Thema: Zitronenbaum schwächelt und harzt

  1. #1
    Unglücklich Zitronenbaum schwächelt und harzt
    Hallo Zitrus-Experten, seit einigen Wochen richten sich unsere Blicke mit Sorge auf unseren Zitronenbaum. Vor rund zwölf Jahren steckte meine Frau einen Zitronenkern in einen Blumentopf, die immer größer werdende Pflanze hat drei Umzüge mitgemacht (den letzten vor über fünf Jahren, das scheidet also als Ursache aus), wurde vor sieben Jahren bei Schildlausbefall sogar einmal liebevoll in der Dusche gereinigt, und verwöhnte uns seit 2015 mit schönen Zitronen beinahe rund ums Jahr. Ich hole hier so weit aus, um klarzumachen, dass es bei diesem Baum keine Option ist, ihn abzuschreiben und im Gartencenter einen neuen zu holen. Der gehört gewissermaßen zur Familie.



    Jetzt ist der Zustand allerdings durchaus besorgniserregend, gelbe Blätter, die allesamt abfallen. Das allein wäre ja noch kein Grund zur direkten Panik, aber diesmal harzt er auch überall am Stamm. Das ist vorher noch nie passiert, auch nicht dann, wenn die Blätter mal gelb wurden. Auf dem zweiten Bild sieht man die ganzen Harz-Kügelchen, die überall am Stamm hängen.

    Noch ein paar Fakten: Standort immer derselbe seit über fünf Jahren, knalle Mittelmeersonne, seit vielen Jahren im selben Topf, Giesverhalten unverändert, Düngung regelmäßig mit demselben Produkt seit zehn Jahren. Als Notmaßnahme habe ich ihn letzte Woche in einen richtig großen Kübel umgesetzt und zurückgeschnitten, da der alte Topf schon relativ verbeult durch den Wurzeldruck und somit offenbar so langsam zu klein war. Der Stammdurchmesser dürfte jetzt so um die 7cm liegen.

    Was kann da los sein, und wie bekommt man das wieder in den Griff? Danke für Tipps!


    Zitronenbaum schwächelt und harzt-img_20171126_101333.jpg Zitronenbaum schwächelt und harzt-img_20171126_101406.jpg Zitronenbaum schwächelt und harzt-img_20171126_101347.jpg

    •   Alt Das könnte Sie auch interessieren
       

  2. #2
    Avatar von Stupsi
    Registriert seit
    21.10.2008
    USDA-Klimazone
    7a
    Beiträge
    14.443
    AW: Zitronenbaum schwächelt und harzt
    Ich kenne mich mit Zitronenbäumen nicht aus aber ich hab in der freien Natur schon welche gesehen, also wie groß die werden.
    Vielleicht brauchte er wirklich einen wesentlich größeren Topf oder haben die vielleicht auch nur eine gewisse Lebenszeit?

    Versuch doch mal einen Ableger zu machen, falls er es nicht schafft könnt ihr den weiter pflegen

    Kann verstehen das man an so was hängt und ich habe auch so einige Pflanzen die ich nur durch Ableger retten konnte, drücke dir die Daumen!

  3. #3

    Registriert seit
    26.11.2017
    Ort
    Altea, Alicante
    USDA-Klimazone
    8b
    Beiträge
    4
    AW: Zitronenbaum schwächelt und harzt
    Hallo Stupsi, danke für die aufmunternden Worte.

    Ableger kommt für uns nicht infrage, denn nochmal zehn Jahre päppeln und pflegen bis zur ersten Zitrone - zu lange!

    Das Alter sollte kein Problem sein, Zitronenbäume machen mW mehrere Jahrzehnte und werden in erster Linie dann ersetzt, wenn sie unproduktiv werden. Dass unserer nach nicht einmal 15 Jahren an Altersschwäche stirbt, wäre schon richtig großes Pech.

    Einen super Topf hat er ja jetzt bekommen, mal sehen, ob das hilft. Einer von denen, die zum Transport mittelgroßer Palmen von der Baumschule zum Kunden benutzt wurden, das sollte für den Kleinen eigentlich ausreichen, um nochmal zehn Jahre lang ungehemmt zu wachsen.

    Da muss ich wohl einfach mal geduldig bis zum Frühjahr warten, ob er wieder loslegt.

  4. #4
    Avatar von Stupsi
    Registriert seit
    21.10.2008
    USDA-Klimazone
    7a
    Beiträge
    14.443
    AW: Zitronenbaum schwächelt und harzt
    Vielleicht ist das ja auch ganz normal weil er wächst?

    Harz ist ja wie ein Pflaster für Bäume, der verschließt ja so auf natürliche Weise seine Wunden.

    Würde auch mal abwarten.....Hauptsache er treibt im Frühling wieder aus.

