Like Tree1Likes
  • 1 Antwort von avenso

Thema: Fassadenfarbe entfernen bzw drüber streichen... Rauputz

  1. #1
    Fassadenfarbe entfernen bzw drüber streichen... Rauputz
    Hallo,

    ich habe an einer Seite des Hauses einen ca 8 Jahre alten Latexanstrich, worunter sich noch reste von vorherigen viel älteren anstrichen befinden. Bei reperaturarbeten habe ich gesehen dass kleine risse und Löcher in der Farbe sind.

    Dabei hab ich dann gemerkt, dass ich die Farbe stellenweise abziehen kann wie die Haut einer Kartoffel. Nur nicht ganz so leicht. Die Farbe ist dann ca 1 bis 2 mm Dick, weil da eben noch reste der alten Farbe mit dran sind.

    Da die Fläche schon recht viel ist und vorallem HOCH bis an die spitze...

    Wie kann ich das am besten machen, dass ich mit neuer Farbe oder ähnlichem die unebenheiten ausgleichen kann? Das ist bei uns Rauputz. Lässt sich enorm schlecht die Farbe abmachen. Spachteln ist da unmöglich... der Hochdruckreiniger bekommt auch nicht alles ab und macht riesen sauerei.

    Ich würde gerne das was ich nicht abbekomme dran lassen und einen anstrich dran machen, der die unebenheiten ausgleicht und dann nochmal neu farbe drauf.

    Was gibts da denn für Mittel und Wege?

    Wenn ich es so mit Heißluftfön und Schraubenzieher abkratze, brauche ich ca 2 wochen. Bei täglicher Arbeit.


    Grüße

    •   Alt Das könnte Sie auch interessieren
       

  2. #2
    Avatar von Marmande
    Registriert seit
    27.02.2015
    Ort
    direkt am Garten
    USDA-Klimazone
    6b
    Beiträge
    6.715
    AW: Fassadenfarbe entfernen bzw drüber streichen... Rau
    Du redest von der Außenseite.
    Ich würde mit dem Hochdruckreiniger so viel wie möglich entfernen, eventuell mit Teifgrund stabilisieren und dann neu anstreichen.

  3. #3

    Registriert seit
    02.05.2010
    Beiträge
    198
    AW: Fassadenfarbe entfernen bzw drüber streichen... Rau
    Ja Außenseite.

    Es ist die Wetterseite und sonnenseite.

    Ich habe so viel wie möglich mit dem HDR entfernt und jetzt gehts weiter per Hand... es ist einfach scheußliche arbeit und ich kann und will das auch nicht direkt so übermalen, denn man sieht hinterher ganz genau wo die alte Farbe dran klebt und neue ist. da entsteht eine scharfe Kante. Zum Glück ist das vom Garten aus so genau nicht zu erkennen, da es ja nur der obere Teil des Hauses ist, aber einfach so neue Farbe drauf und fertig iwll ich ja auch nicht.

    Grundierung sowieso...

    gibt es dann keine asugleichsfarbe, oder irgendwas klebriges dickes dass unebenheiten ausgleicht?

    Es ist eine schreckliche arbeit die Farbe abzumachen, aber wenn ich hier und da mit dem Fingernagel dran gehe und es sich löst... kann ich da nicht mit gutem Gewissen einfach drüber malen. Dann ist das nächstes Jahr wieder lose... :/

    Gruß

  4. #4
    Avatar von Marmande
    Registriert seit
    27.02.2015
    Ort
    direkt am Garten
    USDA-Klimazone
    6b
    Beiträge
    6.715
    AW: Fassadenfarbe entfernen bzw drüber streichen... Rau
    Hört sich nicht gut an.
    Wenn es sich so leicht löst,
    wäre ich wirklich vorsichtig.

