Like Tree2Likes
  • 1 Antwort von Knofilinchen
  • 1 Antwort von Hero

Thema: Frühlingsblüher im Balkonkasten - Hilfe benötigt

  1. #1
    Frühlingsblüher im Balkonkasten - Hilfe benötigt
    Hallo ihr,

    ich habe keine Ahnung von Blühpflanzen, las nur nebenbei gerade davon, dass man im Herbst - also jetzt - die Zwiebeln der Frühlingsblüher in die Erde steckt, so dass sie dann im Frühjahr als Erstes ihre Farbe zeigen. Da mein Freund aus diesen Pflanzen im Frühjahr immer so eine großen Freude und auch Kraft zieht, dachte ich nun, dass das doch sicherlich auch - zumindest mit einigen Arten - im Balkonkasten funktionieren müsste, denn etwas Anderes steht mir nicht zur Verfügung. Ich würde nun also einfach ein paar Zwiebeln aus dem Gartenmarkt besorgen, vielleicht so fünf bis sechs, diese einfach in die alte Erde des 1 m breiten Balkonkastens stecken und die Zwiebeln bis zum nächsten Jahr in Ruhe lassen. Der Regen durchweicht die Erde zu genüge und in sehr trockenen Phasen würde ich etwas gießen.

    Womöglich geht das im Blumenkasten aber auch gar nicht? Vielleicht ist die alte Erde dafür auch gar nicht gut und ich sollte lieber frisch nehmen oder etwas düngen? Eventuell sind 5 - 6 Zwiebeln auch viel zu wenig oder zu viel für einen Kasten? Womöglich muss man den Kasten dann auch eher regengeschützt stellen oder ein wenig wärmer oder...? Eventuell ist es auch schon zu spät dafür? Und überhaupt: Welche Blumen würden denn am Ende gut zusammen aussehen?

    Ihr seht: Ich habe nicht wirklich Ahnung, würde es als Frühlingsüberraschung für meinen Freund aber gerne versuchen. Vielleicht habt ihr ja den ein oder anderen hilfreichen Tipp für mich?

    Gruß,
    das Knofilinchen

    •   Alt Das könnte Sie auch interessieren
       

  2. #2
    Avatar von Tinchenfurz
    Registriert seit
    05.04.2010
    Ort
    Werl
    USDA-Klimazone
    7b
    Beiträge
    7.377
    AW: Frühlingsblüher im Balkonkasten - Hilfe benötigt
    Ich probier das dieses Jahr auch zum ersten Mal auf dem Balkon. In zwei Kübeln hab ich Tulpen und in einem Schachbrettblumenzwiebeln. Versuch macht kluch, sollte das klappen, werde ich nächstes Jahr das "Sortiment" erweitern.

  3. #3
    Avatar von Pyromella
    Registriert seit
    19.06.2013
    Ort
    Münster (Westfalen)
    USDA-Klimazone
    8a
    Beiträge
    8.842
    AW: Frühlingsblüher im Balkonkasten - Hilfe benötigt
    Hallo Knofilinchen,

    man kann sehr gut Frühblüher im Balkonkasten ziehen, und es ist auch noch lange nicht zu spät. Ob du frische oder alte Erde nimmst, ist nur wichtig, wenn du die Blumen mehr als ein Jahr kultivieren möchtest. Ich habe dafür kein Händchen. Im ersten Jahr blüht alles wunderbar, im zweiten Jahr kommt kaum noch etwas. Deshalb pflanze ich inzwischen die abgeblühten Zwiebeln in den väterlichen Garten um. In der Gartenerde können die Zwiebeln irgendwie besser Kraft für die nächste Saison sammeln und dann auch wieder blühen.

    Ich habe gute Erfahrungen mit Krokussen, Traubenhyazinthen, Narzissen, kleinen Iris und Tulpen gemacht - Schneeglöckchen wollen bei mir nicht, Winterlinge habe ich noch nicht getestet. Ich habe die Zwiebeln einfach in einen halb mit Erde gefüllten Kasten gegeben und mich dabei über alle Pflanzabstände hinweggesetzt. Ich hab gerade so viel Abstand gelassen, dass sich die Zwiebeln nicht berühren und dann Erde über die Zwiebeln geschichtet, bis die Erdschicht ungefähr so hoch war, wie die Zwiebeln dick. Das ganze habe ich angegossen und achte nun darauf, dass der Kasten nicht ganz trocken fällt, aber auch auf keinen Fall zu nass wird. Bei stehender Nässe können die Zwiebeln faulen. Mein Kasten steht relativ geschützt auf meinem überdachten Balkon, da kommt nur leichter Frost hin, kein starker.
    Dieses Mal habe ich einen Kasten mit kleiner Iris bestückt, einen Topf mit Krokussen und einen weiteren Topf mit Tulpen. Die gemischten Kästen, in denen das eine schon verblüht ist, wenn das andere gerade treibt - so wie ich das in den letzten Jahren hatte - gefielen mir nicht mehr. Aber ich freue mich schon auf meine Frühblüher.

