Like Tree15Likes
  • 1 Antwort von Jazz Brazil
  • 1 Antwort von Pepino
  • 2 Antwort von jalapa
  • 1 Antwort von billymoppel
  • 1 Antwort von Pepino
  • 1 Antwort von Pepino
  • 2 Antwort von billymoppel
  • 2 Antwort von jalapa
  • 1 Antwort von billymoppel
  • 1 Antwort von Tinchenfurz
  • 2 Antwort von billymoppel

Thema: Zwei Pflanzen aus dem Wasa-Museumsgarten

  1. #1
    Zwei Pflanzen aus dem Wasa-Museumsgarten
    Ich bräuchte mal Eure Hilfe bei der Bestimmung von zwei Pflanzen aus dem Garten des Wasa-Museums. Leider waren keine Schilder dran.
    Laut Museum soll der Garten Heilpflanzen enthalten, die die Schiffe im 17. Jahrhundert mit an Bord hatten.

    Pflanze 1 ist so ca. 1,50 m groß, hat große Blätter, verholzte Stiele und rosa Blüten. Die Samen sind etwa so groß wie Mohn.
    Im Museum war eine Pflanze abgebildet, die dieser sehr ähnlich war, und sie wurde als comfrey (=Beinwell) bezeichnet. Die Blüten sind aber nicht hängend, und die Pflanze ist insgesamt größer. Hat jemand von Euch eine Idee?
    Zwei Pflanzen aus dem Wasa-Museumsgarten-sam_7283.jpgZwei Pflanzen aus dem Wasa-Museumsgarten-sam_7284.jpgZwei Pflanzen aus dem Wasa-Museumsgarten-sam_7285.jpg

    Pflanze 2 ist etwa 50 cm groß. Hier blühte nichts mehr, sondern es gab nur Samenstände. Das zweite Bild zeigt die Blätter. Die Samen sind schwarz, länglich und so groß wie eine kleine Stecknadelkuppe.
    Zwei Pflanzen aus dem Wasa-Museumsgarten-sam_7288.jpgZwei Pflanzen aus dem Wasa-Museumsgarten-sam_7287.jpg

    Ich hab mir von beiden Pflanzen Samen mitgenommen und würde sie gern aussäen. Ich wüsste gern, was ich dann im Garten haben werde und danke schon mal vorab für Eure Ideen.

    •   Alt Das könnte Sie auch interessieren
       

  2. #2
    Avatar von Jazz Brazil
    Registriert seit
    11.05.2009
    USDA-Klimazone
    5b
    Beiträge
    16.944
    AW: Zwei Pflanzen aus dem Wasa-Museumsgarten
    Zitat Zitat von jalapa Beitrag anzeigen
    Ich hab mir von beiden Pflanzen Samen mitgenommen und würde sie gern aussäen. Ich wüsste gern, was ich dann im Garten haben werde und danke schon mal vorab für Eure Ideen.
    Kleptomaniert heißt det!

    Ich hab nur leider keine Ahnung, was Du da mopsig hast mitgehen lassen.

  3. #3
    Avatar von jalapa
    Registriert seit
    24.06.2016
    Ort
    Braunschweig und Halle (Saale)
    USDA-Klimazone
    7b
    Beiträge
    649
    AW: Zwei Pflanzen aus dem Wasa-Museumsgarten
    Doro, ich hätte ihn auch gekauft, wenn sie ihn im Museumsshop gehabt hätten. (Als das Emil Nolde Museum noch in Berlin war, haben sie Samen aus Emil Noldes früherem Garten verkauft. Das fand ich eine schöne Idee.)

    Einige Pflanzen waren schon bodeneben abgeschnitten, so dass ich glaube, dass ich hier nichts Schlimmes gemacht habe und dass das Verwelkte eh auf dem Kompost landet. Es stand auch nicht da, dass man die Pflanzen nicht anfassen darf. Und es war noch viel übrig... (ja, ja, ich merke ich rede es schön... )
    Die große fand ich wirklich hübsch, habe ich aber noch nie gesehen. Und die kleine kommt mir irgendwie bekannt vor, aber ich weiß nicht, in welchem Kontext.

