Like Tree1Likes
  • 1 Antwort von Joaquina

Thema: Hilfe: Braunfäule oder Mangelerscheinung?

  1. #1
    Hilfe: Braunfäule oder Mangelerscheinung?
    Hallo zusammen,

    ich habe diverse Tomatenpflanzen. An fast allen habe ich leichte Blattverfärbungen, was wahrscheinlich eine Mangelerscheinung ist (Pflanzen stehen im Tops oder in einer Weinkiste (durchlässige Gaze als Innenfutter, Tomatenerde).

    3 Pflanzen sind ziemlich braun und die Blätter welk. Hier habe ich auch vermehrt Kellerasseln unter den Kisten und in der Erde.

    Die Tomaten an einer Pflanze platzen auf und sind an diesen Stellen braun.

    Die Tomaten an den anderen Pflanzen sind nicht braun und sehen gut aus.

    Jetzt habe ich gelesen, dass man Tomaten, die die Braunfäule haben, nicht essen sollte. Deshalb die Frage kann ich die Tomaten die gut aussehen noch essen? Oder wirft man grundsätzlich alles weg?


    Anbei auch Bilder von Pflanzen und Früchten zu euerer Einschätzung. Vielen Dank!Hilfe: Braunfäule oder Mangelerscheinung?-img_3387.jpgHilfe: Braunfäule oder Mangelerscheinung?-img_3388.jpgHilfe: Braunfäule oder Mangelerscheinung?-img_3386.jpgHilfe: Braunfäule oder Mangelerscheinung?-img_3383.jpgHilfe: Braunfäule oder Mangelerscheinung?-img_3385.jpg

    •   Alt Das könnte Sie auch interessieren
       

  2. #2
    Avatar von Joaquina
    Registriert seit
    01.05.2015
    Ort
    Vorderpfalz
    USDA-Klimazone
    7b
    Beiträge
    2.939
    AW: Hilfe: Braunfäule oder Mangelerscheinung?
    Die Tomaten im ersten Bild sehen eher wie nach einer BEF aus (Blütenendfäule).
    Zu den Blättern kann ich nix sagen, weil ich das Schadbild weder hatte noch kenne.
    Tubirubi gefällt das.

  3. #3
    Moderator Avatar von Sunfreak
    Registriert seit
    10.05.2007
    Ort
    Main-Tauber-Kreis
    USDA-Klimazone
    8a
    Beiträge
    15.608
    AW: Hilfe: Braunfäule oder Mangelerscheinung?
    Die Früchte sind in diesem Fall essbar. Vielleicht die braunen Stellen ausschneiden.

    Der Nährstoffmangel ist ziemlich ausgeprägt. Ich würde ihn als Phosphor-Mangel deuten. Aber wahrscheinlich fehlt es an Allem.

    Grüßle, Michi

  4. #4
    Bam
    Bam ist offline

    Registriert seit
    30.07.2017
    USDA-Klimazone
    5b
    Beiträge
    2
    AW: Hilfe: Braunfäule oder Mangelerscheinung?
    Vielen Dank!


    Also sehr ihr keine Braunfäule auf Tomaten und Pflanzen?



    Nächstes Jahr werde ich dann mehr düngen und ausgeizen und besser aufpassen.

  5. #5
    Avatar von Tubirubi
    Registriert seit
    04.10.2010
    Ort
    Mittelhessen
    USDA-Klimazone
    7a
    Beiträge
    11.197
    AW: Hilfe: Braunfäule oder Mangelerscheinung?
    So richtig kann man nicht erkennen. ob die nicht doch irgendwelche Krankheiten eingefangen hat. Durch die "Mangelernährung" ist sie dafür natürlich extremst anfällig.
    Ich würde jetzt mal schleunigst düngen und nicht erst nächstes Jahr

  6. #6
    Avatar von Conya
    Registriert seit
    10.09.2013
    Ort
    Norddeutsches Outback
    USDA-Klimazone
    7b
    Beiträge
    2.122
    AW: Hilfe: Braunfäule oder Mangelerscheinung?
    Moin,

    nein, definitiv keine Braunfäule... aber wie bereits erwähnt deutlicher Nährstoffmangel, ich würde einfach mit einem Tomaten- oder Beerendünger nachdüngen, falls verfügbar darf es auch Rinder- oder Pferdemist sein, einfach mal eine Handvoll auf 10 Liter Wasser aufrühren und an die Pflanzen gießen... 10 Liter reichen dann für ca. 12 bis 15 Pflanzen

    Gruß

    Conya

  7. #7
    Moderator Avatar von Sunfreak
    Registriert seit
    10.05.2007
    Ort
    Main-Tauber-Kreis
    USDA-Klimazone
    8a
    Beiträge
    15.608
    AW: Hilfe: Braunfäule oder Mangelerscheinung?
    Du kannst ja zum Spaß noch mit den Pflanzen düngen. Du könntest damit Erfahrung sammeln fürs nächste Jahr.

    Grüßle, Michi

  8. #8

    Registriert seit
    17.02.2017
    USDA-Klimazone
    8b
    Beiträge
    94
    AW: Hilfe: Braunfäule oder Mangelerscheinung?
    Zitat Zitat von Joaquina Beitrag anzeigen
    Die Tomaten im ersten Bild sehen eher wie nach einer BEF aus (Blütenendfäule).
    Zu den Blättern kann ich nix sagen, weil ich das Schadbild weder hatte noch kenne.
    Blütenendfäule am Blütenansatz?

  9. #9
    Avatar von ralph12345
    Registriert seit
    16.05.2012
    Ort
    bei Hamburg
    Beiträge
    3.029
    AW: Hilfe: Braunfäule oder Mangelerscheinung?
    Die Früchte sind aufgeplatzt und etwas gestresst, aber haben keine Blütenendfäule und auch sonst nix. Guten Appetit!
    An den Pflanzen ist so viel im Argen, da ist kaum ein einzelnes Problem zu isolieren. Ein, zwei Stellen, das könnte Braunfäule sein, muss aber nicht. Ich würde kräftig düngen und dann mal abwarten. Die Blätter mit unscharf begrenztem braunen Bereich mal entfernen.

    •   AltWerden Sie Mitglied und surfen Sie werbefrei.