Thema: Ginster, Cytisus "Goldfinch" überwintern

  1. #1
    Ginster, Cytisus "Goldfinch" überwintern
    Hab im Frühjahr einen Edelginster geschenkt bekommen, der als Stämmchen gezüchtet wurde; hat schön geblüht und geduftet, so dass ich ihn unbedingt über den Winter bringen möchte. Er steht in einem Terrassenkübel, mit einer Mühlenbeckia unterpflanzt.

    Ginster, Cytisus "Goldfinch" überwintern-gnstr-2.jpg

    Wie schnee- bzw. frostempfindlich ist so ein Ginster? Topf und Krone einpacken? Nur den Topf? Oder kann ich ihn einfach seinem Schicksal überlassen?

    •   Alt Das könnte Sie auch interessieren
       

  2. #2

    Registriert seit
    27.10.2014
    USDA-Klimazone
    5b
    Beiträge
    17
    AW: Ginster, Cytisus "Goldfinch" überwintern
    Hallo Rosabelverde,

    hier gibt es bereits einen sehr guten Artikel über den Ginster: http://www.hausgarten.net/pflanzen/g...e/ginster.html

    Aus meiner Erfahrung heraus, ist der Cytisus schon eher frostempfindlich. Im Kübel würde ich ihn auf jeden Fall abdecken und an einen geschützten Standort stellen!

    Viele Grüße

  3. #3
    Avatar von Rosabelverde
    Registriert seit
    15.09.2012
    Ort
    Kreis Paderborn/NRW
    USDA-Klimazone
    5b
    Beiträge
    8.061
    AW: Ginster, Cytisus "Goldfinch" überwintern
    Danke für deine Antwort, gardomat. Ja, den Artikel kenne ich, aber da steht, dass es für die richtige Überwinterung nötig sei, die Herkunft seines speziellen Ginsters zu kennen, und das ist bei mir leider nicht der Fall. Also kann ich nicht entscheiden, ob der lieber in den dunklen Keller soll oder gut verpackt auf der Terrasse bleiben kann ... ich denke, ich pack ihn unten und oben ein und lasse ihn draußen unter der Terrassenüberdachung; die Kellerüberwinterungsplätze sind eh schon alle ausgebucht. (Aber erstaunlich, wie viele sehr verschiedene Ginster es gibt, die alle anders behandelt sein wollen.)

    •   AltWerden Sie Mitglied und surfen Sie werbefrei.