Thema: Terrasse neu pflastern

  1. #1
    Terrasse neu pflastern
    Ahoi,
    nach diesem mageren Sommer (und meinen entsprechend mageren Beiträgen hier), mache ich mir Gedanken über meine Terrasse. Die ist so ca. 4,5 x 5,5 m, grenzt naturgemäß ans weißgestrichene Häuslein, die linke Seite ist aus Lärmschutzgründen mit weißgestrichener Holzwand "geschützt", die rechte Seite und zum Garten hin ist mit kleinem Zäunchen, Türchen und Fliegengitter von der Rolle, eingefasst.

    Außerdem liegt da seit Jahrzehnten Wellplastik oben drauf, welches ich vor kurzem gegen "gutes" Plexiglas Heatstop Cool Blue ausgetauscht habe. Es ist also alles irgendwie recht weiß..., nur auf dem Boden liegen völlig verfettete, verschmierte und verschmutzte graue Betonsteine in der Größe 8x8x16 cm. Mit Schrubben und Steinreiniger komm ich da nicht weiter, und ich würde gern neu pflastern.

    Zumal ich ein über Gebühr großes Gefälle habe - ein Glas Cola auf dem Tisch kann also (zum Garten hin) randvoll gefüllt sein, zur Hausseite hin aber hätte das Glas noch locker einen vollen cm Platz!

    Von euch hier hätte ich nun gern Vorschläge, wie ich den Boden schöner gestalten könnte. Wegen der hier herrschenden Feuchtigkeit möchte ich von Holzvarianten absehen und lieber irgendwelche Steine verlegen. Diese sollten rutschfest, also mit voraussichtlich grober Oberfläche, aber eben auch fettresistent sein, falls hier Eis runtertropft, die Majoflasche umfällt, ein Steak vom Grill plumpst oder die Katze die unverdaute Maus wieder (höflich ausgedrückt) ausspuckt. Soll heißen, hier wird gelebt, hier fällt Dreck an. Welches Material empfiehlt sich hier?

    Regen fällt ja flach mit der Terrassenüberdachung, doch häufig habe ich hier aufsteigende Feuchtigkeit, die irgendwie von unten kommt und die Steine sehen eben naß aus (auch im Sommer!). Würde ich glattes Material verlegen, würde dieses doch im Winter zufrieren und megarutschig sein, wenn nicht im Zweifel sogar springen.

    Ich bin für alle Tips, Materialempfehlungen usw. zugänglich, gern auch Farbvorschläge - grün (garten) und weiß, was passt dazu?

    •   Alt Das könnte Sie auch interessieren
       

  2. #2

    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    176
    AW: Terrasse neu pflastern
    Moin,

    also mir gefällt ja gelber Naturstein am besten, und soweit ich weiß ist zB Quarzit ziemlich robust.. aber Fettflecken? Da würde ich aufjedenfall die Platten noch versiegeln und selbst dann ist das noch sone Sache mit Fett.

    Da die meisten Bilder die ich grad gefunden hab auf komerziellen Seiten sind, würde ich vorschlagen du googelst einfach mal unter "quarzit gelb", da erscheinen bei der Bildersuche ein paar schöne Bilder (zb. das dritte Bild)

    Ob das nun deinen Geschmack trifft, kann ich natürlich nicht wissen

    Gruß
    Daniel

  3. #3

    Registriert seit
    11.06.2009
    Beiträge
    48
    AW: Terrasse neu pflastern
    Boh, das sieht wirklich toll aus! Gerade auch in Gelb, das wäre doch ein wirklich netter Farbtupfer!
    Aber das ist ja ein Naturstein, da habe ich gerade gelesen, dass man dann aufpassen muss wegen Wasser, welches gefrorenerweise den Stein sprengen könnte. Und da ich ja aufsteigende Nässe hab... dann kann die Nässe offenbar nicht nach unten weg, oder wie? Denn von dort kommt sie doch?! Weiß das zufällig jemand?