    Vielleicht meldet sich auch noch jemand der sich auskennt....

  5. #5
    Avatar von jackcursor
    Registriert seit
    07.05.2017
    Ort
    Sinsheim
    USDA-Klimazone
    7b
    Beiträge
    58
    AW: Zitronenbaum schwächelt und harzt
    Hallo ins Forum,
    warum hast du die Zitrone in der spanischen Heimat nicht ausgepflanzt, dort gibt es doch keinen Frost?
    Wir haben in unserer Farm im Hochland der Philippinen Zitronen, Pomelos, Apfelsinen, Bitterzitronen und Grapefruit im Gelände stehen. Die Jahreszeiten sind dort: Sommer vom Januar- Anfang Mai 36°C, Monsunregen von Mai - Oktober 30-32°C, Oktober - Dezember 28-30°C Regen und Sonnenschein gemischt. Das müssen alle Zitrusgewächse aushalten. Das was mich an deiner Zitrone stutzig macht sind die gelben Blätter, die auf eine Unterversorgung von Eisen hindeuten könnten. Ich habe hier in D 2 Zitronen und einen Orangenbaum jetzt im Treppenhaus stehen; jeweils so 80 cm groß. Ich nehme immer Konservenbüchsen, fülle sie mit Wasser; wenn` s ganz braun ist, schütte ich es an die Bäumchen. Die Blätter sind tiefgrün. Das Harzen hängt direkt mit den gelben Blättern zusammen.
    Es scheint ein Problem mit der Wasserleitung zu den Zweigen zu geben, der Saftdruck steigt, das Wasser drückt den Pflanzensaft aus der Rinde, und/aber die Zweige bekommen keinen Saft. Die Prognose ist also nicht so gut, Es könnte unterhalb des Saftstaus zum Austrieb kommen. Die Zweige werden dann absterben. Wenn der Baum hier in D stehen würde, käme die Diagnose Monilia infrage: Der Moniliapilz greift das Bastgewebe an und bringt den Saftfluss zum Stopp. Wenn du einen Zweig abschneidest, ist der trocken oder grün ?

  6. #6

    Registriert seit
    26.11.2017
    Ort
    Altea, Alicante
    USDA-Klimazone
    8b
    Beiträge
    4
    AW: Zitronenbaum schwächelt und harzt
    Zitat Zitat von jackcursor Beitrag anzeigen
    Hallo ins Forum,
    warum hast du die Zitrone in der spanischen Heimat nicht ausgepflanzt, dort gibt es doch keinen Frost?
    Wir haben in unserer Farm im Hochland der Philippinen Zitronen, Pomelos, Apfelsinen, Bitterzitronen und Grapefruit im Gelände stehen. Die Jahreszeiten sind dort: Sommer vom Januar- Anfang Mai 36°C, Monsunregen von Mai - Oktober 30-32°C, Oktober - Dezember 28-30°C Regen und Sonnenschein gemischt. Das müssen alle Zitrusgewächse aushalten. Das was mich an deiner Zitrone stutzig macht sind die gelben Blätter, die auf eine Unterversorgung von Eisen hindeuten könnten. Ich habe hier in D 2 Zitronen und einen Orangenbaum jetzt im Treppenhaus stehen; jeweils so 80 cm groß. Ich nehme immer Konservenbüchsen, fülle sie mit Wasser; wenn` s ganz braun ist, schütte ich es an die Bäumchen. Die Blätter sind tiefgrün. Das Harzen hängt direkt mit den gelben Blättern zusammen.
    Es scheint ein Problem mit der Wasserleitung zu den Zweigen zu geben, der Saftdruck steigt, das Wasser drückt den Pflanzensaft aus der Rinde, und/aber die Zweige bekommen keinen Saft. Die Prognose ist also nicht so gut, Es könnte unterhalb des Saftstaus zum Austrieb kommen. Die Zweige werden dann absterben. Wenn der Baum hier in D stehen würde, käme die Diagnose Monilia infrage: Der Moniliapilz greift das Bastgewebe an und bringt den Saftfluss zum Stopp. Wenn du einen Zweig abschneidest, ist der trocken oder grün ?
    Hallo Jack, danke für Deine Antwort.
    Wir haben hier leider keinen "echten" Boden zum Einpflanzen, daher steht alles in Töpfen. Bislang ging das auch immer gut.

    Den Trick mit dem Rostwasser werde ich mal probieren; die Zweige, die ich schneide, sind zumeist grün und voller Leben, der Baum hatte aber immer auch einige Abzweigungen, die trocken und abgestorben waren, sowie einige gelbe Blätter.

    Das Harzen higegen ist völlig neu, daher stiegt diesmal die Besorgnis.

    •   AltWerden Sie Mitglied und surfen Sie werbefrei.