehen, wie sich die Pflanzen dieses Jahr entwickeln.

    Vergangene Nacht war es nicht mehr ganz so schlimm mit der Kälte. Jetzt sind schon 7.8° C.

  12. #12
    Avatar von Knuffel
    Registriert seit
    05.04.2017
    Ort
    Baden
    USDA-Klimazone
    8a
    Beiträge
    75
    AW: Kälteschäden
    Bei mir hat es die normale und die Samt-Hortensie erwischt

    Ist mein erster Frühling im eigenen Garten.
    Soll ich da jetzt irgendwas schneiden? Kann ich überhaupt noch was machen?
    Bei Roy Bär habe ich gelesen, dass die Samt-Hortensie wieder austreiben könnte ....
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Kälteschäden-20170420_192242.jpg   Kälteschäden-20170420_192248.jpg  


  13. #13

    Registriert seit
    28.11.2008
    Ort
    Nordlicht
    Beiträge
    7.838
    AW: Kälteschäden
    Viel "machen" kannst Du nicht. Die verfrorenen Blätter werden braun werden und abfallen, da kannst Du die mit verfrorenen (Jung)Triebe dann in ein paar Tagen mit abschneiden.
    Stauden werden aber alle neu treiben, lediglich die jetzt ganz jungen Triebe hat es "erwischt".
    Auch einmal blühende Pflanzen wo die Knospen oder Blüten verfroren sind werden dieses Jahr nicht oder weniger blühen, da hilft aber nur abwarten.

    Ich erinnere mich an einen Kälteeinbruch Anfang Mai vor ein paar Jahren, da hatte es wirklich heftige Schäden gegeben...

  14. #14
    Avatar von Knuffel
    Registriert seit
    05.04.2017
    Ort
    Baden
    USDA-Klimazone
    8a
    Beiträge
    75
    AW: Kälteschäden
    Danke

  15. #15

    Registriert seit
    28.11.2008
    Ort
    Nordlicht
    Beiträge
    7.838
    AW: Kälteschäden
    Ach komm... in ein paar Wochen ist alles vergessen...

  16. #16
    Avatar von Knuffel
    Registriert seit
    05.04.2017
    Ort
    Baden
    USDA-Klimazone
    8a
    Beiträge
    75
    AW: Kälteschäden
    Mit der Erfahrung kommt die Gelassenheit

  17. #17

    Registriert seit
    28.11.2008
    Ort
    Nordlicht
    Beiträge
    7.838
    AW: Kälteschäden
    Eben... und auch in Deinem ersten Gartenjahr wirst Du wunderschöne Pflanzen und Blüten bewundern können!

  18. #18
    Avatar von Joaquina
    Registriert seit
    01.05.2015
    Ort
    Vorderpfalz
    USDA-Klimazone
    7b
    Beiträge
    2.873
    AW: Kälteschäden
    So schlimm wie in vielen Gegenden war es bei uns GsD nicht.
    In der letzten Nacht war kein Frost mehr.

    Im Garten, vorletzte Nacht, Tränendes Herz, Sommerflieder, Wisteria (heul) Rosen, leichte Schäden, Aber da mache ich mir keine Sorgen.

    Bei uns daheim, hatte ich fast alles wieder ins Wohnzimmer getragen.
    GsD auch Krötenlilie und Inkalilie.

    Meinen kränkelnden Zitronenbaum, der gerade wieder zarte Austriebe zeigte, hat es bei diesen getroffen.
    Nach der vielen Mühe, die wir uns mit seiner Rettung gemacht
    haben, ein herber Rückschlag. Ich weiß nicht, ob er das noch verkraftet.

  19. #19

    Registriert seit
    28.06.2014
    USDA-Klimazone
    5b
    Beiträge
    164
    AW: Kälteschäden
    Ich hab auch mal eine Frage bezüglich der Kälteschäden. Heute war ich im Garten und habe mit Entsetzen gesehen, dass meine schöne Kamelie ganz dunkle Blätter bekommen hat. Sie waren vor dem Frost kräftig grün. Die noch verbliebenen Blüten sind natürlich allesamt endgültig hin, aber das ist nicht so schlimm, da sie sowieso schon fast verwelkt waren.

    Was meint ihr? Ist die Kamelie jetzt endgültig hin oder erholt sie sich wieder?

