Like Tree1Likes

Thema: Hexengebräu - Herstellung - Anwendung - Wirkung - Erfahrungen

  1. #51
    Avatar von Obi1
    Registriert seit
    30.08.2011
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.231
    AW: Hexengebräu - Herstellung - Anwendung - Wirkung - Erfahrungen
    Zitat Zitat von Knofilinchen Beitrag anzeigen
    Das wie oft würde mich auch interessieren, oder habe ich es überlesen?

    Und: sprüht ihr das Spüli-Gemisch auch auf Essbares? Nur dann beim Ernten hinterher halt gut waschen?
    Jaa, natürlich.
    Du spülst ja die Teller auch und ist davon oder nicht???
    gut abwaschen ist immer besser, zumal meist noch Erde drann ist.

    •   Alt Das könnte Sie auch interessieren
       

  2. #52
    Avatar von Knofilinchen
    Registriert seit
    20.06.2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.557
    AW: Hexengebräu - Herstellung - Anwendung - Wirkung - Erfahrungen
    Also doch überlesen, sorry.

    Mir ging es weniger um das Spüli selbst, sondern um das Backpulver (da nicht verarbeitet und gebacken) bzw. um die Mischung an sich. Die Dinge mögen pur ok sein, aber als Mischung ggfs. nicht mehr. Aber das ist ja geklärt.

  3. #53
    Avatar von dschoermanizer
    Registriert seit
    04.06.2012
    Beiträge
    180
    AW: Hexengebräu - Herstellung - Anwendung - Wirkung - Erfahrungen
    Zitat Zitat von Sunfreak Beitrag anzeigen
    Saugende Insekten Bekämpfung: Wasser + (Rapsöl + Spüli)
    Pilzbekämpfung: Wasser + Backpulver
    Beides: Wasser + (Rapsöl + Spüli) + Backpulver

    Grüßle, Michi
    Ganz blöde Frage, ...muss es Rapsöl sein?
    Genau DAS haben wir nicht daheim, aber Sonnenblumen-, Walnuss- oder Olivenöl...

  4. #54
    Schmid, Anneliese
    Gast
    AW: Hexengebräu - Herstellung - Anwendung - Wirkung - Erfahrungen
    ja, es sollte Rapsöl sein - außer Du liebst ranzige Tomaten...Sonnenblumenöl und alle andern Öle werden ranzig.
    Nimm aber das billige Rapsöl vom Discounter - das löst sich besser auf.
    LG Anneliese

  5. #55
    Avatar von Mama-von-Annina
    Registriert seit
    01.05.2012
    Ort
    Erfurt
    Beiträge
    929
    AW: Hexengebräu - Herstellung - Anwendung - Wirkung - Erfahrungen
    Seit mehreren Tagen verwende ich nun das Hexengebräu. Die Blattläuse haben nach 2 Tagen schon endgültig aufgegeben, ich bin total begeistert.

    Nun sprühe ich täglich meine von Mehltau befallenen Gurken damit ein. Hier bin ich mir leider etwas unsicher, ob es etwas bringen wird. Die Pflanzen haben oben noch massig gesunde Blätter und bilden neue Triebe. Unten herum habe ich die betroffenen Blätter entfernt. Es wäre toll, wenn das Hexengebräu hier auch helfen würde.

  6. #56
    Moderator Avatar von Sunfreak
    Registriert seit
    10.05.2007
    Ort
    Main-Tauber-Kreis
    USDA-Klimazone
    8a
    Beiträge
    15.609
    AW: Hexengebräu - Herstellung - Anwendung - Wirkung - Erfahrungen
    Die Chancen stehen gut. Unter den Pilzen ist der echte Mehltau wohl der Pilz, wogegen das Hexenbräu am besten hilft.

