Thema: Rasen 3 Monate alt - Dichte fehlt

  1. #1
    Rasen 3 Monate alt - Dichte fehlt
    Moin.
    Unser Rasen ist jetzt drei Monate alt. Wurde bislang zwei mal gedüngt, Markensamen genommen und sonst auch alles eingehalten was irgendwie geht.
    Vom weiten sieht der Rasen auch gut aus. Sobald man aber von oben guckt oder direkt drauf steht, fällt einem sofort auf das dieser eben noch gar nicht dicht ist.
    Ist das für drei Monate normal? Oder was fehlt diesem? Was kann ich da machen?
    Mähe zwei mal die Woche. Neue Messer eingebaut (leider wohl unscharf, leider erst nach dem Mähen gemerkt. Darum wirkt der Rasen auf den Bildern gelb.)

    Was kann ich machen?
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Rasen 3 Monate alt - Dichte fehlt-img_3135.jpg   Rasen 3 Monate alt - Dichte fehlt-img_3134.jpg  

    Rasen 3 Monate alt - Dichte fehlt-img_3133.jpg   Rasen 3 Monate alt - Dichte fehlt-img_3132.jpg  


    •   Alt Das könnte Sie auch interessieren
       

  2. #2
    Avatar von olpo
    Registriert seit
    29.07.2016
    USDA-Klimazone
    5b
    Beiträge
    82
    AW: Rasen 3 Monate alt - Dichte fehlt
    Hallo,


    tatsächlich kenne ich mich gar nicht gut aus mit Neuanlagen, da ich ein Rollrasen-Kind bin.
    Ich weiß aber, daß einige Grasarten bis zu ein Jahr brauchen, bis sie anfangen Ausläufer zu bilden.
    Verloren ist da noch lange nichts.

    Vielleicht kannst du im Frühjahr schon mal eine Nachsaat vornehmen.
    Apropos: Welches Saatgut ist das denn?

    Vom Bild her sieht der Boden etwas feucht und lehmig für meinen Geschmack aus, aber daran kann man später arbeiten.

    Hau Mitte Oktober nochmal einen Kali-Dünger drauf, und gut ist für dieses Jahr.

  3. #3
    Avatar von Freddsone
    Registriert seit
    01.06.2015
    Ort
    Coburg
    USDA-Klimazone
    7a
    Beiträge
    174
    AW: Rasen 3 Monate alt - Dichte fehlt
    Hi

    Ferndiagnosen sind bei sowas immer etwas tricky, aber ich gebe Dir recht, das Erscheinungsbild ist mies. Normalerweise hat ein so junger Rasen eine schöne leuchtend grüne Farbe und beginnt bei entsprechender Pflege dicht zu werden. Die Dichte könnte besser sein, aber bei einer falschen Umsetzung der Neusaat wäre es viel viel schlimmer und die Saat ungleichmäßiger aufgegangen.

    Damit komm ich zu der Frage, warum ist das so "gelb"? Am viel beschworenen Düngermangel liegt es wohl nicht, trotzdem: mit was hast du gedüngt?

    Auf den Nahaufnahmen sieht er sehr kurz gemäht aus, was nicht jede Sorte verträgt: auf welcher Höhe mähst Du und was ist das für Saatgut gewesen?

    Nun meine These; mit dem Boden stimmt was nicht und setzt den jungen Pflänzchen zu: was ist das für ein Boden? Steht da Wasser nach Niederschlag? Ist das Kompost als Topping, der evtl. noch nicht komplett durchkompostiert war?

    Fragen über Fragen

  4. #4

    Registriert seit
    04.06.2017
    USDA-Klimazone
    5b
    Beiträge
    9
    AW: Rasen 3 Monate alt - Dichte fehlt
    Moin.

    Also mein Equipment:

    Compo Sport - und Spielrasen
    Compo Startdünger
    Compo Langzeitdünger

    Der wirkt feucht da ich heute noch einmal gedüngt habe und dazu gewässert habe. (Abschliessend noch Regen drüber und dann erst das Foto.)