    Liebe Grüße von Anja

  20. #20
    Avatar von Wasserlinse
    Registriert seit
    10.05.2012
    Ort
    Schweizer Mittelland
    USDA-Klimazone
    7a
    Beiträge
    1.141
    AW: Kälteschäden
    Hier in der Schweiz hat der Frost sehr stark gewütet. Praktisch sämtliche Nussbäume haben erfrorene Blätter und Triebe. Auch viele Äpfel und Birnen hat es erwischt, da der Frühling hier im Mittelland schon sehr weit ist.

    Ebenso sind viele Reben und viel Gemüse erfroren trotz emsigen Bemühungen seitens der Bauern.

    Die Natur wird sich erholen, die Bauern werden aber grössere Ernteausfälle haben.

  21. #21
    Avatar von Rosabelverde
    Registriert seit
    14.09.2012
    Ort
    Kreis Paderborn/NRW
    USDA-Klimazone
    5b
    Beiträge
    7.877
    AW: Kälteschäden
    Das hört sich gar nicht gut an, Wasserlinse. Ich jammer ja schon über meine zermatschten Blümchen, was soll da erst die Landwirtschaft sagen!


    Zitat Zitat von geli61 Beitrag anzeigen
    Ich bin auch unglücklich , meine Endless Summer ( war mein ganzer Stolz) hat es erwischt , Blätter sind total erfroren und die hat so schön ausgetrieben , wird wohl dieses Jahr die Blüte ausfallen , und die Saison geht doch erst richtig los ,

    Geli, ich glaube, die Endless Summer-Sorten dürften sich von allen Hortensien sogar am schnellsten erholen, denn die blühen am diesjährigen Holz und schieben dauernd Blütenstiele nach!





    Zitat Zitat von Amarena Beitrag anzeigen
    Was meint ihr? Ist die Kamelie jetzt endgültig hin oder erholt sie sich wieder?

    Von Kamelien versteh ich leider gar nichts, hier in der Gegend gedeihen die nicht, und kann dir bloß den Daumen drücken. Hoffentlich weiß hier jemand besser Bescheid.


    Zitat Zitat von feiveline Beitrag anzeigen
    Ach komm... in ein paar Wochen ist alles vergessen...

    Vielleicht hast du ja recht ... ich hab vorhin beschlossen, morgen meinen Ärger zu begraben und mit der Gartenschere auf Hortensien, Buddleja und Rosen loszugehen, jawoll!

    Aber was soll ich mit den Heidelbeeren und dem Zierapfel machen? Die Blüten gammeln an den Zweigen ... einfach so lassen? Das ist ein so deprimierender Anblick!

  22. #22
    Avatar von luise-ac
    Registriert seit
    17.04.2007
    Ort
    Dreiländereck, Aachen
    USDA-Klimazone
    8a
    Beiträge
    9.698
    AW: Kälteschäden
    Oh je, wenn ich hier lese wie viele Kälteschäden der Frost bei euch hinterlassen hat, kann ich nur sagen das wir großes Glück gehabt haben.

    Bei uns hat's die Samthortensie erwischt. Da mache ich mir keine großen Sorgen,
    die kommt nächstes Jahr wieder.


    Die Obstbauern tun mir sehr leid, sie werden große Verluste in diesem Jahr hinnehmen müssen.

  23. #23
    Avatar von Billabong
    Registriert seit
    13.07.2010
    Ort
    Vorderpfalz, Rheinebene
    USDA-Klimazone
    8a
    Beiträge
    20.532
    AW: Kälteschäden
    Auch die milde Pfalz hat es in der eiskalten Nacht erwischt, kein Wunder, die Austriebe waren ja schon sehr weit. Hier ein paar Bilder:

    Schlappe Hosta

    Kälteschäden-p1000182.jpg

    Die größten Beeren der Johannisbeerträubchen sind weiß gefroren. Passiert sonst auch von Hitze.

    Kälteschäden-p1000185.jpg

    Walnussbaum-Austrieb

    Kälteschäden-p1000186.jpg

    Hab noch mehr.

  24. #24
    Avatar von Joaquina
    Registriert seit
    01.05.2015
    Ort
    Vorderpfalz
    USDA-Klimazone
    7b
    Beiträge
    2.873
    AW: Kälteschäden
    Ach Billa, das tut mit leid, unsere Hostas sehen nicht so schlimm aus, wie bei dir.
    Obwohl es in der Gegend unseres Garten in Lachen-Speyerdorf, bis - 7 Grad gehabt haben soll. Anscheinend war es dort doch geschützter.
    In der Stadt also im Hof hatten wir - 2 Grad.