  4. #4
    Avatar von Jazz Brazil
    Registriert seit
    11.05.2009
    USDA-Klimazone
    5b
    Beiträge
    16.944
    AW: Zwei Pflanzen aus dem Wasa-Museumsgarten
    Du kennst ja wahrschienlich unssere KleptomanierListe noch gar nicht....das Notfall Set ist definitiv zu empfehlen, für alle Fälle gewappnet sein.
    Nein, das ist kein Stehlen, es sei denn, Artengeschützt und beim Händler gemopsfidelt .

    http://www.hausgarten.net/gartenforu...ml#post1183234 (Die HG-net Kleptomanenliste)

    Die Blüten gefallen mir auch gut, ja, gut gemacht.
    jalapa gefällt das.

  5. #5
    Avatar von Pepino
    Registriert seit
    19.03.2010
    Ort
    BW Weinbauklima
    USDA-Klimazone
    5b
    Beiträge
    5.364
    AW: Zwei Pflanzen aus dem Wasa-Museumsgarten
    Das rosafarbene könnte rosa Ziertabak sein und das andere evtl (Wein-)Raute.
    Geändert von Pepino (22.10.2017 um 21:44 Uhr)
    jalapa gefällt das.

  6. #6
    Avatar von jalapa
    Registriert seit
    24.06.2016
    Ort
    Braunschweig und Halle (Saale)
    USDA-Klimazone
    7b
    Beiträge
    649
    AW: Zwei Pflanzen aus dem Wasa-Museumsgarten
    Zitat Zitat von Jazz Brazil Beitrag anzeigen
    Du kennst ja wahrschienlich unssere KleptomanierListe ...

    Nee, die kannte ich noch nicht. Danke für den Link!

    Ich hab die Samen jeweils in ein Papiertaschentuch getan und dann die ganzen gefalteten Taschentücher in einen Hundekackebeutel; davon habe ich eh immer einige in der Jackentasche, und sie sind auch für andere Fundstücke sehr praktisch.

    Ich habe auch noch auf dem Weg von der Fähre (ja, ich bin heute zweimal Fähre gefahren, das ist hier Teil der ÖPNV) zum Museum Samen einer riesigen rosa und einer weißen Echinacea kleptomaniert. Und beim Frühstück Samen einer Cherrytomate. Die waren, glaube ich, so ähnlich wie Tubis Streifenzipfel, nämlich sehr dunkel, lecker, hartschalig, gestreift und mit "Brüstchen". Ist bestimmt eine F1, aber ich guck mal, was da rauskommt.
    Jazz Brazil und Pyromella gefällt das.

  7. #7
    Avatar von jalapa
    Registriert seit
    24.06.2016
    Ort
    Braunschweig und Halle (Saale)
    USDA-Klimazone
    7b
    Beiträge
    649
    AW: Zwei Pflanzen aus dem Wasa-Museumsgarten
    Zitat Zitat von Pepino Beitrag anzeigen
    Das rosafarbene könnte rosa Ziertabak sein.
    Ziertabak kenne ich, das ist es nicht. Ziertabak hat ja einen ganz dünnen Kelch - hier ist die Blütenform eher wie bei einem Penstemon. Die Samenstände sehen auch anders aus. Obwohl: die Blätter waren schon sehr tabakähnlich.

  8. #8
    Avatar von jalapa
    Registriert seit
    24.06.2016
    Ort
    Braunschweig und Halle (Saale)
    USDA-Klimazone
    7b
    Beiträge
    649
    AW: Zwei Pflanzen aus dem Wasa-Museumsgarten
    Zitat Zitat von Pepino Beitrag anzeigen
    [...] und das andere evtl (Wein-)Raute.
    Pepino, damit hast Du ins Schwarze getroffen! Es ist Ruta. Blätter und auch Samenstände passen.
    Ganz lieben Dank!

