Like Tree1Likes
  • 1 Antwort von Kantenstecher

Thema: Abwalzen und Startdüngung

  1. #1
    Abwalzen und Startdüngung
    Hallo zusammen,

    wir bräuchten mal euren Rat und zwar haben wir den recht großen Garten unseres Neubaus begradigen lassen und eingesät, allerdings nur damit es nicht mehr nach Kriegsgebiet aussieht und man alles vernünftig mähen kann an die richtige Gestaltung der Außenanlagen geht es erst nachdem das Haus verklinkert ist, wobei die gesamte Fläche dann wahrscheinlich nochmal umgegraben werden muss.

    Jedenfalls wurde der Bereich hinterm Haus vor 1,5 Wochen gemacht und kurz darauf eingesät, die ersten Halme sprießen hier bereits. Den Bereich hinter der Garage wollten wir zunächst belassen, haben ihn aber jetzt doch ebenfalls begradigt und eingesät (vorgestern).

    Das Problem ist dass wir versäumt haben, die Flächen nachher abzuwalzen. Wie wichtig ist der Vorgang? Ich nehme an dass ich über die Fläche hinterm Haus jetzt nicht mehr drüber walzen darf, oder?

    Gedüngt wurde auch noch nicht. Hier gibt es grade Herbstdünger im Angebot, kann ich den zum jetzigen Zeitpunkt nehmen oder sollte ich auf jeden Fall Startdünger benutzen?

    Gruß Daniel

    •   Alt Das könnte Sie auch interessieren
       

  2. #2

    Registriert seit
    29.08.2016
    USDA-Klimazone
    5b
    Beiträge
    69
    AW: Abwalzen und Startdüngung
    Man muss nach dem einsäen nicht unbedingt mit der Walze drüber gehen. Früher (80ziger Jahre) wurde öfter gesagt man müsse nach dem säen die Fläche anwalzen, dies kann aber die Fläche zu sehr verdichten, deshalb wird heutzutage eher dazu geraten die Rasensamen mit einem Rechen leicht ins Erdreich einzuharken bzw. die Samen noch dünn mit Rasenerde (ich nehme auch gerne Kompost oder Gartenerde vom Baumarkt))zu bedecken.
    Dünger sollte man wenn dann mit der Saat einbringen aber nicht wenn sie gerade ausschlägt , da der junge Rasen sehr leicht verbrennen kann wenn man mineralischen Dünger verwendet, bei organischen ist das egal.
    Wenn du mineralischen Dünger verwendest solltest du den dann eher richtung ende Oktober ausbringen.
    Zero gefällt das.

  3. #3

    Registriert seit
    23.09.2017
    USDA-Klimazone
    5b
    Beiträge
    2
    AW: Abwalzen und Startdüngung
    Danke für die Antwort, die neue Fläche hatte ich gestern noch abgewalzt aber die "ältere" in Ruhe gelassen.

    Nochmal wegen des Düngers: Also organischen Herbst-Dünger könnte ich jetzt schon zum "Start" ausbringen? Ich frage nur wegen der unterschiedlichen Zusammensetzung, vielleicht ist der Kali-betonte Herbstdünger nicht optimal für einen so jungen Rasen

  4. #4

    Registriert seit
    29.08.2016
    USDA-Klimazone
    5b
    Beiträge
    69
    AW: Abwalzen und Startdüngung
    Verwende mal lieber mineralischen Dünger , der wirkt schneller, der organische funktioniert jetzt wo es kühler wird nicht mehr so gut. Ich würde nach dem ersten mähen (so bei 10 cm) den Herbstdünger ausbringen (kannst ihn auch mit Startdünger mischen), dann noch mal gut wässern und gut ist.

    •   AltWerden Sie Mitglied und surfen Sie werbefrei.