  25. #25
    Avatar von Billabong
    Registriert seit
    13.07.2010
    Ort
    Vorderpfalz, Rheinebene
    USDA-Klimazone
    8a
    Beiträge
    20.532
    AW: Kälteschäden
    Zum Glück sind niocht alle so matschig wie die gezeigte, es passt schon. Ich hab' genug im Garten, das noch fit aussieht.



    Gut, dass du deine Schätzle rechtzeitig reingeholt hast! Schade aber um die Zitrone. Ich halt alle Daumen!

  26. #26
    Avatar von Marmande
    Registriert seit
    27.02.2015
    Ort
    direkt am Garten
    USDA-Klimazone
    6b
    Beiträge
    6.711
    AW: Kälteschäden
    Zitat Zitat von Knuffel Beitrag anzeigen
    Bei mir hat es die normale und die Samt-Hortensie erwischt

    Ist mein erster Frühling im eigenen Garten.
    Soll ich da jetzt irgendwas schneiden? Kann ich überhaupt noch was machen?
    Bei Roy Bär habe ich gelesen, dass die Samt-Hortensie wieder austreiben könnte ....

    In manchen Jahren ist meine Samtblatthortensie viermal zurückgefroren.Das kann die ab. Geschnitten habe ich nie was.

  27. #27
    Avatar von Rosabelverde
    Registriert seit
    14.09.2012
    Ort
    Kreis Paderborn/NRW
    USDA-Klimazone
    5b
    Beiträge
    7.877
    AW: Kälteschäden
    Zitat Zitat von Billabong Beitrag anzeigen
    Auch die milde Pfalz hat es in der eiskalten Nacht erwischt, kein Wunder, die Austriebe waren ja schon sehr weit. Hier ein paar Bilder:

    Schlappe Hosta

    Jetzt bin ich überrascht, denn im Hostathread hatten wir festgestellt, wie gut die den Frosteinbruch überstanden haben - und ausgerechnet bei dir nicht?!

    Bei uns waren es, wie ich jetzt weiß, zweimal unter 5° minus und einmal minus 4,3°, wohl die kältesten Nächte.

    Hab heute die Rosen zu 'reparieren' versucht, das heißt, so geschnitten, als hätte ich das dieses Jahr noch gar nicht getan.

    Dass die Kletterhortensie ganz übel aussieht und alle Blütenknospen erfroren sind, hab ich erst heute nachmittag in vollem Schrecken wahrgenommen. Die fällt wohl komplett aus ... wie soll ich das aushalten, wo doch der Spezialduft unbedingt zu meinem Frühling gehört?!?


  28. #28
    Avatar von Ungrüner Däumling
    Registriert seit
    17.04.2017
    Ort
    Travemünde
    USDA-Klimazone
    7b
    Beiträge
    468
    AW: Kälteschäden
    SOS!

    wir hatten vor ein paar tagen nachtfrost und gestern sah ich, daß meine jungen stachelbeeren offenbar was abbekommen haben. ein paar triebspitzen sehen bissi "matschig" und gelb aus.

    soll ich die abschneiden oder einfach dranlassen? die eine stachelbeere ist voll mit fruchtansätzen. hoffentlich schaffen die es...

  29. #29
    Avatar von Knuffel
    Registriert seit
    05.04.2017
    Ort
    Baden
    USDA-Klimazone
    8a
    Beiträge
    75
    AW: Kälteschäden
    Meine Mutter hatte am Freitag noch gehofft, dass das letzte Woche die Eisheiligen waren, die einfach etwas zu früh dran waren.
    Aber jetzt haben sie für diese Woche schon wieder Schnee am Mittwoch angekündigt.

    Musste am WE leider schon ein paar Kräuter raus setzen, weil es denen auf der Fensterbank gar nicht mehr gefallen hat.
    Habe dann gestern Abdeckungen für die Kräuter aus meinem Rosenvlies gebastelt. Die Hibisken haben auch wieder ne Mütze drauf bekommen.

    Nur die Samthortensie habe ich mal gelassen. Wenn die auch mit 4x kalt klar kommt.

    Als ich heute Morgen die Abdeckungen runter genommen habe, sah drunter alles gut aus.