  5. #5

    Registriert seit
    02.05.2010
    Beiträge
    198
    AW: Fassadenfarbe entfernen bzw drüber streichen... Rau
    Ja das liegt daran, dass stellenweise risse und löcher in die Farbe gekommen sind, und da ist Wasser reingelaufen vom Regen. Der hat sich dann hinter die Farbe gedrückt und über die Jahre die Farbe gelöst. So hab ich dann immer wieder Stellen wo ich die Farbe einfach abziehen kann und Stellen wo es noch richtig fest ist.

    So kann ich nur abmachen was ich abbekomme und der rest bleibt dran.

    Nur hätt ich gerne etwas, dass diese unebenheiten ausgleicht.

    Gibt es da denn nichts? Sonst müsste ich jeden Farbrest anschleifen damit die scharfen kanten verschwinden. Das ist ja eine Lebensaufgabe...

  6. #6
    Avatar von Joes
    Registriert seit
    14.03.2015
    USDA-Klimazone
    5b
    Beiträge
    3.251
    AW: Fassadenfarbe entfernen bzw drüber streichen... Rau
    Schein kompliziert zu sein. Ich hätte Angst, dass sich auch nach einem neuen
    Anstrich die untere Farbe wieder lösen kann.
    Vielleicht gibt es ein chemisches Verfahren, die alte Farbe abzuwaschen.

    Ich würde einen erfahrenen Malermeister zu Rate ziehen.

    Musst ja nicht gleich einen Auftrag vergeben.

  7. #7

    Registriert seit
    02.05.2010
    Beiträge
    198
    AW: Fassadenfarbe entfernen bzw drüber streichen... Rau
    hm, ok, kann ja mal wo nachfragen...


    aber wenn man mir mit sandstrahlen kommt, steig ich aus. Das wird zu teuer und da oben kommt man nur mit der Leiter rauf oder durchs fenster.

    Dann kratz ich lieber.

    Aber ok, ich werd mal fragen. Wobei das jemand auch nur richtig beurteilen kann, der sich das genau anguckt.

  8. #8
    Avatar von billymoppel
    Registriert seit
    05.06.2007
    Beiträge
    5.325
    AW: Fassadenfarbe entfernen bzw drüber streichen... Rau
    latexfarbe entfernt man mit abbeizer oder spiritus, nach mehrstündigen einweichen.
    war ja auch ne spitzenidee, die wand mit latex zu streichen
    für den nächsten anstrich auf mineralischem untergrund empfehle ich reinsilikat (wasserglas). oder zumindest eine silikatbasierte fassadenfarbe. das hält ewig (geht ja auch nicht anders, da es sich chemisch mit dem putz verbindet) oder zumindest so lang der putz hält und wenn die farbe einem nicht mehr strahlend genug vorkommt, läßt es sich einfach überstreichen.
    mein anstrich sieht selbst an wetterseite meines seitenflügels (ohne dachüberstand!) nach 10 jahren aus wie am ersten tag

  9. #9

    Registriert seit
    02.05.2010
    Beiträge
    198
    AW: Fassadenfarbe entfernen bzw drüber streichen... Rau
    Es sind aber auch mehrere alte Schichten Farbe noch vorhanden gewesen bzw reste davon. In fast 80 Jahren kommt ja so einiges zusammen. Farbe die sich mit Putz verbindet hätte wohl auch nicht viel geändert, wenn der Putz nicht 100%ig rein ist oder neu ?!

    Ich muss mal sehen... gegen Latex hab ich nix. An anderen Wänden habe ich das selber schon gestrichen und hält bombenfest und lässt sich ohne weiteres abbürsten oder abwaschen usw und sieht auch schön aus.
    Es kommt wohl auch drauf an wie gut man streicht und wie die vorbehandlung ist.

    Also mit spiritus oder abbeizer einweichen? Läuft das nicht wieder runter?