    Grüßle, Michi

  7. #57
    Avatar von Mama-von-Annina
    Registriert seit
    01.05.2012
    Ort
    Erfurt
    Beiträge
    929
    AW: Hexengebräu - Herstellung - Anwendung - Wirkung - Erfahrungen
    Dankeschön @ Michi!
    Wann müsste ich da denn eventuell erste Resultate sehen? Und wie oft muss ich sprühen, reicht einmal am Tag? Ich muss mit dem Auto nämlich 10 Minuten zu unserem Garten fahren, zwei Mal würde ich zur Not noch hinbekommen.

    Noch eine Frage (Fotos habe ich jetzt leider nicht). Meine Zucchini und Kürbisse sind genau neben den Gurken. Auf den Kürbisblättern habe ich jetzt so gelbliche Punkte gesehen. Anders als bei den Gurken, aber auch nicht so, das ich drüber wegsehen möchte. Könnte das übergesprungen sein von den Gurken oder würde das eventuell etwas Anderes sein können?
    Werde da zur Sicherheit ab morgen auch sprühen. Eine Pflanze habe ich heute entfernt, weil da komplett alle Blätter betroffen waren und auch relativ stark. Ich sah nicht so recht Sinn darin, da was stehen zu lassen, wenn die Blätter alle ab sind...

  8. #58
    Moderator Avatar von Sunfreak
    Registriert seit
    10.05.2007
    Ort
    Main-Tauber-Kreis
    USDA-Klimazone
    8a
    Beiträge
    15.609
    AW: Hexengebräu - Herstellung - Anwendung - Wirkung - Erfahrungen
    Weis ich leider nicht. Ich habe mit dem echten Mehltau wenig zutun, da er bei Tomaten recht selten ist.

    Es gibt ein Mittel zu kaufen, welches ebenfalls auf Basis von Natron arbeitet. Wie das im Backpulver enthaltene Natron im Hexenbräu. Das Backpulver ist ja die entscheidente Komponente gegen Pilze beim Hexenbräu. Dieses Mittel nennt sich "Steinhauer's Mehltauschreck". Für dieses Mittel ist angegeben die Behandlung nach 7-10 Tage zu wiederholen...

    Ansonsten verweise ich auf Anneliese, die morgen hoffentlich irgendwann in diesem Thread aufkreuzen wird... Oder du findest über die Suchfunktion was, ich meine zu wissen, dass dies Anneliese schon öfter beantwortet hat.

    Grüßle, Michi

  9. #59
    Avatar von gräubchen
    Registriert seit
    22.05.2010
    Ort
    im schönen Dresden
    USDA-Klimazone
    7a
    Beiträge
    1.211
    AW: Hexengebräu - Herstellung - Anwendung - Wirkung - Erfahrungen
    Letztes Jahr hatte ich sehr gute Ergebnisse beim echten Mehltau an Kürbissen,Zucchini und Gurken erzielt.Ich habe einmal täglich mit Hexengebräu gesprüht.

    LG Gräubchen

  10. #60
    Schmid, Anneliese
    Gast
    Geändert von Schmid, Anneliese (18.09.2013 um 09:37 Uhr)

  11. #61
    Avatar von Mama-von-Annina
    Registriert seit
    01.05.2012
    Ort
    Erfurt
    Beiträge
    929
    AW: Hexengebräu - Herstellung - Anwendung - Wirkung - Erfahrungen
    Dankeschön Anneliese. Dann bleibe ich am Ball und hoffe das Beste!

  12. #62
    Avatar von Tosca
    Registriert seit
    12.08.2010
    Ort
    bei Nürnberg
    Beiträge
    680
    AW: Hexengebräu - Herstellung - Anwendung - Wirkung - Erfahrungen
    ich spritze auch mit Hexengebräu und habe sehr gute Erfahrungen dami gemacht.

    Danke Annelise

    Meinen Aubis geht es wesentlich besser.