    Liebe Grüße, Pyromella

  4. #4
    Avatar von Knofilinchen
    Registriert seit
    20.06.2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.558
    AW: Frühlingsblüher im Balkonkasten - Hilfe benötigt
    Schachbrettblume - die ist ja hübsch! Die kannte ich bisher noch gar nicht.

    Pyromella: Vielen Dank für deinen Erfahrungsbericht, das liest sich so positiv für mein Vorhaben. Vor allem ist das wohl auch nicht mit gar so viel Arbeit verbunden. Ich freue mich richtig auf den Frühling, in der Hoffnung, dass alles klappt und ich meinem Freund damit eine große Freude machen kann.

    Diese gemischten Kästen sind auch eher nicht meins. Da hat man immer verblühten Kram zwischen toll blühenden Pflanzen, also immer ein bisschen was "Unschönes" dazwischen. Lieber eine richtig tolle Augenweide, gerne auch dicht an dicht, und dann etwas Neues dort hinein, wenn die Zeit vorbei ist.

    Was meinst du, bis wann ich mit dem Auspflanzen noch warten kann? Zur Zeit blüht der aktuelle Kram nämlich noch.

  5. #5
    Avatar von Pyromella
    Registriert seit
    19.06.2013
    Ort
    Münster (Westfalen)
    USDA-Klimazone
    8a
    Beiträge
    8.842
    AW: Frühlingsblüher im Balkonkasten - Hilfe benötigt
    Ich erinnere mich, dass ich in einem Jahr am ersten Advent meine Zwiebeln gesteckt habe. Da war vorher immer etwas dazwischen gekommen und Anfang Dezember war es in dem Jahr noch schön warm. Das hat auch geklappt. Wenn du die Zwiebeln schon gekauft hast, dann sieh nur zu, dass sie nicht austrocknen, also leg sie lieber in den kühlen Keller oder schon auf den Balkon raus, als dass die Zwiebeln in der warmen Wohnung lagern.
    Das Problem ist bei mir immer, dass die Frühblüher noch nicht vorbei sind, wenn ich die Töpfe eigendlich für das Sommerprogramm bräuchte - deshalb habe ich mittlerweile ein paar mehr Töpfe und Kästen, als im Normalfall im Einsatz sind. Dann können die Tulpen in Ruhe in einer Balkonecke einziehen, wärend an ihrem ursprünglichen Standort schon die Tomaten wachsen.

  6. #6
    Avatar von Knofilinchen
    Registriert seit
    20.06.2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.558
    AW: Frühlingsblüher im Balkonkasten - Hilfe benötigt
    An Kästen scheitert es definitiv nicht, ums nächste Jahr mache ich mir da also weniger Gedanken. Ich möchte nur jetzt ungern einen frischen Kasten ansetzen, schlicht weil es mehr Arbeit ist als die Zwiebeln einfach in alte Erde (mit etwas frischer gemischt) zu stecken.

  7. #7
    Avatar von Stupsi
    Registriert seit
    21.10.2008
    USDA-Klimazone
    7a
    Beiträge
    14.395
    AW: Frühlingsblüher im Balkonkasten - Hilfe benötigt
    An welche dachtest du denn, bzw. was mag dein Freund?

    Ich würde sie jetzt bald pflanzen, je eher man sie jetzt pflanzt um so eher blühen sie nächstes Jahr und ab Mai möchtest du ja bestimmt auch wieder was anderes haben.

    Falls du sie für mehrere Jahre behalten möchtest.....
    Ich schieb den verblühten Kasten dann immer in eine Ecke oder stell sie in den Keller, da kann das Grün einziehen lassen bis alles gelb ist, dann über dem Boden abschneiden.
    So kannst du ihn dann stehen lassen bis zum nächsten Herbst und die Zwiebeln dann neú setzten.

  8. #8
    Avatar von Hero
    Registriert seit
    24.02.2011
    Ort
    bei Heilbronn
    USDA-Klimazone
    7b
    Beiträge
    2.734
    AW: Frühlingsblüher im Balkonkasten - Hilfe benötigt
    In meine Kübel auf der Terrasse pflanze ich gerne kleine Narzissen, weil die nicht so windempfindlich sind und auch lange blühen. Im Frühjahr setze ich vorsichtig zwischen die Austriebe der Zwiebelpflanzen farblich passende Hornveilchen, so daß die Kübel sehr lange schön aussehen.

  9. #9
    Avatar von Knofilinchen
    Registriert seit
    20.06.2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.558
    AW: Frühlingsblüher im Balkonkasten - Hilfe benötigt
    Ich wollte auf jeden Fall Tulpen pflanzen, die mögen wir beide sehr gerne. Ich hoffe, die funktionieren auch im Balkonkasten. Ansonsten weiß ich noch nicht so recht. Am liebsten etwas, das früh rauskommt und ein wenig Farbe ins Leben bringt. Hübsch sind sie ja fast alle, finde ich. Ich werde vermutlich mal nach Narzissen, Krokussen, Traubenhyazinthen und Tulpen schauen.