    Gruß

    edit:
    achso was mir noch einfällt... da ich an die spitze ganz oben nicht drankomme zum entfernen der farbe... und ich stellenweise die farbe woanders auch nicht 100%ig abbekomme... macht dann eine mineralfarbe überhaupt sinn, wenn der putz nicht perfekt rein ist? weil wenn ich so eine farbe auf latex streiche, ändert das ja im grunde auch nichts.

    oder?

    würd ich nur gern mal wissen. und wie gesagt das kleinere dreieck an der hausspitze werd ich leider nicht so bearbeiten können.
    Geändert von reaction187 (09.09.2017 um 22:22 Uhr)

  10. #10

    Registriert seit
    10.11.2011
    Ort
    Ostsachsen
    USDA-Klimazone
    5b
    Beiträge
    116
    AW: Fassadenfarbe entfernen bzw drüber streichen... Rau
    Hi,

    m.E. hilft nur eine Radikalkur. Sämtliche Altanstriche entfernen (geht wahrscheinlich am besten per Sandstrahl). Dann den Putz mit Spachtel glätten und Neuanstrich aufbauen. Alte Farbe keinesfalls drauflassen.

    Ich habe sowas in den Innenräumen eines sehr alten Hauses bei Holzdecken gemacht. Dort war das Holz von jahrhundertealten verschiedenen Farbschichten komplett zugeschmiert. Nach dem Sandstrahlen wurde das Holz angeschliffen und neu lasiert. Sieht nun wieder top aus.

    Das Sandstrahlen sollte von einem Fachmann gemacht werden, der genau weiß, wie er den Strahl dosieren muss.

    Gruss

    P.

  11. #11

    Registriert seit
    02.05.2010
    Beiträge
    198
    AW: Fassadenfarbe entfernen bzw drüber streichen... Rau
    Das dachte ich mir auch erst, aber...
    Es ist erstens zu teuer und zweitens kommt man dort auf das Dach vom Anbau nur übers Fenster oder mit einer Leiter und an die Hausspitze so oder so nicht ohne Steiger und so weiter... das ist alles zu aufwändig und zu teuer.

    Der Putz soll nicht glatt werden, das ist Rauputz.

    Ich werde weiter die Farbe entfernen die sich entfernen lässt. Und wenns halt länger dauert. Danach nochmal mit dem HDR drüber.

    Was ich jetzt im Baumarkt gesehen habe ist Haftgrundierung. Das ist so ein ''wässriges'' weiß pigmentiertes (krümeliges) Mittel das auch für alte Latexanstriche geeignet ist.

    Es ist also nicht das übliche Tiefengrund. (Weis nur nicht ob das auch für außen geeignet ist...)

    Ich hab mir nun gedacht dass ich diese Haftgrundierung als erste Schicht auftrage, und darauf dann neue Farbe, damit ich eine einigermaßen gleichmäßige Oberfläche bekomme.

    Ist das ok?

    Mehr fällt mir dann auch nicht ein. Allein diese vorgehensweise wird schon einiges an Zeit in Anspruch nehmen. Ob ich das überhaupt noch dieses Jahr schaffe.

    Ursprünglich hatte ich das gar nicht vor gehabt. Das hat sich halt so ergeben als ich mal an einer Stelle an der Farbe etwas gezogen habe.
    Geändert von reaction187 (11.09.2017 um 22:05 Uhr)

  12. #12
    Avatar von avenso
    Registriert seit
    19.11.2006
    Ort
    Nby
    USDA-Klimazone
    5b
    Beiträge
    6.621
    AW: Fassadenfarbe entfernen bzw drüber streichen... Rau
    wie hoch ist denn die Giebelspitze das Du nicht dran kommst ?
    Du willst allen Ernstes die Spitze weglassen ?
    Baugerüst also auch zu teuer ?

    ....dann kannst ja auch warten bis der Altanstrich von selbst runter fällt, denn es sieht halbgestrichen oder garnicht gestrichen gleichdoof aus.

    Ich denke das da kein Wasser durch die "Löcher" läuft, sondern der alte Untergrund trägt den "neuen Latexanstrich" (warum auch immer Latex) nicht.
    Du wirst ohne größeren finanziellen Einsatz die Fassade nicht erneuern können !