  30. #30
    Avatar von luise-ac
    Registriert seit
    17.04.2007
    Ort
    Dreiländereck, Aachen
    USDA-Klimazone
    8a
    Beiträge
    9.698
    AW: Kälteschäden
    Bei uns sind die frischen Triebe unserer Buchsbaumhecken erfroren.
    Na ja, der Schönheitsschnitt ist eh bald fällig.
    Nach dem Schnitt dürfte der Schaden wieder behoben sein.

  31. #31
    Avatar von Marmande
    Registriert seit
    27.02.2015
    Ort
    direkt am Garten
    USDA-Klimazone
    6b
    Beiträge
    6.711
    AW: Kälteschäden
    Heute Nacht hat es die Kletterrose erwischt. Die neuen Triebe sehen irgendwie ungut aus.

  32. #32

    Registriert seit
    21.10.2008
    USDA-Klimazone
    7a
    Beiträge
    14.367
    AW: Kälteschäden
    Zitat Zitat von Ungrüner Däumling Beitrag anzeigen
    SOS!

    wir hatten vor ein paar tagen nachtfrost und gestern sah ich, daß meine jungen stachelbeeren offenbar was abbekommen haben. ein paar triebspitzen sehen bissi "matschig" und gelb aus.

    soll ich die abschneiden oder einfach dranlassen? die eine stachelbeere ist voll mit fruchtansätzen. hoffentlich schaffen die es...
    Jetzt würde ich alles so lassen wie es ist, erst wenn es warm wird abschneiden.
    Auch jetzt schon erfrorenes kann immer noch als Schutz für das darunter liegende nützen.
    1 Woche noch!

    Bin allerdings auch unsicher ob ich ab morgen noch mal abdecken soll.....Schnee bis runter wieder angesagt auch teilweise Frost aber alles so ungenau....

    Die Spitzen meiner Obstbäume sind hin trotz Abdeckung, viele Blätter an einigen Pflanzen auch gelb aber ich mach erst ab wenn der Kack vorbei ist

  33. #33
    Avatar von Marmande
    Registriert seit
    27.02.2015
    Ort
    direkt am Garten
    USDA-Klimazone
    6b
    Beiträge
    6.711
    AW: Kälteschäden
    Madame Boll lebt

  34. #34
    Avatar von Ungrüner Däumling
    Registriert seit
    17.04.2017
    Ort
    Travemünde
    USDA-Klimazone
    7b
    Beiträge
    468
    AW: Kälteschäden
    sch**sse! travemünde meldet schneefall.

    meine beeren... *jammer*

  35. #35
    Avatar von Pyromella
    Registriert seit
    19.06.2013
    Ort
    Münster (Westfalen)
    USDA-Klimazone
    8a
    Beiträge
    8.630
    AW: Kälteschäden
    Leichter Schnee isoliert die Pflanzen. Schlimmer ist kalter Wind. Ich drück dir die Daumen, dass deine Beeren durchkommen.

  36. #36
    Avatar von Ungrüner Däumling
    Registriert seit
    17.04.2017
    Ort
    Travemünde
    USDA-Klimazone
    7b
    Beiträge
    468
    AW: Kälteschäden
    vom wind reden wir besser gar nicht.

    hat aufgehört der schneeregen. kurz schien die sonne, aber is wieder vorbei. ich hab mir nun vlies besorgt und deck die nachher zu für die nacht. sind jetzt schon nur noch 3 grad. ich ahne böses...

  37. #37
    Avatar von Ungrüner Däumling
    Registriert seit
    17.04.2017
    Ort
    Travemünde
    USDA-Klimazone
    7b
    Beiträge
    468
    AW: Kälteschäden
    So. Meine nachbarin konnte mir mit etwas vlies aushelfen. Reichte nicht ganz, aber besser als nix. muss mir dringend sowas besorgen!
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Kälteschäden-20170425_180244.jpg   Kälteschäden-20170425_180228.jpg  

    Geändert von Ungrüner Däumling (25.04.2017 um 21:38 Uhr)

  38. #38

    Registriert seit
    21.10.2008
    USDA-Klimazone
    7a
    Beiträge
    14.367
    AW: Kälteschäden
    Hab meine auch eingepackt und lass es jetzt bis Freitag drauf, trau dem Wetterbericht hier nicht mehr nur noch meiner Nasenspitze und erst wenn die nicht mehr trieft wenn ich raus gehe mach ich ab

    •   AltWerden Sie Mitglied und surfen Sie werbefrei.

       

Ähnliche Themen zu Kälteschäden