  9. #9
    Avatar von billymoppel
    Registriert seit
    05.06.2007
    Beiträge
    5.415
    AW: Zwei Pflanzen aus dem Wasa-Museumsgarten
    nr. 1 sieht eigentlich völlig nach tabak aus - aber was total irritierend ist, ist die anzahl der staubgefäße: tabak hat fünf...auf deinem bild sind nur vier....
    jalapa gefällt das.

  10. #10
    Avatar von Pepino
    Registriert seit
    19.03.2010
    Ort
    BW Weinbauklima
    USDA-Klimazone
    5b
    Beiträge
    5.364
    AW: Zwei Pflanzen aus dem Wasa-Museumsgarten
    Bei Ziertabak gibt es über 100 Sorten.....
    Schau dir mal diese Seite an:
    http://www.blumeninschwaben.de/Zweikeimblaettrige/Nachtschattengewaechse/tabak.htm
    Geändert von Pepino (23.10.2017 um 13:20 Uhr)
    jalapa gefällt das.

  11. #11
    Avatar von billymoppel
    Registriert seit
    05.06.2007
    Beiträge
    5.415
    AW: Zwei Pflanzen aus dem Wasa-Museumsgarten
    aber es bleibt das problem der anzahl der staubgefäße...

    ob die blüte vielleicht beschädigt war

  12. #12
    Avatar von Pepino
    Registriert seit
    19.03.2010
    Ort
    BW Weinbauklima
    USDA-Klimazone
    5b
    Beiträge
    5.364
    AW: Zwei Pflanzen aus dem Wasa-Museumsgarten
    Oder man sieht es auf dem Foto nicht richtg. Könnte evtl sogar echter Tabak sein.

  13. #13
    Avatar von jalapa
    Registriert seit
    24.06.2016
    Ort
    Braunschweig und Halle (Saale)
    USDA-Klimazone
    7b
    Beiträge
    649
    AW: Zwei Pflanzen aus dem Wasa-Museumsgarten
    Pepino, Billa, ganz lieben Dank. Es ist der echte Tabak. Wusste gar nicht, dass der so schön blüht...
    Soviel also zum Thema mittelalterliche Heilpflanzen!!! Die Pflanze ist aber sehr schön, bestimmt eine anbauen.

  14. #14
    Avatar von Pepino
    Registriert seit
    19.03.2010
    Ort
    BW Weinbauklima
    USDA-Klimazone
    5b
    Beiträge
    5.364
    AW: Zwei Pflanzen aus dem Wasa-Museumsgarten
    Ich glaube, du meinst billymoppel.......

  15. #15
    Avatar von Pepino
    Registriert seit
    19.03.2010
    Ort
    BW Weinbauklima
    USDA-Klimazone
    5b
    Beiträge
    5.364
    AW: Zwei Pflanzen aus dem Wasa-Museumsgarten
    Was für ein Link kommt bei euch bei meinem Post #10
    Eigentlich müsste dieser kommen.........
    http://www.blumeninschwaben.de/Zweik...chse/tabak.htm


    Wenn man die Adresse kopiert und einfügt kommt der Link auch richtig, aber wenn man nur draufklickt, kommt der Link, den ich davor eingestellt hatte, aber wieder gelöscht hatte.

    ......sehr seltsam........
    jalapa gefällt das.