    HG
    Eva-Maria

  13. #63

    Registriert seit
    19.07.2012
    Beiträge
    13
    AW: Hexengebräu - Herstellung - Anwendung - Wirkung - Erfahrungen
    Hi -
    bin grad etwas verwirrt.
    Im Ausgangspost steht, dass das Gebräu gegen Mehltau wirkt. Weiter unten sowie in vielen anderen Threads hier im Forum wird das Gebräu auch gegen Braun und Krautfäule empfohlen

    Wofür ist es nun?

    Grüße
    Quake

  14. #64
    Moderator Avatar von Sunfreak
    Registriert seit
    10.05.2007
    Ort
    Main-Tauber-Kreis
    USDA-Klimazone
    8a
    Beiträge
    15.609
    AW: Hexengebräu - Herstellung - Anwendung - Wirkung - Erfahrungen
    Es ist für Pilzkrankheiten im Allgemeinen einen Versuch Wert. Ferner hilft es gegen saugende Insekten (wenn man die Komponente Rapsöl im Hexenbräu hat).

    Meine persönlichen Erfahrungen sind die, dass es bei echtem Mehltau und Graufäule sehr gut wirkt. Während ich bei Braunfäule und falschem Mehltau keine Wirkung beobachtet habe...

    Grüßle, Michi

  15. #65

    Registriert seit
    19.07.2012
    Beiträge
    13
    AW: Hexengebräu - Herstellung - Anwendung - Wirkung - Erfahrungen
    Alles klar!
    Danke!

  16. #66
    Moderator Avatar von Sunfreak
    Registriert seit
    10.05.2007
    Ort
    Main-Tauber-Kreis
    USDA-Klimazone
    8a
    Beiträge
    15.609
    AW: Hexengebräu - Herstellung - Anwendung - Wirkung - Erfahrungen
    Andere haben allerdings bessere Erfahrungen mit dem Hexenbräu im Falle der Braunfäule, das hatte ich vergessen zu erwähnen...

    Grüßle, Michi

  17. #67
    Avatar von Shargal
    Registriert seit
    31.05.2010
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.060
    AW: Hexengebräu - Herstellung - Anwendung - Wirkung - Erfahrungen
    Präventiv eingesetzt erschwert oder verhindert es auf jeden Fall das Keimen von Pilzen, da es einen für die Keimung ungünstigen PH-Wert auf der Pflanzenoberfläche schafft.
    Gruß
    Shargal

  18. #68
    Avatar von Obi1
    Registriert seit
    30.08.2011
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.231
    AW: Hexengebräu - Herstellung - Anwendung - Wirkung - Erfahrungen
    Zitat Zitat von Sunfreak Beitrag anzeigen
    Andere haben allerdings bessere Erfahrungen mit dem Hexenbräu im Falle der Braunfäule, das hatte ich vergessen zu erwähnen...

    Grüßle, Michi
    Ich hab 1 stärker angefallene Pflanze mit Braunfäule, eine 'Licht an blättern.... angefallene und eine gesunde Tomatenpflanze vor dem GH.
    was sollte ich tun?
    habe einige Blätter entvernt.

  19. #69
    Moderator Avatar von Sunfreak
    Registriert seit
    10.05.2007
    Ort
    Main-Tauber-Kreis
    USDA-Klimazone
    8a
    Beiträge
    15.609
    AW: Hexengebräu - Herstellung - Anwendung - Wirkung - Erfahrungen
    Kommt drauf an... Was Dir lieb ist...

    Grüßle, Michi

  20. #70
    Avatar von Obi1
    Registriert seit
    30.08.2011
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.231
    AW: Hexengebräu - Herstellung - Anwendung - Wirkung - Erfahrungen
    Zitat Zitat von Sunfreak Beitrag anzeigen
    Kommt drauf an... Was Dir lieb ist...

    Grüßle, Michi
    Na was heißt das??
    Ob ich das gemisch anwenden/ausprobieren will, oder doch besser die eine Pflanze zu vernichten.
    Hat schon einen schwarzen stiel.