  4. #4

    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    176
    AW: Terrasse neu pflastern
    Wenn du ausschachtest drückt sich aber kein Wasser hoch an die Oberfläche, oder?
    Wenn sich kein Wasser hochdrückt, würde ich einfach das komplette Erdreich unter der Terassenfläche 10-15 cm abtragen und eine Kiesschicht aufbringen.

    Sollte sich aber wirklich Wasser hochdrücken, würde ich es vllt. mit einem Betonfundament versuchen.
    Hier hab ich aber keinerlei Erfahrungswerte und würde selbst vorher einen Fachmann kontaktieren ob das so auch funktioniert.

    Gruß
    Daniel

  5. #5

    Registriert seit
    11.06.2009
    Beiträge
    48
    AW: Terrasse neu pflastern
    Ausschachten... na, soweit bin ich noch nicht. Manchmal komme ich halt morgens raus und sehe, dass die Steine alle nass sind, obgleich es dort ja nicht hinregnen kann. Das Trocknen dauert auch wesentlich länger, als wenn ich oberflächlich mal einen Eimer Wasser zum Schrubben hinschütte. Auch der Rasen, der sich dahinter anschließt, "schmatzt" mitunter so richtig gut - am schlimmsten im Januar und Februar, da stehen mitunter echt große Pfützen auf dem Rasen! Hat vielleicht was mit der Gegend hier zu tun, sitze hier so in der Ecke am Teufelsmoor, falls das einer kennt. Die Erde hier ist entsprechend schwer und fast lehmig.

    Das mit dem Kies werde ich sicherlich und sicherheitshalber beachten.
    Vielen Dank für diesen Tip.

  6. #6

    Registriert seit
    30.07.2012
    Beiträge
    2
    AW: Terrasse neu pflastern
    Hallo Pillerchen

    wie sind Deine Erfahrungen mit Plexiglas Cool Blue? Da der Lichtdurchass mit 20% gem. Werksangabe recht gering ist: Wird es dann im Haus hinter der Terasse nicht zu dunkel?

    Gruß

  7. #7

    Registriert seit
    11.06.2009
    Beiträge
    48
    AW: Terrasse neu pflastern
    Hallo hightower,
    das Plexiglas macht sich gut! Ich kann es von Herzen weiterempfehlen! Es ist überhaupt nicht dunkel, sondern halt so hellblau, wenn die Sonne scheint, und jetzt, bei leicht bewölktem Himmel, scheint es eher weiß.

    Komischerweise, wenn ich im Sommer in meinem schönen Gartenbett (aus Stahlrohr, mit Anti-Rost-Farbe gestrichen, einfach Rollmatratze drauf, feddich, herrlich! Kein Vergleich mit zu engen Liegestühlen, wo einem die Arme auf der Armablage einschlafen), also wenn ich da im Sommer ein Schläfchen mache, denke ich immer, die Sonne scheint mir direkt in die Augen, doch wenn ich die Augen öffne, liege ich absolut im Schatten!

    Auch in die Küche kommt noch viel und ausreichend Licht rein. Es ist einzig etwas düster bei Regenwetter, aber dann ist der Himmel ja eh etwas dunkler, so dass die dunkle Küche dann eher am Wetter liegt, der Bedachung würde ich keinen nennenswerten Lichtraub unterstellen.
    Ja und im Winter natürlich, wenn Schnee drauf liegt, dann ist es tatsächlich deutlich dunkler. Aber auch das liegt ja nicht am Plexi...

    Ich bin auf jeden Fall völlig zufrieden, man ist deutlich besser vor Sonne geschützt als bei durchsichtigem Plexi oder welchem, was so dunkelbraun eingefärbt ist und nachher bei Sonne einen eher goldenen Ton hat, der dann das Licht eher verdunkelt.

    Im Zweifel kann man bei Plexiglas auch Muster bestellen für einen Euro.

    Mit der Terrasse bin ich übrigens noch nicht weiter. Aber ich habe gerade einen jungen Mann hier, der mir den Gartenweg vom Unkraut befreit und alle Steine neu legt. Der macht so fantastische Arbeit, den würde ich glatt auch noch auf die Terrasse loslassen...

    •   AltWerden Sie Mitglied und surfen Sie werbefrei.