    Das mit dem "nicht so windempfindlich" ist ein guter Hinweis, denn die Balkonkästen würden auf der Wetterseite stehen. Gibt es da Sorten, die sehr empfindlich sind? Und muss man irgendwie aufpassen, wenn es sehr kalt wird? Im letzten Jahr hatten wir zweistellige Minusgrade - die kommen dann auch auf dem Balkon an.

    Stupsi, danke für die Tipps bezüglich Überwintern. Wenn es schön war, mache ich das ggfs. sogar. Licht brauchen sie dann ja nicht, da eh unter der Erde, oder? Müssen sie während der Zeit gegossen werden? Und: Funktioniert das mehrere Jahre so, weil sich die Zwiebel immer wieder erneuert oder nur zwei oder 3 Jahre?

  10. #10
    Avatar von Pyromella
    Registriert seit
    19.06.2013
    Ort
    Münster (Westfalen)
    USDA-Klimazone
    8a
    Beiträge
    8.842
    AW: Frühlingsblüher im Balkonkasten - Hilfe benötigt
    Wenn du Probleme mit Wind hast, dann schau mal nach niedrig bleibenden Sorten. Besonders bei Tulpen gibt es ja eine riesige Auswahl.

    Wärend die Zwiebeln einziehen brauchen sie Licht und Dünger (neben Wasser). In der Theorie kommen sie dann im nächsten Jahr wieder - wieso das mir im Kasten nicht gelingt, weiß ich nicht.

  11. #11
    Avatar von Knofilinchen
    Registriert seit
    20.06.2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.558
    AW: Frühlingsblüher im Balkonkasten - Hilfe benötigt
    Es ist halt die Wetterseite, da kann es schon auch mal reinpfeiffen. Insofern schaue ich mal wohl besser nach kleinerwüchsigen Dingen.

    Mit einziehen meinst du das Verwelken, bevor sie überirdisch abgeschnitten werden, oder? Weil: wenn ich sie abgeschnitten habe, kommt doch eh kein Licht mehr dran, ist doch nur noch unterirdisch. Wobei wir einen Keller mit Fenster haben. Das müsste nur a) mal gesäubert werden und b) vorm Fenster Platz geräumt. Aber gut, das ist ja dann erst im Frühling Thema. ;- )

  12. #12
    Avatar von Pyromella
    Registriert seit
    19.06.2013
    Ort
    Münster (Westfalen)
    USDA-Klimazone
    8a
    Beiträge
    8.842
    AW: Frühlingsblüher im Balkonkasten - Hilfe benötigt
    Zitat Zitat von Knofilinchen Beitrag anzeigen
    Mit einziehen meinst du das Verwelken, bevor sie überirdisch abgeschnitten werden, oder?

    Ja, das meine ich. In der Zeit soll die Zwiebel Kraft für das neue Jahr und eine neue Blüte speichern.

  13. #13
    Avatar von Knofilinchen
    Registriert seit
    20.06.2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.558
    AW: Frühlingsblüher im Balkonkasten - Hilfe benötigt
    Da würde ich sie vermutlich auch noch auf dem Balkon lassen, je nachdem, wie ich Platz habe und den Balkon bereits nutzen will und kann. Wenn man sie dann abgeschnitten hat, können sie aber auch dunkel stehen, oder? Und müssen nur ab und zu mal gegossen werden.

  14. #14
    Avatar von Stupsi
    Registriert seit
    21.10.2008
    USDA-Klimazone
    7a
    Beiträge
    14.395
    AW: Frühlingsblüher im Balkonkasten - Hilfe benötigt
    Zitat Zitat von Knofilinchen Beitrag anzeigen
    Ich wollte auf jeden Fall Tulpen pflanzen, die mögen wir beide sehr gerne. Ich hoffe, die funktionieren auch im Balkonkasten. Ansonsten weiß ich noch nicht so recht. Am liebsten etwas, das früh rauskommt und ein wenig Farbe ins Leben bringt. Hübsch sind sie ja fast alle, finde ich. Ich werde vermutlich mal nach Narzissen, Krokussen, Traubenhyazinthen und Tulpen schauen.

    Das mit dem "nicht so windempfindlich" ist ein guter Hinweis, denn die Balkonkästen würden auf der Wetterseite stehen. Gibt es da Sorten, die sehr empfindlich sind? Und muss man irgendwie aufpassen, wenn es sehr kalt wird? Im letzten Jahr hatten wir zweistellige Minusgrade - die kommen dann auch auf dem Balkon an.