  21. #71
    Avatar von Shargal
    Registriert seit
    31.05.2010
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.060
    AW: Hexengebräu - Herstellung - Anwendung - Wirkung - Erfahrungen
    Das Gemisch schadet nicht, wenn es nicht überdosiert wird.
    Ich würde es nehmen, um die Verbreitung einzudämmen.
    Gruß
    Shargal

  22. #72
    Avatar von Heiko H.
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    63
    AW: Hexengebräu - Herstellung - Anwendung - Wirkung - Erfahrungen
    Wenn auf dem Backpulvertütchen steht:
    "Ausreichend für 500g Mehl"
    mit wieviel Gramm Hydrogendingsda muß man dann kalkulieren?

  23. #73
    Moderator Avatar von Sunfreak
    Registriert seit
    10.05.2007
    Ort
    Main-Tauber-Kreis
    USDA-Klimazone
    8a
    Beiträge
    15.609
    AW: Hexengebräu - Herstellung - Anwendung - Wirkung - Erfahrungen
    Verstehe nicht ganz die Frage...

    Du willst statt Backpulver Natriumhydrogencarbonat einsetzen!?

    Grüßle, Michi

  24. #74
    Avatar von Shargal
    Registriert seit
    31.05.2010
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.060
    AW: Hexengebräu - Herstellung - Anwendung - Wirkung - Erfahrungen
    Hi,
    in Backpulver ist ca. die Hälfte Natron drin.
    Gruß
    SHargal

  25. #75
    Avatar von Heiko H.
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    63
    AW: Hexengebräu - Herstellung - Anwendung - Wirkung - Erfahrungen
    Zitat Zitat von Shargal
    ca. die Hälfte Natron drin.
    Bleibt noch die Frage offen wieviel Backpulver sich in der Tüte befindet.

    Ich habe keine Briefwaage um mal zu ein solches Tütchen zu wiegen.
    Die Menge wird nicht angegeben. Statt dessen nur für wieviel Mehl das reicht.

    Mein Ansinnen ist doch eigentlich gar nicht so unverständlich?

  26. #76
    Avatar von Shargal
    Registriert seit
    31.05.2010
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.060
    AW: Hexengebräu - Herstellung - Anwendung - Wirkung - Erfahrungen
    Dann mußt Du ein Produkt mit einer Gewichtsangabe kaufen!
    Feinkost Albrecht bietet da etwas an, mit 14 gr Packungsgröße.
    Gruß
    Shargal

  27. #77

    Registriert seit
    20.07.2012
    Beiträge
    76
    AW: Hexengebräu - Herstellung - Anwendung - Wirkung - Erfahrungen
    Hallo an alle hab in ein andere bereich mein problem über Braunfäuler gepostet.

    Jetzt hab ich 2 liter wasser mit 16 g Backpulver gemischt und auf meine Tomaten gespritz.

    Wie lang soll ich das spritzten und wie viele mal am Tag???

    Danke.

    Ich wollte in diese diskussion der link zu mein posten posten aber geht leider nicht weil das geht erst ab 25 beiträge

  28. #78

    Registriert seit
    11.03.2008
    Ort
    Westmünsterland/Nähe NL- Klimazone 8a
    Beiträge
    10.645
    AW: Hexengebräu - Herstellung - Anwendung - Wirkung - Erfahrungen
    Hallo Binnu,
    guck mal in Annelieses erstem Beitrag in diesem Thread - dort steht: täglich spritzen, was mit Sicherheit bedeutet: täglich 1 x spritzen.

    Herzliche Grüße
    von
    Moorschnucke

  29. #79
    Avatar von Heiko H.
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    63
    AW: Hexengebräu - Herstellung - Anwendung - Wirkung - Erfahrungen
    Zitat Zitat von Shargal Beitrag anzeigen
    Dann mußt Du ein Produkt mit einer Gewichtsangabe kaufen!
    Das ist doch mal eine klare Ansage.
    *hähähä*

    Regulär bin nicht ich der jenige der Backpulver kauft. Ich habe halt nur im Schrank nachgesehen ob solches vorhanden ist.
    Ja, ist welches.
    Aber ohne Gewichtsangabe im Klartext.
    Ich werde jetzt also den im Ostwestfälischem ansässigem Hersteller bei der offiziellen Beschwerdewebsite unsere glorreichen Verbraucherschutzverbrec..... ääähm, -ministerin wegen versuchter Verbraucherverdummungn anschwärzen.