    Benutze einen alten Yamaha Benziner, letzte Woche gab es einen neuen Satz Messer. Die Halme wirken leider ausgeschlagen. Da muss ich nächste Woche noch mal hin und die Messer Checken lassen ob da was nicht in Ordnung ist.

    Dazu habe ich dieses Mal tatsächlich eine Stufe tiefer gemäht auf 3cm. Normalerweise gehe ich eine höher auf 4cm.
    Konnte davor zwei Wochen nicht mähen, da eben die Messer so lange Lieferzeit hatten. Habe dann in zwei Läufen gekürzt.
    Aber eventuell zu kurz das ganze?

    Der Boden ist Erde Ist ein neu erschlossenes Grundstück, vorher war das Weidenland mit teilweise Kühen drauf. Wasser steht auch nach starkem Niederschlag nicht drauf. Eine Bodenanalyse kann ich leider nicht aufweisen. Sollte ich mal dringend nachholen. Kompost wurde nicht aufgefahren. Haben nach den Bauarbeiten nur normal gefräst.

    Das komische: an den Seitenrändern wo ich mit dem Mäher nicht weiter komme, sieht der Rasen relativ gut aus. Schön grün und dichter als auf dem Rest.
    Ein Stück musste ich neu ansäen, auch dort sieht der Dichter aus. Fotos folgen morgen dazu mal. Dort trimme ich aber halt nur 1x die Woche und dementsprechend länger ist das Gras dort.

  5. #5
    Avatar von Parzival
    Registriert seit
    13.08.2009
    Ort
    Berliner Stadtrandlage
    Beiträge
    1.238
    AW: Rasen 3 Monate alt - Dichte fehlt
    Lieber P,
    erst einmal mein Kompliment für die nette Aussicht, die Deine Terrasse bietet. Auch wenn es momentan hinter der Grundstücksgrenze noch etwas strubbelich aussieht. Das solltest Du, wenn es nicht bebaut wird, irgendwie mit in Pflege nehmen. (ab und zu mit mähen)

    Was Deinen Rasen angeht… nach drei Monaten (auch noch im Hochsommer gestartet) würde ich noch nicht den Stab über Erfolg brechen wollen. Ein Jahr braucht es mindestens, bevor Rollrasenbauern die Narbe ernten können. Da würde ich uns Amateuren mindestens das doppelte an Zeit einräumen.

    Ob Compo Sport und Spiel in Sachen Rasen das Ultimo darstellt? Das kommt sicher darauf an, wie Du den Rasen nutzen möchtest. Unter den Kreisliga-Amateuren hat sich in der 30 – 40 mm Schnitthöhe Kiepenkerl Majestic oder Wolf Schatten & Sonne dem Vernehmen nach ganz gut bewährt.

    Je nach Anspruch ist „Topdressing“ so ein Codeword, das Premium Rasenqualität sicherstellt. Du solltest Dich für eine Rasenmarke entscheiden und je nach Anspruch jedes oder jedes 2 Jahr im späten Frühjahr zu einer TOPDRESSING Aktion ausrücken. Statt gewöhnlichem Sand würde ich entweder mit preiswerter Baumarktrasenerde oder einer eigenen Kompostmischung starten. Das wird schon. Wenn der Rasen gelb wird, verträgt er nicht den kurzen Schnitt oder er wird nicht gut ernährt. Entweder man findet sich mit 40 mm ab, oder man klotzt mit mehr Dünger oder man schaut nach kurzschnitt-toleranten Sorten.
    Im dritten Jahr ist die Narbe dann so dicht, dass der Schnitt obenauf liegenbleibt und abgefegt werden muß.

    Was man da will, muß man für sich entscheiden. So ein supergrüner und superdichter Rasen ist viel Arbeit und der erforderliche Düngereinsatz ist wahrscheinlich ökologisch nicht vertretbar. Ich versuche da seit Jahren, einen für mich vertretbaren Kompromiss zu finden.