  16. #16
    Avatar von billymoppel
    Registriert seit
    05.06.2007
    Beiträge
    5.415
    AW: Zwei Pflanzen aus dem Wasa-Museumsgarten
    egal, ich höre auf alles.
    ich habe vier katzen, bin also hervorragend erzogen

    mittelalterlich stimmt so ja auch nicht, der tabak stammt aus mittelamerika und kann frühestens 1492 nach europa gekommen sein...
    wenn man mal davon absieht, dass vielleicht vorher schon ein paar komische grönländische wikinger mit schrecklichen frisuren mit indianern felle getauscht haben. aber gewißlich nicht in mexico
    tja, was wäre das für eine kaum vorstellbare welt ohne die segnungen aus mittelamerika: kartoffeln, bohnen, tomaten...tabak und koka

  17. #17
    Avatar von jalapa
    Registriert seit
    24.06.2016
    Ort
    Braunschweig und Halle (Saale)
    USDA-Klimazone
    7b
    Beiträge
    649
    AW: Zwei Pflanzen aus dem Wasa-Museumsgarten
    Sorry, billymoppel, ich meinte natürlich Dich mit dem Danke!
    Und ich dachte immer, Du hast einen Hund (der auf dem Foto).

    Ja, mittelalterlich stimmt wirklich nur bedingt. Die Vasa sank ja 1628, wie ich gelernt habe, insofern könnte sie schon Tabak an Bord gehabt haben.

    Was Koka betrifft: Bonbons mit gemahlenen Kokablättern gibt es in Chile ohne Altersbegrenzung in jedem Supermarkt.
    Zwei Pflanzen aus dem Wasa-Museumsgarten-100_7651.jpg
    Sie helfen sehr gut gegen Höhenkrankheit.

  18. #18
    Avatar von billymoppel
    Registriert seit
    05.06.2007
    Beiträge
    5.415
    AW: Zwei Pflanzen aus dem Wasa-Museumsgarten
    ich habe fünf hunde (fußhupen und bodenwürste) und vier katzen
    mein möppelchen auf dem foto ist leider schon lang nicht mehr...

    Zwei Pflanzen aus dem Wasa-Museumsgarten-zu-fuenft-sept.17-01.jpg

    (v.l.n.r.: gertrude, hilde, lieselotte, klaus-rüdiger, fernando)

    ohne koka hätte ich es seinerseits in peru gar nicht ausgehalten , ich war total empfindlich wegen der höhe
    Tinchenfurz und jalapa gefällt das.

  19. #19
    Avatar von jalapa
    Registriert seit
    24.06.2016
    Ort
    Braunschweig und Halle (Saale)
    USDA-Klimazone
    7b
    Beiträge
    649
    AW: Zwei Pflanzen aus dem Wasa-Museumsgarten
    Zitat Zitat von billymoppel Beitrag anzeigen
    ich habe fünf hunde (fußhupen und bodenwürste) und vier katzen
    mein möppelchen auf dem foto ist leider schon lang nicht mehr...

    Das finde ich sehr sympatisch! (Edit to add: Ich meine die Hundemeute und natürlich auch die Miezen!)

    Dein Möppelchen erinnert mich sehr an meine Olli, die ich GsD noch habe und die sich trotz ihrer 14 Jahre benimmt wie ein junger Hund. Frech wie Oskar ist sie auch. Hier ein Bild, das etwa ein Jahr alt ist:
    Zwei Pflanzen aus dem Wasa-Museumsgarten-sam_4591.jpg
    Geändert von jalapa (24.10.2017 um 17:35 Uhr)
    Jazz Brazil und Tinchenfurz gefällt das.

  20. #20
    Avatar von billymoppel
    Registriert seit
    05.06.2007
    Beiträge
    5.415
    AW: Zwei Pflanzen aus dem Wasa-Museumsgarten
    omg, was für eine süße!
    cockermix oder?

    lieselöttchen ist jetzt auch so um die 14 (der rest ist zw. 8-10), sie ist noch fit, wird aber langsam noch schrulliger, als sie schon immer war (miss princess, you know , faul wie socke war sie schon als junger hund ) außerdem hört sie so gut wie nicht mehr und ihr grauer star ist ziemlich fortgeschritten ich bin am überlegen,sie wenigstens auf einem auge operieren zu lassen... (kostet schlappe 800 euro)
    jalapa gefällt das.