    Stupsi, danke für die Tipps bezüglich Überwintern. Wenn es schön war, mache ich das ggfs. sogar. Licht brauchen sie dann ja nicht, da eh unter der Erde, oder? Müssen sie während der Zeit gegossen werden? Und: Funktioniert das mehrere Jahre so, weil sich die Zwiebel immer wieder erneuert oder nur zwei oder 3 Jahre?
    Die sind alle extrem Winterhart, das einzige was sie nicht mögen ist Staunässe, da vergammeln die Zwiebeln in Töpfen und Kästen.
    Deshalb lieber ruhig etwas trockener halten und erst im Frühling gut wässern die Kästen.
    Schieb meine immer unter einen Tisch oder an die Hauswand bis Februar falls es noch viel regnet.

    Nach dem verblühen schneidet man die Blüten raus damit sie keine Samen ansetzten und dann beginnt langsam das Laub einzuziehen, geht nach von grün nach gelb über.
    Ab da musst du nichts mehr gießen und kannst sie wegstellen.
    Die Blätter aber erst abschneiden wenn sie richtig gelb sind, die Zwiebeln holen sich daraus neue Kraft fürs nächste Jahr.

  15. #15
    Avatar von Stupsi
    Registriert seit
    21.10.2008
    USDA-Klimazone
    7a
    Beiträge
    14.395
    AW: Frühlingsblüher im Balkonkasten - Hilfe benötigt
    Hier sind mal ein paar alte Fotos von ein paar Frühlingsblühern, Traubenhyazinthen und Dufthyazinthen
    Anhang 537923
    Anhang 537924

    Die Zwiebeln werden immer doppelt so tief gesteckt wie sie groß sind, also dicke tiefer als kleine.

  16. #16
    Avatar von Knofilinchen
    Registriert seit
    20.06.2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.558
    AW: Frühlingsblüher im Balkonkasten - Hilfe benötigt
    Super! Vielen Dank für die Erklärung.

    Dann werde ich nächste Woche mal in den Gartencenter schlendern und schauen, was die so haben. Und diese Woche so langsam die Kästen vorbereiten, indem ich den alten Salat und die verwelkten Blumen raushole. Am besten auch die Kästen schon mal weg von der Brüstung stellen, damit sie nicht mehr ganz so feucht sind, wenn ich die Zwiebeln reinlegen möchte.

    Ach, ich freue mich schon richtig auf den Frühling, dabei ist noch nicht mal der Herbst richtig da. :- )

  17. #17
    Avatar von Stupsi
    Registriert seit
    21.10.2008
    USDA-Klimazone
    7a
    Beiträge
    14.395
    AW: Frühlingsblüher im Balkonkasten - Hilfe benötigt
    Du musst mal schauen, im Frühling gibt's ja auch vorgezogene Blüher, meist Narzissen für wenig Geld, die kann man direkt einpflanzen und sich dann die Zwiebeln ebend aufheben nach dem Verfahren wie ich es dir beschrieben habe, die vermehren sich ja auch in einem Kasten, manchmal sind Zwiebeln teuer wenn man sie so lose kauft.

    Was im Kasten auch schön aussieht sind Blausternchen.

    Du musst dir nur überlegen ob du mischst oder je nach Sorte einzeln pflanzt.
    Meist haben die unterschiedliche Blühzeiten aber je nach Wetterlage ist das auch verschieden.

    Tulpen blühen meist als letztes so im April/Mai, die würde ich einzeln setzten.
    Krokusse und Schneeglöckchen klappen auch im Kasten.

  18. #18
    Avatar von Knofilinchen
    Registriert seit
    20.06.2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.558
    AW: Frühlingsblüher im Balkonkasten - Hilfe benötigt
    Da es eine Überraschung werden soll, müsste ich schon Zwiebeln besorgen. Da ich aber keine Ahnung habe, was das kostet, muss ich natürlich auch erst mal schauen. Aber ich muss ja auch nicht alle Kästen damit voll machen.

    Grundsätzlich sollte schon ein Kasten (oder alle) gleichzeitig blühen. Nicht hier was und später dort. Das sieht immer so zerrupft aus, finde ich. Einige Sorten gibt es aber ja auch in verschiedenen Farben, da könnte man in einem Kasten ein schönes, buntes Farbenmeer hinbekommen. Ich probiere es einfach mal aus; mehr als schiefgehen kann es ja nicht. Nächstes Jahr bin ich dann schlauer und kann gezielter vorgehen, sofern ich es wiederholen möchte.

  19. #19
    Avatar von Pyromella
    Registriert seit
    19.06.2013
    Ort
    Münster (Westfalen)
    USDA-Klimazone
    8a
    Beiträge
    8.842
    AW: Frühlingsblüher im Balkonkasten - Hilfe benötigt
    Das bunte Farbenmeer, das zeitgleich blüht, bekommst du am einfachsten mit verschiedenfarbigen Krokussen. Da gibt es auch mal Großbeutel von (50 Stück oder so), dann sind die gar nicht so teuer.

