Like Tree7Likes
  • 1 Antwort von Sunfreak
  • 1 Antwort von ralph12345
  • 3 Antwort von frühlingsjunky
  • 2 Antwort von Sunfreak

Thema: Tomatenzöglinge 2018

  1. #1
    Daumen hoch Tomatenzöglinge 2018
    Für Rumbleteazer und andere potenzielle extrem-Frühanzieher machen wa mal den Thread hier für 2018 auf...

    Und andere, die es bissl gediegener angehen, also die extrem-früh-Saisonplaner, können sich ja auch schon mal austoben.

    Die Andern können natürlich auch schon was schreiben, wenn ihnen was einfällt.

    User "Marmande" wird vermutlich erst einmal einen großen Bogen um den Thread hier machen...

    Grüßle, Michi
    jalapa gefällt das.

    •   Alt Das könnte Sie auch interessieren
       

  2. #2
    Avatar von jalapa
    Registriert seit
    24.06.2016
    Ort
    Braunschweig und Halle (Saale)
    USDA-Klimazone
    7b
    Beiträge
    642
    AW: Tomatenzöglinge 2018
    Super Michi, ganz lieben Dank - dann können wir ja nun ganz offiziell loslegen mit der neuen Saison!

    Edit, damit ich hier auch inhaltlich was beitrage:

    Folgende Wiederkommer-Sorten stehen bei mir für 2018 schon fest:
    Oaxacan Jewel
    RAF
    Black Magic
    Bison
    Humboldtii
    Kasachstan Rubin
    Amish Paste
    Bianca Cherry
    Schwarze Ochsenherz
    Dina
    1884
    Tiffen Mennonite
    Pruden's Purple
    Wladiwostok
    Haubners Vollendung

    Außerdem gibt es noch ein paar namenlose Tomatensorten, die ihre Schilder verloren haben und trotzdem überzeugten.


    Geändert von jalapa (04.11.2017 um 18:01 Uhr)

  3. #3
    Avatar von Pyromella
    Registriert seit
    19.06.2013
    Ort
    Münster (Westfalen)
    USDA-Klimazone
    8a
    Beiträge
    8.841
    AW: Tomatenzöglinge 2018
    Sehr schön.

    Schreiben wir hier auch die Wintertomaten rein, oder sollen die lieber in den anderen Thread? Meine Wintertomate zieht bestimmt im Frühling auch raus, man könnte sie also auch als sehr frühe Anzucht rechnen.

  4. #4
    Avatar von aurinko
    Registriert seit
    11.03.2015
    Ort
    Tirol
    USDA-Klimazone
    5b
    Beiträge
    1.127
    AW: Tomatenzöglinge 2018
    Ich hab ja nicht viel Platz auf meinem Minibalkon. Mehr als 5 Pflanzen krieg ich nicht hin. Von daher brauche ich nicht viel überlegen und das Anbauprogramm würde schon stehen.

    Allerdings ist es bei mir noch fraglich, ob ich selbst aussehen kann oder nicht. Ich habe ja immer das Fenster in der Arbeit dafür verwendet - dieses wurde heuer im Frühjahr jedoch mit UV-Schutz Folie beklebt. Derzeit läuft ein Test mit Basilikum und Parprika, ob das Sonnenlicht bzw. die UV-Strahlen für eine Selbstansaat ausreichend wären. Ansonsten muss gekauft werden.

  5. #5
    Avatar von Marmande
    Registriert seit
    27.02.2015
    Ort
    direkt am Garten
    USDA-Klimazone
    6b
    Beiträge
    6.864
    AW: Tomatenzöglinge 2018
    Ach was !

    Oaxacan Jewel und Ananastomate sind sicher.
    Ildy , Nonna Antonina eh. Black Cherry ist 2018 hoffentlich wieder wie 2016. Die Artisan kommen auch in 2018. Dann die Standardsorten für den Balkon und schon bin ich wieder bei 12 Sorten oder so. Ich bin sicher es werden noch ein paar dazu kommen.

  6. #6
    Avatar von Conya
    Registriert seit
    10.09.2013
    Ort
    Norddeutsches Outback
    USDA-Klimazone
    7b
    Beiträge
    2.127
    AW: Tomatenzöglinge 2018
    Moin aurinko,

    mach Dir da keine Gedanken, die Kunststoffplatten für Gewächshäuser sind auch alle mit UV-Schutz und trotzdem gibt es keine Schwierigkeiten bei der Anzucht. Man muss allerdings aufpassen wenn die jungen Pflanzen dann raus kommen, sie brauchen die übliche Anpassungsphase, also genau so wie Jungpflanzen von der Fensterbank.