    Naja, wenigstens hintenherum kam dabei rüber das in einem haushaltsüblichen Backpulverpäckchen so 7 oder 8 Gramm Natriumdingsdabonat enthalten sind.

    Schwere Geburt.

  30. #80

    Registriert seit
    21.04.2010
    Beiträge
    333
    AW: Hexengebräu - Herstellung - Anwendung - Wirkung - Erfahrungen
    Zitat Zitat von Heiko H. Beitrag anzeigen
    Bleibt noch die Frage offen wieviel Backpulver sich in der Tüte befindet.

    Ich habe keine Briefwaage um mal zu ein solches Tütchen zu wiegen.
    Die Menge wird nicht angegeben. Statt dessen nur für wieviel Mehl das reicht.

    Mein Ansinnen ist doch eigentlich gar nicht so unverständlich?
    Habe für dich nachgewogen. 1 Tütchen Backpulver der Größe 6,5 x 10 cm (Inhalt ausreichend für 500 g Mehl) wiegt komplett etwas unter 16 g.

    LG
    Rosenkäfer

  31. #81

    Registriert seit
    20.07.2012
    Beiträge
    76
    AW: Hexengebräu - Herstellung - Anwendung - Wirkung - Erfahrungen
    Zitat Zitat von Moorschnucke Beitrag anzeigen
    Hallo Binnu,
    guck mal in Annelieses erstem Beitrag in diesem Thread - dort steht: täglich spritzen, was mit Sicherheit bedeutet: täglich 1 x spritzen.

    Herzliche Grüße
    von
    Moorschnucke
    Danke,

    Ok 1 mal täglich, aber wie lange????

    und noch eine Frage, ich hab alles gespritzt ist das richtig oder nur die gefäulte stehlen?

  32. #82
    Avatar von Tubirubi
    Registriert seit
    04.10.2010
    Ort
    Mittelhessen
    USDA-Klimazone
    7a
    Beiträge
    11.198
    AW: Hexengebräu - Herstellung - Anwendung - Wirkung - Erfahrungen
    Ja alles. Damit der Pilz sich nicht weiter ausbreitet. Wirkt auch vorbeugend.
    Wie lange? Bis es weg ist.

    LG Tubirubi

  33. #83

    Registriert seit
    20.07.2012
    Beiträge
    76
    AW: Hexengebräu - Herstellung - Anwendung - Wirkung - Erfahrungen
    Zitat Zitat von Tubirubi Beitrag anzeigen
    Ja alles. Damit der Pilz sich nicht weiter ausbreitet. Wirkt auch vorbeugend.
    Wie lange? Bis es weg ist.

    LG Tubirubi
    OK.

    Mal ein gedanken wenn diese Bräu vorbeugend wirkt, wäre nicht gut die Tomatenplanzen ab und zu damit zu bespritzen?

    Um die Krankheit zur vorbeugen.

    Oder sehe ich da falsch.

  34. #84
    Avatar von Tubirubi
    Registriert seit
    04.10.2010
    Ort
    Mittelhessen
    USDA-Klimazone
    7a
    Beiträge
    11.198
    AW: Hexengebräu - Herstellung - Anwendung - Wirkung - Erfahrungen
    da befrag besser die Experten. Aber generell lieben Tomaten es eigentlich nicht zu duschen.

    LG TUbirubi

  35. #85

    Registriert seit
    20.07.2012
    Beiträge
    76
    AW: Hexengebräu - Herstellung - Anwendung - Wirkung - Erfahrungen
    Mal eine Frage.

    Darf ich die Toamten Düngen wärend ich diese Bräu anwenden???