  20. #20
    Avatar von Knofilinchen
    Registriert seit
    20.06.2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.558
    AW: Frühlingsblüher im Balkonkasten - Hilfe benötigt
    Mit so einem Großbeutel hätte ich diverse Zwiebeln übrig. Könnte man die fürs nächste Jahr/für die nächsten Jahre lagern oder gehen die kaputt?

  21. #21
    Avatar von Pyromella
    Registriert seit
    19.06.2013
    Ort
    Münster (Westfalen)
    USDA-Klimazone
    8a
    Beiträge
    8.842
    AW: Frühlingsblüher im Balkonkasten - Hilfe benötigt
    Ich fürchte, die gehen kaputt.

    Es gibt Krokusse aber auch in kleineren Abmessungen - 25 Stück bekommt man auch locker in einen Balkonkasten.

    Ich meine, ich hätte dieses Jahr auf dem Markt für eine gemischte Tüte Krokusse a 25 Stück 2,50 Euro gezahlt. Das ist weniger als für einen Blumenstrauß und hält deutlich länger.

  22. #22
    Avatar von Knofilinchen
    Registriert seit
    20.06.2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.558
    AW: Frühlingsblüher im Balkonkasten - Hilfe benötigt
    Du hast 25 Krokusse in einen Kasten gesetzt??? Du bist ja schlimmer als ich, was die Pflanzabstände anbelangt. :- )

    Ich muss einfach mal schauen, was die überhaupt da haben. Es hilft ja nichts, wenn ich vorab groß plane und dann hat der Pflanzencenter solche Pakete gar nicht.

  23. #23
    Avatar von Pyromella
    Registriert seit
    19.06.2013
    Ort
    Münster (Westfalen)
    USDA-Klimazone
    8a
    Beiträge
    8.842
    AW: Frühlingsblüher im Balkonkasten - Hilfe benötigt
    Das hab ich doch von Anfang an gesagt, dass ich die Zwiebeln eng packe.

    Zitat Zitat von Pyromella Beitrag anzeigen
    Ich habe die Zwiebeln einfach in einen halb mit Erde gefüllten Kasten gegeben und mich dabei über alle Pflanzabstände hinweggesetzt. Ich hab gerade so viel Abstand gelassen, dass sich die Zwiebeln nicht berühren und dann Erde über die Zwiebeln geschichtet, bis die Erdschicht ungefähr so hoch war, wie die Zwiebeln dick.

  24. #24
    Avatar von Knofilinchen
    Registriert seit
    20.06.2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.558
    AW: Frühlingsblüher im Balkonkasten - Hilfe benötigt
    Ja schon, das las ich auch, aber dass dann soooo viel da reingeht. *ohrenschlacker*

  25. #25
    Avatar von Pyromella
    Registriert seit
    19.06.2013
    Ort
    Münster (Westfalen)
    USDA-Klimazone
    8a
    Beiträge
    8.842
    AW: Frühlingsblüher im Balkonkasten - Hilfe benötigt
    Aber wenn die Blüten eng stehen, dann wirkt es doch auch viel eher.

    Frühlingsblüher im Balkonkasten - Hilfe benötigt-p1050372.jpg Frühlingsblüher im Balkonkasten - Hilfe benötigt-p1050447.jpg
    Frühlingsblüher im Balkonkasten - Hilfe benötigt-p1080444.jpg Frühlingsblüher im Balkonkasten - Hilfe benötigt-p1080497.jpg
    Frühlingsblüher im Balkonkasten - Hilfe benötigt-p1080623.jpg Frühlingsblüher im Balkonkasten - Hilfe benötigt-p1080832.jpg

  26. #26
    Avatar von Knofilinchen
    Registriert seit
    20.06.2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.558
    AW: Frühlingsblüher im Balkonkasten - Hilfe benötigt
    Du, ich bin da ganz deiner Meinung. Ich verstehe diese meilenweiten Abstände auch nie, die da angegeben werden. :- )

    Hübsche Bilder. Du hast Draht aufgelegt. Wühlen die Vögel sonst die Zwiebeln aus dem Topf?

  27. #27
    Avatar von Stupsi
    Registriert seit
    21.10.2008
    USDA-Klimazone
    7a
    Beiträge
    14.395
    AW: Frühlingsblüher im Balkonkasten - Hilfe benötigt
    Wenn ich so einen Sack voll günstig bekommen habe wo sehr viele drin waren habe ich einfach den Rest in die Natur gepflanzt, andere freuen sich ja auch über einen schönen Anblick und man kann die ja wirklich überall versenken, auf Wiesen, Parkplätzen, im Wald etc...