    Gruß Conya

  7. #7
    Avatar von ralph12345
    Registriert seit
    16.05.2012
    Ort
    bei Hamburg
    Beiträge
    3.029
    AW: Tomatenzöglinge 2018
    2018? Mein Garten ist noch in 2017... Und das Tomatenbeet geht wohl nach der ersten Frostnacht bald erstmal in den wohlverdienten Winterschlaf. Pläne für 2018? Neee, bloß kein Stress...
    Tubirubi gefällt das.

  8. #8
    Avatar von frühlingsjunky
    Registriert seit
    23.03.2014
    Ort
    Essen an der Ruhr
    USDA-Klimazone
    8a
    Beiträge
    91
    AW: Tomatenzöglinge 2018
    Och so ein bisschen plane ich auch schon...
    habe mir meine Beete aufgezeichnet und die Wiederkommer eingetragen. Nun warte ich noch was von Tauschfreunden kommt und dann steht mein Plan.
    Aussaat mache ich erst im März. Habe es auch jahrelang Mitte Feb. gemacht, aber dann werden mir die Tomis Mitte April zu groß zum Schleppen...
    Tubirubi, ralph12345 und Marmande gefällt das.

  9. #9
    Avatar von aurinko
    Registriert seit
    11.03.2015
    Ort
    Tirol
    USDA-Klimazone
    5b
    Beiträge
    1.127
    AW: Tomatenzöglinge 2018
    Zitat Zitat von Conya Beitrag anzeigen
    Moin aurinko,

    mach Dir da keine Gedanken, die Kunststoffplatten für Gewächshäuser sind auch alle mit UV-Schutz und trotzdem gibt es keine Schwierigkeiten bei der Anzucht. Man muss allerdings aufpassen wenn die jungen Pflanzen dann raus kommen, sie brauchen die übliche Anpassungsphase, also genau so wie Jungpflanzen von der Fensterbank.

    Gruß Conya
    Danke für die Info. Ich bin gespannt - mein Basilikum schaut nicht besonders aus, da werden die Blätter reihenweise braun. Aber eine Kollegin hat seit einigen Monaten eine Orchidee stehen und die blüht derzeit wunderbar.

  10. #10
    Avatar von Knofilinchen
    Registriert seit
    20.06.2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.557
    AW: Tomatenzöglinge 2018
    Noch säe ich zwar nicht aus, den Thread abonniere ich aber trotzdem schon mal, schon alleine weil das Hirn ja bereits rattert, was es nächstes Jahr geben soll bzw. könnte. Da auch nur ein kleiner Balkon und jede Menge Ideen, was alles schön wäre, wird es für 2018 wohl nicht so einfach, da im Rahmen zu bleiben. Bei den Tomaten sieht es allerdings noch übersichtlich aus.

    Wie genau stellt ihr euch die Winteranzucht denn vor? Jetzt aussäen und dann mit Licht und Wärme schon mal im Frühling erste Tomaten ernten?

  11. #11
    Avatar von Pyromella
    Registriert seit
    19.06.2013
    Ort
    Münster (Westfalen)
    USDA-Klimazone
    8a
    Beiträge
    8.841
    AW: Tomatenzöglinge 2018
    Genau, Knofilinchen. Jetzt schon aussäen, oder einen Geiztrieb reinholen oder oder oder... und dann schauen, ob nicht im Winter auf der Fensterbank unter Kunstlicht geerntete Tomaten dem Tomijunky über die kalten, dunklen Wintertage helfen.


    Die Early Joe Tomaten sind nun geerntet und das Saatgut gepuhlt, sobald ich Zeit zu Hause habe, startet mein Winterprojekt.

  12. #12
    Avatar von Xtine
    Registriert seit
    23.05.2012
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    272
    AW: Tomatenzöglinge 2018
    Manno Mann

    bei mir reifen noch die letzten Tomaten nach - ich könnte mal wieder nachschauen - und ja ich könnte einige aus dem Zeitungspapier holen - aber 2018 - nee Leute, die interessanten Samen sind zwar auf Küchenpapier getrocknet und sogar beschriftet - aber ernsthafte Planung - nein Danke.

    Da muß ich Ralph 1 bis 5 eindeutig recht geben und dann im Feb./März schauen, was ich von der Fensterbank schubse um Platz zu bekommen.

