Thema: Rose umgesetzt

  1. #1
    Rose umgesetzt
    Hallo!

    Wir haben letzte Woche, an einem warmen Tag eine Rose umgesetzt. Nun läßt sie alle Blätter hängen und sieht ziemlich traurig aus. Ich hoffe sie erholt sich noch.Wir haben sie lange genug gewässert. Liegt es vielleicht an dem kalten Wetter? Was kann ich ihr denn Gutes tuen? Vielleicht hat jemand einen Tip.

    Hier mal ein Foto

    Rose umgesetzt-umgepflanzte-rose.jpg

    •   Alt Das könnte Sie auch interessieren
       

  2. #2

    Registriert seit
    11.03.2008
    Ort
    Westmünsterland/Nähe NL- Klimazone 8a
    Beiträge
    10.645
    AW: Rose umgesetzt
    Hallo luise,
    habt ihr wirklich 10 l Wasser ins Pflanzloch geschüttet und sie hinterher nochmal mit 10 l eingeschlämmt??? Bei solch großen Pflanzen ist das besonders wichtig, denn an den Temperaturen bei euch kann es nicht liegen. Wir haben auch einiges an- und umgepflanzt und bisher hat sich noch nichts beklagt!

    Bei genug Wässern erholt sich die Rose mit Sicherheit wieder!

    Herzliche Grüße
    von
    Moorschnucke

  3. #3
    Avatar von luise-ac
    Registriert seit
    17.04.2007
    Ort
    Dreiländereck, Aachen
    USDA-Klimazone
    8a
    Beiträge
    9.728
    AW: Rose umgesetzt
    hallo Moorschnucke!

    Ich denke wir haben genug eingeschlämmt. Zwei bis drei große (10 l ) Gießkannen. Das Nachbarrosenbäumchen wurde auch umgesetzt und bei dem ist nichts zu sehen. Es ist völlig in Ordnung.

    Aber ich hoffe doch sehr, die Rose erholt sich noch.

    Gruß Luise

  4. #4

    Registriert seit
    11.03.2008
    Ort
    Westmünsterland/Nähe NL- Klimazone 8a
    Beiträge
    10.645
    AW: Rose umgesetzt
    Ganz bestimmt!!! Ich drück auf jeden Fall die Daumen!!

  5. #5
    Avatar von luise-ac
    Registriert seit
    17.04.2007
    Ort
    Dreiländereck, Aachen
    USDA-Klimazone
    8a
    Beiträge
    9.728
    AW: Rose umgesetzt
    Danke, das ist lieb von dir.

  6. #6

    Registriert seit
    04.05.2009
    Beiträge
    4
    AW: Rose umgesetzt
    Ihr habt leider mehrere Fehler gemacht. Also so wie ich es sehe handelt es sich um eine Edelrose. Edelrosen werden ca. 2 mal im Jahr geschnitten. Und so wie die Rose aussieht wurde sie diese Jahr nicht geschnitten. Das bedeutet dass die Rose viel Blattmasse hat über die sie Viel Wasser verdunstet. Also nächstes mal im Frühjahr schneiden (dabei mindestens 3-5 Augen oberhalb der Veredelungsstelle stehen lassen). Dadurch wird sie auch nicht so hoch und man muss sie nicht anbinden.

    Ihr hättet also schon mal Blattmasse wegnehmen müssen. Da gibt es 2 Möglichkeiten.

    1. Die Blätter einfach abreißen. So Bleibt die Form der Rose erhalten. Sie muss aber neue Blätter bilden.

    2. Rose zurückschneiden. = Besser

    Dadurch das Ihr die Rose ausgegraben habt, habt Ihr feine Haarwurzeln entfernt die für die Wasseraufnahme zuständig sind.Die Rose muss also Viel Blattmasse versorgen mit wenig Wurzeln.

    Nach dem ausgraben mindestens 15min. jedoch am besten 2-24 Stunden in einen Eimer mit wasser schattig stellen, damit die Pflanze sich mit Wasser voll saugen kann und dabei nicht so viel Wasser verdunstet. anschließend sollten die Wurzeln ebenfalls auf ca 20-30 cm unterhalb der Veredelungsstelle gekürzt werden. Dies regt das wachstum der Haarwurzeln an. Die Rose sollte mit der Veredelungsstelle ca 5cm unterhalb der Erdoberfläche gepflanmzt werde. Erde anfüllen, andrücken und angießen. Kleine Pflanzmulde machen, damit das Wasser nicht einfach nur weg läuft. Das Pflanzloch sollte man auf jeden fall tiefer ausheben als die Wurzel lang ist, damit sie sich gut in den Boden Bohren kann. Und schön tief noch etwas Mineralischen Dünger geben, damit sie dort mit den Wurzeln hingeht. Auf keinen Fall Dünger direkt an die Wurzeln. Mineralische Dünger sind Salze, die Wasser ziehen. Und das Wasser würde der Dünger sich aus der Pflanze holen (= garnicht gut). Organischen Dünger nicht tiefer als max 30cm einbringen. Weil durch die Umsetzung durch Bakterien zu Ammoniakgas kommen kann welches die Wurzeln schädigt.

    So nun aber zu meinem Lösungsvorschlag. Ich denke es wird euch nicht gefallen aber ich sehe keine andere Möglichkeit.

    Auf 20-30cm Über dem Boden, jedoch mindestens die halfte herunterschneiden. Wenn möglich vielleicht noch beschatten und erstmal keiner vollen Sonne aussetzen.

    Ich konnte helfen.
    Geändert von Kayle (04.05.2009 um 23:42 Uhr)

  7. #7

    Registriert seit
    01.02.2009
    Beiträge
    12
    AW: Rose umgesetzt
    Hallo,

    hab`das gleiche Problem wie Louise.
    Mußte drei Rosen verpflanzen, zwei sind prächtig angewachsen, eine (ausgerechnet eine weiße Jacques Cartier) läßt immer noch (nach ca. 8 Tagen) die Ohren hängen.
    Habe sie sowohl beim Pflanzen als auch danach emsig gewässert, aber leider ohne großen Erfolg.

    Werde wohl morgen zur Schere greifen und sie radikal einkürzen, bevor sie komplett stirbt...

    Danke für den Rat...

    Claudia

    •   AltWerden Sie Mitglied und surfen Sie werbefrei.