  21. #21
    Avatar von Tinchenfurz
    Registriert seit
    05.04.2010
    Ort
    Werl
    USDA-Klimazone
    7b
    Beiträge
    7.377
    AW: Zwei Pflanzen aus dem Wasa-Museumsgarten
    Ich komme immer noch nicht über Klaus-Rüdiger......
    jalapa gefällt das.

  22. #22
    Avatar von jalapa
    Registriert seit
    24.06.2016
    Ort
    Braunschweig und Halle (Saale)
    USDA-Klimazone
    7b
    Beiträge
    649
    AW: Zwei Pflanzen aus dem Wasa-Museumsgarten
    Nee, kein Mix, echt Cocker. Die Perspektive täuscht, da sich Madame nicht gern fotografieren lässt. Da muss ich echt fix sein, sonst zeigt sie mir nur ihr Hinterteil.

    Ich mag Deine Meute auch sehr gern!

  23. #23
    Avatar von billymoppel
    Registriert seit
    05.06.2007
    Beiträge
    5.415
    AW: Zwei Pflanzen aus dem Wasa-Museumsgarten
    nun ja, wenn es hellbraune handgelenktaschen für hunde geben würde - klaus-rüdiger würde eine tragen.... du verstehst....
    also wir klaus einstens als pflegehund am flughafen in frankfurt abholten hieß er "kai" - wie bitte, soll ein hund so heißen
    es gibt keine verniedlichung (kaichen???).
    der flug hatte ewig verspätung, wir saßen da mit anderen leuten, die jemand abholen wollten, sprachen über dies und das - sie hießen familie "claus" - da war es abgemacht, dass kai sofort ein klaus werden würde.
    teil zwei des namens bekam er, als eine freundin protestierte, dass meine anderen hunde so lange namen hätten...und er ist eben auch so bißchen tuntig
    es passt total gut zu ihm. normal rufe ich ihn natürlich "klausi" oder "kläuselchen" - den vollen namen gibts nur, wenn ich streng bin, bei allen hunden. die wissen also bescheid, wenn sie formell angesprochen werden, dass die k...am dampfen ist
    klaus-rüdiger führt aber regelmäßig zu heiterkeit bei passanten, bei gertrude hatte ich es schon, dass sich ältere damen angesprochen fühlten, ebenso bei hildegard (benannt nach meiner verstorbenen großtante, der sie ziemlich ähnlich sieht - war auch so eine kompakte kurzbeinige großköpfige mit echtem schwarzen haar)
    Tinchenfurz und jalapa gefällt das.

  24. #24
    Avatar von jalapa
    Registriert seit
    24.06.2016
    Ort
    Braunschweig und Halle (Saale)
    USDA-Klimazone
    7b
    Beiträge
    649
    AW: Zwei Pflanzen aus dem Wasa-Museumsgarten
    Zitat Zitat von billymoppel Beitrag anzeigen
    omg, was für eine süße!
    cockermix oder?

    lieselöttchen ist jetzt auch so um die 14 (der rest ist zw. 8-10), sie ist noch fit, wird aber langsam noch schrulliger, als sie schon immer war (miss princess, you know , faul wie socke war sie schon als junger hund ) außerdem hört sie so gut wie nicht mehr und ihr grauer star ist ziemlich fortgeschritten ich bin am überlegen,sie wenigstens auf einem auge operieren zu lassen... (kostet schlappe 800 euro)
    So, Billy, kann erst jetzt antworten, weil ich vorhin schnell zum Flieger musste. Das, was Du über Liselöttchen schreibst, erinnert mich sehr an Olli. Sie ist auch schrullig und ziemlich eigensinnig (naja, manchmal sagen wir einfach, sie hat eine Macke...)