  13. #13

    Registriert seit
    21.11.2017
    USDA-Klimazone
    5b
    Beiträge
    4
    AW: Tomatenzöglinge 2018
    Ich glaube hier könnte ich fündig werden.
    Ich bin auf der Suche nach Tomatensetzlingen für einen kleinen Indoor-Versuch.
    könnt ihr mir weiterhelfen? Oder Tipps geben wo ich welche her bekomme.
    LG Manuel

  14. #14
    Avatar von Pyromella
    Registriert seit
    19.06.2013
    Ort
    Münster (Westfalen)
    USDA-Klimazone
    8a
    Beiträge
    8.841
    AW: Tomatenzöglinge 2018
    Hallo Manub, Setzlinge wirst du zu dieser Jahreszeit kaum bekommen. Alle, die jetzt schon mit Tomaten spielen, ziehen sie sich selbser aus Samen - das ist gar nicht so schwer. Probier es mal!

    Für Indooranzuchten empfehle ich dir aber kleine Sorten wie Minibel oder Venus auszuprobieren, die großen Tomaten werden für die Fensterbank oder unter Kunstlicht sonst schnell sehr riesig und schwer zu händeln.

  15. #15

    Registriert seit
    21.11.2017
    USDA-Klimazone
    5b
    Beiträge
    4
    AW: Tomatenzöglinge 2018
    Danke für die Antwort.
    Das mach ich bereits, die sind hald erst im Keimblattstadium. Für den geplanten Versuch wären etwas größere Pflanzen ideal, um Zeit zu sparen, da es in den ersten Wochen nur wenig Zuwachs gibt.

    Vl. gibt es jemanden, der auch über den Winter kleine Sorten Indoor zieht und für mich Stecklinge anfallen.
    LG

  16. #16
    Avatar von jalapa
    Registriert seit
    24.06.2016
    Ort
    Braunschweig und Halle (Saale)
    USDA-Klimazone
    7b
    Beiträge
    642
    AW: Tomatenzöglinge 2018
    Hallo Manuel, willkommen im HG-Net.

    Stecklinge von Tomaten macht man aus Geiztrieben, und da müssen die Tomaten schon sehr groß sein, bis diese "anfallen".
    Insofern macht es eher Sinn, wenn Du mit Deinen eigenen Zöglingen weitermachst. Bis dahin empfehle ich viel Licht, nur wenig Wärme (damit sie nicht vergeilen) und ein bisschen Geduld.

  17. #17
    Avatar von Tubirubi
    Registriert seit
    04.10.2010
    Ort
    Mittelhessen
    USDA-Klimazone
    7a
    Beiträge
    11.198
    AW: Tomatenzöglinge 2018
    Zitat Zitat von manub Beitrag anzeigen
    Ich glaube hier könnte ich fündig werden.
    Ich bin auf der Suche nach Tomatensetzlingen für einen kleinen Indoor-Versuch.
    könnt ihr mir weiterhelfen? Oder Tipps geben wo ich welche her bekomme.
    LG Manuel

    Oh dumm, das hätteste man zwei Wochen eher sagen können, dann hätte ich Dir die ausgesamten ausgebuddelt
    Nu hat der Frost sie platt gemacht.

  18. #18
    Avatar von Supernovae
    Registriert seit
    18.07.2016
    Ort
    NR-zwischen Duisburg/Venlo
    USDA-Klimazone
    8a
    Beiträge
    1.153
    AW: Tomatenzöglinge 2018
    Zitat Zitat von manub Beitrag anzeigen
    Ich bin auf der Suche nach Tomatensetzlingen für einen kleinen Indoor-Versuch.
    Tomaten wachsen doch super schnell.

    Was willst du damit denn machen?

  19. #19

    Registriert seit
    21.11.2017
    USDA-Klimazone
    5b
    Beiträge
    4
    AW: Tomatenzöglinge 2018
    Ja es geht eh schnell voran. Wir planen einen Versuch mit LEDs um indoor Gemüse zu ziehen. Um schnell Ergebnisse zu erhalten haben wir uns für Tomaten entschieden, da diese schnell Zuwachs bilden und weil es hierzu viel Referenz-Literatur gibt.
    Da wir jetzt einen passenden Standort gefunden haben, wollten wir möglichst schnell beginnen.

    Ja, sehr schade Tubirubi, bei den meisten hat der Frost einjähriges platt gemacht, bei mir auch...
    LG.