    Mein Aussenrevier (Deine bisher nicht gemähten Flächen) wird dreimal im Jahr gedüngt und wöchentlich geschnitten. Das ist inzwischen eine ganz passable Rasenfläche. Der Nahbereich wird je nach Wuchs alle drei bis vier Tage getrimmt und bedarfsgerecht gedüngt. Damit es schneller geht: flüssig. 32 mm sind im Sommer zu kurz und ich müsste eigentlich alle 12 Monate mit dem TOPDRESSING starten. Das ist dann kein Superrasen, geht aber unter Greenkeepern vielleicht noch gerade so mit einer schwachen Note 3 durch. Aber grüner Rasen kommt in der Liste anerkannter Lebensleistung auch überhaupt nicht vor.

    Machbar ist alles… es kommt nur darauf an, mit wie viel Aufwand man welches Resultat erzielt.

    Warte ab, wie sich Dein Rasen nach einer Herbstdüngung im Frühjahr präsentiert. Striegeln und Topdressing würde ich im Hinterkopf behalten.
    Wenn der Rasen im Juni 2018 danach nicht top ist… dann ist das keine Rasengegend

    Viel Glück

  6. #6
    Avatar von Frau B aus C
    Registriert seit
    15.09.2013
    Ort
    Gebirge
    Beiträge
    245
    AW: Rasen 3 Monate alt - Dichte fehlt
    Jetzt würde ich nichts mehr tun.
    Schon 2 x gedüngt, obwohl erst vor 3 Monaten gesät ??? Nicht mehr düngen!
    Rasen wird nächstes Jahr kräftiger. Einfach abwarten.

    Hatte in der Nachbarschaft auch so einen Fall. Rasen ging wunderbar auf (2016). Entwickelte sich im Sommer auch prächtig. Dann gab es im Handel einen Herbstdünger. Mußte natürlich gekauft werden. Rasen sah im Frühjahr und Frühsommer 2017 erbärmlich aus. Wahr wohl zu viel Dünger. Hat sich aber jetzt wieder erholt.
    Also - mit Dünger sparsam umgehen!

  7. #7
    Avatar von ToLu
    Registriert seit
    03.05.2008
    Ort
    Bundesland Brandenburg
    USDA-Klimazone
    6b
    Beiträge
    1.180
    AW: Rasen 3 Monate alt - Dichte fehlt
    Also jetzt NICHT MEHR DÜNGEN (aller höchstens Mitte Oktober Patentkali 50 Gramm/m² damit sich die Wurzeln besser bilden sowie die Zellen gestärkt werden und der Rasen somit gut über den Winter kommt) aber noch bis ca. Mitte Oktober mähen und das dann mindestens 1x pro Woche!
    Und sollte der Rasen im kommenden Frühjahr wider erwarten immer noch besch.....eiden aussehen, dann rate ich dir zur Nachsaat mit Wolf 'Sonne und Schatten'.

    Viel Erfolg.

  8. #8
    Avatar von billymoppel
    Registriert seit
    05.06.2007
    Beiträge
    5.298
    AW: Rasen 3 Monate alt - Dichte fehlt
    ich lehen mich mal aus dem fenster, wenn ich die bilder einordne:
    du wohnst da, wo es viel regnet und bei euch war, anders als im süden, der sommer kalt.
    der "teich" läßt den rückschluß zu, dass es viel wasser in geringer tiefe gibt.
    und dann hast du auf 3cm gemäht und sonst auf 4cm...
    in summe viele dinge, die nicht günstig sind und so sieht dein rasen aus wie meiner im januar/februar nach der schneeschmelze.
    ich würde nicht mehr so tief mähen und dann auf ein besseres nächstes jahr hoffen.
    vielleicht geht auch im september/oktober noch mal bissl aufwärts und der sommer lugt noch mal ums eck

  9. #9

    Registriert seit
    04.06.2017
    USDA-Klimazone
    5b
    Beiträge
    9
    Pfeil AW: Rasen 3 Monate alt - Dichte fehlt
    Danke für die vielen Antworten.

    Wir wohnen im tiefen Ostfriesland. Der Sommer war natürlich nicht ideal. Viel Regen oder direkt extreme Hitze.