  36. #86
    Schmid, Anneliese
    Gast
    AW: Hexengebräu - Herstellung - Anwendung - Wirkung - Erfahrungen
    Hallo binnu,
    klar kannst Deine Tomaten düngen.
    Um der Krautfäule vorzubeugen würde ich das Infinito von Bayer anwenden. Das geht in die Blätter rein (systemisch) und verteilt sich in der Pflanze und hat eine Wirkungsdauer von 3 - 4 Wochen.
    Hexengebräu hab ich nur bei Befall angewendet.
    LG Anneliese

  37. #87
    Avatar von Mama-von-Annina
    Registriert seit
    01.05.2012
    Ort
    Erfurt
    Beiträge
    929
    AW: Hexengebräu - Herstellung - Anwendung - Wirkung - Erfahrungen
    Liebe Anneliese,
    ich glaube, ich gebe die Mehltaugurken auf Ich habe täglich gesprüht wie ein Weltmeister und die befallenen Blätter entfernt (viel Blattwerk war ja nicht mehr dran am Ende) und dann konnte ich nun zwei Tage nicht in den Garten und heute sehe ich, das es schon wieder anfängt, oder weiter geht?!?! Dabei war zwischendurch eigentlich nix Neues mehr gekommen.
    Kann es sein, das ich irgendwas falsch gemacht habe? Oder sollte man einfach täglich weitersprühen? Bin ratlos :-/

  38. #88
    Schmid, Anneliese
    Gast
    AW: Hexengebräu - Herstellung - Anwendung - Wirkung - Erfahrungen
    sprüh weiter - das Hexengebräu hilft aber nur bei echtem Mehltau - wenn es der falsche ist - mußt Chemie draufklatschen oder rausreissen.
    LG Anneliese

  39. #89
    Avatar von Mama-von-Annina
    Registriert seit
    01.05.2012
    Ort
    Erfurt
    Beiträge
    929
    AW: Hexengebräu - Herstellung - Anwendung - Wirkung - Erfahrungen
    Ne, es ist schon der echte Mehltau. Hatte im Gurkenthread Bilder hochgeladen und auch meine Nachbarn gefragt, die schon ewig einen Garten haben.

    Gut, dann sprühe ich täglich weiter. Danke dir, Anneliese!

  40. #90

    Registriert seit
    19.07.2012
    Beiträge
    13
    AW: Hexengebräu - Herstellung - Anwendung - Wirkung - Erfahrungen
    Wollte nochmal genau nachfragen:
    Hilft das Bräu auch, wenn Tomatenfrüchte bereits erste Krautfäuleerscheinungen zeigen?
    Kann eine Tomate, die bereits kleine Anzeichen hat noch theoretisch gesund rot werden, oder wird sie in jedem Fall "faulig"?
    Bisher sind an den meisten Früchten kleine schwarze Pünktchen, die sich aber mit dem Fingernagel abkratzen lassen.

    Grüße
    Quake
    Geändert von Quake (31.07.2012 um 19:54 Uhr)

  41. #91
    Schmid, Anneliese
    Gast
    AW: Hexengebräu - Herstellung - Anwendung - Wirkung - Erfahrungen
    Hallo Quake,
    hier muß der Sunfreak antworten - hoffentlich keine Tüpfelschwärze...
    LG Anneliese

  42. #92

    Registriert seit
    20.02.2008
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.033
    AW: Hexengebräu - Herstellung - Anwendung - Wirkung - Erfahrungen
    Ich konnte die Punkte aber nicht abkratzen.
    Die waren tief drinnen.
    liebe Grüße Monika

  43. #93

    Registriert seit
    06.10.2008
    Ort
    NRW: Duisburg/Oberhausen
    USDA-Klimazone
    8b
    Beiträge
    4.373
    AW: Hexengebräu - Herstellung - Anwendung - Wirkung - Erfahrungen
    Was zum Henker ist das nur dieses Jahr?