  20. #20
    Avatar von Supernovae
    Registriert seit
    18.07.2016
    Ort
    NR-zwischen Duisburg/Venlo
    USDA-Klimazone
    8a
    Beiträge
    1.153
    AW: Tomatenzöglinge 2018
    Das habe ich mir schon fast gedacht. (vielleicht magst du da was konkreter werden, wenn das Projekt nicht geheim ist)

    Wieso startest du das Projekt denn nicht aus Samen.
    Falls du irgendwo noch Geiztriebe auftreiben solltest, befürchte ich, dass der Winter/die Wetterbedingungen beim Versand Schaden nehmen könnten und das wird das Experiment verfälschen.

    Um schnelle Ergebnisse zu erzielen könntest du vielleicht auch über Kresse oder Radischen nachdenken-die laufen ja ganz schnell auf...

  21. #21

    Registriert seit
    21.11.2017
    USDA-Klimazone
    5b
    Beiträge
    4
    AW: Tomatenzöglinge 2018
    Ja, das ist zur Zeit sehr schwierig passendes Material aufzutreiben. Vermutlich werden wir uns sowieso gedulden müssen und mit den Keimlingen arbeiten.

    Nein, das ganze ist natürlich nicht geheim, wenn du daran interessiert bist kannst du auch auf unsere Homepage "raiseaplant.com" schauen.
    Mein Ziel in diesem Projekt ist es die richtige (minimale) Topfgröße, die Substrat Zusammensetzung und vor allem die richtige Konstellation der LEDs zu testen. dazu verwenden wir für einen ersten Test eben Tomatensetzlinge, da diese schnell Wachsen und wir so schnell zu Ergebnissen kommen um weitere Versuche zu starten.
    LG

  22. #22
    Avatar von Supernovae
    Registriert seit
    18.07.2016
    Ort
    NR-zwischen Duisburg/Venlo
    USDA-Klimazone
    8a
    Beiträge
    1.153
    AW: Tomatenzöglinge 2018
    Hab tatsächlich mal reingeschaut. (Mit nem Windoof-Phone ist man ja heutzutage sehr geschützt...)

    Schönes Startup, ich vermute aber dass jeder Gärtner es mag sich mit Erde zu beschmutzen.

    Adhock würde ich das System ja unter Hydroponik mit Zusatzleistungen verbuchen.

    Dann mal viel Spaß bei der Testung und der Vermarktung...

  23. #23
    Avatar von Conya
    Registriert seit
    10.09.2013
    Ort
    Norddeutsches Outback
    USDA-Klimazone
    7b
    Beiträge
    2.127
    AW: Tomatenzöglinge 2018
    Moin zusammen,

    @manub: Schau mal bei den Aquarianern nach, vor allem solche die sich mit Aquascaping befassen oder große Süßwasserbecken haben, also etwa ab 800 Liter aufwärts, arbeiten inzwischen auch mit LED Leuchtsystemen die für Pflanzen optimiert wurden.
    Da könntest Du schon interessante Beispiele finden die auch für Dein Vorhaben verwendbar sind, wobei schon die handelsübliche Röhrenbeleuchtung aus dem Aquaristikbereich sehr hilfreich sein kann, sofern man die richtige Lichtfarbe wählt.

    Gruß Conya

  24. #24
    Moderator Avatar von Sunfreak
    Registriert seit
    10.05.2007
    Ort
    Main-Tauber-Kreis
    USDA-Klimazone
    8a
    Beiträge
    15.609
    AW: Tomatenzöglinge 2018
    Nun, für Stecklinge ist es definitiv die falsche Jahreszeit. Schon allein weil diese nicht vital sein können. Davon abgesehen macht es auch überhaupt keinen Sinn Tomatenstecklinge - unter Umständen - quer durch Europa zu schicken.

    Indoor/Urban-Gardening ist 'ne spannende Geschichte und wird auch sicherlich seinen Markt finden, wenn man es gut umsetzt und es auch entsprechend vermarkten kann.

    Mit speziellem Substrat zu arbeiten ist schon der richtige Weg. Gerade wenn man versucht ein "idiotensicheres", automatisiertes Produkt zu entwickeln, welches mit allerlei Schnickschnack wie App und Smart Home daherkommt. Ich bin auch der Meinung, dass nur so ne zuverlässige, planbare, stabile, o.ä. Versorgung mit Nährstoffen und Wasser gewährleistet werden kann. Außerdem klammert es so automatisch mögliche unerwünschte Effekte aus, welche sonst mit Erde beim Endkunden auftreten könnten. Etwa Schimmel oder Trauermücken.

    ... und der Hobbygärtner, welcher sich gern die Hände dreckig macht, wird sich sicher auch keinen solches All-inclusive Paket in die Wohnung reinstellen. Ich denk' die Zielgruppe ist da eine Andere.