    Das Grundstück hinter uns wird nie bebaut werden. Das ist ein Regenauffangbecken und direkt dahinter führt ein Kanal durch die Ortschaft hier. Ich habe noch nichts an dem ganzen Unkraut gemacht, da die Gemeinde seit Monaten eigentlich das Stück bepflanzen wollte. Da geh ich aber im Oktober bei, wenn ich die Hecke um das Grundstück pflanze.

    Mit Compo bin ich allgemein unzufrieden. Der Dünger war teilweise klobig, der Samen teuer. Der Name sagte mir von früher halt noch was.

    Also mähen werde ich weiterhin wöchentlich. Morgen gibt es auch noch mal zwei Fotos dazu.

    Falls ich nachsäen müsste: einfach drüber werfen und antreten? In die Erde einarbeiten wird ja schwierig ohne was zu zerstören.

    Bodenanalyse werde ich noch mal machen lassen.

    Mähen wieder länger, sah vorher auch besser aus (Bilder von mähen Ende August folgen morgen.)

    Ansonsten bin ich trotzdem echt enttäuscht. Man gibt sich soviel Mühe und kurzzeitig sah es auch richtig richtig schick aus, und jetzt dieses Schlag ins Gesicht. Gut, zu kurz gemäht und alles. Aber das ist ja wir ein Sechser im Lotto, ohne den Schein abgegeben zu haben.

  10. #10
    Avatar von billymoppel
    Registriert seit
    05.06.2007
    Beiträge
    5.298
    AW: Rasen 3 Monate alt - Dichte fehlt
    ach je, gärtnern muss man auch ein bißchen sportlich nehmen
    es ist bloß gras, nichts sonst.
    nichts, aber auch gar nichts hängt davon ab, wie grün oder gelb der ist.
    hundert andere dinge im leben sollten wichtiger sein....
    und der nächste sommer wird bestimmt besser - oder auch nicht

  11. #11

    Registriert seit
    29.08.2016
    USDA-Klimazone
    5b
    Beiträge
    69
    AW: Rasen 3 Monate alt - Dichte fehlt
    Zitat Zitat von P1899 Beitrag anzeigen
    Danke für die vielen Antworten.

    Wir wohnen im tiefen Ostfriesland. Der Sommer war natürlich nicht ideal. Viel Regen oder direkt extreme Hitze.


    Mit Compo bin ich allgemein unzufrieden. Der Dünger war teilweise klobig, der Samen teuer. Der Name sagte mir von früher halt noch was.
    Also wo war denn in diesem Sommer im Norden extreme Hitze ? Hier bei Hamburg hat es nicht einen Kalendarischen Sommertag über 30° Grad gegeben und das dürfte in Ostfriesland auch nicht anders gewesen sein. Für den Norddeutschen Rasen war dieser Sommer eine Sensation.
    Auch kann ich deine negativen Erfahrungen mit dem Compo Dünger nicht teilen.
    Ganz im Gegenteil , ich habe lange Jahre die billig Dünger von Aldi und Lidl verwendet und weil ich mit denen nicht zu 100% zufrieden war, habe ich probeweise mal den Compo 3 Monats Langzeitdünger ausprobiert.(ich verwende bis mitte Juni miner. Dünger und wechsle dann auf organischen )
    Und was soll ich sagen , mein Rasen ist so schön dicht und Unkrautfrei und strahlt in einen saftigen Grün wie ich das vorher nur von relativen neuen Rasen kannte . Auch lässt sich der Compo zb. mit dem Wolf Schleuderstreuer ganz hervorragend auf der Rasenfläche verteilen. Die relativ kleinen Kügelchen flutschen super durch den Streuer , man hat kein verstopfen wie das bei billigen Dünger leider sehr oft der Fall ist.Auch klumpen waren beim Compo keine vorhanden im Gegensatz zu der Discounterware wo man doch sehr oft vor dem ausstreuen erst einmal die dicken Klumpen platt machen muss.Aber vielleicht wurde dein Dünger nicht Fachgerecht gelagert , sowas kann natürlich auch mal passieren.

    •   AltWerden Sie Mitglied und surfen Sie werbefrei.