Thema: Kletterrose im Kübel auspflanzen

  1. #1
    Kletterrose im Kübel auspflanzen
    Habe mich gerade entschlossen, meine seit 5 Jahren im Kübel auf dem Balkon stehende Kletterrose Golden Gate auszupflanzen. Der Standort war wahrscheinlich einfach zu heiß, die gelben Blüten wurden ganz schnell weiß, jedes Jahr Spinnmilben, sie möchte auch höher hinaus denk ich. Sie ist jetzt ca. 1,50 m hoch, hat 3 Haupttriebe am Obelisken, viele Seitentriebe und schwache Zweiglein, die Nachblüte scheint vorbei zu sein.
    Ich würde sie nun auspflanzen wie eine Containerrose - aus dem Kübel in einen bodenloser, großen Eimer, Drainagerohr mit einbuddeln, etwas gute Erde, Bentonit, kokosfaser mit rein, keinen Dünger, fertig. Der Standort ist dann etwas geschützt, ein Stück weiter ist eine kleine Mauer.
    Unsicher bin ich nun aber wegen des Zeitpunkts - jetzt noch, damit Sie Zeit zum anwachsen hat oder lieber später? Schneiden wollte ich sie jetzt auch gar nicht, dafür im Frühjahr dann - je nachdem wie sie den Winter überstanden hat. Bis dahin die Triebe erstmal an den Obelisken binden zur Sicherheit.
    Hat jemand von euch Erfahrungen damit, ob ich sie noch als Containerrose betrachten kann oder vllt. doch als alte Rose, die sicher andres umgepflanzt werden will?

    Danke für Eure Ratschläge!

    •   Alt Das könnte Sie auch interessieren
       

  2. #2
    Avatar von elis
    Registriert seit
    27.01.2017
    Ort
    Niederbayern,Nähe Landshut
    USDA-Klimazone
    6b
    Beiträge
    405
    AW: Kletterrose im Kübel auspflanzen
    Hallo maxi !

    Im Topf steht sie ja jetzt, das ist ja praktisch ein Container. Ich würde sie so bald wie möglich umpflanzen. Setzte sie 5 -10 cm tiefer als die Veredlungstelle ist und reiß vorsichtig den Wurzelballen auseinander, bzw. zwicke etliche Wurzelspitzen weg. Damit regst Du das Wurzelwachstum an. Die Rosen die zu lange im Topf standen da neigen die Wurzeln zum rundrum-Wachstum. Warum willst sie wieder in einen Kübel setzten ? Warum nicht gleich so in die Erde, dann kann sie sich viel besser entwickeln,weil die Wurzeln Platz haben. Die wollen weiter auseinander und tief runter.

    lg. elis

  3. #3

    Registriert seit
    16.08.2017
    Ort
    Berlin
    USDA-Klimazone
    7b
    Beiträge
    7
    AW: Kletterrose im Kübel auspflanzen
    Elis, Dankeschön für Dein Feedback!
    Ich werd sie dann also zeitnah dort einbuddeln. Und besser nicht beschneiden, meinst Du?
    Der bodenlose Eimer wegen der Wurzelkonkurrenz - die Böschung, auf der gepflanzt werden soll, besteht aus viel Schutt und sehr vielen Wurzeln von Giersch und wildem Wein und sonstwas alles. Habe im Sommer dort schon einige Rambler, Wildrosen und eine Strauchrose (alles Container) in bodenlose Mörtelkübel bzw. -Eimer gepflanzt mit Bewässerungsrohren und es scheint alles gut angegangen zu sei, treibt und der Dieter Müller Gourmet blüht sogar schon in der Nachblüte.
    (Ein toller Duft für so nen doofen Namen...)
    LG Maxi

  4. #4
    Avatar von Hero
    Registriert seit
    24.02.2011
    Ort
    bei Heilbronn
    USDA-Klimazone
    7b
    Beiträge
    2.732
    AW: Kletterrose im Kübel auspflanzen
    Für den gedachten neuen Standort ist die Pflanzung in den bodenlosen Eimer sicher zu empfehlen. Du hast damit ja schon gute Erfahrungen gemacht.
    Übrigens, Dieter Müller ist ein hochdekorierter Sternekoch, folglich hat Deine Rose einen guten Namensgeber.

  5. #5

    Registriert seit
    16.08.2017
    Ort
    Berlin
    USDA-Klimazone
    7b
    Beiträge
    7
    AW: Kletterrose im Kübel auspflanzen
    Die Golden Gate hat das Umpflanzen gut überstanden, alle Knospen der Nachblüte sind aufgegangen und es scheint ihr zu gefallen. Danke nochmal für Eure Tipps!

    •   AltWerden Sie Mitglied und surfen Sie werbefrei.