    Würde ich in eurer Haut stecken, würde ich mit den Sämlingen arbeiten. Vitale Pflanzen sind einfach essentiell, um derartige Versuche durchzuführen.

    Natürlich dauert es. Im Schnitt hast du 6 Wochen nach Aussaat blühende Pflanzen. Zusätzlich, je nach Sorte, dann im Schnitt nach weiteren 6 Wochen reife Früchte (bei kleinfrüchtigen Sorten). Sicherlich kann man hier auch noch "tunen". Ein bestimmtes Lichtspektrum reizt z.B. die Blütenbildung.

    Schau ich mir auf eurer Seite den Prototyp (Pflanze) an, sehe ich hier eine schnell gewachsene Pflanze. Bedingt durch Lichtmangel/falsches Licht plus falscher Sorte.

    Vielleicht habt ihr mittlerweile bessere Prototypen. Aber zumindest orientiert an diesem einem Bild müsst ihr da optimieren.

    Habt ihr euch Gedanken bei der Sortenwahl gemacht?

    Indeterminante Tomaten, d.h. unbegrenzt, normalwüchsige "Gartentomaten" halte ich für nicht geeignet. Ich würde euch zu Zwergtomaten raten. Die entsprechen einer Wuchshöhe von 30-40 cm. Topfvolumen von 2 bis max. 3 Liter (bei aufgedüngter Blumenerde). Zusätzlich müssen (bzw. dürfen) diese nicht ausgegeizt werden. Das kommt eurer Projektphilosophie ja auch zugute.

    Auf die Schnelle und zum Schluss Fotos...

    Hier das sind Zwergtomaten (Sorte: Minibel)

    Tomatenzöglinge 2018-20140730_203857.jpg

    ... zumindest die vorderen, beiden Reihen. Die hintere Reihe sind normale "Gartentomaten", aber ähnlich gedrungen im Wuchs - nur bissl höher.

    Die Pflanzen sind nicht optimal... Die Chlorose kommt durch Nährstoffmangel... Die Nekrose kam von zu nahem Kunstlicht...

    Aber die Tendenz is klar...

    Nochmal ein Foto: Optimale Kunstlicht Gartentomaten...

    Tomatenzöglinge 2018-20140809_195231.jpg

    Alter etwa 5-6 Wochen, mit Blütenbildung bei 15-20 cm Wuchshöhe.

    Bei den Zwergtomaten gibts auch interessante Varianten - z.B. Curly Kaley mit besonders krausigen Blättern...

    Tomatenzöglinge 2018-20140719_171412.jpg

    Und noch 'ne Habanero (Chili-Sorte):





    Tendenziell: Kompakte Sorten und ggf. Betonung auf kurzwelligeres (blaues) Licht (fördert generellen kompakten Wuchs).

    Jap, wiegesagt sind Indoor Tomaten 'ne spannende Sache. Wobei ich mich mehr mit der Züchtung entsprechender Zwergtomaten befasse. Und da brauchts nicht nur die Geduld einer Generation (von Aussaat bis Ernte), sondern im idealfall 7. Generationen. Zumindest wenn man nicht gerade zwischendrin noch was einkreuzt...

    Grüßle, Michi
    Conya und Supernovae gefällt das.

  25. #25
    Avatar von Conya
    Registriert seit
    10.09.2013
    Ort
    Norddeutsches Outback
    USDA-Klimazone
    7b
    Beiträge
    2.127
    AW: Tomatenzöglinge 2018
    Heyho,

    Mit speziellem Substrat zu arbeiten ist schon der richtige Weg. Gerade wenn man versucht ein "idiotensicheres", automatisiertes Produkt zu entwickeln, welches mit allerlei Schnickschnack wie App und Smart Home daherkommt. Ich bin auch der Meinung, dass nur so ne zuverlässige, planbare, stabile, o.ä. Versorgung mit Nährstoffen und Wasser gewährleistet werden kann. Außerdem klammert es so automatisch mögliche unerwünschte Effekte aus, welche sonst mit Erde beim Endkunden auftreten könnten. Etwa Schimmel oder Trauermücken.
    Da bietet sich z. B. Steinwolle an, für die Zwergwüchsigen Tomaten reicht bei elektronisch kontrollierter Bewässerung und Düngung bereits ein 0,5 Liter Topf, da ist dann sicher nix mit Schimmel oder Trauermücken und das Substrat wird optimal durchwurzelt.

    Gruß Conya

    •   AltWerden Sie Mitglied und surfen Sie werbefrei.