    Wir haben noch Juli und dann so was...

    LG
    Simone

  44. #94

    Registriert seit
    20.07.2012
    Beiträge
    76
    AW: Hexengebräu - Herstellung - Anwendung - Wirkung - Erfahrungen
    Also, Leben hoch Hexengebräu

    ich sehe meine erste Toamten verferbung nach braunfäule attacke.

    Es war ein Kampf aber meine Pflanzen geht besser.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Hexengebräu - Herstellung - Anwendung - Wirkung - Erfahrungen-img_1905.jpg  

  45. #95
    Avatar von Mama-von-Annina
    Registriert seit
    01.05.2012
    Ort
    Erfurt
    Beiträge
    929
    AW: Hexengebräu - Herstellung - Anwendung - Wirkung - Erfahrungen
    Ich muss jetzt dringlich mal ein kleines Feedback hierlassen: Melde gehorsamst, allen befallenen Gurkenpflanzen geht es wieder super. Wir ernten fleißig und Mehltau ist verschwunden. Und das, dank des Hexengebräus, ich bin total begeistert!!! Es hat sich auf alle Fälle gelohnt, es eine Weile zu benutzen. Ich werde es weiterhin einmal die Woche anwenden, man weiß ja nie, was noch so kommen wird.

  46. #96
    Avatar von dschoermanizer
    Registriert seit
    04.06.2012
    Beiträge
    180
    AW: Hexengebräu - Herstellung - Anwendung - Wirkung - Erfahrungen
    Zitat Zitat von Schmid, Anneliese Beitrag anzeigen
    ja, es sollte Rapsöl sein - außer Du liebst ranzige Tomaten...Sonnenblumenöl und alle andern Öle werden ranzig.
    Nimm aber das billige Rapsöl vom Discounter - das löst sich besser auf.
    LG Anneliese
    Ein wahres Wundermittel ...danke noch mal für den Tipp! Es funktioniert einwandfrei!

  47. #97
    Avatar von Biotop
    Registriert seit
    03.11.2008
    Ort
    Schorfheide
    USDA-Klimazone
    7a
    Beiträge
    62
    AW: Hexengebräu - Herstellung - Anwendung - Wirkung - Erfahrungen
    Zitat Zitat von Obi1 Beitrag anzeigen
    Natronlauge ist nicht ganz ungefährlich.
    Das ist keine Natronlauge, sondern Natriumcarbonat, bzw. -bicarbonat-Lösung. Natronlauge ist NaOH und die ist in der Tat ätzend, aber auch nur, wenn sie konzentriert ist.

  48. #98
    Avatar von Billabong
    Registriert seit
    13.07.2010
    Ort
    Vorderpfalz, Rheinebene
    USDA-Klimazone
    8a
    Beiträge
    20.668
    AW: Hexengebräu - Herstellung - Anwendung - Wirkung - Erfahrungen
    Hi,

    ich spritze seit ca. 4 Tagen auch mit dem Hexengebräu inkl. Rapsöl und Seife, da die weiße Fliege in unserem Tomaten-und-Gurken-GWH eine wilde Party feiert.

    Ich habe leider die typischen Anfängerfehler gemacht:

    • Weiße Fliege zu lange ignoriert, da ja alle Tomaten gut wuchsen + trugen
    • Kaisernatron Pi mal Daumen dosiert und zuviel erwischt -> Flecken (Verbrennungen?) auf sehr vielen Blattoberflächen
    • mal 2 Tage nicht gespritzt
    • Sonnenblumenöl statt Rapsöl genommen -> man riecht nix, ich hatte Glück; inzwischen ist Rapsöl im Haus

    Außerdem habe ich vor lauter Angst vor der Braunfäule heuer nichts ausgegeizt und keine Triebe gekappt. Es sieht daher aus wie im Dschungel, aber alle tragen fleißig. Die zT schwarzgrau gepunkteten Früchte lassen sich sauberreiben.