  28. #28
    Avatar von Knofilinchen
    Registriert seit
    20.06.2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.558
    AW: Frühlingsblüher im Balkonkasten - Hilfe benötigt
    Hehe, an genau so etwas dachte ich auch schon. :-

    Ich war auch schon mal versucht, die Mülltonnen mit einer rankenden Pflanze überwuchern zu lassen, aber ich weiß leider nicht, wann genau immer die Firma zum "Saubermachen" kommt. Die mähen leider auch immer vorne die schönen Blümchen weg, die jedes Jahr aus dem Streifchen Wiese herauskomen. Auch Frühlingsblüher. Aber tja: Auftrag ist Auftrag, also weg mit. :- (

  29. #29
    Avatar von Pyromella
    Registriert seit
    19.06.2013
    Ort
    Münster (Westfalen)
    USDA-Klimazone
    8a
    Beiträge
    8.842
    AW: Frühlingsblüher im Balkonkasten - Hilfe benötigt
    Zitat Zitat von Knofilinchen Beitrag anzeigen
    Du, ich bin da ganz deiner Meinung. Ich verstehe diese meilenweiten Abstände auch nie, die da angegeben werden. :- )

    Hübsche Bilder. Du hast Draht aufgelegt. Wühlen die Vögel sonst die Zwiebeln aus dem Topf?

    Ich habe ein sehr buddelfreudiges Eichhörnchen, das gerne zu Besuch kommt. Der Unterschied zwischen Blumenzwiebel und Walnuss ist diesem Tier und all seinen Freunden nicht geläufig.

  30. #30
    Avatar von Knofilinchen
    Registriert seit
    20.06.2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.558
    AW: Frühlingsblüher im Balkonkasten - Hilfe benötigt
    *lach* Ja, dann ist das wohl besser mit dem Drahtgitter. :- )

  31. #31
    Avatar von Knofilinchen
    Registriert seit
    20.06.2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.558
    AW: Frühlingsblüher im Balkonkasten - Hilfe benötigt
    Gestern habe ich Mischungen von 100 Botanischen Krokussen und 15 gefüllten Tulpen besorgt. Viel zu viel, aber anders gab es sie leider nicht in hübschen bunten Mischungen. Ich habe die Beutel jetzt erst mal in der Tasche auf den Balkon gelegt, weil ich immer noch nicht zum Freimachen der Kästen kam. Was meint ihr, wie lange ich sie dort liegen lassen kann, ohne dass sie kaputt gehen?

  32. #32
    Avatar von Pyromella
    Registriert seit
    19.06.2013
    Ort
    Münster (Westfalen)
    USDA-Klimazone
    8a
    Beiträge
    8.842
    AW: Frühlingsblüher im Balkonkasten - Hilfe benötigt
    Ein Weilchen halten das die Zwiebeln bestimmt aus - aber wenn es Frost gibt, möchten deine Krokusse bestimmt lieber schon in der Erde und etwas angewurzelt sein. Also lass dir nicht zu viel Zeit.

  33. #33
    Avatar von Knofilinchen
    Registriert seit
    20.06.2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.558
    AW: Frühlingsblüher im Balkonkasten - Hilfe benötigt
    Das blöde ist, dass ich die Kästen noch nicht vorbereitet habe und wir jetzt scheinbar beide krank werden. Ich weiß grad gar nicht, wann ich das machen soll. :- (

  34. #34
    Avatar von Pyromella
    Registriert seit
    19.06.2013
    Ort
    Münster (Westfalen)
    USDA-Klimazone
    8a
    Beiträge
    8.842
    AW: Frühlingsblüher im Balkonkasten - Hilfe benötigt
    Koch dir erst mal einen heißen Tee, pack dich ein, vielleicht eine heiße Badewanne...vielleicht kommst du um eine richtige Erkältung drumherum. Dann kannst du am Wochenende wühlen. Und wenn nicht, dann gehst du halt etwas auf Risiko und wartest mit dem Verbuddeln. Ich würde dann nur, wenn Frost angesagt ist, den Beutel vielleicht in den frostfreien Keller oder ähnliches legen, bis du die Zwiebeln eingräbst. Denk immer dran, dass die Zwiebelverkäufer die Dinger doch auch lagern. Ich wünsche dir und deinem Freund gute Besserung.