    Sie hört auch schlecht, weil sie so eine Art Warzen im Gehörgang hat, und das lässt sich nicht gut operieren. Ist nicht optimal, aber dann hört sie eben nix, früher hörte sie auch nur selektiv.

    Afra, Ollis Vorgängerin, auch ein schwarz-weißes Cockermädchen, ist 13 geworden und war zum Schluss fast blind und auch taub. Sie ist aber gut damit zurecht gekommen. Die Nase war noch in Ordnung. Das war ihr wichtigstes Sinnesorgan, und das hat ihr auch gereicht, um sich gut zu orientieren. Wenn der Doc uns nicht gesagt hätte, dass sie blind ist, hätten wir es nicht gemerkt. Dass sie taub war, ist uns eher zufällig aufgefallen.

    Wie sind denn so die Erfahrungswerte bei Grauem Star und Hunden? Ist das schon oft gemacht worden? Hat Dein Doc Erfahrung damit? Ich glaub, ich würde es davon abhängig machen, wie gut Liselöttchen jetzt zurecht kommt und mit welchen Strapazen die OP für sie verbunden ist. Wenn Du das weißt, fällt die Entscheidung vermutlich leichter.

    Klaus-Rüdiger finde ich ganz entzückend, aber auch die anderen. Offensichtlich verstehen sich alle sehr gut - das ist prima. Olli ist schon recht eifersüchtig.

  25. #25
    Avatar von billymoppel
    Registriert seit
    05.06.2007
    Beiträge
    5.415
    AW: Zwei Pflanzen aus dem Wasa-Museumsgarten
    bessere tierkliniken machen star-op bei hunden am fließband
    lohnt ja auch
    anders als beim menschen wird keine kunstlinse eingesetzt, sondern nur die getrübte linse entfernt - danach ist der hund weitsichtig, aber das sind hunde ja wohl mehr oder weniger ohenhin und bücher lesen war auch noch nie liesels hobby
    für eifersucht ist ja bei meinen hunden kein raum - die kennen es ja nicht anders. die sind alle aus dem tierschutz aus übervölkerten tierheimen - da war das überbevölkerte sofa bei uns (wir haben noch zwei, damit auf jeden fall auch keine katzen auf dem boden sitzen muss ) schon eine enorme verbesserung.
    allein war ja nur mein erster hund billy je - aber er liebte alle frauen dieser welt und hieß selbstverständlich auch jede willkommen, auch untertänige rüden. er war sehr extrovertiert. er teilte gern: zuneigung, futter, körbchen...die anderen mussten nur anerkennen, dass er der größte aller großen ist
    lisa war immer anders, die saß schon immer auf einem berg und beobachtete das treiben um sich rum mit leichter verachtung
    neue pflegehunde werden wochen von ihr ignoriert - meistens sind sie dann schon wieder ausgezogen. aber ich glaube, das ist teil ihrer faulheit: sie weiß ja, dass sie wieder gehen - warum dann mühe in sozialarbeit stecken?
    sie ist nämlich auch ziemlich schlau, sicher der intelligenteste meiner hunde, so wie hildchen selten blöd ist, allerdings das modell "lieb-doof" es ist manchmal fast schmerzhaft, wenn man sieht, wie die erbse in hildes kopf rollt und nix bei rum kommt.
    trotzdem ist sie derzeit die cheffin vons ganze, einer muss es ja machen und lisa hat nach billys tod natürlich dankend abgelehnt - zu anstrengend
    hildchen ist in ihrer geistigen langsamkeit unerschütterlich, das hat etwas sehr mütterliches, dem sich die anderen hunde gern anvertrauen.

  26. #26

    Registriert seit
    28.10.2017
    USDA-Klimazone
    5b
    Beiträge
    15
    AW: Zwei Pflanzen aus dem Wasa-Museumsgarten
    Die kenne ich garnicht! Erstaunlich.

    •   AltWerden Sie Mitglied und surfen Sie werbefrei.