    Wenn ich meine Tomaten aber eh einneble = befeuchte, kann ich sie auch gleich ausgeizen + kürzen. Ein wenig Holzasche zur Wundverschließung werd ich schon auftreiben.

    Einige dümmliche Fragen hätt ich noch an euch, vielleicht ist einer so nett und beantwortet sie?

    Soll ich ALLES abschneiden, was krank aussieht, auch die "Verbrennungen"? Viele Stiele sind grau gepunktet/gefleckt, die müssten natürlich stehen bleiben, sonst ist die Pflanze weg...

    Schneidet ihr das Erkrankte vor oder nach dem Einnebeln weg? Wenn ich davor schneide, mit Holzasche "verarzte" und dann sprühe, ist ja alles wieder feucht. Wenn ich danach schneide, ebenso, außerdem hätt ich mir die Hälfte des Gebräus sparen können. Vermutlich sollte man's abtrocknen lassen und dann schneiden, oder?

    Die Tomaten sehen grad so schlimm aus, dass es mich graust, aber richtig. Ich kann keine eindeutigen Schadbilder mehr identifizieren und schiebe alles auf das normale miese Aussehen bei der Anwendung des Hexengebräus, sonst haben meine Tomaten plötzlich ALLE Krankheiten auf einmal.

    Allen mit kranken Tomaten und Co. viel Erfolg, und sollte das Hexengebräu die erhoffte Wirkung zeigen, hast du eine Tomatensamensendung bei mir gut, liebe Anneliese, falls sich etwas findet, das dich interessiert.

    Grüßle
    Billa

  49. #99
    Schmid, Anneliese
    Gast
    AW: Hexengebräu - Herstellung - Anwendung - Wirkung - Erfahrungen
    Hallo Billabong,
    kann nix dazu, wenn Deine Tomaten plötzlich alles haben (Pilze)
    Nach der Sprühung mit Hexengebräu werden ALLE befallenen Blätter gelb! Das sofort wegschneiden.
    Ist nicht mein Problem - das mußte schon selber lösen!
    Dein Samenangebot lehn ich dankend ab - bin sehr gut versorgt.
    LG Anneliese
    PS: wenn Du zu dämlich bist, das Natron richtig zu dosieren ist es auch Deine und nicht meine Schuld!!!!!!!!!!!!!!!!!

  50. #100
    Avatar von Billabong
    Registriert seit
    13.07.2010
    Ort
    Vorderpfalz, Rheinebene
    USDA-Klimazone
    8a
    Beiträge
    20.668
    AW: Hexengebräu - Herstellung - Anwendung - Wirkung - Erfahrungen
    Hi Anneliese,

    ne, da kannst du nix für *lach* - natürlich nicht! Diesen Anschein wollt ich bei dir nicht erwecken. Ich versuche ja, mit deinem Hexengebräu gegen die weiße Fliege anzugehen.

    Für den Fall, dass das klappt und meine Tomaten so nebenbei noch lästige Pilze loswerden, hättest du ein kleines Dankeschön gut, wenn du denn wolltest. Dass ich einer erfahrenen Tomatenhalterin nicht mit meinem Anfängersaatgut kommen brauche, hätte ich eigentlich erraten können *grins*.

    Ob meine Tomaten durchs Sprühen jetzt Pilze bekommen haben oder gar Pest und Cholera, muss ich erst mal verstehen - ich schneide also alles ab, was krank aussieht, inklusive der gelben Blätter, und vielleicht mache ich ein paar Fotos und lasse mal jemanden drübergucken.

    Gefragt hatte ich, wann genau ihr schneidet - wenn die Pflanze trocken ist oder auch wenn sie frisch benebelt wurde? Ist aber beim derzeitigen elenden Zustand meiner Pflanzen vermutlich eh wurscht, viel schlimmer kann's nimmer kommen!

    Also wieder ran an den Speck und die Sprühflasche.
    Grüßle
    Billa

    •   AltWerden Sie Mitglied und surfen Sie werbefrei.