    Liebe Grüße, Pyromella

  35. #35

    Registriert seit
    21.10.2007
    Ort
    MA-Feudenheim
    USDA-Klimazone
    8b
    Beiträge
    1.775
    AW: Frühlingsblüher im Balkonkasten - Hilfe benötigt
    Hallo,
    hier ein Tipp. Pflanzen Sie in "Etagen". Diese Methode eignet sich überall, wo Sie üppigen Blütenflor auf kleinem Raum möchten, also z. B. für Balkonkästen und Blumenkübel. Dabei werden die größeren Zwiebeln in die untere Schicht gelegt, die kleineren in die obere. So lassen sich Gefäße optimal nutzen.
    Bepflanzungen mit gleichzeitigem Blühtermin z.B. blaue Traubenhyazinthen und rot blühende Tulpen wie Tulipa praestans ’Füsilier’: Innerhalb kurzer Zeit optimales, farbenfrohes Bild. Evtl. verschiedene Töpfe mit früh-, mittelfrüh-, bzw. spätblühenden Sorten bepflanzen und nach der Blüte den Topf gegen den nächsten austauschen.
    Bepflanzungen mit unterschiedlichem Blühtermin: lange Blütezeit auf kleiner Fläche.
    Durch ein- oder mehrlagiges Pflanzen lassen sich auch unterschiedliche Wirkungen erzeugen: Sollen sich z.B. die Tulpen wie ein Schleier über eine vorhandene Bepflanzung oder den Rasen legen, wird einlagig bepflanzt. Möchte man dagegen ein üppig blühendes Frühlingsbeet oder einen lange blühenden Blickfang (z.B. als Streifen oder Kreis) im Rasen oder am Rand des Gartenweges, pflanzt man in mehreren Lagen nach der so genannten „Etagen-„ oder „Schicht- Methode“, die wegen ihres Aufbaus auch manchmal als „Lasagne-Methode“ bezeichnet wird. Dabei wird das Pflanzloch bzw. die Fläche etwa Spatentief (je nach Anzahl der Lagen!) ausgehoben. Dann kommt in die unterste Lage die Zwiebeln mit der spätesten Blütezeit, die dann mit etwas Erde abgedeckt wird um darauf die nächste Lage auszulegen. Den Abschluss bilden die Pflanzen mit dem frühesten Blühtermin wie z.B. Schneeglöckchen. Bepflanzen Sie so z. B. ca. ½ m² in drei Lagen mit Schneeglanz in Sorten, kleinen Narzissen und später blühenden Tulpen, so brauchen Sie hierfür insgesamt ca.100 Zwiebeln! Dafür haben Sie über lange Zeit aber auch einen richtigen „Hingucker“. Natürlich können Sie in einer Lage auch verschiedene gleichzeitig blühende Zwiebelpflanzen mischen oder aber Sorten einer Pflanze mit gleichem Blühtermin in verschiedenen Farben wählen.
    eva.morgenstern@dlr.rlp.de www.gartenakademie.rlp.de

  36. #36
    Avatar von Knofilinchen
    Registriert seit
    20.06.2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.558
    AW: Frühlingsblüher im Balkonkasten - Hilfe benötigt
    Yippeah! Es hat geklappt! Schon seit längerem sind immer mehr grüne Stängel zu sehen, die Tulpen arbeiten sich auch schon heraus, und heute nun:

    Frühlingsblüher im Balkonkasten - Hilfe benötigt-fruelingsblueber.jpg

    Die erste Blüte ist da. Tadda!

    Vor ein paar Tagen habe ich meinem Freund schon die grünen Kästen gezeigt, und heute dann das Bild geschickt und er freut sich total. Wenn jetzt nicht noch ein totaler Kälteeinbruch kommt werden die restlichen Blüten wohl auch noch kommen, und dann wird es schön Frühlingshaft bunt. Und dann ist alles so, wie es sollte.

    Vielen Dank für eure Tipps an der Stelle.
    Elkevogel gefällt das.

  37. #37

    Registriert seit
    27.06.2012
    Ort
    Steiermark
    USDA-Klimazone
    6b
    Beiträge
    393
    AW: Frühlingsblüher im Balkonkasten - Hilfe benötigt
    Mensch, Knofilinchen.. musst du diesen Thread hochholen? Meine Blumenkästen erinnern mich schon an meine Dummheit und jetzt kommst du wieder mit dem Thread (den ich leider erst einige Zeit später gelesen habe, nachdem ich schon ganz viele unterschiedliche Zwiebeln in einen Blumenkasten gesetzt habe).. Und ich wollte das alles verdrängen..

    Hihi, du weißt jetzt sicherlich nicht, was ich meine. Deshalb die Erklärung:

    Zitat Zitat von Pyromella Beitrag anzeigen
    Die gemischten Kästen, in denen das eine schon verblüht ist, wenn das andere gerade treibt - so wie ich das in den letzten Jahren hatte - gefielen mir nicht mehr.
    Genau das wird bei mir der Fall sein. Das eine wird verblüht sein, während das andere gerade treibt.. Und ich vermute, das sieht dann eher ziemlich leer aus (man sollte vorher denken und dann erst handeln ).. Nicht so schön, wie deine Blumenkästen.. Ich habe die Tage gesehen, dass jetzt erst gaaaaanz wenige treiben.. Ich könnte mir echt in den Hintern beißen.. Aber vielleicht sieht es ja doch ein ganz wenig nach "Etwas" aus..

    Aber ich freue mich trotzdem über deine erste Blüte.