    Stell doch mal ein paar Fotos der Fassade ein.
    Puglio gefällt das.

  13. #13

    Registriert seit
    02.05.2010
    Beiträge
    198
    AW: Fassadenfarbe entfernen bzw drüber streichen... Rau
    Wo habe ich gesagt dass ich die Spitze weglassen will?

    Klar komme ich da dran, aber eben nur mit zweiteiliger Leiter und dann einer Verlängerung für den Pinsel. Zum abkleben muss ich die Leiter natürlich so weit wie möglich hochmachen. Wie hoch es bis zur spitze ist müsste ich messen. Wird ungefähr so 6 Meter sein.

    Da lässt sich ohne weiteres kein Gerüst sicher aufstellen, zumal auf dem einen Anbau nicht viel gewicht drauf darf. Weiterhin ist da Gefälle. Links ist ein Metalldach.

    Ich hab eigentlich auch nicht vorgehabt die Fassade zu erneuern sondern zu streichen. Wenn ich es erneuern wollen würde, dann könnte ich auch gleich ringsherum alles machen. Da brauch ich aber gar nicht dran zu denken, denn das wäre so oder so zu teuer.

    Da wo die Farbe hällt, ist es ja ok. Was sollte nun passieren wenn ich grundiere und neu streiche? Die Löcher und Risse die reingekommen sind, kommen durch die enorme sonneneinstrahlung und den Regen. Das ist bei allen anderen seiten nicht so.

    Ich suche ein Bild raus und werds hier dann reinstellen.

    Die Fassade erneuern, also alles runter usw, das würde ich dann machen, wenn ich dafür die Mittel habe... das kann ich mir irgendwann in den nächsten Jahren mal einplanen, aber jetzt ist das nicht drin.

    Also kann ich nur das machen was momentan möglich ist. Und im moment regnet es ständig, dass ich da jetzt auch noch nicht wieder drangegangen bin. Das es jetzt nicht so schön aussieht, stört erstmal nicht.

    Gruß

  14. #14

    Registriert seit
    12.04.2011
    Ort
    Hohenlohe
    USDA-Klimazone
    7b
    Beiträge
    7.526
    AW: Fassadenfarbe entfernen bzw drüber streichen... Rau
    Theoretisch muss alles runter, das stimmt aber wie du beschrieben hast .... vergiß es. Nachher fällst du noch von der Leiter runter.

    Das Problem ist, dass sich unter dem alten Lack bereits hohlräume vefinden und es kann eben vorkommen, dass sich dann später der alte Lack löst und den neuen mit..... was solls dann besserst du diese Stelle eben wieder aus.

    Mit den Unebenheiten wirst du eben leben müssen aber 7 m hoch hoben sieht dass doch keiner so genau. Es ist eben handgebmacht ....

    Der neue Anstrich wird die Angriffsstellen des alten Anstrichs so stark verklben, dass vermutlich in den nächsten Jahren überhaupt nichts passieren wird und dein neuer Anstrich hält.

    Wir hatten sogar mal ein altes Fenster, das undicht war. Nach dem Neuanstrich war es wieder dicht, weil der neue Anstrich die undichtigkeiten verklebt hatte

    Hauptziele sollten sein:
    Die Renovierung überleben
    Die Wand soll wieder vor Wetter besser geschützt sein
    Es soll wieder etwas besser aussehen

    und alles andere sind eben Schönheitsoperationen, die wie bei Menschen auch nicht zwingend erforderlich sind.

  15. #15
    Avatar von *Mirjam*
    Registriert seit
    25.12.2016
    USDA-Klimazone
    5b
    Beiträge
    133
    AW: Fassadenfarbe entfernen bzw drüber streichen... Rau
    Zitat Zitat von thomash Beitrag anzeigen
    ...

    und alles andere sind eben Schönheitsoperationen, die wie bei Menschen auch nicht zwingend erforderlich sind.
    Trefflich gesagt Thomash!

    •   AltWerden Sie Mitglied und surfen Sie werbefrei.