    Liebe Grüße
    CoMi

  38. #38
    Avatar von Pyromella
    Registriert seit
    19.06.2013
    Ort
    Münster (Westfalen)
    USDA-Klimazone
    8a
    Beiträge
    8.842
    AW: Frühlingsblüher im Balkonkasten - Hilfe benötigt
    Ärgere dich nicht, CoMi. Freue dich an jeder einzelnen Blüte, die auch bei dir kommen werden und pflanze in diesem Herbst anders.

  39. #39
    Avatar von Hero
    Registriert seit
    24.02.2011
    Ort
    bei Heilbronn
    USDA-Klimazone
    7b
    Beiträge
    2.734
    AW: Frühlingsblüher im Balkonkasten - Hilfe benötigt
    Drücke doch einige Hornveilchen zwischen die Zwiebelaustriebe.
    Die passen gut dazu und bringen Fülle.
    Die verblühten Zwiebelblumen mußt du dann nur abknipsen.
    Elkevogel gefällt das.

  40. #40

    Registriert seit
    27.06.2012
    Ort
    Steiermark
    USDA-Klimazone
    6b
    Beiträge
    393
    AW: Frühlingsblüher im Balkonkasten - Hilfe benötigt
    Pyromella, natürlich werde ich mich an jeder einzelnen Blüte erfreuen.

    Hero, vielen Dank. Das ist eine gute Idee.

    Liebe Grüße
    CoMi

  41. #41
    Avatar von Knofilinchen
    Registriert seit
    20.06.2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.558
    AW: Frühlingsblüher im Balkonkasten - Hilfe benötigt
    Es ist ja noch ein bisschen hin bis Ostern, aber falls die Tulpen bzw. manche der später eingesetzten Krokusse noch nicht bzw. gerade erst aufgegangen sind, meint ihr, ich kann dann ein paar der Zwiebeln aus der Erde holen und für eine Osterschale verwenden? Oder wäre das eher kontraproduktiv und die Pflanzen würden kaputt gehen?

  42. #42

    Registriert seit
    27.06.2012
    Ort
    Steiermark
    USDA-Klimazone
    6b
    Beiträge
    393
    AW: Frühlingsblüher im Balkonkasten - Hilfe benötigt
    Knofilinchen,

    von Wissen kann hier keine Rede sein, aber ich glaube nicht, dass es sinnig ist, sie zu "stören", wenn sie gerade wachsen.. Wenn du die Zwiebeln rausholen würdest, würdest ja sehr wahrscheinlich die eine oder andere Wurzel verletzen und keine Ahnung, wie sie das wegstecken. Bzw. vermutlich wird es ihnen nicht all zu viel ausmachen, aber sie werden dann wohl eher zuerst wieder Wurzeln bilden, anstatt oben weiterzuwachsen. So könnte ich es mir halt vorstellen. Deshalb habe ich das mit den Hornveilchen auch gelassen.. Ich hatte Angst, ich würde die Zwiebelchen dann zu sehr "stören".

    Liebe Grüße
    CoMi

  43. #43
    Avatar von Knofilinchen
    Registriert seit
    20.06.2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.558
    AW: Frühlingsblüher im Balkonkasten - Hilfe benötigt
    Sonderlich toll würden sie es sicherlich nicht finden, aber: Wie machen die das in den Blumenläden denn für so Ostergestecke? Ich meine, die müssen die Zwiebeln ja auch irgendwoher haben, wenn sie die Gestecke machen. Zumindest glaube ich nicht, dass die Gestecke bereits seit letztem Herbst gebastelt sind, als wir unsere Zwiebeln in der Erde vergruben. :- )

  44. #44

    Registriert seit
    27.06.2012
    Ort
    Steiermark
    USDA-Klimazone
    6b
    Beiträge
    393
    AW: Frühlingsblüher im Balkonkasten - Hilfe benötigt
    So betrachtet, hast du natürlich bestimmt Recht. Ich glaube auch nicht, dass im Herbst schon alles für Ostern vorbereitet wurde.
    Na dann: versuch es, mehr als schief gehen, kann's ja nicht. Dann würde ich es aber vermutlich gleich mal machen, damit sie sich von ihrem Schreck erholen können.

    Liebe Grüße
    CoMi

  45. #45
    Avatar von Supernovae
    Registriert seit
    18.07.2016
    Ort
    NR-zwischen Duisburg/Venlo
    USDA-Klimazone
    8a
    Beiträge
    1.154
    AW: Frühlingsblüher im Balkonkasten - Hilfe benötigt
    Die Zwiebel für Ostergestecke werden vorgetrieben, aber vorher nicht in Erde gesetzt.

    Kann man ja z.B. auch mit Krokusen, Dahlien und Gladiolen machen...

  46. #46
    Avatar von Knofilinchen
    Registriert seit
    20.06.2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.558
    AW: Frühlingsblüher im Balkonkasten - Hilfe benötigt
    Man lässt einfach die Zwiebeln so herumliegen, meinst du?

    •   AltWerden Sie Mitglied und surfen Sie werbefrei.